Domainumleitung mit URL-Änderung

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Domainumleitung mit URL-Änderung

Postby maeck » 18. October 2008 13:17

Hallo,

folgende Problematik.
Ich habe eine domain z.B. testdomain.de bei meinem Provider gehostet. Im confixx-Menü habe ich diese URL nun weitergeleitet auf meinen HomeServer (testdomain.dyndns.org).

Wenn jetzt jemand auf testdomain.de surft, wird er weitergeleitet auf testdomain.dyndns.org; das klappt.
Nun würde ich aber einrichten, dass der User im Webbrowser nicht testdomain.dyndns.org stehen hat, sondern weiterhin testdomain.de

Geht so etwas und wie?

Danke,
maeck
.:: Nur wer selbst brennt, kann auch Feuer entfachen! ::.
maeck
 
Posts: 40
Joined: 12. July 2003 22:49

Postby Nobbie » 18. October 2008 13:21

Das geht nur mit einem ReverseProxy - ob Du den mit confixx einrichten kannst, weiß ich nicht. Normalerweise mußt Du dafür direkt die Datei httpd.conf bearbeiten.
Nobbie
 
Posts: 8775
Joined: 09. March 2008 13:04

Postby maeck » 18. October 2008 17:53

OK, danke.
.:: Nur wer selbst brennt, kann auch Feuer entfachen! ::.
maeck
 
Posts: 40
Joined: 12. July 2003 22:49

Postby pv » 13. November 2008 17:39

Nobbie wrote:Das geht nur mit einem ReverseProxy - ob Du den mit confixx einrichten kannst, weiß ich nicht. Normalerweise mußt Du dafür direkt die Datei httpd.conf bearbeiten.


Stimme zu. Zugriff auf die Conf hat Vorteile.

Aber:
Statt Reverse Proxy täte es doch auch eine einfacher Rewrite oder
ist das "das gleiche in grün"?

RewriteRule ^/(.*) http://www.testdomain.de/$1 [P,L]
pv
 
Posts: 5
Joined: 13. November 2008 16:52

Postby maeck » 13. November 2008 17:43

pv wrote:Statt Reverse Proxy täte es doch auch eine einfacher Rewrite oder
ist das "das gleiche in grün"?

RewriteRule ^/(.*) http://www.testdomain.de/$1 [P,L]
Nein leider nicht. Mit RewriteRule wird der User auf die angegebene Domain weitergeleitet und die "neue Adresse" erscheint auch im Browser.
Ich möchte ja, dass die alte URI (also die, wo er als erstes drauf gegangen sit) im Browser stehen bleibt.

maeck
.:: Nur wer selbst brennt, kann auch Feuer entfachen! ::.
maeck
 
Posts: 40
Joined: 12. July 2003 22:49

Postby pv » 13. November 2008 17:54

Beachte das Flag [P] :twisted:
Damit funktionierts auch mit rewriterules. Ganz sicher :D

'proxy|P' (force proxy)
This flag forces the substitution part to be internally forced as a proxy request and immediately (i.e., rewriting rule processing stops here) put through the proxy module. You have to make sure that the substitution string is a valid URI (e.g., typically starting with http://hostname) which can be handled by the Apache proxy module. If not you get an error from the proxy module. Use this flag to achieve a more powerful implementation of the ProxyPass directive, to map some remote stuff into the namespace of the local server.

mod_proxy muss im Apache aktiviert sein. Probiers aus, es klappt.
pv
 
Posts: 5
Joined: 13. November 2008 16:52

Postby maeck » 13. November 2008 18:00

pv wrote:Beachte das Flag [P] :twisted:
Das hatte ich in der Tat als ein R gedeutet. Macht der Gewohnheit ;)

Ich werds auf jeden Fall ausprobieren, danke!

maeck
.:: Nur wer selbst brennt, kann auch Feuer entfachen! ::.
maeck
 
Posts: 40
Joined: 12. July 2003 22:49

Postby Wiedmann » 13. November 2008 21:41

Statt Reverse Proxy täte es doch auch eine einfacher Rewrite oder
ist das "das gleiche in grün"?

Ist "das gleiche in grün". Läuft dann letztendlich auch über mod_proxy.

Das P-Flag von mod_rewrite ist halt in der Konfiguration der "QuellUri" flexibler. Aber das ist ja hier nicht gefragt, und ein einfaches ProxyPass ist dann schneller als die RewriteEngine anzuwerfen.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests