Probleme mit NameVirtualHost und VirtualHost

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Probleme mit NameVirtualHost und VirtualHost

Postby Softchaos67 » 17. March 2015 15:42

Hallo Forum,
bin noch ein Apache Neuling und habe Probleme mit VirtualHost. Ich habe bei meinem Provider eine Domäne (Beispiel myDomain.de) registriert.

Darüberhinaus habe ich mehrere Subdomains registriert:
guaca.myDomain.de
remv.myDomain.de
ownc.myDomain.de

alle Subdomains sind auf meine Fritzbox zuhause umgeleitet und haben die gleiche IP.
Hinter der Fritzbox arbeitet ein Debian Server mit Apache 2.2. Der Port 80 ist auf den Server weitergeleitet.
Die ports.conf hat folgenden Inhalt:
Code: Select all
NameVirtualHost *:80
Listen 80

Es gibt 3 config files
guaca.conf
remv.conf
ownc.conf
Inhalt ist immer gleich:

Beispiel guaca.conf:
Code: Select all
<VirtualHost *:80>
   ServerName guaca.myDomain.de
   ServerAdmin webmaster@localhost
   DocumentRoot /var/www/guaca
</VirtualHost>


Beispiel remv.conf:
Code: Select all
<VirtualHost *:80>
   ServerName remv.myDomain.de
   ServerAdmin webmaster@localhost
   DocumentRoot /var/www/remv
</VirtualHost>

Beispiel ownc.conf:
Code: Select all
<VirtualHost *:80>
   ServerName ownc.myDomain.de
   ServerAdmin webmaster@localhost
   DocumentRoot /var/www/ownc
</VirtualHost>


Alle 3 configs wurden mit a2ensite aktiviert. Apache2ctl -V listet alle 3 als Vhost auf, die guaca.myDomain.de als default.
Wenn ich nun von extern mit dem Browser eine der 3 Adressen aufrufe kommt immer nur die default side guaca.myDomain.de
Im /var/log/apache2/access.log steht immer die richtige webadresse (http://guaca.myDomain.de, http://remv.myDomain.de oder http://ownc.myDomain.de). Leider wird scheinbar der ServerName nicht richtig gebildet. Ich versuche das schon seit Tagen und bin langsam am Ende. Ich habe alle Tutorials und Infos aus dem Web schon ausprobiert.
Woran könnte dieses Verhalten liegen, was kann ich noch testen?
Danke für Eure Hilfe
Softchaos67
 
Posts: 3
Joined: 17. March 2015 15:22
Operating System: Debian

Re: Probleme mit NameVirtualHost und VirtualHost

Postby Nobbie » 17. March 2015 19:51

Das ist das typische Verhalten, wenn die VirtualHosts nicht bekannt sind. Entweder hast Du Dich verhackt irgendwo, oder einen Fehler eingebaut - aber ich kann nicht sehen, was Du im error_log stehen hast?! Da hast Du doch sicherlich zuerst reingeschaut?!

Da wir hier (wahrscheinlich als einzige Menschen der Welt) die Domainnamen nicht wissen dürfen (während alle anderen Menschen der Welt nachher die Namen wissen sollen), kann ich da auch sonst nichts weiter zu sagen. Was ist die Idee davon, ausgerechnet den Leuten, die einem helfen sollen, die Namen nicht zu nennen??? Werde ich in meinem ganzen Leben nicht verstehen.
Nobbie
 
Posts: 8777
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Probleme mit NameVirtualHost und VirtualHost

Postby Softchaos67 » 18. March 2015 13:37

Das ist das typische Verhalten, wenn die VirtualHosts nicht bekannt sind. Entweder hast Du Dich verhackt irgendwo, oder einen Fehler eingebaut - aber ich kann nicht sehen, was Du im error_log stehen hast?! Da hast Du doch sicherlich zuerst reingeschaut?!

Hallo Nobbie,
wem sollen die VirtualHosts nicht bekannt sein? Kannst du das näher erläutern?
Natürlich habe ich ins error_log gesehen. Da ist leider kein Fehler dokumentiert:
Code: Select all
Apache/2.2.22 (Debian) configured -- resuming normal operations


Apache2ctl -S ergab:
Code: Select all
VirtualHost configuration:
wildcard NameVirtualHosts and _default_ servers:
*:80                   is a NameVirtualHost
         default server guaca.myDomain.de (/etc/apache2/sites-enabled/guaca.conf:1)
         port 80 namevhost guaca.myDomain.de (/etc/apache2/sites-enabled/guaca.conf:1)
         port 80 namevhost ownc.myDomain.de (/etc/apache2/sites-enabled/ownc.conf:1)
         port 80 namevhost remv.myDomain.de (/etc/apache2/sites-enabled/remv.conf:1)
Syntax OK

Was ich nicht verstehe sind die Einträge im Access Log
Code: Select all
193.158.xx.xxx - - [18/Mar/2015:12:17:25 +0000] "GET / HTTP/1.1" 200 464 "http://remv.myDomain.de/" "Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:36.0) Gecko/20100101 Firefox/36.0"
193.158.xx.xxx - - [18/Mar/2015:12:18:49 +0000] "GET / HTTP/1.1" 200 464 "http://ownc.myDomain.de/" "Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:36.0) Gecko/20100101 Firefox/36.0"

Die IP die vorangestellt ist (wurde von mir verändert) kenne ich nicht. Meine Domainnamen stehen richtig im "http://" block (auch von mir verändert)
Wie sollte das normalerweise aussehen?
Fehler kann ich leider keine erkennen.
Da wir hier (wahrscheinlich als einzige Menschen der Welt) die Domainnamen nicht wissen dürfen (während alle anderen Menschen der Welt nachher die Namen wissen sollen), kann ich da auch sonst nichts weiter zu sagen. Was ist die Idee davon, ausgerechnet den Leuten, die einem helfen sollen, die Namen nicht zu nennen??? Werde ich in meinem ganzen Leben nicht verstehen.

In erster Linie geht es mir hier um die Machbarkeit. Die realen Hostnamen sollen später auch nicht der ganzen Welt zur Verfügung stehen. Es soll sowas wie OwnCloud und ähnliches per SSL abgesichert dahinter laufen. Das muss nicht die ganze Welt wissen. Ich kann dir die realen Namen gerne per PN nennen. Im Moment versuche ich ohnen SSL erstmal die Vhosts zum laufen zu bekommen. Solange ich nicht verstehe warum das nicht funktioniert kann ich auch die Dienste nicht online stellen. Diese Subdomains sind meinerseits nur dem privaten Gebrauch bestimmt. Solange ich am versuchen bin ist mein System völlig ungeschützt. Und auch in diesem Forum gibt es Leute denen ich nicht blind vertrauen mag. Ich kann aber gerne jeden Eintrag aus jedem Log hier eintragen und auch sonst jedes command absetzen um einer Lösung nahe zu kommn. OK? Ist das einigermaßen nachvollziehbar? Ich hoffe ich konnte zu deinem Verständniss beitragen. Vielen Dank für jede Hilfe und Idee
Softchaos67
 
Posts: 3
Joined: 17. March 2015 15:22
Operating System: Debian

Re: Probleme mit NameVirtualHost und VirtualHost

Postby Nobbie » 18. March 2015 13:42

Softchaos67 wrote:In erster Linie geht es mir hier um die Machbarkeit.


Spielt für mich keine Rolle, ich kann und will nicht mit Pseudonamen und Pseudo-IPs arbeiten, es ist eine ganz klare Erfahrung hier im Forum, dass durch das "Maskieren" solcher Informationen zu weit über 90% ein wesentlicher Hinweise auf die Fehlerursache maskiert wird. Und darauf habe ich keine Lust, deswegen kann ich bei maskierten Daten keine Hilfe anbieten. Es werden Tippfehler maskiert, man kann IP Bereiche nicht zuordnen, es werden Syntaxfehler (aus Versehen) korrigiert usw. etc. pp. - das ist absolut frustrierend und wer Hilfe haben will, muss mir exakt dieselben Daten zeigen, die er selbst zur Verfügung hat. Am besten per Copy&Paste (schon das handschriftliche Nachtragen kaschiert oft den Fehler).

Es ist selbstverständlich Deine Entscheidung, ob Du das möchtest oder nicht.

P.S.: Du kannst natürlich auch schon auf dem eigenen Rechner mit Pseudodaten arbeiten, das ist mir egal, aber ich kann nicht mit anderen Daten arbeiten, als es bei Dir der Fall ist. Das funktioniert nicht.

P.P.S.: Anstelle von apache2ctl (das ist nur ein Shellscript), rufe doch mal den Apachen selbst auf (je nach System heißt der "apache" oder "apache2" oder "httpd", das musst Du ausprobieren) und starte ihn mit Option "-S", der listet wirklich die VirtualHosts auf, die er erkennt:

Code: Select all
# httpd -S


Evtl. musst Du den vollständigen Pfad für httpd angeben (vielleicht /bin/httpd oder /usr/bin/httpd oder auch /sbin - ich habe leider keinen Apache von Ubuntu installiert).
Nobbie
 
Posts: 8777
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Probleme mit NameVirtualHost und VirtualHost

Postby Nobbie » 18. March 2015 14:13

Ah - jetzt fällt es wie Schuppen aus den Haaren:

"alle Subdomains sind auf meine Fritzbox zuhause umgeleitet und haben die gleiche IP."

Da ist mit Sicherheit der Fehler zu suchen, irgendetwas wird da falsch gemacht, ich habe keine Ahnung, wie diese Umleitung geschieht, aber das ist die Fehlerursache, mit einiger Sicherheit. Da wird nicht mehr der Hostname übertragen, möglichweise wird nur ein Redirect auf eine IP gemacht. Da würde ich jede Wette annehmen, dass der Fehler in diesem Umfeld zu suchen ist.
Nobbie
 
Posts: 8777
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Probleme mit NameVirtualHost und VirtualHost

Postby Softchaos67 » 18. March 2015 15:05

Hallo,
ja Nobbie hat recht. Die Umleitung von United-Domains (FrameWeiterleitung) funktioniert hierfür nicht. Ich werde eine feste IP beantragen, dann kann ich A-Records hinterlegen. Damit sollte es dann gehen. Im Versuch hats geklappt.
Danke und zu
Gruß
Softchaos67
 
Posts: 3
Joined: 17. March 2015 15:22
Operating System: Debian


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests