Mailserver Posttfix - Cyrus

Was sollte alles noch in XAMPP rein? Was kommt definitiv bald? Was kommt so bald wie möglich, dauert nur noch etwas? Was kommt wahrscheinlich nicht rein?

Mailserver Posttfix - Cyrus

Postby achim » 03. April 2004 18:58

Hallo,

ich hätte da noch einen Wunsch in Sachen Mailserver.

Sendmail ist out, sagt man! Es lebe Postfix. Schaut man sich im Internet um, dann heißt es fast einstimmig, dass Postfix die optimierte und professionelle Antwort auf Sendmail ist. Letztendlich entstand Postfix in der Entwicklungsabteilung von IBM, sagt der Entwickler.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Postfix sicher und der Standard unter den professionellen E-Mailservern ist. Wenn heutzutage in großen Firmen E-Mailserver unter Linux laufen, dann ist es Postfix mit Cyrus.

Auch in dem SuSE OpenExchage-Server laufen Posttix und Cyrus. Diese Kombinations bietet die Möglichkeit, professionelle Groupware dadarauf laufen zu lassen, so wie es bei Suse OpenExchange der Fall ist.

Ich möchte deshalb mal den Anstoß geben, ob man XAMPP mit dieser zusätzlichen Professionalität austatten kann, anstatt Mailserver einzsetzten, die eher ein Randdarsein haben und die nur relativ wenige Leute kennen. Ich würde mir sehr wünschen, dass Postfix mit Cyrus in XAMPP enthalten ist.

Oft liest man als Anntwort bei solchen Paketwünschen, dass die Datenmenge zu groß werden würde. Heutzutage hat doch fast jeder Zugang zu einem DSL-Anschluss hat, auch wenn vielleicht nicht immer direkt bei sich zu Hause.

Hörere Bandbreiten werden immer erschwinglicher, auch für den kleinen Geldbeutel. In den nächsten Wochen gibt es sogar schon 3 MBit-Leitungen für Privatkunden.

Gruss, Achim
achim
 
Posts: 85
Joined: 27. March 2004 08:48
Location: Berlin

Postby Kristian Marcroft » 04. April 2004 00:25

Hi,

aber leider bekommen wir auch immer öfter zu hören das Leute nicht updat3en können, da sie nur eine modem Verbindung haben.

Desweiteren ist ein Mailserver "system" sache...
Und wie du sicherlich bemerkt hast, pfuscht XAMPP nicht im System herum.
Jedes Linux liefert stadnardmässig einen Mailserver ebi der instllation mit.
Und selbst wenn es nur für die lokale zustelleung ist. (meist exim).

desweiteren ist der Professionelle Mailserver immernoch qmail und nicht Postfix. qmail ist Resourcen schonender und viel besser als Postfix.

Ich glaube nciht das es jemals einen Mailserver in XAMPP geben wird.
Als AddOn könnte man es sich vorstellen. Aber dazu müsste sich erstmal jemand finden :)

Freiwillige vor...

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby achim » 04. April 2004 08:07

Hallo, KriS!

Ich glaube, heute hat fast jeder Zugang zu einem DSL-Anschluss, wenn auch nicht immer direkt bei sich zu Hause, dann aber in seinem Bekannten- oder Freundeskreis. Zudem kommt, man lädt sich ja nicht jeden Tag Updates über eine Modem-Verbindung, so dass wirklich mal die Frage der Zumutbarkeit gestellt werden muss, ob man als Modem-Benutzer alle paar Monate mal ein viertel Stündchen länger für ein Update benötigt als diejenigen mit DSL-Anschluss. Deswegen glaube ich, dass es vertretbar ist, wenn das XAMPP-Datenpaket etwas umfangreicher wird.

qmail ist sicherlich bekannt. Ich kenne aber keine Office- oder Unternehmensanwendung, die darauf aufsetzt. Das gleiche gilt für exim. Ich kenne aber etwa 100 professionelle Anwendungen, die auf Postfix aufsetzen. Dazu gehören zahllose Groupware-Anwendungen. Postfix ist deswegen definitiv ein Internet-Standard!

XAMPP orientiert sich mit Apache, mySQL, usw. an den Internet-Standards, obwohl es sicherlich auch hierfür Alternativen gibt. Ein professioneller Mailserver wie Postfix würde XAMPP ganz bestimmt aufwerten und das Paket abrunden.

In Sachen "Freiwillige vor" wäre ich gerne bereit mitzuarbeiten. Weil ich wie Oswald auch in Berlin wohne, gäbe es kurze Informationswege. Ich habe mir auch schon mal das Entwickler-Paket installiert, aber auf meine gepostete Anfrage, wie man damit umgeht, bzw. einen Einstieg findet, habe ich bis jetzt keine Antwort bekommen. Wie gesagt, ich wäre gerne bereit, mitzuarbeiten.

Gruss an alle Apachefriends
Achim
achim
 
Posts: 85
Joined: 27. March 2004 08:48
Location: Berlin

Postby Kristian Marcroft » 04. April 2004 08:35

Hi,

eins hast du aber immernoch nicht beachtet...
Wie bringst du einem Laien bei, wie er den System-Mailer abstellt?
Desweiteren ist ein Mailserver für "Entwickelungszwecke" für das XAMPP eignetlich gedacht ist nicht notwendig. Ausserdem wird XAMPP zu 90% auf "Heimrechnern" eingesetzt... die alle über eine dial-IN IP ins Netz gehen. Mailserver und Dial-in vertragen sich bekanntlicherweise nicht so gut.

Ausserdem würden wir dann einen Beitrag zum "Spammen" machen und da bin ich strikt dagegen. Was hindert dich daran den System-Maildaemon wie z.B. Postfix zu installieren? Die conf bleibt die gleiche und meist ist einfacher über yast oder apt-get.

Du musst dem System auf dem das XAMPP-Mailpaket installiert wird irgendwie beibringen, das es nichts mehr zu melden hat, und dann fortan alle Mails an den Mailserver von XAMPP gehen.

So nu haste hunderte Distris, alle haben einen eigenen Standard. SuSE vs. Debian und Redhat, Gentoo etc. pp. Alle kochen ihr eignes Süppchen.
Und ein Mailserver ist nunmal Systemseitig und auch nur von erfahrenen Usern einzusetzen.

Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, wenn ein User ein offenes Relay hat, du etwa? Nehmen wir mal an ein User installiert sich das auf einen Rootserver bei 1&1 Puretec oder Strato. Offenes Relay -> Traffic -> Kosten -> übernimmst du? Ich nicht!

Wenn du mit google.de nach XAMPP suchst, findest du 100 von offenen XAMPP-Apache/MySQL/phpMyAdmin und das ist schon schlimm genug.
Aber ein Mailserver ist da eine Stufe weiter...

Also ich denke du wirst kaum einen Teamseitig finden der an einem Mailserver mitarbeitet. Zumindest könnte ich das mit ziemlicher Sicherheit vom IRCd-Team sagen.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Kristian Marcroft » 04. April 2004 08:56

achim wrote:
[...]
In Sachen "Freiwillige vor" wäre ich gerne bereit mitzuarbeiten. Weil ich wie Oswald auch in Berlin wohne, gäbe es kurze Informationswege. Ich habe mir auch schon mal das Entwickler-Paket installiert, aber auf meine gepostete Anfrage, wie man damit umgeht, bzw. einen Einstieg findet, habe ich bis jetzt keine Antwort bekommen. Wie gesagt, ich wäre gerne bereit, mitzuarbeiten.

Gruss an alle Apachefriends
Achim

Hi nochmal...

die Informationswege laufen eigentlich ausschliesslich online :)
und zu dem Entwicklerpaket...
Das entwickler Paket enthält eignetlich nur alle libs und header datein, die du benötigt, falls du etwas "dazu" oder "umcompilen" willst.

Ich habe z.B. ein mod_auth_mysql für den XAMPP Apache compiled.
Dafür habe ich die Header von mysql und apxs vom Apache benötigt.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby achim » 04. April 2004 10:16

Hallo, KriS!

Danke für deine Stellungnahme.

Die Verantwortung für sein eigenes System kann einem niemand abnehmen. Man kann sie auch nicht auf andere übertragen. Viele der Linux-Heimanwender beschäftigen sich deswegen mit Linux & Co., weil sie diese Erfahrungen an ihrem Arbeitsplatz brauchen, den wer hat schon zu Hause ein Unix-System stehen, das mehrere tausend EUR Lizenzgebühren kostet? Auf jeden Fall wäre es gut, Linux auch mal als Unternehmensanwendung zu sehen, und nicht nur aus Heimwerkersicht!

Was ich zum Thema Postfix gesagt habe, dabei bleibe ich dewegen, weil es nachweisbar und objetktiv richtig ist. Postfix ist der Internet- und Unternehmensstandard und wäre eine Aufwertung für XAMPP.

Gruss an alle Apachefriends!
Achim
achim
 
Posts: 85
Joined: 27. March 2004 08:48
Location: Berlin

Postby Kristian Marcroft » 04. April 2004 10:27

achim wrote:Was ich zum Thema Postfix gesagt habe, dabei bleibe ich dewegen, weil es nachweisbar und objetktiv richtig ist. Postfix ist der Internet- und Unternehmensstandard und wäre eine Aufwertung für XAMPP.

Gruss an alle Apachefriends!
Achim


Hi Achim,

das bestreite ich ja garnicht mehr...
Allerdings ist und bleibt ein Mailserver Systemseitig.
Und erkläre mir nochmals bitte deine Vorstellung vom Unterschied eines in XAMPP integrierten Mailservers und einen vom System/Distri?

An der conf ändert sich nichts. Bleibt alles gleich.
Aber wie schon gesagt, ein "Laie" will dann andere Software installeiren z.B. cron für cronjobs, dieser will in einer dependencie einen Mailserver vom System. Du willst nun einem Laien erklären, wie er seinem Linux sagt, das er schon einen Mailserver hat? und das diese dependencie nicht mehr benötigt wird?

Ein Mailserver ist eine zu grosse sache um ihn pauschal zu installieren.
Bereicherung wäre ein Mailserver evtl. aber nicht unter dem Umständen das er 1. missbraucht werden kann (SPAM), 2. mit der unwissenheit eines User ein sehr hoher schaden angerichtet werden kann (Offenes Relay->SPAM->Traffic->Kosten) 3. man es normallen Usern nicht zumuten kann.

Ich würde jetzt mal die behauptung aufstellen das du entweder zu faul bist dir selbst nen Mailserver zu installieren oder keine Ahnung davon hast.
Ich möchte dich persönlich nicht angreifen, aber Sicherheitstechnisch ist ein Mailserver einfach nicht vertrettbar.

XAMPP arbeitet komplett innerhalb /opt/lampp und kein bisschen ausserhalb. ein Mailserver müsste im kompletten System rumpfuschen.
Hier besteht die gefahr, das man das system kaputt macht. Und dann ist XAMPP schuld. Ob das ein gutes image ist? Also ich weiss ja nicht.

Desweiteren, ich wiederhole mich, bringt dir ein Mailserver auf einer Dial-in IP nichts. Sämtliche Webmail Provider wie T-Online, AOL, web.de, gmx.de usw. lehnen die Mails von solchen IPs ab.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby achim » 04. April 2004 11:32

Hallo, KriS!

Wenn ich an XAMPP denke, dann denke ich an ein System. Software wird für mich zu einem System, wenn es mit anderen Software-Paketen zusammenarbeitet und Informationen austauschen und gemeinsam nutzen kann. XAMPP hilft bei der Installation und stellt eine solche Systemumgebung bereit.

Gerade im Bereich Installation ist es für einen Anfänger ziemlich schwierig, die Kommunikation zwischen Postfix als SMTP-Server und Cyrus als IMAP/POP3-Server zu konfigurieren. Wenn ich also von XAMPP-integriert spreche, dann stelle ich mir vor, dass es ein entsprechendes Skript in XAMPP gibt, dass diese E-Mailserverumgebung so konfiguriert, dass es als System läuft, und zwar nicht als Ralley-Server und Spam-Schleuder, sondern sicher!

Nebenbei bemerkt, kann man Postfix/Cyrus so konfigurieren, dass es mit web.de & Co. zusammenarbeitet, z.B. dass sich der Mail-Server die E-Mails dort abholt und an interne E-Mailpostfächer weiterleitet. Das macht sogar für eine Dial-In-Konfiguration Sinn, denn das gibt es bei vielen kleineren Untenehmen.

Für den Linux-Heimwerker ist es wichtig, sich im Umgang mit solchen Anwendung üben zu können, um Berufserfahrungen zu sammeln. Wo sonst kann man solche Erfahrungen sammel. Schließlich läßt ein niemand zum Übern an ein System, dass mehrere hundert oder gar tausend E-Mailpostfächer verwaltet.

Leider sehen viele Anwender Linux & Co. immer nur aus Heimwerker-Sicht, anstatt als eine Unternehmensanwendung. Es geht doch auch um die eigene berufliche Zukunft, wenn man mehr kann als nur OpenOffice, z.B. den Umgang mit Postfix/Cyrus ;-)

Aber vielleicht sind meine Erwartungen einfach zu hoch. Kann ja sein.

Ich danke für die Geduld und grüsse alle Apachefriends.
Achim



Gruss, Achim
achim
 
Posts: 85
Joined: 27. March 2004 08:48
Location: Berlin

Postby wmeinhart » 04. August 2004 15:27

Moin, moin,

Cyrus + phpcyradmin wäre schon schön. Wir Linuxer sind ja eigentlich etwas schlechter gestellt, denn bei der Windows-Version ist ja das Mercury-Teil dabei.

Vielleciht könnte man es ja als Add-On zur Verfügung stellen, damit das Pakt separat herunterladbar wäre. Mich überzeugt beim Lampp die hohe Quaöität der Integration vom ganzen und ich muß vor allem nicht immer in meinem System herumsuchen, wo denn nun welche Dateien liegen.

Bewegt diesen Wunsch ggf auch mittelfristig noch einmalan eurem Busen.

Gruß aus Hamburg

W.Meinhart
User avatar
wmeinhart
 
Posts: 36
Joined: 10. June 2003 19:45
Location: Hamburg

Postby Kristian Marcroft » 04. August 2004 15:43

wmeinhart wrote:Wir Linuxer sind ja eigentlich etwas schlechter gestellt, denn bei der Windows-Version ist ja das Mercury-Teil dabei.

Hi,

also nen Linux User als "schlechter" dastehen zu bezeichnen finde ich schon heftig *g*
Aber zu deinem Beitrag...
in der php.ini einfach den Pfad zum sendmail anpassen bzw. das "comment" entfernen...

(Fast) jedes Linux hat standardmässig sendmail drauf...

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf


Return to XAMPP-Wunschzettel

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests