Nach Installation mysql-Datenbank und PHP deaktiviert.

Alles, was PHP betrifft, kann hier besprochen werden.

Nach Installation mysql-Datenbank und PHP deaktiviert.

Postby Greeven » 29. July 2008 14:28

Hi,

der Titel sagt es ja schon. In den FAQ stand ich solle zu \bin gehen und in der php.ini bei der Zeile "extension=php_imap.dll" das Semikolon wegmachen. Nur leider is dort gar kein Semikolon vorhanden.

Dachte es liegt daran, dass man vllt PHP separat installiert haben muss, aber das hat auch nix geholfen.

Und kann mir jemand erklären oder einen Link geben, was diese Dienste sind? (Im KontrollPanel sind Apache und bei FileZilla bei SVC Haken.)

MfG
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby Greeven » 29. July 2008 14:42

Zusätzlich fiel mir grad auf: Ist nur Apache an, dann wird mir der Sicherheitscheck voll angezeigt. Sobald mysql dazu kommt, seh ich noch nicht einmal bei "Willkommen" etwas und der Sicherheitscheck zeigt mir dann nur noch die erste Zeile der Tabelle an. Eine Statusabfrage sollte es unter "Willkommen" geben. Da steht garnichts.
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby deepsurfer » 29. July 2008 15:48

der Titel sagt es ja schon. In den FAQ stand ich solle zu \bin gehen und in der php.ini bei der Zeile "extension=php_imap.dll" das Semikolon wegmachen. Nur leider is dort gar kein Semikolon vorhanden.


Dann ist in dieser jetzigen XAMPP-Version das imap schon in PHP eingeschaltet, da das semikolon davor nicht vorhanden ist aber die Zeile wie in der FAQ zu lesen ist.

(die FAQ ist nicht Versionsaktuell, sie spiegelt lediglich die möglichkeiten und wenn man etwas querdenkt dann weiss man das ein Semikolon eine auskommentierung ist, wenn aber das Semikolon fehlt aber die Zeile als solche vorhanden dann ist die Zeile einkommentiert und aktiv.
phpinfo() zeigt es dann auch an)


Deine zweite Fehlerbeschreibung kann ich nicht folgen, wäre cool wenn Du diesen Text nochmal überarbeitest am besten mit der eigene EDIT funktion des Forums, dann brauch nicht extra ein Antwort Bereich hier geschrieben werden. ;-)
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Greeven » 29. July 2008 16:36

Dass das Semikolon quasi ein- und ausschaltet war mir schon klar, aber was ich sagen wollte war, dass das was ich machen sollte um mein Problem zu beheben schon erledigt war und ich nun auf dem Schlauch stehe. Bezüglich des zweiten Beitrages: Es ist so, dass auf https://127.0.0.1/xampp/ bei "Welcome" nur "Version 1.6.7!" bei mir steht. Vielleicht hilft es herauszufinden, was schief läuft.
Die letzte Frage des ersten Posts hätt ich mir sparen können.

Was mir eben auffiel: Habe XP SP2. Nach dem Deaktivieren kommen nun nicht mehr unendlich viele Fehlermeldungen, wenn ich mysql starten will.

Vielleicht ist folgendes noch von Belang: Der title von https://127.0.0.1/xampp/ ist "XAMPP <?include('.version');?>" (Und genau so sehe ich das auch.)
Das deutet darauf hin, dass php einfach nicht läuft, oder?
Daraufhin hab ich versucht das Problem zu lösen, aber wie gesagt: Da steh ich auf dem Schlauch.

Aktiviere ich nur den Apache, dann wird mir https://127.0.0.1/security/index.php komplett angezeigt.
Aktiviere ich zusäztlich dann noch mysql, wird mir diese Seite sehr unvollständig angezeigt.
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby deepsurfer » 29. July 2008 17:02

Aktiviere ich nur den Apache, dann wird mir https://127.0.0.1/security/index.php komplett angezeigt.
Aktiviere ich zusäztlich dann noch mysql, wird mir diese Seite sehr unvollständig angezeigt.


Das ist eine Aussage, die man nun versuchen kann zu Lösen.
Es ab mal in älteren Versionen eine Einstellung die sporadisch das selbe Verhalten an den Tag legte wie bei dir.

Muss ich gleich noch raussuchen, zuvor bitte ich Dich dein Browser Cache mal zu leeren, oftmal hängen dort noch localhost Verzweigungen die aufgrund von ~localhost~ nicht erneuert werden.

Welchen Browser benutzt Du ?
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Greeven » 29. July 2008 20:10

Ich benutze den FireFox ( App Version: 2.0.0.6, GRE Version: 1.8.1.6).

Extras --> Private Daten löschen --> Cache
Danach gehts aber trotzdem nicht. (Dachte aber, dass es wirklich sein könnte, weil es gestern - als ich es das erste mal (per zip) installiert hab - noch ging. Php ging zwar gestern schon nicht, aber die Seiten wurden richtig angezeigt.)
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby Greeven » 29. July 2008 22:31

Ich bereite meinen Rechner gerade so langsam darauf vor, dass ich Windows neu installiere. Ich weiß nicht, was genau es war, was ich deinstalliert habe, aber nun läufts. Zumindest so, dass ich den "Statusbatton" wiederhab. Dort ist alles deaktiviert außer HTTPS. Unter dem "Willkommen" Button steht jetzt: Willkommen zu XAMPP. Leider nocht nich mehr.
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby deepsurfer » 30. July 2008 10:40

http://www.apachefriends.org/de/faq-xam ... netlimiter
~~Bilder und Style Sheets werden nicht angezeigt!~~


und einen Artikel darüber
~~Win32DisableAcceptEx ~~

Wenn das beschriebene bei Dir schon vorhanden ist, logischerweise mal andersherum eintragen.
Es scheint irgendwas in Deinem Windows umgeändert zu sein.

Desweiteren bitte zu testzwecken ALLE programme die im Hintergrund laufen abschalten <<<---- ALLE !! ;-)

Dann Testem sollte der Fehler dann immer noch sein, komme ich auch in den Ratlosen zustand und würde für mich privat auch das Neu Aufsetzen des PC erachten.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Greeven » 30. July 2008 12:57

#EnableSendfile off und #EnableMMAP off zu enablen/disablen hab ich versucht. Ohne Erfolg.
Win32DisableAcceptEx habe ich (auch mit der Suchfunktion) nicht gefunden. Auch die httpd.conf nach Win und sowas abgesucht. Es scheint einfach nicht da zu sein. Mir ist aber aufgefallen, dass am Ende einige andere Seiten includet werden.

Als ich heute startete das erste mal - das möchte ich noch anfügen - und https://127.0.0.1/xampp/ öffnete, da sah - und sehe immer noch - ich unter Willkommen nun den Willkommenstext. Außer die ä,ü und ö, die sind verkorkst. Vllt hilft das ja.

Du hast vllt noch ein klein wenig aufm peto - warum das Win32DisableAcceptEx nicht da ist oder warum die ä,ö und ü so verkackt angezeigt werden - aber an dieser Stelle schonmal danke.
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby Greeven » 30. July 2008 13:34

Hatte ich doch echt am Anfang auf dieses https umgestellt! (Habs noch nich so drauf und vieles läuft durch doing per clicking.)
Gerade fällt mir diese eine Zeile auf, welche besagt, dass die Statuschecks nur richtig.. usw. Den Rest kann man sich denken.

Also der Statuscheck geht. Was ich brauche ist aktiviert. Nur laufen die php-Seiten nicht so, wie sie es früher taten.

Mir passiert häufig, dass es eine Kleinigkeit ist, deren Antwort ganz offensichtlich irgendwo steht, die man aber leider schon gelesen und mehr oder weniger überlesen hat.

Soll ich erstmal die FAQ etc durchsuchen, warum das nich so funktioniert wie früher oder hast du spontan was auf der Kralle?
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby deepsurfer » 30. July 2008 13:44

hhhmmmm, jetzt hab ich mir dat ganze nochmal durchgelesen hier.

zuerst war imap.dll um PHP IMAP fähig zu machen, das scheint ja wohl zu klappen, dann beschreibst Du einen vorgang das nicht alle Inhalte von dem XAMPP-Webinterface sichtbar sind, darauf kam meine Hilfe wegen den möglichene Einstellungen bei Älteren Windowssystemen bzw. möglichen Programmen die den Datenfluss des Apachen auf deinem System umbiegen.

Soweit sogut, jetzt taucht in Deinem Text der Hinweis zu einem Fehler auf mit HTTPS, also daher die Frage:

http://localhost/xampp = vollständiges Webinterface (also alles normal)
https://localhost/xampp = unvollständiges Interface ?

Hab ich das so richtig verstanden ?????
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Greeven » 30. July 2008 14:15

Entschuldige, wenn meine Beiträge nicht so klar erkennbar sind.

Ja, du hast es erfasst, aber das finde ich ok. Die http-Variante zeigt mir alles richtig an und dort findet auch der Statuscheck richtig statt. Die https-Variante zeigt mir öäü nicht richtig an und der Statuscheck funktioniert nicht richtig. (Wie es ja auch dort steht.)

Ich hatte schon beschrieben, dass dieser Statuscheck mal nicht zum Anklicken zur Verfügung stand. Das ist - keine Ahnung warum oder wodurch - nicht mehr so. Der Statuscheck ist wieder da. Auch sehe ich - keine Ahnung warum oder wodurch - unter "Willkommen" den Text (wenn auch bei https mit komischen öäü)

Insofern sieht es für mich ok aus - außer, dass halt https nicht so läuft, wie es laufen müsste. Aber ist https wichtig? Mir ist jetzt vor allem wichtig, warum php nicht so läuft, wie es laufen müsste. Hier ein Beispiel:

Code: Select all
<?php
session_start();

if (isset($_POST['login']))
{
    $userid=check_user($_POST['username'], $_POST['userpass']);
    if ($userid!=false)
        login($userid);
    else
        echo 'Ihre Anmeldedaten waren nicht korrekt!';
}
if (!logged_in())
    echo '<form method="post" action="startseite.php?hf=login">
        <label>Benutzername:</label><input name="username" type="text"><br>
        <label>Passwort: </label><input name="userpass" type="password" id="userpass"><br>
        <input name="login" type="submit" id="login" value="Einloggen">
    </form>';
else
    echo '<a href="startseite.php?hf=logout">Ausloggen</a>';
echo '<p /><a href="startseite.php?hf=loggedin">Check</a>';
?>


Das ist etwas von früher. Wenn ich das aufrufe (*.php-Dateien kann ich so an sich gar nicht im FireFox öffnen, da öffne ich erst eine *.html-Datei und gehe dann von dieser über nen link zu der Seite, die obiges als Code hat.)

Leider sehe ich dann folgendes:

Benutzername:
Passwort:
'; else echo 'Ausloggen'; echo '

Check'; ?>
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby deepsurfer » 30. July 2008 17:23

Das ist etwas von früher. Wenn ich das aufrufe (*.php-Dateien kann ich so an sich gar nicht im FireFox öffnen, da öffne ich erst eine *.html-Datei und gehe dann von dieser über nen link zu der Seite, die obiges als Code hat.)


Öhhhmmm....PHP dateien immer über eine InternetBrowser mit dem aufruf http://localhost/phpdateiname.php
(es gibt zwar auch eine Konsoloen Variante, die aber Dir ins keinster weise Hilfreif wäre für dieses jetzige Problem)

Nicht über den Dateimanagerfunktion des Browser gehen, sowohl mit IE als auch mit FireFox.

Dann dürfte jetzt Dein problem gelöst sein, war einfach nur ein Aufruf fehler deiner seits.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Greeven » 31. July 2008 06:20

Also was genau du meinst mit "Dateimanagerfunktion" weiß ich nicht. Kann mit dem Wort spontan nichts verbinden.
Erst habe ich auch deine Antwort nicht so recht verstanden, aber beim Schreiben dessen wurde es mir klar. Habs versucht und nun: Heureka! Es geht. Vielen dank. Aber woher soll man das wissen?
Greeven
 
Posts: 9
Joined: 29. July 2008 13:47

Postby deepsurfer » 31. July 2008 14:32

Dateimanagerfunktion des Browser:

Wenn Du im Browser statt einer Internetadresse (URI) einfach eintippst
c:\ich\will\hierhim\und\diese\datei\sehen

Dann gehen die Browser in den Dateimanager-Modus weil ja direkt auf Festplatte zugegriffen wird.

Beim IE verhält es sich so, das Microsoft im Dateimanagermodus des IE-Browser auch die normale Funktion von WIndows darstellt.
(Daher ja auch die ganzen Beschwerden das IE als Integration eingebaut ist und man ohne diesen IE Windows förmlich Windows in die Tonne hauen kann)

Nungut, die anderen Browser wie FireFox/Safari/Opera/etc.
benutzen einen eigen DateimanagerModus der nicht auf Systemebene des Windows zugreift sondern das tut wofür er gedacht ist -> "Dateien anzeigen".

Und da kommt Deine bisherige Unwissenheit, du rufst deine PHPdateien über diesen Dateimanagermodus auf und die PHPdateien werden dadurch nicht an den Apachen-PHP-Parser geschickt und deshalb gab es bei dir den Fehler.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian


Return to PHP

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest