unserialize führt zu Apache Abstrutz

Alles, was PHP betrifft, kann hier besprochen werden.

unserialize führt zu Apache Abstrutz

Postby codeDevil » 27. July 2011 11:53

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Ich habe etwa 900 Objekte. Für jedes dieser Objekte lege ich einen Datensatz in der Mysql Datenbank an und speichere die Objekte dort in serialisierter Form (serialize).
Wenn ich die Objekte jetzt nun aus der Datenbank lade und unserialize, führt dieses zum Absturz des Apache Webservers mit der Fehlermelden "Apache HTTP Server funktioniert nicht mehr".
Dies passiert allerdings nur, wenn ich mehere Objekte aus der Datenbank hintereinander unserialize. Wenn ich ein einzelnes Objekt oder wenige pro Skriptaufruf lade, klappt alles wunderbar!

Das verstehe ich einfach nicht.

Fehler bzgl. Speicherung (Escapen etc.) können ausgeschlossen werden, da es ja einzeln funktioniert. Das gleiche passiert, wenn die Daten in Dateien geschrieben werden.
Objekte, die normal zur Laufzeit erzeugt werden (kein unserialize) können hingegen "beliebig oft" hintereinander pro Skriptaufruf serialized und unserialized werden. Das ist komisch??

Weiß jemand warum das so ist?

Windows Vista
ApacheFriends XAMPP (Basispaket) version 1.7.0
+ Apache 2.2.11
+ MySQL 5.1.30 (Community Server)
+ PHP 5.2.8 + PEAR (Support for PHP 4 has been discontinued)
+ PHP-Switch win32 1.0 (use "php-switch.bat" in the xampp main directory)
+ XAMPP Control Version 2.5 from http://www.nat32.com
+ XAMPP Security 1.0
+ SQLite 2.8.15
+ OpenSSL 0.9.8i
+ phpMyAdmin 3.1.1
+ ADOdb 4.990
+ Mercury Mail Transport System v4.52
+ FileZilla FTP Server 0.9.29
+ Webalizer 2.01-10
+ Zend Optimizer 3.3.0
+ eAccelerator 0.9.5.3 für PHP 5.2.8 (but not activated in the php.ini)
codeDevil
 
Posts: 1
Joined: 27. July 2011 11:29

Return to PHP

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests