mod_vhost_alias

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

mod_vhost_alias

Postby weite » 31. December 2004 10:40

Hallo!
Ich benutze mod_vhost_alias um mir die Konfiguration von meinen ganzen Subdomains zu erleichtern. Das ganze sieht dann wie follgt aus.

<VirtualHost *:443>
UseCanonicalName off
servername %1.testserver.de
VirtualDocumentRoot c:/apache2/htdocs/%1
ErrorLog logs/kunden.log
CustomLog logs/kunde.log combined
SSLEngine On
SSLCertificateFile conf/zertifikate/server/server.crt
SSLCertificateKeyFile conf/zertifikate/server/server.key
</VirtualHost>

Soweit klappt das auch ohne weiteres, doch der Servername lautet auf der Status Seite des Apache immer %1.testserver.de. Hier möchte ich aber gerne die richtige subdomain stehen haben, sprich test1.testserver.de oder test2.testserver.de. Weiss jemand was ich falsch mache, oder geht das von Haus aus nicht?

Über eine Antwort wäre ich dankbar.
weite
 
Posts: 8
Joined: 31. October 2004 12:41

Postby deepsurfer » 31. December 2004 10:52

Setz über den Block des VHOST mal folgendes ein

Code: Select all
NameVirtualHost *:443


damit der apache gezwungen wird den vorhandenen VHOST namentlich zu verwalten. (ist etwas komplizierter, steht aber meine ich auch in der Apach2 Doku)

chirio
Deeo
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby weite » 31. December 2004 10:58

Habe ich probiert, bringt aber leider nicht das gewünschte Ergebnis. Die Apache Doku habe ich schon durch gelesen, doch leider nichts gefunden. Nun ja, dann schaue ich noch einmal dort nach.
weite
 
Posts: 8
Joined: 31. October 2004 12:41

Postby deepsurfer » 31. December 2004 11:15

also in der Doku wird ein Beispiel beschrieben um mittels DocumentRoot auf mehrere %? zu arbeiten.



http://httpd.apache.org/docs-2.0/de/mod ... alias.html
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby weite » 31. December 2004 11:20

Soweit funktioniert das ja auch mit %1 und %2 etc. nur bei "Servername %1.testserver.de" löst er das %1 nicht auf und schreibt mir auf der Statusseite diesen Mist dahin:
217.85.151.192 %1.testserver.de GET /refresh.php
Habe so das Gefühl als wenn das nur bei "VirtualDocumentRoot" aufgelöst wird. Nur richtig Sinn macht das nicht. :cry:
weite
 
Posts: 8
Joined: 31. October 2004 12:41

Postby deepsurfer » 31. December 2004 11:22

du benutzt windows als OS....hhhmmmm bei linux würd ich jetzt sagen "name server" einrichten der alle request von *.testserver.de auflösen kann.



Werden die verschiedenen VHOST nur von dir angesprochen oder auch von anderen Clients ???
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby weite » 31. December 2004 11:46

JA, läuft unter Windows. Der Server hat aber auch einen eigenen Nameserver und löst die Namen auf.
Die Vhosts werden auch von anderen angesprochen.
weite
 
Posts: 8
Joined: 31. October 2004 12:41

Postby deepsurfer » 31. December 2004 11:50

hhhmm... da ich eine solche form noch nicht getestet habe bin ich an dieser stelle etwas ratlos....

vielleciht meldet sich nachher einer von den apachen profis, ansonsten über google expliziet nach mod_vhos_alias suchen.

chirio
Deep
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby weite » 31. December 2004 12:00

Besten Dank aufjedenfall!!!!!! Dann werde ich noch ein wenig probieren. Wenn ich die Lösung habe poste ich sie mal hier.
Wenn natürlich jemand dort draussen die Lösung schon hat, dann keine zwang immer raus damit. :D
weite
 
Posts: 8
Joined: 31. October 2004 12:41


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests