XAMPP für OSX

Was sollte alles noch in XAMPP rein? Was kommt definitiv bald? Was kommt so bald wie möglich, dauert nur noch etwas? Was kommt wahrscheinlich nicht rein?

XAMPP für OSX

Postby lutz » 08. April 2003 00:44

Das wärs halt noch, der MAC als die ultimative Entwicklerkiste schlechthin...
Apache is zwar dabei, aber ohne php, und mysql reinfummeln ist ne sauarbeit, das mitgeliefrte sendmail ist auch nicht das gelbe vom Ei, weil OSX gerne mal nach Laune die Zugriffsrechte für Verzeichnisse verfummelt :(. *grmpf* Das kriegt apfel vielleicht noch in Griff, aber der Rest....
Dann gibts noch die Möglichkeit mit Fink (fink.sourceforge.org) sich sein OSX hochzurüsten allerdings hat man dann Haufen Overhead mit an Board, und so easy ist es auch nicht grade...
Bin ich der einzige bei dem Bedarf besteht? Habt ihr im Auge mal ne Version für OSX rauzubringen???

Tscha..
->lutz<-
____________________________________________________________________________
Es gibt drei Möglichkeiten, eine Firma zu ruinieren: mit Frauen, das ist das Angenehmste; mit Spielen, das ist das Schnellste; mit Computern, das ist das Sicherste.
User avatar
lutz
 
Posts: 3
Joined: 08. April 2003 00:36

Postby Oswald » 08. April 2003 01:36

Huhu Lutz,

sehr gerne. Du rennst quasi offene Türen ein. ;) Ich will mich schon seit langem um ein MAMPP kümmern, aber leider scheitert's letztendlich daran, dass ich einfach keinen Mac in der Nähe hab auf dem ich das mal machen könnte. Mein privater Mac schafft kein MacOS X und alle anderen OS-X-Macs auf die ich Zugriff habe sind im Produktionsbetrieb und da will ich mich nicht mit abgeben.

Sobald ich ein paar Märker übrig hab, schaff ich mir ein einen neuen Mac an und dann wird's auch ein MAMPP geben. Aber das wird nicht so zeitnah sein...

Liebe Grüße,
Oswald
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby nemesis » 08. April 2003 15:55

off topic:

gibts eigentlich ne möglichkeit ein board für einen ppc prozessor zu bekommen und die G4 dazu? Hättn neues Rechnergehäuse, festplatten, netzwerkkarten, grafikkarte usw. neues p4 ATX netzteil, einzigste was fehlt ist ne gute und "billige" 64bit cpu, wenns geht mit pci X steckplatz (auch 64bit und 133mhz *g*)
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt

Postby AlexPausB » 08. April 2003 17:09

Hm ja das wäre echt ne gute Sache mit dem MAMPP Kai ;-)

Würde das bedeuten, dass die MacOS-X Portierung auch ohne weiteres auf ner FreeBSD Kiste läuft?

Tschööö
AlexPausB
 
Posts: 471
Joined: 05. February 2003 11:19
Location: Fdorf

Postby Oswald » 08. April 2003 17:21

Alex: Nope. MacOS X ist zwar im Kern ein BSD, aber es ist kein FreeBSD.

Auf ein FAMPP hätt ich auch Lust... mal gucken... ;)
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby AlexPausB » 08. April 2003 17:46

Hehe... FAMPP fänd ich schonmal klasse.... kommt man leicher ran als einen aktuellen Apfelrechner mit MacOS-X
AlexPausB
 
Posts: 471
Joined: 05. February 2003 11:19
Location: Fdorf

Funzt

Postby lutz » 09. April 2003 11:42

ich hab mich gestern mal reingefuchst, es geht doch inzwischen relativ easy des osx aufzurüsten:
hier mal quick&drity, bei Intresse schreib ich mal'n längeren Artikel (obwohls kein MACAMP is, aber mir sei verziehen)
-für den onboard apache gibt es ne fertige phplib ( http://www.entropy.ch/software/macosx/p ... me_de.html ), rueberkopieren und fast gut, fehlen nur noch n paar einträge in der httpd.conf:
Kommentare entfernen vor:
LoadModule php4_module libexec/httpd/libphp4.so
AddModule mod_php4.c
und bei Directory Index wuerd ich noch index.php anfuegen, sieht dann so aus:

<IfModule mod_dir.c>
DirectoryIndex index.html index.php
</IfModule>
als letztes:
sudo apachectl graceful

-von mysql gibts auch fertige binarys (nach /usr/local/ kopieren in mysql umbenennen oder linken), start-script is dabei, fehlen tun die scripte unter /Library/StartupItems:
Dort ordner anlegen: MySQL, drinnen datei MySQL erzeugen mit inhalt:
#!/bin/sh
. /etc/rc.common
##
#Start up MySQL server
##
if [ "${MYSQLSERVER:=-NO-}" = "-YES-" ]; then
ConsoleMessage "Starting MySQL Server"
/usr/local/mysql/support-files/mysql.server start
fi

weitere datei StartupParameters.plist anlegen mit inhalt:

{
Description = "MySQL Server";
Provides = ("MySQL");
Requires = ("Resolver");
OrderPreference = "None";
Messages =
{
start = "Starting MySQL Server";
stop = "Stopping MySQL Server";
};
}

Damit der ganze Kram automatisch nachm naechsten reboot automatisch anlaeft schreibt man in die /etc/hostconfig MYSQLSERVER=-YES- und setzt mail- wie webserver auch gleich auf YES. Wer den htdoc-ordner sucht (ich hab ihn zumindest gesucht :) ), er steckt in /Library/WebServer/Documents/ 'n ln auf / schadet auch hier nicht.

Es ist ansich wenig Gefummel, bloss muss man sich alles einzeln aus'm Internet zusammenhamstern. Danach hat man aber voll funzendes apache/php/mysql mitm sendmail aufm Mac, fehlt nur noch dreamweaver starten und wohlfuehlen :)
____________________________________________________________________________
Es gibt drei Möglichkeiten, eine Firma zu ruinieren: mit Frauen, das ist das Angenehmste; mit Spielen, das ist das Schnellste; mit Computern, das ist das Sicherste.
User avatar
lutz
 
Posts: 3
Joined: 08. April 2003 00:36

Adresse

Postby OS X User » 19. April 2003 10:03

Also für alle die eine Serverumgebung haben wollen:

a) Entwicklertools installieren und alles selbst kompilieren

oder b)

Auf http://www.serverlogistics.com gibts alles als Installationspakte, von Apache bis zu einem Haufen mehr Sachen. Kann ich nur empfehlen, da bekommt man alles und die Installation ist super einfach.

Ich arbeite damit wunderbar auf meinem PowerBook.
OS X User
 


Return to XAMPP-Wunschzettel

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest