von lokal auf online DB zugreifen

Alles, was PHP betrifft, kann hier besprochen werden.

Postby M3g4Star » 24. February 2006 07:43

Aber flame ruhig weiter ...


Süß ... kam ja wirklich noch was :lol:

trotzdem danke für deine umfassende Antwort .. :lol: :?
User avatar
M3g4Star
 
Posts: 145
Joined: 25. January 2006 07:46
Location: München

Postby Knight1 » 24. February 2006 10:21

Micha1975 wrote:Ich kann mir vorstellen, dass Du dazu wahrscheinlich nicht mehr wissen musst (und Dein Statement zeigt ja auch, dass Du nicht mehr wissen willst) , deshalb schrieb ich auch nur der Vollständigkeit halber, weil ich mir dachte, vielleicht liest ja mal einer diesen Thread, weil er wirklich wissen will, wie er so einen Remote-Zugriff konfigurieren kann.


Jetzt mal ganz ruhig.
Grundsätzlich ist es möglich auf einen MySQL auch von Remote aus per IP oder Computername zuzugreifen.
Dazu muss aber dem MySQL-User mit dem man sich auf dem MySQL-Server einlogged explizit erlauben von ausserhalb, also Remote, auf den Server zu connecten. Das hat nichts damit zu tun ob der Server nicht über das Inet erreichbar ist.

Die erwähnte Konfiguration ist Adminsache. Als einfacher kleiner Webspacenutzer wirst du ja kauem root-Rechte in dem entsprechenden MxSQL-Server haben wo die DB läuft, die werden nämlich benötigt.

Wie schon weiter oben erwähnt ist der externe Zugang ein Sicherheitsrisiko, weshalb die meisten Webspaceanbieter den Zugang auf localhost als zugelassenen Host beschränken.
Der einzige Anbieter den ich kenne der die DB-Server von den Webspace-Servern ausgelagert hat ist 1und1. Da hast Du dann einen Servernamen der nicht localhost lautet als Datenbankserver. Ob da allerdings nur aus dem 1und1 Netzwerk der zugriff erlaubt ist kann ich nicht sagen.

Ich hoffe mein roman hilft etwas.


Kai aka Knight1
Image
User avatar
Knight1
 
Posts: 310
Joined: 18. October 2003 10:03
Location: Trier
Operating System: Windows 7 Ultimate x64

Postby M3g4Star » 24. February 2006 10:29

Ob da allerdings nur aus dem 1und1 Netzwerk der zugriff erlaubt ist kann ich nicht sagen.


Jupp grünau aso ist das .. der Host heißt dort "db***.1und1.de". Ich weiß das weil ich bei 1und1 das alles hab und der Zugriff geht definitiv nur Intern, da die Firewall das blockt. hab mich ne Std. mit dem gratis Support unterhalten der meinte auch das es nicht geht.

Lösung bleibt hat beim uppen einer *.txt oder *.sql via FTP und nach erfolgreichen upload die Auswertung dieser.

so far ...
User avatar
M3g4Star
 
Posts: 145
Joined: 25. January 2006 07:46
Location: München

Postby Micha1975 » 24. February 2006 17:13

Grundsätzlich ist es möglich auf einen MySQL auch von Remote aus per IP oder Computername zuzugreifen.

Schön, dass wir uns da einig sind ...
Dazu muss aber dem MySQL-User mit dem man sich auf dem MySQL-Server einlogged explizit erlauben von ausserhalb, also Remote, auf den Server zu connecten. Das hat nichts damit zu tun ob der Server nicht über das Inet erreichbar ist.

Wie von mir beschrieben, obwohl ich den letzten Satz nicht verstehe. Für einen Remote-Zugriff wäre es wahrscheinlich vorteilhaft, wenn der Server über ein wie auch immer geartetes Netzwerk erreichbar wäre (vorzugsweise auf Basis des TCP/IP-Protokolls).
Die erwähnte Konfiguration ist Adminsache. Als einfacher kleiner Webspacenutzer wirst du ja kauem root-Rechte in dem entsprechenden MxSQL-Server haben wo die DB läuft, die werden nämlich benötigt.

"Als einfacher kleiner Webspacenutzer" sicher nicht, aber als stolzer Admin eines Testsystems mit dem Apachefriends-XAMPP-Paket, das per dynamischem DNS im Netz steht, oder als Mieter eines Root-Servers schon.
Und so abwegig ist das nicht, ich hatte schon das eine und habe das andere ...

Micha
Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt. – Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943
Micha1975
 
Posts: 25
Joined: 29. December 2005 15:28

Postby Knight1 » 24. February 2006 19:08

Micha1975 wrote:Wie von mir beschrieben, obwohl ich den letzten Satz nicht verstehe. Für einen Remote-Zugriff wäre es wahrscheinlich vorteilhaft, wenn der Server über ein wie auch immer geartetes Netzwerk erreichbar wäre (vorzugsweise auf Basis des TCP/IP-Protokolls).


Gäbe es keine Möglichkeit per TCP/IP auf einen Server zu zugreifen, würdest Du auch keine Webseite abrufen können. Diese Protokoll-Familie ist ja, wie jeder wissen dürfte, die Grundlage und Vorraussetzung des modernen Internets und WWW's (da gibt es einen Unterschied). Also, um überhaupt auf irgendeine Serversoftware, welche auch immer (Apache, MySQL, FTP usw.), connecten zu können ist diese Protokoll-Familie zwingend, das setze ich als Grundlage vorraus.

Micha1975 wrote:"Als einfacher kleiner Webspacenutzer" sicher nicht, aber als stolzer Admin eines Testsystems mit dem Apachefriends-XAMPP-Paket, das per dynamischem DNS im Netz steht, oder als Mieter eines Root-Servers schon.
Und so abwegig ist das nicht, ich hatte schon das eine und habe das andere ...


Wenn Du also einen Root-Server (das meinst doch mit "das andere"?) dein eigen nennst ist es kein problem einen MySQL-Nutzer über das phpMyAdmin für externe Zugriffe freizugeben, da Du ja dann vollen Root-Zugriff unter anderem auch per phpMyAdmin auf den MySQL-Server hast. Wenn das gemacht ist brauchst Du deinem lokalen Script nur noch die Verbindungsdaten geben und los geht's.


Kai aka Knight1
Image
User avatar
Knight1
 
Posts: 310
Joined: 18. October 2003 10:03
Location: Trier
Operating System: Windows 7 Ultimate x64

Postby KingCrunch » 24. February 2006 19:14

Und der firewall sagen, dass es Zugriffe von aussen erlauben soll. Dürfte aber mit Root-Rechten nicht so schwierig sein
Nicht jeder Fehler ist ein Bug ...
KingCrunch
 
Posts: 1724
Joined: 26. November 2005 19:25

Postby Knight1 » 24. February 2006 20:04

KingCrunch wrote:Und der firewall sagen, dass es Zugriffe von aussen erlauben soll. Dürfte aber mit Root-Rechten nicht so schwierig sein


Der MySQL-Port (ist glaube ich der 3306) müsste eigentlich standardmäßig offen sein. Wenn nicht dann muss man ihn halt, wie Du (KingCrunch) ganz richtig bemerkt hast, öffnen.


Bis Morgen dann



Kai aka Knight1
Image
User avatar
Knight1
 
Posts: 310
Joined: 18. October 2003 10:03
Location: Trier
Operating System: Windows 7 Ultimate x64

Postby Micha1975 » 25. February 2006 11:44

Knight1 wrote:
Micha1975 wrote:Wie von mir beschrieben, obwohl ich den letzten Satz nicht verstehe. Für einen Remote-Zugriff wäre es wahrscheinlich vorteilhaft, wenn der Server über ein wie auch immer geartetes Netzwerk erreichbar wäre (vorzugsweise auf Basis des TCP/IP-Protokolls).


Gäbe es keine Möglichkeit per TCP/IP auf einen Server zu zugreifen, würdest Du auch keine Webseite abrufen können. Diese Protokoll-Familie ist ja, wie jeder wissen dürfte, die Grundlage und Vorraussetzung des modernen Internets und WWW's (da gibt es einen Unterschied). Also, um überhaupt auf irgendeine Serversoftware, welche auch immer (Apache, MySQL, FTP usw.), connecten zu können ist diese Protokoll-Familie zwingend, das setze ich als Grundlage vorraus.


Entschuldigung, ich vergaß, [Sarkasmus]...[/Sarkasmus] - Tags zu setzen ...
Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt. – Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943
Micha1975
 
Posts: 25
Joined: 29. December 2005 15:28

Postby Micha1975 » 25. February 2006 11:50

Knight1 wrote:
Wenn Du also einen Root-Server (das meinst doch mit "das andere"?) dein eigen nennst ist es kein problem einen MySQL-Nutzer über das phpMyAdmin für externe Zugriffe freizugeben, da Du ja dann vollen Root-Zugriff unter anderem auch per phpMyAdmin auf den MySQL-Server hast. Wenn das gemacht ist brauchst Du deinem lokalen Script nur noch die Verbindungsdaten geben und los geht's.


Das ist alles richtig, allerdings würde ich sowas mit mysqladmin per ssh erledigen.

Schönes Wochenende an alle

Micha
Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt. – Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943
Micha1975
 
Posts: 25
Joined: 29. December 2005 15:28

Postby Knight1 » 25. February 2006 12:27

Micha1975 wrote:
Knight1 wrote:
Wenn Du also einen Root-Server (das meinst doch mit "das andere"?) dein eigen nennst ist es kein problem einen MySQL-Nutzer über das phpMyAdmin für externe Zugriffe freizugeben, da Du ja dann vollen Root-Zugriff unter anderem auch per phpMyAdmin auf den MySQL-Server hast. Wenn das gemacht ist brauchst Du deinem lokalen Script nur noch die Verbindungsdaten geben und los geht's.


Das ist alles richtig, allerdings würde ich sowas mit mysqladmin per ssh erledigen.

Schönes Wochenende an alle

Micha


Wieso denn so umständlich und alles in die shell reinhauen?
Wenn Du dich in phpMyAdmin per root anmeldest kannst du das alles ganz bequem machen.

Kai aka Knight1
Image
User avatar
Knight1
 
Posts: 310
Joined: 18. October 2003 10:03
Location: Trier
Operating System: Windows 7 Ultimate x64

Postby Micha1975 » 25. February 2006 12:53

Weil die Shell schneller ist. Da muss ich nicht umher klicken, ich schreib meinen Kram nur hin, sich wiederholende Befehle hab ich in der Historie.
Und ich mach ja in der Konsole eh fast alles, Protokolle und Mails lesen,
[Sarkasmus] meine IPTABLES-Firewall konfigurieren [/Sarkasmus] ...

Micha
Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt. – Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943
Micha1975
 
Posts: 25
Joined: 29. December 2005 15:28

Postby Micha1975 » 25. February 2006 13:06

Der MySQL-Port (ist glaube ich der 3306) müsste eigentlich standardmäßig offen sein.


Sinn einer jeden Firewall ist es doch, ungewünschte Zugriffe zu unterbinden. Demzufolge und getreu der Firewallregel: Zuerst alles verbieten, danach explizit Einzelnes zulassen (order deny, allow) sollte in einer ordentlich konfigurierten Firewall der Port 3306 für eingehende Verbindungen standardmäßig gesperrt sein, solange root dies nicht explizit erlaubt.

Aber das gehört vielleicht wirklich nicht hierher.

Micha
Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt. – Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943
Micha1975
 
Posts: 25
Joined: 29. December 2005 15:28

Previous

Return to PHP

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests