W3C HTML Validator

Was sollte alles noch in XAMPP rein? Was kommt definitiv bald? Was kommt so bald wie möglich, dauert nur noch etwas? Was kommt wahrscheinlich nicht rein?

W3C HTML Validator

Postby adam16 » 29. June 2004 11:28

Wird/ist es möglich W3C HTML Validator lokal installieren/integireren - Win32!?

:idea:
adam16
 
Posts: 1
Joined: 29. June 2004 11:24

Postby nemesis » 29. June 2004 15:08

Hallo,

ist es zuviel verlangt, dass du dir bitte die Downloadbare Version etwas genauer anguckst, und uns vielleicht auch etwas dabei hilfst. Bzw. zumindest nen Link dazu gibst? Hatte es mir schonmal vor "einiger" Zeit... lang lang ists her angeguckt... vielleicht hat sich ja inzwischen was verändert. Aber damals war es zumindest nur für Linux geeignet...
Ubuntu 8.04 | SMP P3 1.4 GHz | 6 GByte RegECC | 74 GByte Seagate 15k5 system | 3Ware 9550SXU-4LP with 4x 500 GByte Seagate ES2 Raid 10 data | StoreCase DE400 | PX-230A | Intel Pro/1000MT Dual PCI-X
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt

Postby Routeruser » 11. July 2004 20:10

Dazu kann ich was anbieten:
http://validator.w3.org/source/
Wenn ich das richtig verstehe kann man den sourcecode kompilieren und den validator dann benutzen. Sogar Lizenzmäßig gibt es keine Probleme. Einziges Problem dürften die verschiedenen Perl Module und der SGML Parser sein die zusätzlich benötigt werden.
Routeruser
 
Posts: 15
Joined: 11. July 2004 15:05

Postby Macumba » 02. August 2004 00:52

Macumba
 
Posts: 2
Joined: 02. August 2004 00:28
Location: Gifhorn

Postby nemesis » 02. August 2004 02:18

Danke für die Links :)


http://validator.w3.org/docs/install.html
Prerequisites

Apart from a properly configured Web server, the Validator needs a SGML parser -- that does all the hard work --, Perl (version 5.6.0 or newer) and several Perl modules used by the "check" CGI script.

Ok das OpenJade gibts auch für Windows, aber so wie es in der Anleitung steht, braucht man das OpenSP, und da gibts anscheinend für Windows nur noch ne uralte Version von 2001: OpenSP-1.5pre5.zip

http://sourceforge.net/project/showfile ... ge_id=2869

Versuche dich lieber an Linux zu gewöhnen, wenn du etwas mehr willst....

Von meinem Standpunkt aus gesehne (bin kein Entwickler) ist es, so wie es aussieht für Win32 nicht möglich.
Ubuntu 8.04 | SMP P3 1.4 GHz | 6 GByte RegECC | 74 GByte Seagate 15k5 system | 3Ware 9550SXU-4LP with 4x 500 GByte Seagate ES2 Raid 10 data | StoreCase DE400 | PX-230A | Intel Pro/1000MT Dual PCI-X
User avatar
nemesis
AF Moderator
 
Posts: 999
Joined: 29. December 2002 13:14
Location: Ingolstadt

Postby steffen » 02. August 2004 12:04

Hallo,

zum Thema W3C Validator gibt's einen Artikel bei SELFHTML. Bei mir läuft das Teil nun schon ein paar Monate ohne zu murren. Schaut euch mal die Seite an Den W3C-Validator lokal installieren, also ich hab's noch nicht bereut.

Alles was benötigt wird, steht auf der Seite und ist nun wirklich nicht schwer zu installieren. Es wird alles sehr ausfühlich (in Deutsch) erklärt und falls doch jemand schwierigkeiten damit hat, kann er gerne dem Autor ne Mail schicken.

Ob's denn nun ne Bereicherung für's Xampp-Paket ist, sag ich mal nichts zu. Müssen die Macher selbst entscheiden, ob man da noch ca. 5MB mit einbaut.
steffen
 
Posts: 49
Joined: 28. November 2003 08:18
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win 7 64bit

Postby piratos » 28. October 2004 10:31

Xampp (oder lampp) wird wohl überwiegend eingesetzt um Webentwicklungen zu betreiben, d.h. erstellen und testen.

Jeder Programmierer weiß, das ein Programm neben Design im wesentlichen aus Input und Output besteht.

Welche Normen das Output zu erfüllen hat, legt die W3C fest.

Entspricht ein Output nicht der Norm, kann es zwar dennoch angezeigt werden, aber die Darstellung bleibt der Willkür des Browsers überlassen, sprich - je nach Qualität der Fehlererkennung ist die Ausgabe nicht, wie die Normung vorsieht, überall gleich.

Und es gibt noch einen wesentlichen Punkt - die Geschwindigkeit eines Webs wird nicht nur durch die Providerleistung, Transferleistung (Modem .. DSL) und Rechnerleistung des Users bestimmt, nein, ein komplexes 100% der Normung entsprechendes Web kann bis zu 40% schneller sein als ein nicht der Normung entsprechendes.

Der Grund ist einfach - mehrere hundert Fehler (inkl. Folgefehler) veranlassen den Browser u.U. zu mehreren hundert Loops PRO FEHLER um die seiner Meinung nach richtige Interpretation zu finden und das kostet Zeit.

Die angegebenen Zeiten sind realistisch und wurden im Vergleich bei der CMS - Software Xoops in Standardversion und 100% XHTML gemessen.

Natürlich kann man nur etwas der Norumng entsprechendes schaffen, wenn man die Testmöglichkeiten hat.

Dazu bietet sich der Validator der W3c an (aktuell z.Z. Version 0.6.7).

Dieser läßt sich einwandfrei unter Windows, unter Linux (Suse 9.1) mit Standard- Apache und auch mit Suse 9.1 und lampp installieren.

Allerdings, die Anleitung von w3c ist für die Katz nämlich nicht brauchbar, da in Teilen einfach falsch.

Es wird der Validator UND die dazu gehörenden DTD - Dateien benötigt , die warum auch immer nur getrennt bei w3c zum download angeboten werden und die muss man auch noch suchen.

Dazu wird OpenSp benötigt (Version 1.5 ist gültig) und einige Perl - Module.

Ein auch unter Linux nicht mitgelieferte Perl - Modul ist das IntSpan , das ebenfalls getrennt besorgt werden muss.

Dann sind noch die httpd.conf und validator.conf anzupassen, die validator.conf in das etc - Verzeichnis von lampp in einem Unterordner w3c zu kopieren und die httpd.conf des Validators in der httpd.conf vom Apache zu includen - fertig.

Die Installation unter Windows ist noch einfacher als die unter Linux, da es keine Beissereien geben kann, mit Lampp und die bereits im Standard von Linux mit installierten Perl und Apacheversionen.

Wer den Validator hat, kann so nebenbei seine erstellten Werke testen.
Das Ergebnis wird zum einem ein wesentlich besseres Ergebnis sein und zum anderen lernt man sehr schnell selbst, die Standardfehler zu vermeiden.

Und man lernt auch serh schnell, was solche Programme wie Frontpage taugen und läßt dann ebenso schnell die Finger davon.


[/list]
piratos
 
Posts: 45
Joined: 28. October 2004 10:10

Postby shevegen » 30. October 2004 14:03

Interessanter Link!
User avatar
shevegen
 
Posts: 107
Joined: 08. June 2004 04:52

Installation unter lampp

Postby piratos » 30. October 2004 20:11

Ich gehe davon aus, das die benötigten Dateien besorgt wurden und OpenSp installiert ist bzw. auch die Perl - Module installiert sind, die benötigt werden.

Hier im Beispiel wurde lampp unter Linux nach opt/lampp installiert und der Validator
befindet sich in
opt/lampp/htdocs/validator

Der Inhalt aus der gepackten Datei , der sich im Verzeichnis htdocs befindet
wird dann nach opt/lampp/htdocs/validator kopiert.
Alle anderen Unterverzeichnisse der Downloaddatei als Unterverzeichnis nach opt/lampp/htdocs/validator.
Die Verzeichnisstruktur unter opt/lampp/htdocs/validator sieht dann so aus:

config/
dev/
httpd/
images/
misc/
sgml-lib
source/

In das Verzeichnis sgml-lib mussen die DTD - Dateien kopiert werden (enthalten die Definitionen der HTML Versionen und befinden sich im Download 2 von der w3c.org).

Die sich zunächst im Verzeichnis config befindliche Datei validator.conf wird nach opt/lampp/etc/w3c verschoben und dort bearbeitet:

Sie sieht in meinem Beispiel so aus:

Main Configuration File for the W3C Markup Validation Service.
#
# $Id: validator.conf,v 1.2.2.9 2004/05/18 03:41:19 link Exp $
#
# Basic Key/Value pairs, separated by TABs.
# Blank lines and lines beginning with "#" are ignored.
#
# The file:// URLs aren't really URLs; it's just convenient shorthand.
#
# TODO:
# * Document format in /docs instead of here.
# * Ditch this format for a sane one; probably using Config::General.
#

DEBUG 0

#
# Email address of the maintainer of this service.
Maintainer www-validator@w3.org

#
# The "Home Page" for the service. Make sure this ends with a slash.
Home Page http://localhost/validator/

#
# Base URL To Error Explanations (doc/errors.html)
Msg FAQ URI http://localhost/validator/docs/errors.html

#
# Base URL for the Element Reference.
Element Ref URI http://www.htmlhelp.com/reference/html40/

#
# The SGML Library Path.
SGML Library /opt/lampp/htdocs/validator/sgml-lib

#
# The SGML Parser to use.
SGML Parser /usr/bin/onsgmls

#
# Mapping tables etc...
Element Map file:///opt/lampp/htdocs/validator/config/eref.cfg
FPI to Text file:///opt/lampp/htdocs/validator/config/fpis.cfg
Error to URI file:///opt/lampp/htdocs/validator/config/frag.cfg
File Type file:///opt/lampp/htdocs/validator/config/type.cfg
Doctypes file:///opt/lampp/htdocs/validator/config/doctypes.cfg
Charsets file:///opt/lampp/htdocs/validator/config/charset.cfg

#
# DanC territory...
Tips DB file:///opt/lampp/htdocs/validator/config/tips.cfg

#
# The "templates" for headers, footers...
Header /opt/lampp/htdocs/validator/header.html
Footer /opt/lampp/htdocs/validator/footer.html

#
# Location of Verbose Error Messages...
Verbose Msg /opt/lampp/htdocs/validator/config/verbosemsg.cfg

#
# Allowed Protocols
# - List of (comma separated) protocol schemes to allow.
Allowed Protocols data,http,https

#
# Whether to allow checking resources located at private IP addresses.
Allow Private IPs 1

#
# Whether to allow SOAP support to be enabled (not recommended!).
Enable SOAP 1

------------------------------------------------------------------------

Es sind also Pfade anzupassen und vor allem Allow Private IPs ist auf 1 zu stellen (Voreinstellung ist 0) da ansonsten der Validator lokal nicht funktioniert.

Dann ist die Datei httpd.conf im Verzeichnis opt/lampp/htdocs/validator/httpd/conf zu bearbeiten

Sie sieht bei meiner Installation so aus:

# -*- apache -*-
# Example httpd.conf snippet for W3C Markup Validation Service
# Note that this is not a complete server configuration file, but contains
# only the validator-specific part.
#
# You may use the Include directive for including this in your main httpd.conf.
#
# $Id: httpd.conf,v 1.17.2.5 2004/04/05 20:34:17 ville Exp $
#

# The values below assume that you have the validator files in
# /usr/share/w3c-markup-validator. If not, tune them according to your setup.

# Note that it is not recommended to run the validator under mod_perl
# at the moment.

# This is the directory where you have the validator's "check"
# script as well as its and *.html, *.css etc files.

Alias /validator/ "/opt/lampp/htdocs/validator/"

<Directory /opt/lampp/htdocs/validator>
Options ExecCGI IncludesNOEXEC Indexes MultiViews
AllowOverride None
AddHandler server-parsed .html
AddCharset utf-8 .html
</Directory>

<IfModule mod_perl.c>

# mod_perl 1.2x:
#PerlModule Apache::Registry
#PerlTaintCheck On
#PerlWarn On

# mod_perl 1.99+:
#PerlModule ModPerl::Registry
#PerlSwitches -wT

</IfModule>

# Tell httpd that "check" is a CGI script.

<Location "/validator/check">

SetHandler cgi-script

<IfModule mod_perl.c>

# All mod_perl versions:
#SetHandler perl-script

# mod_perl 1.2x:
#PerlHandler Apache::Registry
#PerlSendHeader On

# mod_perl 1.99+:
#PerlResponseHandler ModPerl::Registry
#PerlOptions +ParseHeaders

</IfModule>

</Location>

Hier sind also nur die Pfade zu korrigieren.

Dann die Datei
opt/lampp/etc/httpd.conf öffnen und am Ende folgende Zeilen anhängen:

#validator

Include /opt/lampp/htdocs/validator/httpd/conf/httpd.conf

--------------------------------------------------------------------------------

Nun Apache neu starten und fertig ist die Installation.
piratos
 
Posts: 45
Joined: 28. October 2004 10:10


Return to XAMPP-Wunschzettel

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests