kann MySQL system variablen nicht setzen

Alles, was MariaDB und MySQL betrifft, kann hier besprochen werden.

kann MySQL system variablen nicht setzen

Postby a666 » 27. February 2007 22:21

hallo,

habe XMAPP unter win2000 laufen, das volle paket. MySQL und FileZilla laufen als service, apache wird extra gestartet. ich verwende das XAMPP Control Panel (dieses aber nicht als service).

ich versuche nun system variablen (zb. ft_min_word_len) zu setzen/ändern. wenn ich nun my.cfg dahingehend ändere, dann tut sich nichts, auch sind die dort definierten werte unterschiedlich von dem was mir ein SHOW angibt.

wenn ich mysqld.exe über die dos-box mit den passenden parameter starte, dann passt es. es muss also am XAMPP Control Panel liegen, oder wo sonst können die MySQL system variablen noch überschrieben werden?

danke für infos hierzu,

servus
andré
a666
 
Posts: 6
Joined: 27. February 2007 22:12
Location: götzens, tirol

Postby Wiedmann » 27. February 2007 22:30

oder wo sonst können die MySQL system variablen noch überschrieben werden?

z.B. indem verschiedene Configdateien benutzt werden.

Ansonsten unterscheidet sich der Start als Dienst oder Konsolenapplikation nicht.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby a666 » 28. February 2007 10:04

hallo,

z.B. indem verschiedene Configdateien benutzt werden.


das ist mir schon klar, aber wo finde ich die? die my.cnf ist jedenfalls nicht betroffen, die wird hemmungslos ignoriert.

ich habe XMAPP auf einem neuen win2000sp4-system installiert, kann also davon ausgehen, dass keine alten konfigurationen herumkugeln oder gar dienste parallel laufen.

ich hatte xampp-control.exe im verdacht, hier eingenmächtig parameter zu setzen, jedenfalls scheint es unter http://community.apachefriends.org/f/viewtopic.php?t=23260 angedeutet zu sein. aber im sourcecode (XMAPP.C) steht:
Code: Select all
strcpy(pjob->cmd, "mysql\\bin\\mysqld.exe --defaults-file=mysql\\bin\\my.cnf --standalone");
und das schaut nach relativ normalem start aus.

ich kann meine system variablen nur setzen wenn ich mysql völlig händisch starte, also zb .so:

Code: Select all
D:\Program Files\xampp\mysql\bin>mysqld.exe --defaults-file=my.cnf


in der registry fand ich auch nichts, was auf ein anderes config-file deuten könnte ... hatte noch niemand das problem unter win die mysql syetem variablen zhu ändern?

aja, weiteres kuriosum: nach dem händischen start in der console geht es und harmonieren apache und mysql, aber das XMAPP control panel sieht zb. nicht, dass mysql läuft.
a666
 
Posts: 6
Joined: 27. February 2007 22:12
Location: götzens, tirol

Postby Wiedmann » 28. February 2007 10:18

aber wo finde ich die? die my.cnf ist jedenfalls nicht betroffen, die wird hemmungslos ignoriert.

Wo MySQL noch nach Configdateien sucht, kann man z.B. hier nachlesen:
http://dev.mysql.com/doc/refman/5.0/en/ ... files.html

MySQL ... laufen als service,

ich hatte xampp-control.exe im verdacht, hier eingenmächtig parameter zu setzen,

Da du MySQL als Service installiert hast, sind mögl. Parameter des CP eigentlich uninteressant.
Da solltest du eher schauen, wie der Dienst eingerichtet wurde. Und das (Dienst einrichten), wenn über das CP gemacht, hat dieses zumindest früher schonmal versemmelt (hab's mir das schon länger nicht mehr angeschaut.)
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby a666 » 28. February 2007 12:12

Wiedmann wrote:wenn über das CP gemacht, hat dieses zumindest früher schonmal versemmelt (hab's mir das schon länger nicht mehr angeschaut.)


mhm, der hund scheint hier begraben zu sein: unter xampp/readme_de.txt steht was davon dass c:/my.cnf exitsieren muss bevor man den dienst installiert. danach ist alles egal. interessant ist dabei die datei xampp/mysql/mysql_installservice.bat, hier wird der topfen verbraten, bes. weil das control panel das völlig veraltete winmysqladmin.exe startet (dieses schreibt ein miniatur-my.ini nach %windir%/my.ini. und dieser file wurde anscheinend für den service genommen :(

mal schauen, wie ich das sanieren kann...
a666
 
Posts: 6
Joined: 27. February 2007 22:12
Location: götzens, tirol

Postby Wiedmann » 28. February 2007 12:31

mal schauen, wie ich das sanieren kann...

Das ist eigentlich einfach. Deinstalliere den vorhandenen Service, und installiere ihn danach wieder neu mit der Batchdatei.

nach %windir%/my.ini. und dieser file wurde anscheinend für den service genommen

So aus Neugierde:
Diese Datei wird eigentlich nur genommen, wenn du den Service mit dem winmysqladmin eingerichtet hast, oder mit einem Control Panel aus einem altem XAMPP (das aktuelle machts nach Test wieder richtig).
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby a666 » 28. February 2007 13:13

Wiedmann wrote:Das ist eigentlich einfach. Deinstalliere den vorhandenen Service, und installiere ihn danach wieder neu mit der Batchdatei.


bin grad dabei diese sachen zu checken, melde mich diesbezüglich wieder. danke mal dafürmir auf die sprünge zu helfen!


Diese Datei wird eigentlich nur genommen, wenn du den Service mit dem winmysqladmin eingerichtet hast, oder mit einem Control Panel aus einem altem XAMPP (das aktuelle machts nach Test wieder richtig).


das war eine vermutung, weil dort so gut wie nix drinstand. wenn ich mich recht erinnere bin ich so vorgegangen:

-install von xampp 1.6
- apache & mysql mit dem CP als dienst eingetragen
- apache wieder als dienst deinstalliert (mit regedit, denn das CP machte es nicht)
-in der zwischenzeit über phpmyadmin daten reingespielt (ohne sonst was an der installation oder passwörter zu ändern)
- nun wollte ich ein paar mysql system variablen ändern und bin im CP bei mysql auf admin gegangen. dann öffnete sich winmysqladmin.exe, abfrage nach einem passwort (gab ich an und fand ich späte in %windir%/my.ini). obwohl die angaben zu server und IPs passten, gab es überhaupt keine anganben über system variablen, bereits angelegte tabellen, etc. sah so aus, als ob da ein anderer prozess angesprochen war.
a666
 
Posts: 6
Joined: 27. February 2007 22:12
Location: götzens, tirol

Postby a666 » 28. February 2007 13:45

Wiedmann wrote:
mal schauen, wie ich das sanieren kann...

Das ist eigentlich einfach. Deinstalliere den vorhandenen Service, und installiere ihn danach wieder neu mit der Batchdatei.


so, habe nun alle files zurückgesetzt, soweit ich das nachvollziehen kann.

ein händischer start mit der mysql_start.bat klappte nicht, denn in der originalen my.cnf stehen sachen drin, die unverdaubar sind. ich bekam nur "cannot find mysql/share/english/errmsg.sys ... aborting"

durch reduzieren der my.cnf auf die sachen die mich grad interessieren, nämlich:
Code: Select all
[mysqld]
ft_min_word_len=1
ft_max_word_len=44
konnte ich den prozess mit den gewünschten parametern starten.

was nicht mehr klappt ist das einrichten als dienst/service. das CM sagt mir zwar dass es das macht, aber das stimmt nicht....
a666
 
Posts: 6
Joined: 27. February 2007 22:12
Location: götzens, tirol

Postby Wiedmann » 28. February 2007 13:53

ein händischer start mit der mysql_start.bat klappte nicht, denn in der originalen my.cnf stehen sachen drin, die unverdaubar sind. ich bekam nur "cannot find mysql/share/english/errmsg.sys ... aborting"

Dann stimmt bei dir schon "irgendwas" anderes nicht...
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby a666 » 04. March 2007 11:40

Wiedmann wrote:Dann stimmt bei dir schon "irgendwas" anderes nicht...


kann schon sein... aber die zig batch-files und control.exe's widersprechen sic h anscheinend schon... ich lasse das jetzt alles weg und starte alles als prozess mit eigenen batch-files, geht super und keine probleme mehr....
a666
 
Posts: 6
Joined: 27. February 2007 22:12
Location: götzens, tirol


Return to MariaDB - MySQL

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest