Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby WiP » 15. February 2013 01:36

Hau Ihr Apachen,

ich komme in Frieden und hoffe Ihr könnt mir mit ein paar Rauchzeichen klar machen welche weißgesichtigen Fehler ich gemacht habe.

Folgende Herausforderung:

XAMPP 1.8.1 erfolgreich auf Win XP Prof. 2002 SP 3 installiert.
Apache lässt sich starten.
MYSQL auch.

Nun möchte ich einen VHOST einrichten, mit dem ich in der Lage bin WordPress Multisite Installationen und Domainmapping zu testen.

Folgende Einstellungen habe ich getätigt:

in der "/apache/conf/extra/httpd-vhosts.conf" den Block

Code: Select all
 <VirtualHost 127.0.0.2:80>
    ServerAdmin postmaster@dummy-host.localhost
    DocumentRoot "C:/xampp/__root_wordpress_313_wpmu"
    ServerName *.wpmu.rr
    ErrorLog "logs/wordpress351_wpmu.localhost-error.log"
    CustomLog "logs/wordpress351_wpmu.localhost-access.log" combined
   <Directory "C:/xampp/__root_wordpress_351_wpmu">
      Options Indexes FollowSymLinks Includes ExecCGI
      AllowOverride All
      Require all granted
   </Directory>
</VirtualHost>


eingetragen.

in der "C:/windows/system32/drivers/etc/hosts"

habe ich
Code: Select all
# BEGIN XAMPP-127.0.0.2
127.0.0.2         wpmu.rr
# END XAMPP-127.0.0.2


hinzugefügt, so dass dort insgesamt folgendes Gedönst steht:

Code: Select all
# Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
#
# Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
# für Windows 2000 verwendet wird.
#
# Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
# Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
# Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
# Hostnamen stehen.
# Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
# Leerzeichen getrennt sein.
#
# Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
# einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
# aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
#
# Zum Beispiel:
#
#      102.54.94.97     rhino.acme.com          # Quellserver
#       38.25.63.10     x.acme.com              # x-Clienthost

127.0.0.1       localhost

# BEGIN XAMPP-127.0.0.2
127.0.0.2         wpmu.rr
# END XAMPP-127.0.0.2


# Start of entries inserted by Spybot - Search & Destroy
127.0.0.1   www.007guard.com
127.0.0.1   007guard.com
127.0.0.1   008i.com
127.0.0.1   www.008k.com
...
hier stehen jetzt ganz viele Adressen vom Spybot die ich aus Platzgründen nicht alle aufführe
...
127.0.0.1   zxlinks.com
127.0.0.1   zyban-zocor-levitra.com
# This list is Copyright 2000-2008 Safer Networking Limited
# End of entries inserted by Spybot - Search & Destroy


Und nun versuche ich vergebens den APACHE zu starten. Vergebens! Er tuts nicht. :shock:

Was meint Ihr "Rothäute" dazu????
WiP
 
Posts: 6
Joined: 15. February 2013 01:11
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win XP Professional 2002 SP 3

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby UnsUwe » 15. February 2013 02:58

hast du mal im error.log geschaut?
UnsUwe
 
Posts: 6
Joined: 15. February 2013 02:53
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win7

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby WiP » 15. February 2013 13:38

Code: Select all
[Fri Feb 15 00:38:43.453125 2013] [core:warn] [pid 2328:tid 188] AH00098: pid file C:/xampp/apache/logs/httpd.pid overwritten -- Unclean shutdown of previous Apache run?
[Fri Feb 15 00:38:43.687500 2013] [ssl:warn] [pid 2328:tid 188] AH01873: Init: Session Cache is not configured [hint: SSLSessionCache]
[Fri Feb 15 00:38:43.812500 2013] [mpm_winnt:notice] [pid 2328:tid 188] AH00455: Apache/2.4.3 (Win32) OpenSSL/1.0.1c PHP/5.4.7 configured -- resuming normal operations
[Fri Feb 15 00:38:43.812500 2013] [mpm_winnt:notice] [pid 2328:tid 188] AH00456: Server built: Aug 18 2012 12:41:37
[Fri Feb 15 00:38:43.812500 2013] [core:notice] [pid 2328:tid 188] AH00094: Command line: 'c:\\xampp\\apache\\bin\\httpd.exe -d C:/xampp/apache'
[Fri Feb 15 00:38:43.812500 2013] [mpm_winnt:notice] [pid 2328:tid 188] AH00418: Parent: Created child process 3716
[Fri Feb 15 00:38:45.046875 2013] [ssl:warn] [pid 3716:tid 1888] AH01873: Init: Session Cache is not configured [hint: SSLSessionCache]
[Fri Feb 15 00:38:45.171875 2013] [mpm_winnt:notice] [pid 3716:tid 1888] AH00354: Child: Starting 150 worker threads.
WiP
 
Posts: 6
Joined: 15. February 2013 01:11
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win XP Professional 2002 SP 3

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby UnsUwe » 15. February 2013 14:23

irgendwie scheinen wir beide ein recht ähnliches Problem zu haben.
Was passiert bei dir denn wenn du einen Ping auf 127.0.0.2 bzw. auf wpmu.rr machst?
UnsUwe
 
Posts: 6
Joined: 15. February 2013 02:53
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win7

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby Altrea » 15. February 2013 18:43

Hallo WiP,

WiP wrote:
Code: Select all
 <VirtualHost 127.0.0.2:80>

Warum 127.0.0.2?

WiP wrote:DocumentRoot "C:/xampp/__root_wordpress_313_wpmu"

Warum unbedingt ein DocumentRoot oberhalb von htdocs?
Warum unbedingt so ein kryptischer Ordnername mit den Underscores?
Existiert das Verzeichnis überhaupt?

WiP wrote:ServerName *.wpmu.rr

Ich darf zitieren:
http://httpd.apache.org/docs/2.4/mod/core.html#servername wrote:[...]
Beschreibung: Rechnername und Port, die der Server dazu verwendet, sich selbst zu identifizieren
Syntax: ServerName voll-qualifizierter-Domainname[:port]
[...]
Wenn Sie namensbasierte virtuelle Hosts verwenden, gibt ServerName innerhalb eines <VirtualHost>-Abschnitts an, welcher Hostname im Host:-Header der Anfrage auftauchen muss, damit sie diesem virtuellen Host zugeordnet wird.

Quizfrage: Welche Zeichen darf eine Domain offiziell enthalten?

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 6747
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP Version: 5.5.19
Operating System: W7Ux64

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby WiP » 15. February 2013 23:46

Hallo Altrea,

Warum 127.0.0.2?


Ich möchte ein WordPress Multisite-Netzwerk lokal zu Testzwecken installieren. Vielleicht aber auch mehr als eines.
Da 127.0.0.1 die IP-Adresse standardmäßig für den localen VHOST belegt ist und ja 254 Stationen zu Auswahl stehen,
dachte ich der einfachhalber ich fange mal mit der 2 an.

Warum unbedingt ein DocumentRoot oberhalb von htdocs?
Warum unbedingt so ein kryptischer Ordnername mit den Underscores?
Existiert das Verzeichnis überhaupt?


Das Rootverzeichnis für Multisite-Netzwerke (MS-N) soll auf oberster/erster Ebene liegen, damit das Verweis von anderen Domains auf das MS-N funktioniert.
(So wird es auch von allen Installations-Anleitung ausnahmslos angeleitet.

Wie zum Bsp hier: > http://ottopress.com/2010/wordpress-3-0-multisite-domain-mapping-tutorial/
oder hier > http://wp.tutsplus.com/tutorials/wordpress-multisite-beyond-basics-essentials-and-domain-mapping/

Den Ordnername habe ich so übernommen. Der kann auch kürzer sein, aber einen Fehler enthält er nicht.
Ich habe ihn jetzt umbenannt in 'root_wpmu_351'

Ja, der Ordner existiert auch und heißt nun 'root_wpmu_351' und liegt direkt unter 'XAMPP' auf gleicher Ebene wie 'htdocs'.

Zur von Dir gestellten Quizfrage:
Welche Zeichen darf eine Domain offiziell enthalten?


Nun, in der Anleitung von APACHE heißt es ein "voll-qualifizierter-Domainname".
Die Wildcard-Definition relativiert die Bezeichnung aber macht sie sie dadurch auch nicht voll-qualifiziert?
Da in der APACHE-Doku an dieser Stelle keine Aussage zur Wildcard steht könnte man daraus schliessen, dass Wildcard "nicht qualifiziert" ist.

Nun ist genau dies aber ein (oder auch der) Knackpunkt bzgl. des Ziels, ein WordPress MS-Netzwerk lokal zu installieren um
anschliessend Domainmapping mit verschiedenen Subblogs lokal zu testen. Also blog.wpmu.rr, blog2.wpmu.rr etc.

Dafür ist Wildcard von Nöten, da das MS-Netzwerk die Namen der Subblogs managed.

Mit einem installierten Domainmapping-Plugin ist dann das Mapping auf andere Domainnamen zum Bsp. "tollerblog.de" möglich.
Ich folge bei meinem Vorhaben einer Anleitung von http://www.code-styling.de/deutsch/entwicklungen/wordpress-plugin-wp-xampp-multisite-subdomains

Da die Anleitung schon ein paar Tage älter ist, scheint einiges nicht mehr so zu funktionieren. Wie ich gelesen habe, haben sich directiven bzw. Schreibweisen geändert.
WiP
 
Posts: 6
Joined: 15. February 2013 01:11
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win XP Professional 2002 SP 3

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby WiP » 16. February 2013 00:09

Eine Ergänzung zum Thema "voll-qualifizierter-Domainname"

Voll-qualifizierter Domainname (FQDN)
Der eindeutige Name einer Netzwerkeinheit, bestehend aus einem Hostnamen und dem Domainnamen, welcher zu einer IP-Adresse aufgelöst werden kann. Zum Beispiel ist www ein Hostname, example.com ein Domainname und www.example.com ein voll-qualifizierter Domainname.


Zu finden im Glossar http://httpd.apache.org/docs/2.4/glossary.html
WiP
 
Posts: 6
Joined: 15. February 2013 01:11
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win XP Professional 2002 SP 3

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby Altrea » 16. February 2013 00:11

WiP wrote:Da 127.0.0.1 die IP-Adresse standardmäßig für den localen VHOST belegt ist und ja 254 Stationen zu Auswahl stehen,
dachte ich der einfachhalber ich fange mal mit der 2 an.

Da du eh namensbasierte VHosts verwendest, werden die VHosts schon anhand des Domain Namens und nicht nach der IP separiert.
Du kannst natürlich dennoch für jeden VHost eine eigene IP-Adresse simulieren, das ist in meinen Augen aber nur Mehraufwand ohne erkennbaren Nutzen.

WiP wrote:Das Rootverzeichnis für Multisite-Netzwerke (MS-N) soll auf oberster/erster Ebene liegen, damit das Verweis von anderen Domains auf das MS-N funktioniert.
(So wird es auch von allen Installations-Anleitung ausnahmslos angeleitet.

Ich finde auf den beiden Seiten keinen Hinweis darauf, dass das DocumentRoot sich oberhalb des Standard DocumentRoot befinden muss. Da das DocumentRoot Verzeichnis im Apache frei konfigurierbar ist steht es dir natürlich frei es so zu tun. Ist vielleicht auch Geschmackssache, ob man solch eine Struktur als sauber oder logisch betrachtet.
Ich zum Beispiel strukturiere meine Projekte ungefähr nach dem Schema:
Code: Select all
\htdocs\ <== Standard DocumentRoot
    domain1.example.com\
        public_html\ <== DocumentRoot von domain1.example.com
    domain2.example.com\
        public_html\  <== DocumentRoot von domain2.example.com


WiP wrote:Nun, in der Anleitung von APACHE heißt es ein "voll-qualifizierter-Domainname".
Die Wildcard-Definition relativiert die Bezeichnung aber macht sie sie dadurch auch nicht voll-qualifiziert?

http://en.wikipedia.org/wiki/Fully_qual ... omain_name

WiP wrote:Nun ist genau dies aber ein (oder auch der) Knackpunkt bzgl. des Ziels, ein WordPress MS-Netzwerk lokal zu installieren um
anschliessend Domainmapping mit verschiedenen Subblogs lokal zu testen. Also blog.wpmu.rr, blog2.wpmu.rr etc.

Dafür ist Wildcard von Nöten, da das MS-Netzwerk die Namen der Subblogs managed.

Mit einem installierten Domainmapping-Plugin ist dann das Mapping auf andere Domainnamen zum Bsp. "tollerblog.de" möglich.
Ich folge bei meinem Vorhaben einer Anleitung von http://www.code-styling.de/deutsch/entw ... subdomains

Da die Anleitung schon ein paar Tage älter ist, scheint einiges nicht mehr so zu funktionieren. Wie ich gelesen habe, haben sich directiven bzw. Schreibweisen geändert.

Die zuletzt von dir genannte Anleitung ist tatsächlich alt, aber der Knackpunkt bei diesem Fehler hier liegt eher darin, dass sie ein sehr wichtiges Detail nicht ausführlich genau erklärt. Natürlich sind Wildcards in VHosts möglich, nur nicht über das Attribut ServerName, sondern über ServerAlias.

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 6747
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP Version: 5.5.19
Operating System: W7Ux64

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby WiP » 16. February 2013 02:01

Da du eh namensbasierte VHosts verwendest, werden die VHosts schon anhand des Domain Namens und nicht nach der IP separiert.
Du kannst natürlich dennoch für jeden VHost eine eigene IP-Adresse simulieren, das ist in meinen Augen aber nur Mehraufwand ohne erkennbaren Nutzen.


Ich möchte mit meiner lokalen Installaltion ein externes Problem nachstellen, bei dem mein Hoster streikt bzw. nicht weiter kommt.
Um im Internet von einem Multisite-Netzwerk auf eine Domain bei einem anderen Provider zu mappen, bedarf es einer eigenen IP also keiner Shared VHOST-IP.
Diese IP gehört dem MS-Netzwerk. Es würde natürlich auch mit einem Namen gehen. Wenn sich jedoch mal der Domainname des MS-N ändert, müssten die Verweise auf das MS-N
aller externen Domains auch geändert werden. Da die IP aber bestehen bleibt kann sich der Name ohne Aufwand ändern.

Eintragung erfolgt hier Image

Ich finde auf den beiden Seiten keinen Hinweis darauf, dass das DocumentRoot sich oberhalb des Standard DocumentRoot befinden muss.


Deine vorgeschlagene Struktur finde ich sinnvoll.
Ich habe mich falsch ausgedrückt. Das MS-N sollte im Rootdirectory liegen und alle gemappten Domains müssen auf dieses Root verweisen.
Bei meinen Online-Installationen funktioniert das Domain-Mapping auch so lange das MS-N und die zu mappenden Domains ein physikalisches Webverzeichnis nutzen. Sobald jedoch zwei Web-Accounts mit jeweils
eigenem Webverzeichnis - wobei auf dem einen das MS-N läuft und auf dem anderen die zu mappende Domain liegt - funktioniert das Mapping nicht. Das gleich gilt (erst recht) wenn
zwei Provider und damit zwei IP-Adressen im Spiel sind. Das ist mein eigentliches Hauptproblem.

FQDN ist nun klar. Danke ! ;-)

Die zuletzt von dir genannte Anleitung ist tatsächlich alt, aber der Knackpunkt bei diesem Fehler hier liegt eher darin, dass sie ein sehr wichtiges Detail nicht ausführlich genau erklärt. Natürlich sind Wildcards in VHosts möglich, nur nicht über das Attribut ServerName, sondern über ServerAlias.


Hm.... das ist aber keine WILDCARD bei der, egal welcher Subdomainname im MS-N für den Subblog definiert wurde, die anklopfende (zu mappende) Domain vom MS-N entsprechend mit den Inhalten und auch so lautenden URLs des auf primär gesetzen Domainnamens ausgestattet wird.

An dieser Stelle mal ein Danke für Deine Unterstützung !
WiP
 
Posts: 6
Joined: 15. February 2013 01:11
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win XP Professional 2002 SP 3

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby WiP » 26. February 2013 13:54

@Altrea: Apache läuft nun mit dem Virtellen Server (nachdem ich den Wildcard-Eintrag unter ServerAlias statt unter ServerName gesetzt habe läuft der Apache - Dank Deiner Knackpunkt-Analyse. ;-)

Folgende Einstellungen habe ich nun vorgenommen:

Einstellungen unter C:\xampp\apache\conf\extra
in der httpd-vhost.conf Datei

Code: Select all
NameVirtualHost *:80

<VirtualHost 127.0.0.1:80>
    ServerAdmin mail.domain.com
    DocumentRoot "/xampp/htdocs"
    ServerName localhost
    ErrorLog "logs/dummy-host.localhost-error.log"
    CustomLog "logs/dummy-host.localhost-access.log" combined
</VirtualHost>

<VirtualHost 127.0.0.3:80>
    ServerAdmin mail.domain.com
    DocumentRoot "/xampp/htdocs/public_html/loc3_html"
    ServerName wpmu.test
    ServerAlias *.wpmu.test
    ErrorLog "logs/wpmutest.localhost-error.log"
    CustomLog "logs/wpmutest.localhost-access.log" combined
</VirtualHost>


Einstellungen unter C:\WINDOWS\system32\drivers\etc
in der hosts Datei

Code: Select all
127.0.0.1       localhost

# BEGIN XAMPP-127.0.0.X
127.0.0.2   wpmu.rr
127.0.0.3   wpmu.test
# BEGIN XAMPP-127.0.0.X


Ordnerstruktur unter htdocs

Code: Select all
htdocs/public_html/loc2_html
htdocs/public_html/loc3_html
und so weiter ...

usw.

MySQL User loc1, loc2, loc3 wurden über phpmyadmin mit ihrer jeweiligen Datenbank angelegt.

WordPress wurde im Ordner loc3 kopiert und installiert. Läuft !

WordPress wurde zu WordPress MultiSite umgerüstet. Läuft !

WordPress MultiSite wurde mit Domain Mapping Plugin erweitert. Problem !

Subblogs (auch Unterseiten genannt) lassen sich zwar anlegen, aber können aber nicht aufgerufen werden.

Ich habe auch auf localhost also 127.0.0.1 eine WorPressMultiSite am laufen. Dort funktioniert das mappen einwandfrei.

Jedoch nicht mit der WordPressMultiSite unter 127.0.0.3 bzw. wpmu.test.

Schon bein Einrichten des DomainMappingPlugins leuchtete eine Fehlermeldung auf, dass es nicht gelungen sei eine willkürliche Sub-Domain anzulegen
und das es vermutlich an fehlerhaften Wildcard-Einstellungen liegen würde.

Über ein paar heiße Tipps bzw. lösungsorientierte Fragen wäre ich sehr froh !!!
WiP
 
Posts: 6
Joined: 15. February 2013 01:11
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: Win XP Professional 2002 SP 3

Re: Nach VHOST-Erstellung startet APACHE nicht

Postby Nobbie » 26. February 2013 16:51

WiP wrote:Über ein paar heiße Tipps bzw. lösungsorientierte Fragen wäre ich sehr froh !!!


Das können wir auch gut verstehen, aber ich muss leider auch hierauf mit Nachdruck hinweisen:

viewtopic.php?f=16&t=50665

Dafür gibt es sicherlich auch eigene Foren.
Nobbie
 
Posts: 6917
Joined: 09. March 2008 13:04


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests