modul AuthDBI schreibt error_log voll - wie abstellen ?

Alles, was Perl betrifft, kann hier besprochen werden.

modul AuthDBI schreibt error_log voll - wie abstellen ?

Postby obsidian » 23. November 2006 11:37

Hallo zusammen,

wir benutzen das AuthDBI perl modul zur Userauthentifizierung. Dieses Modul schreibt jedoch ständig grosse Info-Blöcke in die error_log Datei, die eigentlich keine Errors darstellen, sondern nur loggen, was das Modul gerade macht. Dadruch wächst die error_log erstens enorm an - und zweitens enthalten diese Info-Blöcke auch noch den username und das passwort im Klartext!

Frage: wie kann ich dieses logging abstellen? Oder allgemeiner: ist es möglich, den error_log output für jedes perl modul separat zu regeln, d.h. irgendwo zu konfigurieren, dass das AuthDBI modul eben nicht nach error_log schreiben soll, sondern anderswo hin?

danke für jeden Tipp!
O.
obsidian
 
Posts: 3
Joined: 23. November 2006 11:26

Postby Wiedmann » 23. November 2006 14:04

Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

TRACE-Schalter ist nicht gesetzt ... !?

Postby obsidian » 23. November 2006 14:24



Danke - das sieht vielversprechend aus! Und würde auch erklären, weshalb ich direkt bei AuthDBI nichts gefunden habe - wenn das Tracing direkt vom DBI-Modul durchgeführt wird.
Allerdings ... im DBI.PM selbst ist das Tracing auch NICHT eingeschaltet, wie ich gerade festgestellt hab. Da steht er so (ist also auskommentiert und nicht aktiv):

#DBI->trace(2);

Stellt sich jetzt die Frage: wo könnte dieser Schalter evtl. noch gesetzt sein, dass er dort 'zieht'? Oder gibt es irgendwo eine default-Einstellung, die den Schalter implizit auf 2 setzt, wenn er nicht explizit gesetzt ist? Dubios ...

O.
obsidian
 
Posts: 3
Joined: 23. November 2006 11:26

DBI-trace Schalter: tracing nicht komplett abschaltbar?

Postby obsidian » 24. November 2006 14:05



Hab den debug->trace Schalter des DBI.pm Scripts inzwischen getestet. Er funktioniert insoweit, dass man den Umfang des tracings in der error_log damit beeinflussen kann (hatte gestern vergessen, zwischendurch den Apache zu restarten). ALLERDINGS kann ich selbst mit der Einstellung:

DBI->trace(0)

direkt in der DBI.pm NICHT dafür sorgen, dass das Tracing KOMPLETT abgeschaltet wird. OBWOHL das in der Dokumention von DBI.pm behauptet wird! Dieser Block in der error_log Datei lässt sich einfach auf-Teufel-komm-raus nicht deaktivieren (nur ein Beispiel ohne echte Daten):

25364 Apache::AuthDBI::authen request type = >initial main<
25364 Apache::AuthDBI::authen get_basic_auth_pw: res = >0<, password sent = >support<
25364 Apache::AuthDBI::authen user sent = >support<
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ pwdcasesensitive } = on
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ pwd_whereclause } =
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ placeholder } = off
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ log_field } =
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ uid_field } = userid
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ authoritative } = on
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ data_source } = dbi:Pg:dbname=test_auth
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ grp_field } = groupid
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ encrypted } = on
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ pwd_field } = passwd
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ nopasswd } = off
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ grp_table } = groups
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ pwd_table } = users
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ password } =
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ log_string } =
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ uidcasesensitive } = on
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ username } =
25364 Apache::AuthDBI::authen Config{ grp_whereclause } =

etc. etc.

Kann mir wirklich niemand einen Tipp geben?

O.
obsidian
 
Posts: 3
Joined: 23. November 2006 11:26


Return to Perl

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest