Kein SQL-Befehl!

Alles, was MariaDB und MySQL betrifft, kann hier besprochen werden.

Kein SQL-Befehl!

Postby dead » 30. January 2003 23:52

moinse habe folgendes problem:

wenn ich mit phpmyadmin ein backup meiner db einspielen will,
den dump raussuche und auf OK klicke, passiert nichts ausser einer
Ausgabe folgender fehlermeldung:

Kein SQL-Befehl!


was mache ich falsch?
jemand ne idee?

das backup habe ich folgendermassen erstellt:
- Klick auf Exportieren
- Struktur und Daten angewählt
- Mit Drop Table, Vollständige Inserts, Erweiterte Inserts angewählt
- Klick auf Senden

Nachdem die ca. 5MB grosse db heruntergeladen ist (vom Onlineserver des Hosters phpMyAdmin 2.3.2), öffne ich also mein Offline phpMyAdmin 2.3.0, wähle die erstellte db aus, klicke auf sql, Durchsuchen, nehme den Dump und klicke auf OK.

hatte bisher eigentlich immer geklappt...
aber jetzt bekomme ich immer diese dämliche Meldung *grrr*

HIELFÄÄÄ BIIIITTÄÄÄ!

Stehe kurz vor nem Nervenzusammenbruch

Verbunden mit MySQL 3.23.54-log auf blabla als blabla (Hoster)

Verbunden mit MySQL 3.23.54-max-debug auf localhost als root@localhost (Heimrechner)


wäre sehr dankbar für hilfreiche Vorschläge.

greetings from hell
dead
dead
 

Postby Erwin » 17. March 2003 17:32

Hallo liebe ApacheFriends,

auch wenn diese Anfrage bisher noch niemand beantwortet hat, ich habe das selbe Problem auch mit der neuesten WAMPP v2 noch (oder erst).

WIE importiert man nun einen Dump einer DB über alle Tabellen?
Bin für rasche Hilfe sehr empfänglich ;-)


Liebe Grüße aus Wien.
Erwin
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien

Postby Oswald » 17. March 2003 19:49

Hallo dead, hallo Erwin!

Weil's so dringend ist antworte ich mal. Ich hab zwar keine Ahnung von phpMyAdmin und kann daher nicht wirlich sagen, was da schief läuft, aber mit MySQL hab ich schon so manches Stündchen verbracht.

Zum Erstellen eines Datenbank-Dumps verwende ich immer folgenden Befehl:

mysqldump -B -hlocalhost -uroot -pgeheim dbname > db-dump.sql

Zum Einspielen verwende ich dann

mysql -hlocalhost -uroot -pgeheim < db-dump.sql

Erstellt beim Einspielen wieder genau die Datenbank, die ich oben "gedumpt" habe. Zweiter Befehl geht davon aus, dass am Anfang des Dumps ein "CREATE DATABASE xxx" und "USE xxx" steht. Das macht die -B-Option beim mysqldump-Aufruf automatisch.

Das funktioniert so unter Linux und auch genau so unter Windows.

Wie gesagt: Warum es bei phpMyAdmin Probleme gibt, kann ich leider nicht beantworten.

Viel Erfolg,
Oswald ;)
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby Erwin » 17. March 2003 22:03

Hallo Kai,

1.) habe ich im gesamten Folder C:\winampp2 kein Programm namens "mysqldump" gefunden. Woher hast Du das? Sprichst Du schon wieder von LAMPP? ;-) Hätte ja auch sein können, daß Du ein Blank "verschluckt" hast - aber ich habe auch keinen CommandLine-Parameter "dump" für mysql.exe gefunden.

2.) Ich denke nicht, daß dies ein phpMyAdmin-Problem ist. Warum?
a) Wie ich oben berichtet habe, gibt es beim Dump-Import unter WAMPP-2 mit MySQL 3.23.54 und phpMyAdmin 2.4.0 (rc2 UND released version) die Probleme, die offenbar auch dead hat(te). Daher habe ich es mit meiner noch existenten WAMPP-lokalen phpMyAdmin v2.3.0 probiert, denn damit ging's bisher immer. Doch auch damit hab' ich nun kein Glück mehr.

b) Daher habe ich versucht, den Gegenbeweis anzutreten: In meinem Provider-Web mit MySQL 3.23.44 und phpMyAdmin 2.3.0 gibt es weiterhin überhaupt keine Dump-Importprobleme. Da funktioniert's einwandfrei wie bisher auch.

Daher komme ich eher zu dem Schluß, daß es offenbar an MySQL liegen muß, daß nun die Dump-Import-Probleme bestehen. Wenn Du darauf bestehst, mache ich für Dich auch noch gerne den zweiten Gegenbeweis und versuche es im Provider-Web mit dem phpMyAdmin 2.4.0. Auf die MySQL-Version habe ich dort leider keinen Einfluß ... ;-)


Daher die große Bitte an Dich, wo Du doch schon manches Stündchen mit MySQL verbracht, vielleicht ein paar Tägchen (äh, weitere Minütchen ;-))dazuzuhängen und bei MySQL nocheinmal zu forschen.

Vielen Dank für Deinen Einsatz für die AF-Community bereits im voraus, einen schönen Abend und liebe Grüße aus Wien.

Erwin Bartsch
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien

Postby Erwin » 17. March 2003 22:15

Kai, hier noch ein Nachtrag:

Uneigennützig, wie ich nun mal bin ;-), helfe ich natürlich gerne und freiwillig mit, eine Aufklärung dafür zu finden, und habe auch ohne Deine Aufforderung soeben in mein Provider-Web den phpMyAdmin 2.4.0 kopiert und kurz konfiguriert und siehe da:

Auch phpMyAdmin 2.4.0 (rc2 oder nicht ist egal) ist es mit MySQL 3.23.44 gelungen, einen Dump erfolgreich zu importieren.
Ich denke, damit steht fest, daß das Dump-Importproblem an MySQL liegen muß.


Erwin
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien

Postby Oswald » 18. March 2003 01:02

Huhu Erwin!

Ich lad mir grad WAMPP2 runter um es dann auch endlich mal zuhause zu probieren.

Das mysqldump im WAMPP fehlt ist ein dummes Versehen. Aber Kay hat ja schon für solche Fälle vorgesorgt und unter http://www.onlinetech.de/mirror/wampp_current/ findet man immer die kompletten Pakete. Und da gibt's auch den mysqldump-Befehl von dem ich gesprochen hab. 200k also ein Schnäppchen.. ;)

Was Du geschrieben hast deutet tatsächlich total auf MySQL hin. Aber ich kann mir immer noch nicht wirklich vorstellen, dass es tatsächlich an MySQL liegen soll. Bisher hab ich (allerdings wirklich nur Linux) noch nie so "schlechte" Erfahrungen mit MySQL gemacht. Mit phpMyAdmin dagegen schon eher.

Aber ernsthaft: ;) Im Moment ist es bei mir noch ein "Bauch-Ding". Aber WAMPP2 ist jetzt grad bei 56% und er meint, er würde jetzt noch 50 Minuten brauchen. Hmm.. in 50 Minuten ist dann auch die Bush-Rede im Fernsehen. Mal gucken was der noch zu sagen hat...

Schonmal 'nen lieben Gruß,
Kai
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby Oswald » 18. March 2003 02:15

WAMPP2 ist heruntergeladen: Kleiner Check mit einer mini und einer 300KB großen Tabelle/Datenbank. In beiden Fällen hat es geklappt. Bei der 300KB-Datenbank hat es zwar relativ lange gedauert, aber es hat funktioniert.

Warum auch immer. Ich kann mich jetzt aber nicht mehr um MySQL kümmern. Ich denk jetzt grad über die Rede von Bush nach... :(

Gruß,
Kai
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby Erwin » 21. March 2003 12:12

Hallo Kai,

also zum Thema *.SQL-Import muß ich sagen, wir haben *BEIDE* Recht und das Problem bleibt dennoch ungelöst :cry:

1) Mit "mysql -hlocalhost -uroot -pgeheim < db-dump.sql", wie von Dir vorgeschlagen, kann ich ebenfalls die GESAMTE Datenbank korrekt einlesen. Danke Dir zunächst auch für *DIESE* Hilfe, denn *SO* hab' ich es bisher nicht gemacht. Nicht ganz elegant, aber zumindest machbar ...

2) Den Import über phpMyAdmin habe ich nun mit den Versionen, 2.3.0, 2.3.3pl1, 2.4.0rc2, 2.4.0 und 2.5.0dev mit immer der selben MySQL-Version 3.23.54nt probiert. Nichts.

Warum die Meldung "Kein SQL-Befehl!" erscheint oder phpMyAdmin beim Import scheinbar *NICHTS* tut, ist mir inzwischen klar:

- Wenn Du links DIREKT auf die DB klickst und dann rechts auf die RegCard "SQL", ist das große SQL-Eingabefeld leer. Gewöhnlich klickt man jetzt auf den Button "Durchsuchen", um ein *.SQL-File einzulesen. Danach auf OK. Bisher hat phpMyAdmin damit immer das SQL-File eingelsen und die DB war gefüllt. JETZT führt phpMyAdmin jedoch nur noch aus, was im großen SQL-Eingabefeld darüber steht. Und da steht NIX. Daher: "Kein SQL-Befehl!".

- Wenn Du jedoch links auf eine Tabelle klickst, danach rechts wieder auf die RegCard "SQL", dann *STEHT* bereits eine Abfrage im großen SQL-Eingabefeld. Auch jetzt führt phpMyAdmin nach "Durchsuchen" und "OK" wieder nur das aus, was im SQL-Eingabefeld darüber steht. Da steht meist "SELECT * FROM `<Tabelle>` WHERE 1". Naja, und das macht phpMyAdmin auch. Nur: da wird ja nix eingelesen ;-) Wenn man nicht genau hinsieht, denkt man, phpMyAdmin macht gar nix.

Soweit, so schlecht. Doch jetzt widerspreche ich mir ausnahmsweise ;-)
In meinem Providerweb funktioniert das Einlesen über jede oben angeführte phpMyAdmin-Version bestens. Allerdings mit MySQL 3.23.44(!).

Wie gesagt: Wir haben beide Recht ;-)
Nur, das nützt uns nix - nützt gaaar nichts (um mit Gottschalk zu sprechen).

Ich hoffe, ich sehe Dich genauso ratlos, wie ich mich selbst auch.
Hast Du einen Draht zu den phpMyAdmin-Leuten oder zu einem phpMyAdmin-Guru?


Schönes Wochenende und liebe Grüße.
Erwin Bartsch
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien

Kein SQL-Befehl! - einfachste Abhilfe

Postby Erwin » 21. March 2003 12:50

An alle Betroffenen,

auf Grund meiner Erkenntnis im Beitrag davor kann der *.SQL-Fileimport auch für die gesamte DB dadurch bewerkstelligt werden, indem man den Inhalt der einzulesenden SQL-Datei in das darüberbefindliche SQL-Eingabefeld kopiert und auf OK klickt. *DAS* funktioniert.

Die phpMyAdmin-Version 2.5.0dev bietet li/un im Menüframe einen Link "Abfragefenster", in dem man ebenfalls einen "Dateiimport" durchführen kann. Aber hier funktioniert es leider auch nur so, wie oben beschrieben.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig weiterhelfen.

Schönes Wochenende.
Erwin Bartsch
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien

Postby Oswald » 21. March 2003 16:03

Huhu Erwin!

Vielen Dank für das ausführliche Recherchieren. Was für ein seltsames Problem. Obeflächlich sieht es in meinen Augen immer noch nach einem phpMyAdmin-Fehler aus. Aber wie Du schon geschrieben hast muß es ja auch was mit MySQL zu tun haben. Das Einzige - was man jetzt noch ernsthaft machen könnte - ist sich den Code von phpMyAdmin anzugucken und so versuchen herauszufinden was das schief läuft.

Die Frage, die sich mir aber gerade stellt, ist: Was passiert wenn wir XAMPP auf MySQL 4 umstellen. Ich hab mir das für's jetztige Wochenende vorgenommen. Schließlich kam Mitte der Woche die finale 4er Version heraus. MySQL 3 ist jetzt nicht mehr die production version bei MySQL.



Erwin wrote:1) Mit "mysql -hlocalhost -uroot -pgeheim < db-dump.sql", wie von Dir vorgeschlagen, kann ich ebenfalls die GESAMTE Datenbank korrekt einlesen. Danke Dir zunächst auch für *DIESE* Hilfe, denn *SO* hab' ich es bisher nicht gemacht. Nicht ganz elegant, aber zumindest machbar ...


Das ist übrigens die eleganteste Form des Imports. Der Import via phpMyAdmin ist letztendlich nur ein Umweg. Es geht mir jetzt nicht darum "recht" zu haben oder so. Ich will nur noch mal betonen, dass diese Method die "aller richtigste" Methode des Einspielen eines Dumps ist. Ist wirklich so. ;)

Auf alle Fälle wünsch ich Dir auch ein wunderschönes Wochenende. Bei mir scheint grad die Sonne durch mein Bürofenster und ich hoffe, das dass Wochenende auch mal so richtig sonnig wird.

Liebe Grüße,
Kai
User avatar
Oswald
Apache Friends
 
Posts: 2718
Joined: 26. December 2002 19:51
Location: Berlin, Germany
Operating System: Linux

Postby Erwin » 21. March 2003 16:22

Hallo Kai,

ich werde mich hüten, den phpMyAdmin-Code anzusehen.
Ich denke, da gibz Leute, die wesentlich prädestinierter sind, als ich - Du - wir alle ...

Nicht so elegant habe ich deshalb gemeint, weil meine DB-Files wo liegen, wo der WAMPP-Rechner nicht hinkommt (ätsch). Daher war das mit dem "Durchsuchen"-Button ganz hilfreich. Aber das könnte man ja vielleicht ändern! Ansonsten, da muß ich Dir diesmal ;-) Recht geben, bin ich auch eher für Commandline-Aktionen.

Naja, dann bleibt mir ja nurmehr, Dir ein sonniges MySQL 4-Wochenende zu wünschen, hähä ... ;-)
und viel Spaß (aber wer kann schon Spaß vertragen?)


Liebe Grüße.
Erwin Bartsch
User avatar
Erwin
 
Posts: 45
Joined: 30. December 2002 21:26
Location: Wien

Re: Kein SQL-Befehl!

Postby Hatori1 » 09. April 2003 22:29

dead wrote:Ausgabe folgender fehlermeldung:

Kein SQL-Befehl!

was mache ich falsch?
jemand ne idee?
das backup habe ich folgendermassen erstellt:
- Klick auf Exportieren
- Struktur und Daten angewählt
- Mit Drop Table, Vollständige Inserts, Erweiterte Inserts angewählt
- Klick auf Senden


Der Admin kommentiert die erste Zeile nicht aus. Schau Dir die .sql-Datei mal in Notepad an. Setze oben in der ersten Zeile ein # davor (oder loesch die einfach) und versuchs nochmal, dann gehts auch.

Tschuess Hatori
Hatori1
 

Kein SQL Befehl !

Postby Olyman » 16. February 2004 14:04

meiner hatte Probleme ab 2MB

Kann Dumps(grosse Tabellen ab 2MB) nicht einspielen.
Meldung: Kein SQL Befehl
Kleinere Tabellen, kein Problem

die Ursache lag in der c:\my.cnf

innodb_data_file_path=ibdata1:30M

Die Zeile ist für grosse Tabellen notwendig !!

Wenn's nicht geht kann helfen,
Aber nur unter Windows2000
Olyman
 
Posts: 3
Joined: 13. February 2004 12:50


Return to MariaDB - MySQL

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests