Port an URL binden?

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Port an URL binden?

Postby Ghostwriter » 01. February 2008 21:19

Hallo,

mal eine (vieleicht doofe Anfänger)Frage

Ist es machbar, das ein Port nur an einen definierten URL gebunden wird und für anderen v-Hosts des Apache blockiert bleibt?

Das Problem ist, das wir einen ShoutcastServer betreiben wollen und der dann auf dem zugewiesenen Port über alle auf dem Server hinterlegten Webadressen erreichbar wäre. Das ist allerdings nicht im Sinne der GEMA/GVL :oops:

Bei google hab ich dazu allerdings nix richtiges gefunden und Bekannte, die ebenfalls ein Radio betreiben, waren von dieser Tatsache auch überrascht.


Ghost
(Apache 2.0.53/ SuSE Linux 9.3)
Last edited by Ghostwriter on 02. February 2008 21:17, edited 1 time in total.
SuSE Linux 9.3, Apache 2.0.53, MySQL 4.1.10a-Max
Ghostwriter
 
Posts: 17
Joined: 11. July 2004 02:24

Postby Scory » 02. February 2008 12:16

Was hat denn Shoutcast mit Apache zu tun?

Ich verstehe die Frage nicht einmal im Ansatz.
Scory
 

Postby Ghostwriter » 02. February 2008 15:11

Das Thema hat sich erledigt.
Ich hab festgestellt, das es nix mit dem Apachen zu tun hat, da der Radioserver auch über die Server-IP erreichbar ist.
Also wird das Problem eher in ein Linuxforum gehören.
Trotzdem Danke fürs lesen :wink:
SuSE Linux 9.3, Apache 2.0.53, MySQL 4.1.10a-Max
Ghostwriter
 
Posts: 17
Joined: 11. July 2004 02:24

Postby Scory » 02. February 2008 16:09

Da ich auch Shoutcast und Linux kenne, kannst Du vielleicht die Frage trotzdem stellen. Ich habe leider noch gar nicht verstanden, was das Problem sein sollte.
Scory
 

Postby Ghostwriter » 02. February 2008 21:17

Hallo Scory,

es geht darum, dass das Radio unter allen auf dem Server liegenden Webadressen erreichbar ist, wenn man die Portnummer des Radios dranhängt.
Das ist allerdings unerwünscht, da bei der GEMA/GVL ja nur eine Adresse gemeldet ist.

Soweit ich das jetzt im Net gefunden hab, ist dieses Problem unabhängig vom Apache und läßt sich wohl nur mit einer 2. IP beheben, so das Radio und Webserver unterschiedliche IPs haben, da sich der Port ja nicht explizit an einen URL binden läßt.

An Lösungen egal welcher Art (ausser "schmeiß weg") bin ich jederzeit interessiert.

Ghost
(Apache 2.0.53/ SuSE Linux 9.3)
SuSE Linux 9.3, Apache 2.0.53, MySQL 4.1.10a-Max
Ghostwriter
 
Posts: 17
Joined: 11. July 2004 02:24

Postby Scory » 02. February 2008 22:21

>es geht darum, dass das Radio unter allen auf dem Server liegenden Webadressen erreichbar ist, wenn man die Portnummer des Radios dranhängt.

Ja aber selbstverständlich. Die Formulierung ist zwar gruselig, aber im Prinzip meinst Du, dass der Server unter allen DNS-Namen (= Domainnamen) erreichbar ist, die auf die gleiche IP verweisen. Ja, das ist so. Man könnte auch die IP eingeben im Browser - geht auch.

Ob Shoutcast so etwas kennt wie einen Domainnamenfilter o.ä. - wüßte ich nicht. Kann man aber sicher sehr schnell herausfinden - aber in Anbetracht dessen, dass Shoutcast ziemlich simple gestrickt ist, glaube ich das nicht.
Scory
 

Postby Ghostwriter » 03. February 2008 07:23

Hallo Scory,

das mit der gruseligen Formulierung war schön gesagt :lol:

Shoutcast bzw Steamcast läßt sich ja leider an keine DNS-Namen binden, sondern nur an einen Port.
Wir werden mal versuchen, ob wir mit einer 2.IP das Problem lösen können. Hab dazu klein wenig bei google gefunden.
SuSE Linux 9.3, Apache 2.0.53, MySQL 4.1.10a-Max
Ghostwriter
 
Posts: 17
Joined: 11. July 2004 02:24

Postby Scory » 03. February 2008 12:09

>Wir werden mal versuchen, ob wir mit einer 2.IP das Problem lösen können

Ganz einfach: eine zweite Netzwerkkarte und eine zweite Internetverbindung.
Scory
 

Postby Ghostwriter » 03. February 2008 12:51

und wie bringen wir das strato bei? :lol:

Leider ist der Server nur gemietet. Glaube nicht, das da sowas geht.
SuSE Linux 9.3, Apache 2.0.53, MySQL 4.1.10a-Max
Ghostwriter
 
Posts: 17
Joined: 11. July 2004 02:24

Postby Scory » 03. February 2008 13:55

Dann mußt Du eben nicht so viele verschiedene Domains auf dieselbe IP-Adresse binden. Das ist das Problem.

Allerdings frage ich mich - wenn das doch keiner weiß, kommt doch auch keiner auf die Idee, einen anderen Domainnamen zu versuchen als den, den Du selbst für den Shoutcast-Bereich angibst. Wieso sollte das jemand machen und wie soll er insbesondere herausfinden, welche Domains es noch so tun?
Scory
 

Postby Ghostwriter » 03. February 2008 16:59

Wir werden das mal mit der 2. IP testen und dort nur die Radioadresse parken.

Der ganze Aufwand ist nötig geworden, da ein Ex-Mitglied unserer Gruppe jetzt sein eigenes Ding machen will und nun versucht, uns mit allen Mitteln eins reinzuwürgen. Ohne den Typ würde kein Hahn danach krähen :cry:
SuSE Linux 9.3, Apache 2.0.53, MySQL 4.1.10a-Max
Ghostwriter
 
Posts: 17
Joined: 11. July 2004 02:24


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests