Datenbanken und htdocs in die Dropbox

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Mac OS X? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Re: Datenbanken und htdocs in die Dropbox

Postby Nobbie » 16. January 2013 15:27

rellek wrote:Admin-Rechte gab es keine, weil das ist in Mac OS X eher unüblich, es sei denn, man will etwas am System verpfuschen.


Eine syste- und user-übergreifende Installation im Application Ordner ist "System verpfuschen" in Reinkultur. Und offensichtlich ist "rellek" auch Mitglied der Group "admin", sonst hätte nämlich die ganze Installation mangels Rechte nicht geklappt. Also ganz so abwegig ist das nicht.


rellek wrote:Und in der Dropbox habe ich alle Files mit

Code: Select all
$ sudo chown -R rellek:admin /Users/rellek/Dropbox/XAMPP
$ sudo chmod -R 777 /Users/rellek/Dropbox/XAMPP



Wofür man also dann doch root-Rechte benötigt. WIeso hast Du das überhaupt getan? Wie sahen die Berechtigungen vorher aus? Welchem User gehörten die Verzeichnisse vorher?

rellek wrote:Ob ich XAMPP aus ~/Dropbox/XAMPP oder aus /Applications/XAMPP starte, ist egal.


Unter Linux wäre es nicht egal, aber ich kenne eben die OSX Version nicht. Wie startest Du es überhaupt? SInd das lesbare Scripts?

rellek wrote:Und es gibt keine mysql.ini. Es gibt nur eine my.cnf.


Ja, kann schon sein, unter WIndows gibt es beides, wer auch immer für die Namenskonventionen zuständig ist, aber mit ein wenig Phantasie weiß man auch so, was gemeint ist. Ich sehe aber, dass es offensichtlich keine DataDir Anweisung gibt und offensichtlich ist InnoDB als Datenbanktreiber konfiguriert. Ist das normal unter OSX? Die meisten liefern eigentlich MyISAM aus.

Wie heißt denn nun die Fehlermeldung genau? Und zeig auch mal den Output von "ls -la /Applications/XAMPP/xamppfiles/var/mysql/". Und (wenn es noch machbar ist) den gleichen Output von einem "unverfälschten" Xampp (also ohne chown/chmod), wie sah das mysql Verzeichnis aus?
Nobbie
 
Posts: 7031
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Datenbanken und htdocs in die Dropbox

Postby rellek » 16. January 2013 16:08

Bei OS X ist es üblich, dass man ein DMG-File hat, das im Wesentlichen wie eine ISO-Datei agiert, die dann als Volume gemountet wird. Wie bei Linux. Dort ist dann das jeweilige Programm drin und das kopiert man einfach nach /Applications. Üblicherweise ist in der Darstellung gleich noch ein Link dorthin drin, damit man das schnell findet.
Mit System verpfuschen meinte ich eigentlich, etwas in /bin oder /sbin reinzuschreiben wie es Xcode beispielsweise macht, um gcc systemweit verfügbar zu machen. Dafür brauchts Admin-Rechte. Um "normale" GUI-Programme zu installieren, in der Regel nicht.

Standardrechte sehen so aus wie bei Sequel Pro im ls -la. Also 755.

Jungfräulicher MySQL-Ordner sieht so aus:
Code: Select all
murathd:Applications rellek$ ls -la /Applications/XAMPP-xxx/xamppfiles/var/mysql/
total 57352
drwxrwxr-x@ 11 nobody  admin       374  9 Jan 15:54 .
drwxrwxr-x@  5 root    admin       170 15 Okt 00:03 ..
drwxrwx---@  5 nobody  admin       170 23 Mär  2007 cdcol
-rw-rw----   1 nobody  admin   5242880  9 Jan 15:54 ib_logfile0
-rw-rw----   1 nobody  admin   5242880  8 Jan 22:46 ib_logfile1
-rw-rw----   1 nobody  admin  18874368  9 Jan 15:54 ibdata1
-rw-rw----   1 nobody  admin      2614  9 Jan 15:54 murathd.fritz.box.err
drwxrwx---@ 74 nobody  admin      2516 14 Okt 23:39 mysql
drwxrwx---@ 20 nobody  admin       680 15 Okt 00:01 performance_schema
drwxrwx---@ 39 nobody  admin      1326 14 Okt 23:10 phpmyadmin
drwxrwx---@  2 nobody  admin        68  4 Mai  2010 test
murathd:Applications rellek$


"Meiner" sieht so aus:
Code: Select all
murathd:Applications rellek$ ls -la /Applications/XAMPP/xamppfiles/var/mysql/
total 237752
drwxrwxrwx@  30 rellek  admin       1020 10 Jan 20:35 .
drwxrwxrwx@   7 rellek  admin        238 24 Aug  2011 ..
-rw-r--r--@   1 rellek  admin      12292 24 Aug  2011 .DS_Store
drwxrwxrwx  437 rellek  admin      14858 12 Mär  2009 37
drwxrwxrwx@   6 rellek  admin        204 24 Aug  2011 cdcol
-rwxrwxrwx@   1 rellek  admin       1890 27 Feb  2010 devmac.err
-rwxrwxrwx@   1 rellek  admin    5242880 10 Jan 20:35 ib_logfile0
-rwxrwxrwx@   1 rellek  admin    5242880 26 Aug 16:25 ib_logfile1
-rwxrwxrwx@   1 rellek  admin  111149056 10 Jan 20:35 ibdata1
drwx------   36 nobody  admin       1224  1 Jan 00:51 schnittstelle
drwxrwxrwx    3 rellek  admin        102  8 Okt  2009 modx
drwx------  186 nobody  admin       6324  5 Sep  2011 modx2
-rwxrwxrwx    1 nobody  admin      73109 10 Jan 20:35 murathd.fritz.box.err
drwxrwxrwx@  71 rellek  admin       2414 27 Feb  2010 mysql
drwxrwxrwx@   2 rellek  admin         68  9 Mai  2010 test
drwxrwxrwx  492 rellek  admin      16728 24 Aug  2011 vb
drwxrwxrwx  195 rellek  admin       6630  5 Apr  2011 wbb2
drwxrwxrwx  417 rellek  admin      14178 25 Aug  2009 wbb31


777 habe ich gemacht, um definitiv auszuschließen, dass es ein Rechteproblem sein kann. Und MySQL braucht(e) 777, weil Standard ist nobody:admin, also kann "ich" nicht einfach Ordner reinwerfen. Beim Mac ist es leider so, dass man keine Ordner "ergänzen" kann. Es gibt nur ersetzen und das ist "alten Ordner löschen, neuen kopieren" - also sind dann alle Datenbanken und htdocs weg. Deshalb hab ich da immer den MySQL-Ordner und die htdocs gesichert und nach dem XAMPP-Update neu hinkopiert.

Wie XAMPP auf dem Mac startet, weiß ich gar nicht. Ich benutze da wie bei Windows dieses "XAMPP Control", das ist ein Fenster mit 3 Knöpfen (Apache, MySQL, FTP) je zum ein- oder ausschalten.

Ob InnoDB "normal" ist, weiß ich ebenfalls nicht. XAMPP lief "immer" (Windows wie Mac) Out-of-the-box, da habe ich nie dran rumgefummelt. Aber da das jungfräuliche XAMPP frisch aus dem DMG ist, nehme ich mal stark an, dass InnoDB jetzt Standard ist.
rellek
 
Posts: 13
Joined: 22. December 2004 15:25
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: OS X 10.8

Re: Datenbanken und htdocs in die Dropbox

Postby Nobbie » 16. January 2013 16:20

So, ich habe das jetzt auf die Schnelle unter Linux getestet - gleiches Problem wie bei OSX; gleiche Lösung wie bei Linux - Du musst nur tun, was ich oben geschrieben habe:

Und natürlich für /home/username/Dropbox/data möglichst die gleichen Rechte und Inhaber festlegen (und alle Ordner und Dateien darunter), wie es im Original auch war. Und auch dafür Sorge leisten, dass die darüberliegenden Ordner /home, /home/username, /home/username/Dropbox hinreichende Zugriffsrechte besitzen.


Und die anderen "chmod/chown", die waren unnütz. Stattdessen:

chmod 777 /Users
chmod 777 /Users/rellek
chmod 777 /Users/rellek/Dropbox

Und dann darf MySQL auch die Dateien anlegen. Ob 777 evtl. übertrieben ist, spielt insofern keine Rolle, als dass Du eh der einzige Benutzer bist. Bei mir läuft es dann sogar auch, wenn es von der Dropbox aus gestartet wird - aber es muss in jedem Fall den Symbolic Link nach /opt/lampp (bei Dir /Applications/Xampp) geben, wenn ich den wegnehme, stürzt es mit tausend Meldungen ab. Aber kann ja sein, dass selbst das unter OSX nicht notwendig ist.

Das Problem ist in jedem Fall die mangelnden Rechte der übergeordneten Ordner.
Nobbie
 
Posts: 7031
Joined: 09. March 2008 13:04

Previous

Return to XAMPP für Mac OS X

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests