Virtuelle Hosts vs. lokale hosts-Datei

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Virtuelle Hosts vs. lokale hosts-Datei

Postby ESimony » 14. October 2008 12:04

Hi!

Folgendes Problem:
Auf meinem Server lauft Apache, welcher verschiedene Seiten verwaltet. Dies funktioniert auch einwandfrei. Bei 1und1 liegt auch eine Seite die nun auf den Server, der bereits schon welche hostet, soll
Um die Erreichbarkeit und Funktion der Seite auf dem Server festzustellen, wurden die Dateien von 1und1 einfach auf den neuen herübertransportiert.
Mein Plan war es, einen virtuellen Host anzulegen und dessen Name in die lokale hosts-Datei einzutragen. Doch wenn ich "exampletest" aufrufe, komme ich auf die Default-Plesk Seite meines Servers. Im log kann ich jedoch sehen, dass der Browser die "Domain" richtig mitsendet:

Code: Select all
xxx - - [14/Oct/2008:11:42:25 +0200] "GET /css/winxp.blue.css HTTP/1.1" 200 9455 "http://exampletest/" "Opera/9.60 (Windows NT 5.1; U; de) Presto/2.1.1"


Hier mal meine config:
Code: Select all
vi exampletest.conf

NameVirtualHost *:80

<VirtualHost *:80>
    ServerName exampletest
    DocumentRoot /srv/www/htdocs/test
    ErrorLog /var/log/apache2/exampletest-error_log
    CustomLog /var/log/apache2/exampletest-access_log combined
    HostnameLookups Off
    UseCanonicalName Off
    ServerSignature On
</VirtualHost>


<Directory "/srv/www/htdocs/test">
    Options Indexes FollowSymLinks
    AllowOverride None
    Order allow,deny
    Allow from all

</Directory>


Schon auf diversen Seiten gelesen auch die Apache-Doku, jedoch komm ich einfach nicht weiter. Wäre für jede Hilfe dankbar.

mfg
ESimony
 
Posts: 1
Joined: 26. September 2008 09:47

Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests