PPP Verbindung weiterleiten

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

PPP Verbindung weiterleiten

Postby schuebi » 18. April 2006 10:45

Hallo zusammen,
ich habe Apache 2.2.0 mit PHP 5.1.1 auf einem WinXP SP2 am laufen.
Der Apache ist über Ethernet im lokalen Netz erreichbar, sollte aber später auch von "aussen" zugänglich sein.
Ich habe ein PHP - Skript geschrieben das mit "rasdial" eine PPP Verbindung zu einem Webserver in einer SPS-Steuerung herstellt.
Das tut ohne Probleme.
Am Server kann ich die URL des SPS-Server's eingeben, diese ist Fix auf 192.168.0.10 eingestellt, und bekomme die Daten ohne Probleme im Browser angezeigt.
Nun möchte ich aber allen im Netz Zugang verschaffen, das heisst die Daten via Apache weiterleiten.
Habe hier schon viel gelesen und noch mehr Gegoogelt, leider finde ich nicht die richtige Antwort oder stelle die falschen Fragen?[/code]
schuebi
 
Posts: 4
Joined: 18. April 2006 10:00

Postby Wiedmann » 18. April 2006 10:53

Nun möchte ich aber allen im Netz Zugang verschaffen,

Du meinst allen im Internet? Dein LAN sollte ja schon durchs Routing von Windows auf den SPS zugreifen können.

das heisst die Daten via Apache weiterleiten.

Das Suchwort wäre hier "reverse Proxy".
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Man dankt

Postby schuebi » 18. April 2006 12:06

:D
Werde mal nach "reverse Proxy" suchen, Merci.

Der Grund für den Umweg über den Apachen:
Die PPP Verbindung wird durch die Auswahl vom Benutzer hergestellt.
D.h. er hat die Wahl zwischen mehreren Anlagen, ich übergebe "rasdial" mit meinem Skript die Anlagendaten.

Bisher habe ich den Rechner mit VNC Fernsteuern lassen und mit
einem kleinen PureBasic Programm abgefragt welche Anlage verbunden werden soll.
Leider ist das Bedienen eines Windows PC nicht allen geläufig, wir haben auch reine Mac User im Netz.
Das führte wiederholt zum Ausfall des VNC Server's, oder ... naja.
So dachte ich warum nicht Apache als Server im Intranet?

Jetzt will Mann / Frau und alle andern auch, gleich von überall her Zugriff!

Genug gejammert, ich Suche jetzt mal weiter.
schuebi
 
Posts: 4
Joined: 18. April 2006 10:00

Dann eben nicht!

Postby schuebi » 18. April 2006 16:25

:(
Habe gelesen und probiert, aber es funzt nicht.
Code: Select all
<VirtualHost ???:80>
ServerName ???
ServerAdmin admin@localhost
#DocumentRoot ??
#<Directory "?">
AllowOverride All
Options IncludesNoExec
Order allow,deny
Allow from all
</Directory>
</VirtualHost>

Wenn nicht total daneben, sollte dieser Virtuelle Host mich zum Ziel führen?
Nur womit ersetze ich die ???? ??? ?? ? die ich noch habe?
Meine DFÜ-Verbindung nennt sich Anlage und gibt für folgendes an:
Host = 192.168.0.10
Client= 192.168.0.11
Der SPS Server meldet sich local auf "192.168.0.10/index.html" brav mit der Startseite.
:?
schuebi
 
Posts: 4
Joined: 18. April 2006 10:00

Das ist es, oder jedenfalls, das tut!

Postby schuebi » 20. April 2006 17:09

Also, eigentlich ganz einfach:
In der http.conf
Code: Select all
ProxyPass /anlage/ http://192.168.0.10/
ProxyPassReverse /anlage/ http://192.168.0.10/


"/anlage" ==>ist ein leeres Verzeichnis im Apache
"http://192.168.0.10/" ==> ist die SPS über DFÜ

Code: Select all
header("LOCATION: http://192.168.100.112/anlage/");


Weiterleitung im PHP Skript.

Nun wird jede Anfrage "http://www.server.ch/anlage/..."
an "http://192.168.0.10/" weitergeleitet und von dort zurück.

Das Ganze tut wunderbar.
Wenn da noch was besser oder einfacher ginge, sagts mir!

Übrigens, das soll bei mir nicht auf einem öffentlich zugänglichen Webserver laufen,
ist auch sicher nicht sicher und ist sicher nicht
Profi Stoff!
Aber es tut was ich will!
schuebi
 
Posts: 4
Joined: 18. April 2006 10:00


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests