Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Alles, was MariaDB und MySQL betrifft, kann hier besprochen werden.

Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Werniman » 30. October 2014 11:37

Hallo!
Ich befinde mich gerade in einem Praktikum und habe die eigentlich recht simple klingende Aufgabe bekommen,einen alten Linux-Webserver auf Apache-Basis (darauf ist das Firmenintranet + ein Mediawiki eines Kunden gehostet) auf einen Windows-Rechner zu portieren. Auf dem Linux-Rechner läuft Ubuntu 12.04, auf dem Windows-Rechner soll Windows-Server 2008 im Zusammenspiel mit dem Xampp-Paket zum Einsatz kommen. Soweit,sogut. Die Intranetseiten allein zu portieren ist kein Problem, vielmehr liegt dieses bei MySQL,dessen Datenbanken ebenfalls übertragen werden sollen. Das habe ich zwar früher auch schon einige Male gemacht,doch im aktuellen Fall habe ich ein recht gravierendes Problem: Ich habe keinen Zugriff auf die MySQL-Datenbank,d.h. sowohl der Zugriffsversuch über die Logindaten von Ubuntu scheitert,als auch der Zugriff über den Root-Account. Der Typ,der das ganze damals zusammengeschustert hat, arbeitet leider nicht mehr für den Kunden und ist auch nicht mehr greifbar,d.h. nicht mal der aktuelle Admin der Firma kennt diese Zugangsdaten für MySQL. Gibts eine Möglichkeit, sich irgendwie trotzdem noch Zugang zu verschaffen ?
Werniman
 
Posts: 5
Joined: 29. October 2014 21:01
Operating System: Windows 8.1 / Ubuntu 14.10

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Nobbie » 30. October 2014 13:06

Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Altrea » 30. October 2014 13:09

Hallo,

Werniman wrote:Ich befinde mich gerade in einem Praktikum und habe die eigentlich recht simple klingende Aufgabe bekommen,einen alten Linux-Webserver auf Apache-Basis (darauf ist das Firmenintranet + ein Mediawiki eines Kunden gehostet) auf einen Windows-Rechner zu portieren.

Wer hat entschieden, dass das eine simple Aufgabe ist und auf welchen Grundlagen?
Bei Kunden geht es in aller Regel auch um Geld. Firmenintranet hört sich nach Produktivserver an.
Generell ist die Konfiguration eines produktiven Webservers (erst Recht wenn Kunden im Spiel sind) eine Aufgabe für einen ausgebildeten IT Fachmann.

Werniman wrote:auf dem Windows-Rechner soll Windows-Server 2008 im Zusammenspiel mit dem Xampp-Paket zum Einsatz kommen.

XAMPP ist nicht für den Einsatz als Produktiv Server konzipiert, erst Recht nicht wenn dieser auch noch einem größeren Publikum zugänglich sein soll.

Werniman wrote:Der Typ,der das ganze damals zusammengeschustert hat, arbeitet leider nicht mehr für den Kunden und ist auch nicht mehr greifbar,d.h. nicht mal der aktuelle Admin der Firma kennt diese Zugangsdaten für MySQL. Gibts eine Möglichkeit, sich irgendwie trotzdem noch Zugang zu verschaffen ?

Es gibt Möglichkeiten. Mehr werde ich dazu nicht sagen, denn:
  • Du arbeitest offensichtlich für ein kommerziell orientiertes Unternehmen. Wir möchten hier keinen kommerziellen Support leisten. In Unternehmensstrukturen gibt es weit mehr zu beachten als im privaten Umfeld. Deine Firma verdient mit der Leistung die du dort vollbringen sollst direkt oder indirekt Geld. Sofern deine Firma intern nicht das KnowHow hat die Anforderung selbst zu leisten sollte deine Firma etwas von dem Geld das sie verdient investieren sich das Knowhow zu beschaffen. Kurz: Es gibt genug Freischaffende, die von solchen Aufgaben versuchen zu leben.
  • Du möchtest XAMPP in einer Art und Weise einsetzen, für die es nicht gedacht ist. Es gibt genug Alternativen die für solche Umgebungen konzipiert sind. Du fragst ja auch nicht ernsthaft in einer Ferrariwerkstatt nach Vierradantrieb und Offroad Federung und erwartest dann, dass dir bereitwillig geholfen wird.

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8299
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Werniman » 30. October 2014 14:44

@Nobbie
Danke für deine Antwort.

@Altrea
Du weißt aber schon,was der Sinn eines Praktikums ist ? Richtig, praktische Erfahrungen zu sammeln und Probleme zu lösen. Wo bitte würde ICH denn praktische Erfahrungen sammeln,wenn ich die mir übertragenen Aufgaben letztendlich doch wieder auf das normale Personal übertragen würde ? Zudem: Die Idee, Xampp einzusetzen,ist nicht auf meinen Mist gewachsen,sondern eine Vorgabe. Es liegt also nicht in meinem Ermessen, welche Software zu nutzen ist. Und mir persönlich ist es ziemlich schnurz, ob die Firma dadurch irgendwelche lizenzrechtlichen Verstöße begeht.
Werniman
 
Posts: 5
Joined: 29. October 2014 21:01
Operating System: Windows 8.1 / Ubuntu 14.10

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Altrea » 30. October 2014 17:47

Werniman wrote:Du weißt aber schon,was der Sinn eines Praktikums ist ? Richtig, praktische Erfahrungen zu sammeln und Probleme zu lösen. Wo bitte würde ICH denn praktische Erfahrungen sammeln,wenn ich die mir übertragenen Aufgaben letztendlich doch wieder auf das normale Personal übertragen würde ?

In einem Praktikum wird dir die Firma (hoffentlich) einen fachlichen Ansprechpartner stellen, der über das nötige Knowhow verfügt dich bei solchen Fragen zu unterstützen. Das kann nicht Aufgabe eines community Supportforums sein.

Werniman wrote:Die Idee, Xampp einzusetzen,ist nicht auf meinen Mist gewachsen,sondern eine Vorgabe.

Noch ein Grund mehr einen Praktikanten mit einer solchen Aufgabe nicht allein zu betreuen. Es liegt in der Verantwortung eines fachlich versierten Administrators Entscheidungen von u.U. fachfremden Entscheidungsträgern durch sachliche Argumentation zu hinterfragen und durch Darstellung von geeigneteren Alternativen zu revidieren.
Dies kannst oder vermagst du in deiner Position nicht wahrnehmen, was mich in meiner Meinung bestärkt keine weitere Unterstützung zu bieten.

Werniman wrote:Es liegt also nicht in meinem Ermessen, welche Software zu nutzen ist. Und mir persönlich ist es ziemlich schnurz, ob die Firma dadurch irgendwelche lizenzrechtlichen Verstöße begeht.

Die lizenzrechtlichen Bedenken sind marginal. Die meisten XAMPP Einzelkomponenten sind auch für den kommerziellen Einsatz unbedenklich. XAMPP ist aber weder auf Sicherheit, noch auf Stabilität oder Performance hin getrimmt sondern soll im Gegenteil einem Entwickler als lokale Test- und Entwicklungsumgebung möglichst wenig Steine in den Weg legen.
Dass dir das so Schnurz ist, spricht nicht gerade für dich, daher kann es mir Schnurz sein, wo du mit deinen weiteren Problemen bleibst.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8299
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Nobbie » 31. October 2014 10:41

Werniman wrote:Du weißt aber schon,was der Sinn eines Praktikums ist ? Richtig, praktische Erfahrungen zu sammeln und Probleme zu lösen


Jain - ich kann Dich verstehen, aber ich kenne das eben auch von der "anderen Seite" und was da gerade geschieht, ist ganz typisch für falsch verstandenes Praktikum: die Firma zahlt Dir ein grottenschlechtes Gehalt, um Dich im Gegenzug aber zu betreuen und Dir zu helfen und Dich auszubilden. Genau das geschieht aber hier nicht (und das ist so typisch und verbreitet, der Leidtragende bist letztendlich Du), statt Dich an die Hand zu nehmen und Dich in firmeninterne Dinge einzuarbeiten, darf der Praktikant irgendein unangenehmes (meistens schon lange herumliegendes) Projekt erledigen, dessen Ziel es ganz und gar nicht ist, Dich zu betreuen, sondern endlich für die Firma ein altes Problem so billig wie möglich zu lösen.

Ein "Praktikant" in einer Firma sollte es nicht nötig haben, in Internetforen nach technischer Unterstützung zu fragen, genau diese Unterstützung soll die Firma leisten, die den Praktikanten ausbildet. Aber Du wirst nicht ausgebildet, Du wirst ins kalte Wasser geworfen und sollst etwas produktives leisten - zum Billigtarif.

Deswegen, Altrea greift nicht Dich an, Du kannst da nichts für (mit Hilfe meines Links solltest Du es aber so oder so auch hinbekommen), aber die Firma ist unmöglich, nur leider ist das eben sehr verbreitet und ein Fehlverständnis dessen, was ein Praktikum ist.
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Werniman » 03. November 2014 11:48

@Nobbie
Da hast du Recht. Das ist tatsächlich ein uraltes Projekt. Und wenn ich mir die Rahmenbedingungen so anschaue,dann ist es eins,welches schon vor langer Zeit hätte erledigt werden sollen. Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen: Ein Intranet ohne jegliches Backup auf einem fehleranfälligen Hostrechner mit einer virtuellen Linux-Maschine laufen zu lassen,ist schon gewagt. Die Idee, das Intranet auf einen Windows-Server umziehen zu wollen, kam auch nur daher,daß inzwischen die viel zu klein dimensionierte Linux-Platte vollgelaufen ist und es daher einge Probleme gab (speziell,weil ja ab und an Daten dazukamen). Die einfachste Lösung -die Platte des virtuellen Rechners vergrößern und die ganze Maschine auf einen zuverlässigen Host zu verschieben- wurde natürlich abgelehnt,weil der Admin als selbsterklärter Linux-Feind kein wirkliches Interesse daran hat, sich damit zu beschäftigen,wie man diese Linux-Maschine in die regelmäßigen Backups einbindet.

Das Problem mit dem Zugang zu MySQL über´s Terminal zwecks Backup hat sich inzwischen erledigt. Ich war zwar als Root in der Shell eingeloggt, doch reichte das MySQL offenbar nicht als Authorisierung. Erst nachdem ich es nochmal ausdrücklich mit den entsprechenden Kommandozeilenparametern für die Logindaten gestartet hatte, erlaubte es den Zugriff.

Zum Praktikum: Die Firma,wo ich hier sitze, verdient ihr Geld in erster Linie mit Wartungsverträgen für irgendwelche regionale mittelständische Unternehmen. Also hocke ich die meiste Zeit in der Werkstatt, baue ab und an mal einen Rechner zusammen oder auseinander, tausche defekte Teile aus, spiele Betriebssysteme und ggf. Office & Co neu auf,bevor die Rechner zurück zum Einsatzort gehen. Manchmal bin ich schon froh, mal irgendwo ein paar Netzwerkkabel legen zu können,um überhaupt mal rauszukommen. Wirklich anspruchsvollere Sachen sind eher selten dabei. Traurig,wenn man das als FISI-Umschüler so zugeben muss.
Als ich damals auf Praktikumssuche war, haben mir das 2 andere Firmen auch schon so vorhergesagt. Soll wohl datenschutzrechtliche Gründe haben, daß Praktikanten ungern mit zum Kunden genommen werden, wie mir unter der Hand mitgeteilt wurde.
Allerdings sind meine 7 Mitschüler teilweise noch schlimmer dran: 2 machen ähnliche Sachen wie ich, einer liest die meiste Zeit und muss maximal mal ne Exceldatei basteln, ein anderer soll eine Webseite von Typo3 3.8 auf 6.2 umstellen usw. Das wird noch mächtig langweilig bis Ende März....
Werniman
 
Posts: 5
Joined: 29. October 2014 21:01
Operating System: Windows 8.1 / Ubuntu 14.10

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Nobbie » 03. November 2014 16:04

Werniman wrote:weil der Admin als selbsterklärter Linux-Feind kein wirkliches Interesse daran hat, sich damit zu beschäftigen,wie man diese Linux-Maschine in die regelmäßigen Backups einbindet.


Wobei der Admin sicherlich nicht einfach so "Linux-Feind" ist, sondern er ist selbst einfach nur ein relativ schlecht ausgebildeter Admin mit unterdurchschnittlichen Kenntnissen, die sich offensichtlich nur über Windows erstrecken und auch dort nur teilweise. Er hat offensichtlich Null Kenntnisse von Linux und sehr wenige Kenntnisse von Apache Servern (die unter Linux nach wie vor stabiler laufen). Das ist reiner Selbsterhaltungstrieb und ebenso verbreitet wie das falsch verstandene Praktikum, weil der Admin seinen Arbeitsplatz nicht verlieren will und dann deklariert man Linux als "schlecht", um die eigene Unfähigkeit zu kaschieren.

Werniman wrote:Das Problem mit dem Zugang zu MySQL über´s Terminal zwecks Backup hat sich inzwischen erledigt. Ich war zwar als Root in der Shell eingeloggt, doch reichte das MySQL offenbar nicht als Authorisierung.


Natürlich nicht - das sind zwei vollkommen verschiedene Ebenen. Das ist eine ist die Betriebssystemebene und das andere ist die Schicht "MySQL", beide haben eigene Benutzerdaten und Rechte, die überhaupt nichts miteinander zu tun haben. Das wäre ungefähr so, als wenn Du mit "root" in der Shell hier im Forum automatisch als Admin eingelogged wärest - häää???
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Werniman » 16. November 2014 11:41

Nobbie wrote:Wobei der Admin sicherlich nicht einfach so "Linux-Feind" ist, sondern er ist selbst einfach nur ein relativ schlecht ausgebildeter Admin mit unterdurchschnittlichen Kenntnissen, die sich offensichtlich nur über Windows erstrecken und auch dort nur teilweise. Er hat offensichtlich Null Kenntnisse von Linux und sehr wenige Kenntnisse von Apache Servern (die unter Linux nach wie vor stabiler laufen). Das ist reiner Selbsterhaltungstrieb und ebenso verbreitet wie das falsch verstandene Praktikum, weil der Admin seinen Arbeitsplatz nicht verlieren will und dann deklariert man Linux als "schlecht", um die eigene Unfähigkeit zu kaschieren.


Da ist durchaus was dran. Soweit ich das inzwischen erfahen hab,ist der Mann ist eigentlich Bauingenieur und hat früher in der Firma gearbeitet,in der ich mein Praktikum mache. Dort hat er so eine Art Berater für die Entwicklung von Architektensoftware gemacht und ist dann zu seinem jetzigen Arbeitgeber gewechselt. Er ist also quasi wie die Jungfrau zum Kind gekommen und in den Adminposten reingerutscht. Den Windows-Part hat er da ja auch ganz gut in Griff,aber Linux ist für ihn weitestgehend ein Buch mit 7 Siegeln und gehört zu der Kategorie "Damit muss ich mich mal beschäftigen,wenn ich mal viel Zeit habe!".


Inzwischen habe ich übrigens auch rausgefunden,wieso mein ursprünglicher Plan, das ganze Konstrukt einfach 1:1 auf Xampp unter Windows zu übertragen,nicht so einfach funktionierte,wie ich mir das vorgestellt hatte. D.h. da funktionierte nur die Startseite und einige wenige Unterseiten problemlos, alle anderen Seiten meldeten, es könne keine Verbindung zu MySQL hergestellt werden. Die Lösung war relativ simpel: Die Verbindung zu MySQL wurde ja mit Hilfe von Variablen hergestellt...und die müssen irgendwo mal definiert werden. Auf den funktionierenden Seiten war die Verknüpfung zu dieser "Definitionsdatei" vorhanden (require_once("lib/settings.php");), auf den fehlerhaften Seiten hingegen nicht. Also hab ich den Eintrag in den fehlerhaften Seiten ergänzt und schon läuft alles,wie es soll.
Werniman
 
Posts: 5
Joined: 29. October 2014 21:01
Operating System: Windows 8.1 / Ubuntu 14.10

Re: Kein Zugriff auf MySQL-Datenbank

Postby Nobbie » 16. November 2014 12:54

Werniman wrote:Auf den funktionierenden Seiten war die Verknüpfung zu dieser "Definitionsdatei" vorhanden (require_once("lib/settings.php");), auf den fehlerhaften Seiten hingegen nicht. Also hab ich den Eintrag in den fehlerhaften Seiten ergänzt und schon läuft alles,wie es soll.


So richtig schlüssig klingt es ehrlich gesagt nicht (oder Du hast das Error Management quasi ausgeschaltet, was bei Portierungen aber eingeschaltet sein sollte, bis die Umgebung steht), denn wenn diese Datei gar nicht erst vorhanden bzw. nicht einmal inkludiert wurde, dann hätte es bei entsprechendem Error Level an Warnings gehagelt, die bei jeder Nutzung dieser Variablen die Meldung (pi mal Daumen) "Variable XXXXX used before set" ausgespuckt hätte. Und das ist dann schon ein Wink mit Finnland, dass da irgendetwas im Argen liegt. Das ist zwar kein "Error", aber wortlos nimmt PHP das nicht hin, wenn man einfach den Wert von Variablen benutzt (und eine Übergabe an eine Funktion wie mysql_connect() beispielsweise ist auch eine Nutzung), der nirgendwo explizit zugewiesen wurde (das ist syntaktisch möglich, aber rein logisch ein Fehler).

Möglicherweise standen da einfach falsche/veraltete Angaben drin, das ist eigentlich der häufigere Fall; wie soll denn eine Codezeile "require...." von alleine "verschwinden"?? Und wenn sie drin stand, aber die spezifizierte Datei nicht zu finden ist (settings.php), dann hätte es auch wieder eine Fehlermeldung gegeben, dass die nicht gefunden wird.

Der einzige Fall, wo wirklich vorher dem Connect keine Fehlermeldung kommt, ist der, dass die Datei gefunden wird, die Variablen bestückt werden - aber der Inhalt ist leider falsch. Oder eben das Error Messaging abgeschaltet ist (falls das der Fall war, dann weißt Du es für das nächste Mal, das hilft nämlich sehr, gerade bei solchen Umstellungen).
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04


Return to MariaDB - MySQL

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests