Umleitung in Unterverzeichnis bevor mod_proxy

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Umleitung in Unterverzeichnis bevor mod_proxy

Postby dannyl479 » 03. August 2010 16:59

Hallo, ich hoffe mal Ihr könnt mir weiter helfen.
Also, ich möchte gerne eine Domain mit mod_proxy auf einen anderen Server umleiten lassen.
Das soll so ungefähr aussehen:
domain.de -> domain2.de/14479781

In der Datei /etc/apache2/sites-available/domain.de.conf steht deshalb:
ProxyPass / http://domain2.de/
ProxyPassReverse / http://domain2.de/
<Proxy *>
allow from all
</Proxy>

Jetzt wollte ich aber noch gerne, dass auch wenn man die domain.de in den Browser eingibt man auf domain2.de/14479781 kommt und nicht nur unter domain.de/14479781.
Deshalb hab ich versucht ein Redirect in einen Unterordner einzurichten, aber scheinbar läuft der Proxy vor dem Redirect durch, so dass der Redirect gar nicht zum zuge kommt.
dannyl479
 
Posts: 3
Joined: 03. August 2010 16:09

Re: Umleitung in Unterverzeichnis bevor mod_proxy

Postby Nobbie » 03. August 2010 17:23

dannyl479 wrote:Jetzt wollte ich aber noch gerne, dass auch wenn man die domain.de in den Browser eingibt man auf domain2.de/14479781 kommt und nicht nur unter domain.de/14479781.


Letzteres wird nie passieren, wenn Du domain.de eingibst, wird als URL unverändert domain.de angezeigt und der Inhalt von domain2.de/14479781 ausgeliefert. Man "kommt" nie auf domain.de/14479781 (wobei noch ungeklärt ist, was Du unter "kommt" vertehst).

So wie Du es formulierst, benötigst Du gar keinen Reverse Proxy, kannst Du alles streichen, sondern nur einen simplen Redirect:

Code: Select all
Redirect / http://domain2.de/14479781/


Das trägst Du entweder im VirtualHost für domain.de ein, oder einfach global in httpd.conf (Du hast uns leider überhaupt nichts zu den verschiedenen Domains erklärt), oder im DocumentRoot von domain.de in eine .htaccess.

Das ganze Proxy-Gedöns kannst Du dann löschen.
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Umleitung in Unterverzeichnis bevor mod_proxy

Postby dannyl479 » 03. August 2010 19:30

Nobbie wrote:(wobei noch ungeklärt ist, was Du unter "kommt" vertehst)

Ich meinte damit, wenn man domain.de in den Browser eingibt, soll man auf domain.de/14479781 weitergeleitet werden. So, dass domain.de/14479781 im Browser angezeigt wird und der Inhalt von domain2.de/14479781 angezeigt wird.
Ein Redirect hätte ja zur Folge, dass die Url im Browser sich zu domain2.de/14479781 ändert, diese soll aber bei domain.de/14479781 bleiben.

Ich habe es auch schon mit
Code: Select all
ProxyPass / http://domain2.de/14479781
ProxyPassReverse / http://domain2.de/14479781
<Proxy *>
allow from all
</Proxy>

versucht. Da aber die Website domain2.de/14479781 Medien beinhaltet, welche in einem höheren Verzeichnis liegen, werden diese dabei nicht angezeigt. Deshalb habe ich domain2.de eingegeben.
Wobei die Website selbst auf dem Server2 unter domain2.de/14479781 zu erreichen ist.

Nobbie wrote:(Du hast uns leider überhaupt nichts zu den verschiedenen Domains erklärt)

Was fehlt denn noch, was ich vergessen habe? :|
dannyl479
 
Posts: 3
Joined: 03. August 2010 16:09

Re: Umleitung in Unterverzeichnis bevor mod_proxy

Postby Nobbie » 03. August 2010 21:14

dannyl479 wrote:Ein Redirect hätte ja zur Folge, dass die Url im Browser sich zu domain2.de/14479781 ändert, diese soll aber bei domain.de/14479781 bleiben.


Was heißt "bleiben"?! Die URL war ja nie domain.de/14479781, sondern nur domain.de

dannyl479 wrote:Was fehlt denn noch, was ich vergessen habe? :|


Ob es verschiedene Server sind, oder VirtualHosts des gleichen Servers.

Insgesamt erschließt sich mir der Sinn sowieso nicht, was ist die Idee der ganzen Maßnahme? Der Endanwender kann doch auch einfach domain2.de/xxxx eingeben - wozu die domain.de?
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Umleitung in Unterverzeichnis bevor mod_proxy

Postby dannyl479 » 04. August 2010 11:17

Nobbie wrote:Was heißt "bleiben"?! Die URL war ja nie domain.de/14479781, sondern nur domain.de

Das sollte heißen, wenn der Websitebetrachter in den Browser domain.de eingibt soll domain.de/14479781 in der Adresszeile stehen und der Inhalt von domain2.de/14479781 angezeigt werden.
Was bei einem Redirect jedoch nicht gewährleistet ist.
Nobbie wrote:Ob es verschiedene Server sind, oder VirtualHosts des gleichen Servers.

Es sind verschiedene Server.
Nobbie wrote:Insgesamt erschließt sich mir der Sinn sowieso nicht, was ist die Idee der ganzen Maßnahme? Der Endanwender kann doch auch einfach domain2.de/xxxx eingeben - wozu die domain.de?

OK, der Kunde hat eine Website, welche dort bleiben soll wo sie ist. Jetzt hat er aber auch die domain.de beauftragt und möchte gern, dass dem Websitebetrachter, wenn dieser in den Brwoser domain.de eingibt, seine Website angezeigt wird. In der Browserzeile soll aber die neue Domain stehen, also domain.de.
Seine Website ist ebenfalls unter domain2.de/14479781 zu erreichen.
Ich finde es auch bekloppt, aber was will man machen, der Kunde will es so. :roll: Zumal es warscheinlich nicht sehr suchmaschinenfreundlich sein dürfte.
Zur Zeit ist es im Übrigen mit einem Frame-Forwarding umgesetzt. Ich vermute aber mal, dass es mit einem Proxy besser gelöst wäre. Oder kann mir da jemand was anderes erzählen? :?:
dannyl479
 
Posts: 3
Joined: 03. August 2010 16:09


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests