Ich gebs so langsam auf ... Internetzugriff klappt nicht

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Ich gebs so langsam auf ... Internetzugriff klappt nicht

Postby Lonely-37 » 16. October 2004 00:46

Hi an alle User hier,

..ich glaub ich geb solangsam die Sache mit dem Wampp und dem Webserver auf...............

Wampp läuft bei mir auf Win-XP als auch auf SUSE Linux............ aber scheinbar nur lokal...

Port80(unter Linux /Win-XP) ist freigegeben, nutze DSL, und Softwarefirewall...

kurios ist, lasse ich zB nen link in nem Chat setzen, so ist der anklickbar, sprich ich komme darüber auf meinen Webserver, klicken andere drauf kommens nicht dahin.

auf meiner Domain extern habe ich ne weiterleitung zu meinem Server mit redirect -Prog (klicke ich die an, komme ich auf meinen Webserver) andere kommen nicht drauf, obwohls frei anklickbare weiterleitung ist...


wer kann mir weiterhelfen???

zugegeben zumindest unter Linux bin ich absolut noch ne Niete, bekomme dort ja nichtmal nen perl Compiler zum laufen..... :(

ps: hab echt keine Idee mehr warum das nicht funzt, obwohl webserver lokal ja läuft auf beiden Systemen......

vlg Lonely-37(absoluter Linux Anfänger)[/b]
Lonely-37
 
Posts: 17
Joined: 12. October 2004 16:30
Location: NRW/OWL

Postby PF4 » 16. October 2004 12:52

Jo also,

deine domain währe ned schlecht
Zudem sicher das du ned irgendwo im Router vergessen hast den Port 80 Weiterzuleiten ?
Bei welchem ISP biste den ? Es soll Provider geben die u.a Port 80 zum Client hin blocken
PF4
 
Posts: 528
Joined: 10. March 2003 09:15

Provider.... Domain

Postby Lonely-37 » 16. October 2004 20:45

Also. Hab ne DSL-flat bei den Telekomikern. Nen extra Router hab ich nicht, ist halt gänige Verbindung Netzwerkkarte--> DSL-Modem --> Internet
das Redirect-Prog läuft bei mir auf XP wo auch der eine Wampp drauf ist.

Das Redirect-Prog ermittelt bei mir die IP, und sendet die zur Umleitseite auf meiner Domain(extern) der Link der Umleitungssite leitet dann um auf meinen Webserver auf meinem PC.

..witzig ist, lasse ich Link von jemanden posten, und klicke drauf, dann lande ich auf meinem Webserver, nur die anderen nicht (warum das so ist weiß ich nicht)

Port 80 habe ich über Firewall freigegeben, wenn ich mal "on" bin kannst auf "www.shaverzone.de" gehen, und auf den Link Webservertest klicken, der leitet halt weiter zum Webserver auf meinem PC, oder nimmst als Site "www.shaverzone.de/Test.htm" , die Leitet direkt weiter.

.... nur, mal abgesehen, mehr als das umleiten passiert, nicht, bekommst Info das Site nicht gefunden wird, oder aber bekommst oben im Browser nur angezeigt "http:///...."

(nicht abschrecken lassen vom Thema der Domain, ist eh nix zum Thema drauf)

ps: das selbe passiert unter Linux und Wampp, und da ist nur die Systemeigene Firewall drauf und aktiv, wobei Port 80 auch dort freigegeben ist.

pps: ..bin allerdings nicht beständig on, oder hab PC an..( ist zufall, wenn du und ich zur selben zeit grad on wären.)

grüße Lonely-37(blutiger Linux Anfänger)
Lonely-37
 
Posts: 17
Joined: 12. October 2004 16:30
Location: NRW/OWL

Postby PF4 » 16. October 2004 20:55

Also
80/tcp filtered http

d.h soviel das da noch ne FW läuft.
Ohne FW währe der Port closed.
Also nochmal genau überall nachsehen
PF4
 
Posts: 528
Joined: 10. March 2003 09:15

Was ist da offen.

Postby riedere » 17. October 2004 12:20

Hab grad getestet es ist offen am 17.10 um 13:15

135
139
445
1025
1500
5000

135/139 sind gefährlich !!!!
und 80 ist nicht offen

Also Deine Firewall ist falsch konfiguriert.
Wirf sie mal raus (stoppen)
und dann wenn alles läuft machts Du Schritt für Schritt zu...
Last edited by riedere on 17. October 2004 12:25, edited 1 time in total.
riedere
 
Posts: 29
Joined: 09. October 2004 16:08
Location: Zürich

Postby riedere » 17. October 2004 12:22

dummy
Last edited by riedere on 17. October 2004 12:26, edited 1 time in total.
riedere
 
Posts: 29
Joined: 09. October 2004 16:08
Location: Zürich

Postby riedere » 17. October 2004 12:25

übrigens: mach deine Webinhalte alles in kleinbuchstaben..
Spätestens wenn Du etwas ändern musst dann bist Du froh darüber.
riedere
 
Posts: 29
Joined: 09. October 2004 16:08
Location: Zürich

@riedere

Postby Lonely-37 » 17. October 2004 14:44

Hi du,

jo, werd mich drum bemühen die Ports zu schließen, mal abgesehen davon, warum sollte ich sämtliche Site mit kleingeschriebenen Bezeichnungen versehen?

bisher funzt das auch so, wie ichs gemacht hab, ist bei manchen Sites besser halt auch mal großbuchstaben zu verwenden

gruß Lonely-37
Lonely-37
 
Posts: 17
Joined: 12. October 2004 16:30
Location: NRW/OWL

Postby riedere » 17. October 2004 15:07

Wegen kleinschreibung ist nur eine Empfehlung.
ich hatte eine Seite eines Windows Servers auf Linux zu übernehmen - ging über 1 Tag nur wegen Gross/Klein.

übrigens auf dem PC (ich nehm mal an ein Linux) gibts etwelche Tools die helfen Fehler oder Löcher zu finden. Und wenn ein Dienst mal offen ist (sollte ja - für was machen wir dann die Dienste) dann muss man eben einen Login mit Passwort dafür definieren.
nmap <ipAdresse> listet allle offenen Ports auf
zB sieht das so aus:
Starting nmap 3.50 ( http://www.insecure.org/nmap/ ) at 2004-10-17 15:56 CEST
Interesting ports on 193.246.xx.xx:
(The 1652 ports scanned but not shown below are in state: closed)¨
PORT STATE SERVICE
21/tcp open ftp
22/tcp open ssh
80/tcp open http
111/tcp open rpcbind
443/tcp open https
3306/tcp open mysql
10000/tcp open snet-sensor-mgmt
Nmap run completed -- 1 IP address (1 host up) scanned in 1.283 seconds
----------
dann gibt es noch netstat -tuanp
das zeigt dann die Services die "lauschen: zB so:
Aktive Internetverbindungen (Server und stehende Verbindungen)
Proto Recv-Q Send-Q Local Address Foreign Address State PID/Program name
tcp 0 0 0.0.0.0:32768 0.0.0.0:* LISTEN 2002/rpc.statd
tcp 0 0 127.0.0.1:32769 0.0.0.0:* LISTEN 2174/xinetd
tcp 0 0 0.0.0.0:3306 0.0.0.0:* LISTEN 2601/mysqld
tcp 0 0 0.0.0.0:111 0.0.0.0:* LISTEN 1983/portmap
tcp 0 0 0.0.0.0:10000 0.0.0.0:* LISTEN 2273/perl
tcp 0 0 0.0.0.0:21 0.0.0.0:* LISTEN 2337/proftpd: (acce
tcp 0 0 127.0.0.1:25 0.0.0.0:* LISTEN 2193/sendmail: acce
tcp 0 0 :::80 :::* LISTEN 2306/httpd
tcp 0 0 :::22 :::* LISTEN 2120/sshd
tcp 0 0 :::443 :::* LISTEN 2306/httpd
tcp 0 20 ::ffff:193.246.200.1:22 ::ffff:193.246.20:19100 VERBUNDEN 2810/1
tcp 0 0 ::ffff:193.246.200.1:22 ::ffff:193.246.20:19101 VERBUNDEN 2881/sshd: root@not
udp 0 0 0.0.0.0:32768 0.0.0.0:* 2002/rpc.statd
udp 0 0 0.0.0.0:906 0.0.0.0:* 2002/rpc.statd
udp 0 0 0.0.0.0:10000 0.0.0.0:* 2273/perl
udp 0 0 0.0.0.0:111 0.0.0.0:* 1983/portmap
riedere
 
Posts: 29
Joined: 09. October 2004 16:08
Location: Zürich

@riedere ....und die anderen User auch

Postby Lonely-37 » 18. October 2004 01:31

tja.... mmmh.....

hab mal "netstat" über Konsole(root) aufgerufen.... irgendwie absolut nicht aussagekräftig, hat mir nicht weitergeholfen (alles zu dort scheints)

...hab mir dann mal "nmap3.70" runtergezogen, inklusive deutsche Anleitung,
"installiert" (Konsole, als root) anleitung studiert (vorher auch schon) ... tja, Prog findet anscheinend noch benötigte Programme nicht.... nochmal anleitung studiert.... läuft nicht :( :!: :(

... kann ja sein, das ich zu blöd für Linux bin *seufz*....aber andererseits ist ja nirgends was in den hilfen, oder online zu finden, wie man zB nen Compiler, oder sonstiges richtig installiert .... würde nämlich gerne auch für ander Progs direktausführbare Ikons benutzen, als mich beständig durch die Ordnerflut durchzuwühlen ... zb weiß ich das Staroffice5.XX als prog vorhanden ist, bekomme ich aber auch nicht zum laufen.....
..... habe zB nen Redirector-PROG für Win (kostenlos, muß mich nirgends registrieren, kann meine eigene Domain als Umleitungspunkt verwenden) das Prog würde ich gern umkompilieren, so das ichs unter Linux einsetzen kann ( blos wie :?: ..bekomme ja kein Prog wien "perl-compiler" oder so zum laufen)....

.... also irgendwie ist Linux absolut nicht anwenderfreundlich, ist nicht jeder son Crack....
........zumindest aber scheins ICH Linux nicht zu kapieren....

gruß Lonely-37 (der auf dem besten wege ist Linux an den Nagel zu hängen) :(
Lonely-37
 
Posts: 17
Joined: 12. October 2004 16:30
Location: NRW/OWL

Postby Wiedmann » 18. October 2004 01:52

Wampp läuft bei mir auf Win-XP als auch auf SUSE Linux............ aber scheinbar nur lokal...

pps: ..bin allerdings nicht beständig on, oder hab PC an..( ist zufall, wenn du und ich zur selben zeit grad on wären.)

Unabhängig von deinen sonstigen Problemen mit Linux, muss noch irgendwo anders der Hund begraben sein. Da es ja auch unter Win nicht tut und ein Router nach deinen Aussagen als gemeinsame Fehlerquelle ausscheidet.

Sollte dir an Hilfe gelegen sein, liegt es an dir diesem o.g. Zufall abzuhelfen. Vielleicht eine gute Idee, dass du dich dazu im Chat blicken lässt.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

@Wiedemann

Postby Lonely-37 » 18. October 2004 10:45

Nun, inzwischen hab ichs geschafft das der WAMPP auf XP läuft auch für onlinekommende zugriffe (hat bisserl gedauert bis ich gemerkt hab das es an den internen Netzwerkfirewalls lag für Netzkarte und DSL Modem, und auf Linux lags an der IP die nicht ausgelesen wurde. aber wie gesagt, gibt noch so ettliches (siehe Posting oben) was ich einfach nicht zum laufen bekomme


gruß Lonely-37
Lonely-37
 
Posts: 17
Joined: 12. October 2004 16:30
Location: NRW/OWL


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests