Apache Virtual Host

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Apache Virtual Host

Postby nicomeier333 » 12. September 2007 12:14

Hi!

Mein erster Post hier ;)

ICh möchte wissen, ob es möglich ist:

a) mit HTACCESS / Virtual Host unter jede HTML Seite des VHOSTS einen bestimmten Code zu legen? (werbung, wie z.B. bei Webhostern)

b) Das Max_UPLOAD_FILESIZE limit hochzuheben

c) Bestimmte Dateiuploads auf den Webserver zu vermieten (Bestimmte Dateiendungen)

Gruß

Nico
nicomeier333
 
Posts: 3
Joined: 11. September 2007 12:46

Postby Bon3Saw » 13. September 2007 22:21

Zu a und c kann ich dir leider nichts sagen.

Zu b:
Ja, kann man machen.
Entweder direkt in der php.ini den Eintrag "upload_max_filesize" suchen und den Wert dahinter auf die beliebige Dateigröße setzen.
also z.B. aus
upload_max_filesize 2M
folgendes machen:
upload_max_filesize 100M

Falls du es aber nur für einen bestimmten vHost eintrag machen willst musst du in den vHost eintrag folgendes schreiben:
php_admin_value upload_max_filesize 100M

Zu beachten ist, dass du die post_max_size auch hoch setzen musst ... sonst kannste zwar 100 MB hoch laden aber nur z.B. 8 MB per Formular verschicken.
Kannst die selben Varianten wie bei upload_max_filesize verwenden, nur dass du das upload_max_filesize halt durch post_max_size ersetzt.

MfG
Bon3Saw
Bon3Saw
 
Posts: 9
Joined: 13. September 2007 19:45

Postby nicomeier333 » 17. November 2007 18:03

Späte Antwort ist besser als keine Antwort.^^

b) Klappte in der VirtualHost Direktive perfekt.

Die 2 anderen Punkte sind aber für mich immer noch unverständlich.^^

Wenn also jemandem was einfällt dazu, dann einfach posten.. Würd mich freuen!
nicomeier333
 
Posts: 3
Joined: 11. September 2007 12:46

Postby Scory » 17. November 2007 23:24

nicomeier333 wrote:Die 2 anderen Punkte sind aber für mich immer noch unverständlich.^^


Für mich auch:

Zu Punkt c): meinst Du vermieten oder verbieten?

Punkt a) könnte man mit RewriteMod lösen, dass man grundsätzlich alle Requests auf ein Standardmodul umleitet, welches beispielsweise das angefragte Dokument als Parameter mitbekommt und seinerseits beliebigen Code drum herum generiert.

Ob das die eleganteste Lösung ist, weiß ich allerdings nicht. Es gibt sicherlich noch mehr Möglichkeiten. Was hast du denn selbst ausprobiert?

Grüße
Scory
Scory
 

Postby nicomeier333 » 18. November 2007 20:31

c) ups, meinte natürlich verbieten.^^ Tippfehler!

a) also auf die idee bin ich bisher noch nicht gekommen, das ist bestimmt das geschickteste. einfach eine ad.php?site=$ und dann halt per Frame.

Ich krieg des schon noch hin mit a)... Großes Dankeschön ;)

jetzt fehlt nur noch c)
nicomeier333
 
Posts: 3
Joined: 11. September 2007 12:46

Postby Scory » 19. November 2007 17:21

Zu c): es war mal eine Lösung schon im HTML angedacht, dass man im Form-TAG via ACCEPT bestimmte Inhalte von vorneherein erlauben resp. andere ausschließen kann. Nur: das hat kein einziger Browserhersteller umgesetzt, jegliche Angabe wird ignoriert.

Da Uploads via <form ...> grundsätzlich so funktionieren, dass auf der Serverseite ein Script die Daten auswertet, wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als in Abhängigkeit der Endung des Dateinamens gewisse Aktionen zu unternehmen oder auch nicht. Prinzipiell wird bei PHP beispielsweise das hochgeladene Dokument grundsätzlich in einen temporären Ordner gestellt und wenn das nicht explizit vom Script an eine dauerhafte Stelle im Dateisystem kopiert wird, ist es nach Beenden des Scripts wieder gelöscht.

Leider gibt es aber keine Möglichkeit, den Uploadvorgang an sich von vornerherein zu unterbinden, d.h. in der Praxis wird das Dokument ggf. langwierig hochgeladen und DANACH erst bekommt der Anwender die Mitteilung, dass das nun ein unerlaubtes Dokument war. Nicht richtig befriedigend, aber so siehts leider aus.

Grüße
Scory
Scory
 


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests