vom lokalen Apachen auf Server: port ner preinstalled Joomla

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Linux? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

vom lokalen Apachen auf Server: port ner preinstalled Joomla

Postby unleash » 15. January 2012 14:09

moin leute hallo liebe Apache-freunde.

ich hab ein xampp System eingerichtet mit Apache 2.2, einem MySQL-Server, PHP 5.3x und phpMyadmin. Alles läuft erstmal und auch nicht schlecht.

Ganz grundsätzlich: Es geht - ich kann auch da arbeiten. Ich installiere z.b. auf dem Server immer wieder mal ein CMS - eine Joomla. Das Installieren des CMS geht noch ganz gut. Auich das Installieren von Extensions , Templates und Plugins geht ganz gut.

Das tolle ist - ich kann wenn alles gemacht ist - also alles installiert ist, dann immer noch (selbst auf jemdem einzelnen auch noch so kleinen) Ordner die folgenden Eigenschaften einstellen und bestimmen

- Rechte
- Besitzer des Verzeichnisses (und das scheint mir noch vile viel wichtiger zu sein!!!!)

Eine Frage die mir hier noch einfällt - in diesem Zusammenhang:

Auf dem WEBSERVER habe ich ein Rechte-Problem fort und ist insgesamt schwerwiegender. Mein SERVER-Admin ist ein Sicherheits-fan. Er lässt es nicht zu, dass der SERVER das so einfach läuft.

Er will nicht, dass PHP als fcgi/cgi laeuft.

Wenn ich auf dem Webserver dann und wann was nachinstalliere, dann frage ich mich wie ich - wenns dann dazu kommt wenn der SERVER ein Ordner unter wwwrun-'Userschaft anlegt noch was ändern, konfigurieren oder nachinstallieren kann.

Das führt zu mehr oder minder grosssen Konflikten. Das könnt ihr euch sicher lebhaft vorstellen.

Frage: ich könnte diese Konflikte ja umgehen, in dem ich einfach eine vorinstallierte und vorkonfigurierte CMS schon soweit fertig auf den SERVER übertrage - und in dieser bereits fix und fertig konfigurierten und eingerichteten Version eben überall deer user vhost ist - nirgends ein user namens www-run.- Was meint ihr denn dazu? Denn zu Hause - also auf dem heimischen Lampp - kann ich das ja noch gut regeln und steuern mit den Rechten.

Was meint ihr dazu...!? Freu mich von euch zu hoeren.

Wenn ich etwas schecht oder nur halb erklärt habe - dann lasst mich das wissen - ich kann sehr gerne noch mehr schreiben noch ausführlicher erläutern oder so!?


Bis bald
viele Gruesse
unleash
 
Posts: 132
Joined: 03. December 2011 10:16
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: OpenSuse Linux 12.1

Re: vom lokalen Apachen auf Server: port ner preinstalled Jo

Postby Altrea » 16. January 2012 07:30

Hallo unleash,

Grundsätzlich ist es aus deinem Beitrag nicht ersichtlich, welcher Teil sich auf XAMPP für Linux und welcher Teil sich auf XAMPP für WIndows bezieht.
Da du in deinem oberen Teil von "Besitzer" sprichst, nehme ich mal an, dass deine lokale XAMPP Version über die du verfügst auf Linux läuft (dafür würde auch deine Profilangabe sprechen).
Und da du dich hier im XAMPP für Windows Forum befindest, vermute ich, dass der Server deines Server-Admin auf eine Windows Umgebung setzt.
Daher werde ich meine Antwort auf diese Annahme hin ausrichten.

unleash wrote:Mein SERVER-Admin ist ein Sicherheits-fan. Er lässt es nicht zu, dass der SERVER das so einfach läuft.

Er will nicht, dass PHP als fcgi/cgi laeuft.

Prinzipiell kann man sich darüber streiten, ob PHP per CGI oder Modul sicherer ist. PHP per CGI (wenn ich von CGI rede schließe ich fcgi mal mit ein) ist in erster Linie ein Pluspunkt für die Stabilität des darunterliegenden Webservers, denn wenn sich PHP mit einem schwerwiegenden Fehler wegschmeißt, reißt es dann nicht den gesamten Webserverprozess mit, da es in einem eigenen Prozess ausgeführt wird. Auf der anderen Seite ist etwas mehr Wissen und Konfigurationsaufwand von Nöten um PHP per CGI abzusichern, da es voll gekapselt vom Webserver läuft. Auch so manche Serverseitige Cachingmethode ist nicht so trivial umzusetzen wie das als Modul möglich wäre.
Den großen Vorteil den PHP per CGI bietet (und weshalb es so gern von Massenhostern verwendet wird) ist, dass es sehr leicht ist mehrere PHP-Versionen und unterschiedliche Konfigurationen auf ein und derselben Maschine gleichzeitig laufen zu lassen.
Der große Nachteil von CGI (welcher durch fcgi teilweise relativiert wird) ist der Geschwindigkeitsaspekt, da CGI jedesmal wieder erst den Prozess einleiten muss, während das PHP Modul nur einmal initialisiert wird und dann einfach zur Verfügung steht.
Falls ich dir jetzt nur Dinge erzählt haben sollte, die dir schon bekannt sein sollten, möchte ich mich für deine vertane Lesezeit entschuldigen ^^


unleash wrote:Wenn ich auf dem Webserver dann und wann was nachinstalliere, dann frage ich mich wie ich - wenns dann dazu kommt wenn der SERVER ein Ordner unter wwwrun-'Userschaft anlegt noch was ändern, konfigurieren oder nachinstallieren kann.

Bei Windows stellt sich die Frage unter welchem Benutzer die Prozesse laufen in der Regel garnicht erst.


unleash wrote:Frage: ich könnte diese Konflikte ja umgehen, in dem ich einfach eine vorinstallierte und vorkonfigurierte CMS schon soweit fertig auf den SERVER übertrage - und in dieser bereits fix und fertig konfigurierten und eingerichteten Version eben überall deer user vhost ist - nirgends ein user namens www-run.- Was meint ihr denn dazu? Denn zu Hause - also auf dem heimischen Lampp - kann ich das ja noch gut regeln und steuern mit den Rechten.

Bei Windows ist es wie gesagt in der Regel egal, wer Besitzer ist und unter welchem User die Prozesse laufen, die Rechtestruktur ist komplett unterschiedlich.
Bei reinen Linux-Umgebungen musst du dagegen aufpassen. Selbst wenn du lokal alles so einstellst, wie es richtig sein sollte, wird die Datei dann immernoch auf ein anderes System übertragen. Wer der Besitzer der Datei wird hängt auch davon ab, auf welchem Wege die Datei auf den Server gelangt. Bei FTP wäre es zum Beispiel der User unter dem der FTP Server läuft.

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 6758
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP Version: 5.5.19
Operating System: W7Ux64

Re: vom lokalen Apachen auf Server: port ner preinstalled Jo

Postby unleash » 20. January 2012 23:00

halllo Altrea vielen dank für deine sehr ausführliche Antwort

ich werde das alles mal in den nächsten Tagen intensiver ausprobieren was ich machen kann. Übrigens es ist hier eine OpenSuse 11.4.

nochmals vielen Dank!
grüße lin
unleash
 
Posts: 132
Joined: 03. December 2011 10:16
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: OpenSuse Linux 12.1

Re: vom lokalen Apachen auf Server: port ner preinstalled Jo

Postby Altrea » 20. January 2012 23:07

Wenn es hier ausschließlich um Linux geht, dann bist du hier im falschen Forum gelandet.
Sag mir kurz bescheid, dann kann ich deinen Thread in das Linux-Board verschieben.

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 6758
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP Version: 5.5.19
Operating System: W7Ux64

Re: vom lokalen Apachen auf Server: port ner preinstalled Jo

Postby unleash » 22. January 2012 03:07

hi Altrea

- das kannste machen. Isth ein rein linux basiertes thema. Denke dass man da win und linux kpl getrennt halten muss. Hab ich auch u.a. bei dir gelernt! ;-)
unleash
 
Posts: 132
Joined: 03. December 2011 10:16
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: OpenSuse Linux 12.1


Return to XAMPP für Linux

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests