Weiterleitung / Poxy-Funktion

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Weiterleitung / Poxy-Funktion

Postby DJNova » 14. November 2008 09:20

Hallo,

bin neu hier, und bin eigentlich nur "standard" user was die funktionen von apache betrifft. nun stehe ich vor einem problem:

ich muss eine link-umsetzung machen. zB http://domain1:port1/ auf http://domain2:port2/ übersetzen/weiterleiten wobei alles was hinten dran steht 1:1 übergeben werden MUSS. Gibt es dazu eine anleitung oder lösung um ein zufriedenstellendes ergebnis zu erzielen? ist dies überhaupt mit dem apache möglich? ein freund meinte, dass dies ginge, nur wisse er selber nicht wie. weil es muss sich die url UND der port ändern, nur die parameter, müssen 1:1 übergeben werden.

Vielen Dank im Voraus!

MfG, Michael
DJNova
 
Posts: 3
Joined: 14. November 2008 09:11

Postby glitzi85 » 14. November 2008 10:32

Das geht über mod_proxy: http://httpd.apache.org/docs/2.2/mod/mod_proxy.html

Das ganze könnte dann so aussehen:

Code: Select all
ProxyPass / http://domain2:port2/
ProxyPassReverse / http://domain2:port2/


mfg glitzi
User avatar
glitzi85
 
Posts: 1920
Joined: 05. March 2004 23:26
Location: Dahoim

Postby Nobbie » 14. November 2008 11:20

Wenn es transparent sein darf (also die neue URL im Browser zu sehen sein darf), führt ein schlichter Redirect auch zum Ziel. Einfach in eine .htaccess im DocumentRoot dieses schreiben:

Redirect / http://domain2:port2/
Nobbie
 
Posts: 8767
Joined: 09. March 2008 13:04

Postby DJNova » 14. November 2008 11:40

ja, darf transparent sein ... es darf nur nicht jede domain weitergeleitet werden, nur wenn ich auf einer bestimmten daherkomme. eben von domain1:port1 auf domain2:port2.

wie gesagt, bin mit dem ganzen abslout net betraut. habe jetzt mal die mods im apache aktiviert. was genau muss ich nun in die .htaccess schreiben?

danke, michael
DJNova
 
Posts: 3
Joined: 14. November 2008 09:11

Postby Nobbie » 14. November 2008 11:48

DJNova wrote:ja, darf transparent sein ... es darf nur nicht jede domain weitergeleitet werden, nur wenn ich auf einer bestimmten daherkomme. eben von domain1:port1 auf domain2:port2.


Hä? Ich glaube, da besteht noch Klärungsbedarf, wahrscheinlich hast Du eine andere Anforderung als beschrieben.

Das DocumentRoot aus meinem Beispiel gehört zur domain1 - die Weiterleitung geschieht also erst, wenn wirklich ein Request auf domain1 ausgeführt wird.

Kann es sein, dass das nicht das ist, was Du willst? Gibt es physikalisch denn noch eine domain1 und einen Server auf dieser Domain?
Nobbie
 
Posts: 8767
Joined: 09. March 2008 13:04

Postby glitzi85 » 14. November 2008 13:12

Ich rate mal und sage, dass auf Port 80 die Webseite ausgeliefert werden soll und auf einem anderen Port die Weiterleitung geschehen soll. Nehmen wir mal Port 8080 als Weiterleitung, dann würde das so aussehen:

Code: Select all
Listen *:80
Listen *:8080

<VirtualHost *:80>
   ServerName domain
   DocumentRoot /var/www/htdocs
</VirtualHost>

<VirtualHost *:8080>
   Redirect / http://domain2:port2
</VirtualHost>


mfg glitzi
User avatar
glitzi85
 
Posts: 1920
Joined: 05. March 2004 23:26
Location: Dahoim

Postby DJNova » 14. November 2008 14:39

Nobbie wrote:
DJNova wrote:ja, darf transparent sein ... es darf nur nicht jede domain weitergeleitet werden, nur wenn ich auf einer bestimmten daherkomme. eben von domain1:port1 auf domain2:port2.


Hä? Ich glaube, da besteht noch Klärungsbedarf, wahrscheinlich hast Du eine andere Anforderung als beschrieben.

Das DocumentRoot aus meinem Beispiel gehört zur domain1 - die Weiterleitung geschieht also erst, wenn wirklich ein Request auf domain1 ausgeführt wird.

Kann es sein, dass das nicht das ist, was Du willst? Gibt es physikalisch denn noch eine domain1 und einen Server auf dieser Domain?


Um es mal zu präzisieren ... wir haben eine öffentliche IP-Adresse, die unserer Firewall gehört und die domain1 zeigt darauf. Nun soll, wenn jemand http://domain1:port1 eingibt das alles auf den apache, welcher bei uns intern lauft weitergeleitet werden. das ist ja kein problem. der apache muss nun die übersetzung machen, damit die anfrage auf die domain http://domain2:port2 weitergeleitet wird. Diese wird in unserem WAN geroutet. denn der server, welcher hinter domain2:port2 steht, kann nicht mit IPs umgehen bzw die applikation dahinter. daher diese link-translation.

MfG, Michael
DJNova
 
Posts: 3
Joined: 14. November 2008 09:11


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests