Apache 2 auf WIN 2k hängt sich auf

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Apache 2 auf WIN 2k hängt sich auf

Postby GerritBB » 01. March 2006 16:09

Ein freundliches Moin moin in die Runde!

Ich mach hier erstmal einen Diener und sach "Tach ock" - Ich bin der Neue... :wink:

Wir haben hier ein Problem mit dem Apache 2. Dieser läuft auf einem Remote-Computer auf einem W2K.

Seit kurzem friert der Apache ein, will sagen: Er nimmt keine Verbindungen mehr an und ein Neustart des Serverdienstes ist weder über die XAMPP-Konsole noch über das Betrübssystem möglich. Nur ein Neustart des Systems hilft kurzzeitig.

Nach einem Neustart geht's eine kurze Weile, dann ist wieder Ende. Weder die Apache Log- und Errorfiles noch die Windows-Logs zeigen Auffälligkeiten.

Auch ein Virenscan (Kaspersky, aktuelle Signaturen) brachte keine Ergebnisse. Ebenso ein Neuaufsatz des Apache brachte keinen Erfolg.

Zur Zeit des Auftretens dieses Verhaltens wurden keine Änderungen an den Konfigurationen des Apache und des Systems vorgenommen.

Und bevor jemand mit dem gloreichen Gedanken/HInweis Linux kommt: Das ist in diesem Fall aus verschiedenen Gründen keine Option. :roll:


Ich bedank mich schon mal für alles, was an Hinweisen kommt.

Viele Grüße

Gerrit
Bei der Fermate treffen wir uns wieder...
GerritBB
 
Posts: 13
Joined: 01. March 2006 15:50
Location: Bad Bramstedt

Postby deepsurfer » 01. March 2006 16:31

- Auslagerungsbereich mal säubern

- TMPfiles löschen.

- Die Prozessliste mal stichprobenweise prüfen (kann man auch mittels BATdatei und einem Zeitgeber über mehrere Tage als Textdateien loggen lassen)

- LOGfiles des Apachen nachschauen ob zeitlich vor diesem "Aufhänger" etwas merkwürdiges mit den Pages passiert
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby GerritBB » 01. March 2006 17:02

Moin Deep!

Die Logfiles, weder die Access- noch die Errorlogs zeigen Auffälligkeiten, sowohl bei den virtuellen Servern wie auch beim Hauptprozess. Der Hauptprozess zeigt nur den Start an und die anderen Errorlogs enthalten nicht gefundene Favicons - also alles normal.

Die Temp-Verzeichnisse sind auch erfreulich leer (was da drin ist, darf auch drin sein).

Mal sehen, was mir die Prozesse so erzählen. Ich hab's eben mal getestet, aber selbst wenn der Apache angesprochen wird (via. Seitenanforderung eines externen Computers) kommt er nicht in Schweiß, bleibt also bei 0 %...

Nachtrag: Ist es normal, daß die PV.EXE in der Taskliste kommt und geht? Der Virenscanner erkennt sich jedenfalls und richtiger Weise nicht als Virus.

Viele Grüße

Gerrit
Bei der Fermate treffen wir uns wieder...
GerritBB
 
Posts: 13
Joined: 01. March 2006 15:50
Location: Bad Bramstedt

Postby ragman » 04. March 2006 07:31

Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen dasselbe Problem. Alle paar Stunden reagiert der Apache nicht mehr. Über den Task Manager läßt sich der Prozess nicht beenden (Access denied) und über Xampp-Control auch nicht, allerdings wenn man bei Xampp-Control mehrfach ein Stop beim Apache klickt rebootet der Rechner nach ein paar Minuten. Danach läuft der Apache wieder für einige Zeit einwndfrei.

Evtl. hilft das error.log:

Code: Select all
[Sat Mar 04 06:58:42 2006] [notice] Parent: Received shutdown signal -- Shutting down the server.
[Sat Mar 04 06:58:42 2006] [notice] Child 2248: Exit event signaled. Child process is ending.
[Sat Mar 04 06:58:43 2006] [notice] Child 2248: Released the start mutex
[Sat Mar 04 06:58:45 2006] [notice] Child 2248: Waiting for 250 worker threads to exit.
[Sat Mar 04 06:59:12 2006] [notice] Parent: Forcing termination of child process 340
[Sat Mar 04 07:01:45 2006] [notice] Child 2248: Terminating 250 threads that failed to exit.
[Sat Mar 04 07:05:34 2006] [notice] Apache/2.2.0 (Win32) DAV/2 mod_ssl/2.2.0 OpenSSL/0.9.8a mod_autoindex_color PHP/5.1.1 configured -- resuming normal operations
[Sat Mar 04 07:05:35 2006] [notice] Server built: Dec  1 2005 18:36:53
[Sat Mar 04 07:05:35 2006] [notice] Parent: Created child process 700
[Sat Mar 04 07:05:37 2006] [notice] Child 700: Child process is running
[Sat Mar 04 07:05:37 2006] [notice] Child 700: Acquired the start mutex.
[Sat Mar 04 07:05:38 2006] [notice] Child 700: Starting 250 worker threads.
[Sat Mar 04 07:05:38 2006] [notice] Child 700: Starting thread to listen on port 443.
[Sat Mar 04 07:05:38 2006] [notice] Child 700: Starting thread to listen on port 80.


In den Access-logs geht es ganz schön zu ... kann es sein, daß google die Website scannt (so macht es den Eindruck, jede Seite wird in kurzer Zeit aufgerufen und eine IP die ich mal testweise angepingt habe war von google) und deswegen der Rechner in die Knie geht? (Ist ein altes Dell-NB mit 1GHz, 384MB RAM, W2K, Kaspersky)
ragman
 
Posts: 11
Joined: 18. March 2004 11:30

Postby Wiedmann » 04. March 2006 11:52

kann es sein, daß google die Website scannt

Keine Ahnung, sag du es uns, da diese Info in deinem access.log steht.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby GerritBB » 04. March 2006 15:29

Moin ragman!

Klasse - das ist genau das Verhalten, das wir hier auch auf dem Rechner haben. Ist auch ne ältere Kiste und Kaspersky läuft auch drauf.

Interessanter Weise besteht das Problem aber erst seit ein paar Tagen (seit ca. 7 Tagen, um genauer zu sein).

Ich bin seit heute Nacht dabei, den Rechner neu aufzuseten. Der Apache läuft seit heute Nacht, 0:38 und seit 05:11 ist wieder Schluß. Der letzte Eintrag ist von Yahoo-slurp (IP: 72.30.111.202)

Wobei mir grade einfällt: Vor etwa einer Woche haben wir die "Robots.txt" gesetzt (sind aber leer). Ob's damit was zu tun hat? Ich setz grad die Mail-Server auf. Wenn ich das abgeschlossen habe, werde ich mal die Robots.Txt rausnehmen und mal sehen, was passiert.

Wäre schön, wenn's noch ein paar mehr Leute treffen würde (ich mein's nicht so gehässig, wie's jetzt klingt :wink: ), vielleicht kommen wir dann ja mit vereinten Kräften weiter...

Viele Grüße

Gerrit
Bei der Fermate treffen wir uns wieder...
GerritBB
 
Posts: 13
Joined: 01. March 2006 15:50
Location: Bad Bramstedt

Postby GerritBB » 04. March 2006 17:13

Moin!

So, Robots.Txt rausgenommen - laufen lassen. Ging kurz gut, dann stand der Apache wieder. Wieder ein Yahoo-Slurp gefolgt von zwei drei Logeinträgen einer bestehenden Verbindung und das war's dann.

Any Ideas?

Viele Grüße

Gerrit
Bei der Fermate treffen wir uns wieder...
GerritBB
 
Posts: 13
Joined: 01. March 2006 15:50
Location: Bad Bramstedt

Postby deepsurfer » 04. March 2006 18:51

Dann setzt wieder die "robots.txt" ein, aber diesmal nicht leer (hat ja dann keine Wirkung) sondern lasse den "yahoo-slurp" abweisen.

http://de.selfhtml.org/diverses/robots.htm
http://www.drweb.de/suchmaschinen/robots.shtml
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby ragman » 05. March 2006 06:18

Ich habe jetzt mal eine robots.txt erstellt in der ich die bots abweise. Testen und sehen was rauskommt...

Code: Select all
User-agent: *
Disallow: /
ragman
 
Posts: 11
Joined: 18. March 2004 11:30

Postby GerritBB » 05. March 2006 15:10

@Deepsurfer

Die leere Robots hat natürlich keine Wirkung - war ja nur ein Schmankerl, daß die Bots nicht ins Leere laufen. Hätte ja sein können, daß sich daran der Apache verschluckt.

Das Abweisen der Bots mag kurzfristig helfen, muß ich mal ausprobieren und/oder hören, was ragman sagt. Andererseits brauchen die Seiten die Einträge in den Suchmaschinen.

Was mich an der ganzen Sache wundert ist die Tatsache, daß der Apache bis vor einiger Zeit ganz sauber gelaufen ist - obwohl es auch in dieser Zeit reichlich Besuche von Bots gegeben hat.

Außerdem scheint dieses Verhalten, so es denn von den Bots kommt, nicht an einem bestimmten zu liegen. Der letzte Eintrag beim derzeitigen Hänger ist von Joyscape: Abfrage Robots.Txt mit Return 404 (was OK ist, da von mir wieder entfernt). Danach der Aufruf der Indexseite - die wird laut Log auch geliefert (Code 200 mit passender Bytes-Zahl) und das war's dann.

@ragman

Ich muß hier noch grad ein paar andere Dinge auf dem Server erledigen. Wenn ich damit durch bin, setz ich auch mal ein Disallow. Hast Du schon Erfahrungen sammeln können?

Viele Grüße

Gerrit
Bei der Fermate treffen wir uns wieder...
GerritBB
 
Posts: 13
Joined: 01. March 2006 15:50
Location: Bad Bramstedt

Postby GerritBB » 05. March 2006 16:27

Moin @ all!

Also: Robots.txt mit

Code: Select all
Disallow: /


bringt nicht. Diesmal hat Yahoo den Server gekillt: Robots.TXT angefordert, danach trotzdem die Index-Datei gezogen und das war's dann...

STOP - Bemerkung zurück! Da war ein Tipfehler in der Robots.txt. Ich versuch's jetzt mal mit den richtigen Einträgen...

Viele Grüße

Gerrit
Bei der Fermate treffen wir uns wieder...
GerritBB
 
Posts: 13
Joined: 01. March 2006 15:50
Location: Bad Bramstedt

Postby deepsurfer » 05. March 2006 17:15

Wichtig

nicht Robots.TXT
nicht Robots.txt

sondern robots.txt
Auf Windows Maschinen eigentlich egal, aber dennoch dabei bleiben es case-sensitive anzu eignen, also klein geschrieben.


Thema: "es ging ja bis vor ein paar Tagen noch"
Da kann ich Dich/euch nur bitten die letzten Schritte wie Installationen von Programmen / kleine allgemeine Ändernungen und dergleichen rückwerts zu gehen.
Denn nach eurer Aussage habt ihr nix im Apache gemacht, aber was hat ihr im System selber gemacht. Das ist hier die Frage. ;)
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby GerritBB » 05. March 2006 17:28

Moin Deepsurfer!

Die Schreibweise ist auf der Windows-Maschine wirklich egal. Die Datei wird ja auch geliefert. Wenn ich mich in der Datei dann vertippe, kann der Apache wirklich nichts dafür ... :wink:

Aber: Auf dem System ist bis zum Zeitpunkt des Auftretens nichts geändert worden. Keine Installationen, keine anderen Konfigurationen - nichts. Man ist ja immer froh, wenn eine Maschine läuft.

Das einzige, was sich aktualisiert, sind die Signaturen der Virenscanner. Aber auch der Scanner hat nichts abgelegt oder angezeigt.

Viele Grüße

Gerrit
Bei der Fermate treffen wir uns wieder...
GerritBB
 
Posts: 13
Joined: 01. March 2006 15:50
Location: Bad Bramstedt

Postby ragman » 06. March 2006 08:12

Also einen Tag läuft er jetzt durch. Rekord für die letzten Tage :roll: ... ich beobachte weiter.

Die letzten Einträge in der error.log (ich kann damit allerdings persönlich nicht wirklich was anfangen):

Code: Select all
[Sun Mar 05 12:15:46 2006] [error] [client 64.182.37.226] script not found or unable to stat: C:/Programme/xampp/cgi-bin/awstats
[Sun Mar 05 12:15:47 2006] [error] [client 64.182.37.226] script not found or unable to stat: C:/Programme/xampp/cgi-bin/awstats.pl
[Sun Mar 05 12:15:47 2006] [error] [client 64.182.37.226] File does not exist: C:/www/ragen/cgi
[Sun Mar 05 12:15:47 2006] [error] [client 64.182.37.226] File does not exist: C:/www/ragen/awstats
[Sun Mar 05 12:15:48 2006] [error] [client 64.182.37.226] script not found or unable to stat: C:/Programme/xampp/cgi-bin/stats
[Sun Mar 05 12:15:48 2006] [error] [client 64.182.37.226] File does not exist: C:/www/ragen/stats
[Sun Mar 05 12:15:49 2006] [error] [client 64.182.37.226] File does not exist: C:/www/ragen/awstats.pl
[Sun Mar 05 12:15:49 2006] [error] [client 64.182.37.226] File does not exist: C:/www/ragen/cgi
[Sun Mar 05 13:30:13 2006] [warn] (OS 64)Der angegebene Netzwerkname ist nicht mehr verfügbar.  : winnt_accept: Asynchronous AcceptEx failed.
[Sun Mar 05 16:38:43 2006] [warn] (OS 121)Das Zeitlimit für die Semaphore wurde erreicht.  : winnt_accept: Asynchronous AcceptEx failed.
[Sun Mar 05 17:54:10 2006] [warn] (OS 64)Der angegebene Netzwerkname ist nicht mehr verfügbar.  : winnt_accept: Asynchronous AcceptEx failed.
ragman
 
Posts: 11
Joined: 18. March 2004 11:30

Postby GerritBB » 06. March 2006 10:16

Moin ragman,

meiner läuft jetzt auch seit gestern Abend durch.

Stellt sich jetzt die Frage, warum er sich auf einmal bei Bot-Zugriffen aufhängt. Die eigentliche Verarbeitungsroutine ist ja die gleiche wie bei den "normalen" Zugriffen.

Weiß zufälliger Weise jemand, ob die Bots ihre Anfragen geändert haben, so daß da jetzt was in der Anfrage aufläuft, daß der Apache nicht verarbeiten kann (irgendein Header außerhalb der RFC vielleicht?). Es ist ja auffällig, daß es nur bei Bots auftritt.

Viele Grüße

Gerrit
Bei der Fermate treffen wir uns wieder...
GerritBB
 
Posts: 13
Joined: 01. March 2006 15:50
Location: Bad Bramstedt

Next

Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests