Apache listet und verarbeitet Ressourcendaten/Systemdateien

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Apache listet und verarbeitet Ressourcendaten/Systemdateien

Postby yawho » 09. February 2013 17:44

Ich nutze meinen Netzwerkspeicher/NAS (Synology) auch als lokalen Testserver für Webprojekte. Mac OSX und der NAS selbst produzieren "resource forks" und systemeigene Dateien (zur Indexierung, Thumbnails, Verzeichniseigenschaften, etc.), wie z. B. dateiname@eaDir, .DS_Store, ._dateiname, dateiname@SynoResource, etc.

Normalerweise bleiben diese Dateien auf den Clients unbemerkt, da sie über AFP/SMB ausgeblendet sind.
Der Webserver/Apache des Netzwerkspeichers aber ignoriert diese Dateien nicht und listet und verarbeitet die Dateien. So verursachen diese Dateien und Verzeichnisse in machen CMS bzw. Programmcodes Fehlerausgaben oder sogar Programmabstürze. Dies bei klassischen Verzeichnisfunktionen, wie in PHP z. B. durch die Befehle "readdir", "scandir", etc.

Ein Abstellen selbst sämtlicher dieser Indexierungsdienste, die diese Ressourcendateien schreiben ist leider ausgeschlossen, da die teilweise systemrelevant sind.

Gibt es daher die Möglichkeit, diese Dateien und Dateitypen gänzlich vom Apache ignorieren zu lassen? Also nicht nur bei der Verzeichnisausgabe, wie z. B. über "IndexIgnore", sondern bereits beim Verarbeiten von Verzeichnissen?
Oder gibt es zumindest einen Weg über die Konfigurationseinstellung von PHP diese Dateien zu ignorieren?

Danke für euer Feedback.
yawho
 
Posts: 1
Joined: 09. February 2013 17:26
XAMPP Version: 5.6.3
Operating System: osx 10.7

Re: Apache listet und verarbeitet Ressourcendaten/Systemdate

Postby Nobbie » 09. February 2013 17:56

Das ist ein Problem - Apache ist nicht PHP.

Man kann das unter Apache problemlos ausblenden, beispielsweise mit der File oder FileMatch Direktive in Zusammenhang mit Allow und Deny. Ein Standardbeispiel findet sich in den meisten httpd.conf für die .htaccess Datei, die niemand sehen darf.

PHP greift aber nicht via Apache auf das Filesystem, sondern direkt mit normalen Funktionen des Dateisystems. Wenn ein Programm mit readdir/scandir() usw. abstürzt, dann ist es eigentlich buggy programmiert.

Ansonsten wäre es eigentlich der "Kaiserweg", in OSX oder im NAS selbst zu konfigurieren, dass solche Dateien nicht in bestimmten Ordnern angelegt werden dürfen (das MUSS machbar sein). Da muss man eben bestimmte Eigenschaften (Indizierung usw.) ausschalten.
Nobbie
 
Posts: 6992
Joined: 09. March 2008 13:04


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests