cgi zum x-ten Mal

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

cgi zum x-ten Mal

Postby Kubik » 21. September 2003 19:46

Hi Leute,
habe xampp unter w2k auf meinem zweiten Rechner zum Testen von Webseiten installiert, wenn alles läuft sollen Sie dann auf meinen Webspace hochgeladen werden. Soweit ist alles ganz gut, es ergeben sich für mich folgende Fragen:

Wie kann ich meine cgi-scripte unter xampp zum Laufen bringen, auch wenn in der ersten Zeile '#!/usr/bin/perl' steht, was ja für den späteren Einsatz auf dem 'echten' Webserver richtig ist?

Sind die Rechte die ich auf dem 'echten' Webserver via 'chmod' setze auch unter w2k-xampp-apache zu setzen?

wie kann ich meinen apache dazu bringen cgi-scripte in allen Verzeichnissen auszuführen, wie es auch auf meinem Webspace beim Provider der Fall ist.

Muß/kann ich meine lokalen Pfande "D:\xampp\htdocs" meinen Pfaden auf dem Providerserver "/kunden/meinedomain.de/webseiten/" anpassen? Wenn ja wie ?

Ist erstmal ganz schön viel, aber ihr seid ja Kummer gewöhnt ;-))

Grüße aus Ludwigsburg
Wir sind alle Würmchen, nur glaube ich, daß ich ein Glühwürmchen bin.
Sir Winston Churchill
User avatar
Kubik
 
Posts: 6
Joined: 17. September 2003 11:36
Location: Ludwigsburg

Postby Benzman » 22. September 2003 12:38

zur 1. frage: keine ahnung wie man das macht, außer eben die Zeile zu editieren.

zur 2. frage: unter windows kann man mit chmod keine rechte verteilen. es ist wie wenn immer chmod 777 gesetzt ist.

zur 3. frage: es sollte reichen wenn man in der httpd.conf zwischen <Directory ...> und </Directory> des entsprechenden Verzeichnisses hinter Options noch ein ExecCGI hinzufügt.

zur 4. frage: ich denke mal du willst dass du deine homepage dateien unter D:\kunden\meinedomain.de\webseiten speichern anstatt in D:\xampp\htdocs. dazu musst du in der httpd.conf nur nach DocumentRoot suchen und dahinter dann /kunden/meinedomain.de/webseiten schreiben.
User avatar
Benzman
 
Posts: 132
Joined: 27. July 2003 18:46
Location: Bayern

Sinnvolle Einrichtung einen Testservers

Postby Kubik » 22. September 2003 13:10

Hallo Benzmann,
erstmal vielen Dank für Deine Antwort,

zur Frage 3: Muß ich da _jedes_ einzelne Verzeichnis angeben, mir wäre eine "globale" Lösung lieber, das muß doch irgendwie gehen!?

zur Frage 4: Das ist soweit klar, für mich stellen sich folgende Fragen:

- ist es für bestimmte scripte sinnvoll oder gar notwendig den "Providerpfad" nachzubauen?

- würde FileZilla so ein geändertes 'Root' Verzeichnis mitmachen? Ein Test hat bei mir ergeben, daß es außerhalb des xampp-Verzeichnisses nicht funkt!

Viele Grüße aus Ludwigsburg
Wir sind alle Würmchen, nur glaube ich, daß ich ein Glühwürmchen bin.
Sir Winston Churchill
User avatar
Kubik
 
Posts: 6
Joined: 17. September 2003 11:36
Location: Ludwigsburg

Postby Benzman » 22. September 2003 13:25

Also wenn du nur im htdocs Verzeichnis arbeitest, sollte es reichen wenn du zwischen <Directory /xampp/htdocs> und </Directory> das Options ExecCGI einfügst, das gilt dann nämlich für alle Unterverzeichnisse auch.

Und den Providerpfad nachzubauen ist eigentlich nicht notwendig. Schließlich sollten die Scripts ja auf allen Servern laufen und ich kenne kein Script, das einen bestimmten Serverpfad verlangt. Und falls du das DocumentRoot wirklich ändern willst, was ja eigentlich nicht notwendig ist, musst du dann auch die FileZilla Konfiguration ändern. Wie das aber dann aussehen muss, weiß ich nicht, da ich nicht mit FileZilla arbeite.
User avatar
Benzman
 
Posts: 132
Joined: 27. July 2003 18:46
Location: Bayern

Postby Kubik » 22. September 2003 13:29

Hi,
werde es gleich nachher ausprobieren,
DANKE

Viele Grüße aus Ludwigsburg
JK
Wir sind alle Würmchen, nur glaube ich, daß ich ein Glühwürmchen bin.
Sir Winston Churchill
User avatar
Kubik
 
Posts: 6
Joined: 17. September 2003 11:36
Location: Ludwigsburg


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests