http.conf localhost problem

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

http.conf localhost problem

Postby msmcse » 26. December 2005 18:06

Hallo

meine Konfiguration
xampp neueste Version
dyndns
locale Installationen
phpBB
wordpress
Jommla

Mein Problem
Ich habe in der http.conf
virtuelle hosts angelegt ( als Host ist meinHost.dyndns )
angegeben.
Funktioniert auch soweit, nur habe ich im Moment das Problem
das bei einem Aufruf localhost/joomla
ebenfalls der host diesen Aufruf auflöst.

In der Hosts ( windows ) Datei habe ich keine Einträge hinzugefügt
Ich habe es mit IP Angabe ( virtualhost ) in der http.conf
unter virtualnameHost versucht, aber kein Erfolg. :cry:

Meine Absicht wäre das ich verschiene Applikationen sowohl
online per meinHost.dyndns testen kann ( per virtual host erreichbar),
aber auch nur local hier auf meinen Rechner localhost/Jommla2
sollte nur von local aufgerufen werden zu testen.
Ich möchte xampp nur 1 x installiert haben.

Wer weis Rat :?: :?: :?:
schönen Abend noch

Gruß
msmcse
msmcse
 
Posts: 24
Joined: 08. November 2005 20:18

Postby deepsurfer » 26. December 2005 18:59

aber auch nur local hier auf meinen Rechner localhost/Jommla2
sollte nur von local aufgerufen werden zu testen.

Das Jommla soll nur via localhost gehen ?
Wenn ja, kannst du das mit einer .htacces Directive machen, da du ja kein VHOST für Localhost erstellt hast.
Inhalt dieser .htaccess
Code: Select all
<Limit GET,POST,PUT>
   Order deny,allow
   Deny from all
   Allow from 127.0.0.1
</Limit>

Damit wird alles von ausserhalb geblockt und nur ein Zugang von localhost frei gegeben, solltest du mehrere Rechner in deiner LAN haben so kannst du die IPs dieser PC, mit jeweils einer leertast, hinzufügen.

Code: Select all
Ich möchte xampp nur 1 x installiert haben.

Mehrmals wäre ja auch unnötig. ;)
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby msmcse » 26. December 2005 20:26

Hallo
Danke erst mal für die rasche Antwort

Ja Joomla soll unter anderen nur von local erreichbar sein
Für die online Testversion hab ich ja einen VHOST angelegt.

Ich habe folgende einträge für VHOST in der httpd.conf

#NameVirtualHost*:80 <-wenn ich das richtig verstanden habe
ich dem Apache gesagt er soll nicht alles auflösen.
daher habe ich das auskommentiert.

Für meine online erreichbare versionen habe ich
VHOST`s nach dem Schema

NameVirtualHost xxx.xxx.xxx.xxx:80
angelegt= meine ISP IP =dyndnsHost IP
<VirtualHost*>
DocumentRoot x:/...../...../htdocs/joomla = locales Dokumenten VZ
ServerName .......dyndns.org = Dyndns HOST
ErrorLog logs/......dyndns.org-error_log
CustomLog /......dyndns.org-access_log combined
</VirtualHost>

Nun wenn ich deine Antwort richtig interpretiere dann könnte ich die
offline versionen jeweils ebenfalls über VHOST erreichbar machen ?

nach dem Schema
NameVirtualHost 127.0.0.1:80

<VirtualHost*> muss ich hier eine IP eintragen oder
ist * gleich 127.0.0.1?
DocumentRoot x:/...../...../htdocs/joomla22 = locales Dokumenten VZ
ServerName localHOST oder 127.0.0.1
ErrorLog logs/localhost( 127.0.0.1 )-error_log
CustomLog /localhost( 127.0.0.1 )-access_log combined
</VirtualHost>

Die Windows Hosts Datei benötige ich dafür dann nicht oder ?
Da würde dann diese Problem der Domain auftreten falls eine Domain im Web gleich heist würde ja immer die der HOST`s Datei vorangestellt.

hoffe das ist verständlich geschildert.
bin noch nicht so bewandert im Apache.
schönen abend
gruß
msmcse

ps:Frage
<VirtualHost*> löst er durch den * alle Applikationen auf
wenn ich das DocumentRoot x:/...../...../htdocs so abändere
mein Gedanke dazu wäre das ich alle Applikationen so erreichen könnte
(ohne VHOST ) irre ich?.
msmcse
 
Posts: 24
Joined: 08. November 2005 20:18

Postby deepsurfer » 27. December 2005 13:46

Die Windows Hosts Datei benötige ich dafür dann nicht oder ?

Doch, benötigst du, denn ich gehe mal schwer von aus das du keinen eigenen DNS-Server am laufen hast.

Die Apache-Engine geht nach einer fest definierten Regel vor.

Der erste VHOST ist der Server-VHOST, das heist damit deklarierst du schonmal alle eigenheiten des Apachen im Grundbetrieb, benutzt man kein VHOST so werden die Globalen Definitionen genommen.

Der zweite VHOST ist somit ein "zusatz" zum Server-VHOST und man kann damit erreichen das der Apache mit mehreren "Domainnamen" arbeiten kann obwohl nur einmal der Apache gestartet ist.

Daraus folgt:

Der erste VHOST baust du auf für den jommla Zugang auf,
mit eigenem DocumentRoot und etwaigen Spezifikationen.
Sollte nun eine Anfrage aus dem Internet oder LAN kommen was keinem VHOST zu geordnet werden kann wird der erste VHOST als absolut annerkannt und gibt dann die Informationen ab.
Somit hast du erstmal Sichergestellt das keiner von Aussen auf deinen normalen Server zugreift.

Konzept soweit ich deinen Erklärungen folgen kann:
2 x jommla Versionen = 2 x Pfade wo zugegriffen wird, davon aber 1 x für den Internen gebrauch.

Was wird benötigt:
2 DynDNS Namen (bei dyndns.org kannst du in einem Account bis zu 5 Namen eintragen lassen, oder halt 2 accounst einrichten)
1 x für localhost (also intern) = intern.dyndns.org
1 x für jommla Öffentlich = jommla.dyndns.org

Code: Select all
NameVirtualHost jommla.dyndns.org:80

<VirtualHost 192.168.111.111:80>
    ServerName jommla.dyndns.org
    ServerAlias jommla
    ServerAdmin webmaster@jommla.dyndns.org
    DocumentRoot x:/...../...../htdocs/jommla
    ErrorLog #hier solltest du deine Loganweisung schreiben
    CustomLog #hier solltest du deine Loganweisung schreiben
<Directory "x:/...../...../htdocs/jommla">
AllowOverride All
        Options IncludesNoExec
        Order allow,deny
        Allow from all
</Directory>
</VirtualHost>

<VirtualHost 192.168.111.111:80>
    ServerName intern.dyndns.org
    ServerAlias intern
    ServerAlias localhost
    ServerAdmin admin@intern.dyndns.org
    DocumentRoot x:/...../...../htdocs
    ErrorLog #hier solltest du deine Loganweisung schreiben
    CustomLog #hier solltest du deine Loganweisung schreiben
<Directory "x:/...../...../htdocs">
AllowOverride All
        Options IncludesNoExec
        Order allow,deny
        Allow from all
</Directory>
</VirtualHost>


Was haben wir damit:
Mit dem ersten VHOST hast du deinen Server aufgebaut und ist nun über von draussen über den Namen jommla.dyndns.org erreichbar und ist direkt auf den Pfad des jommla (liveumgebung) geschaltet.

Der zweite VHOST ist unter intern.dyndns.org erreichbar
Nun gehe ich mal von aus das deine Testumgebung z.b. im Pfad /jommlatest liegt, somit hättest du dann http://intern.dyndns.org/jommlatest als Zugang von draussen auf die Testumgebung.
Dadurch das man nur den /htdocs Pfad angibt, hast du somit frei hand mit der eingabe der URL.

Daraus folgt, das du der Öffentlichkeit NUR den jommla.dyndns.org angibst und das intern.dyndns.org nicht bekannt machst (logisch oder ? ;) )

In deiner HOSTS Datei musst du dann wie bisher beide dyndns Namen eintragen, da du aufgrund von Router-Regeln nicht so ohne weiteres auf die dyndns Namen zugreifen kannst. (nur diejenigen aus dem Internet können das, aber nicht LAN ==>Internet ==zurück==> LAN)

Hier greift nun ein kleine Besonderheit, der "ServerAlias" Eintrag.
Wie du siehst habe ich beim jommla einen ServerAlias mit "jommla" eingetragen, diesen Namen kannst du auch in deiner HOSTS eintragen und der aufruf aus dem LAN heisst http://jommla oder nur jommla (also ohne etwas davor)
Dasselbe nun auch mit dem wort intern ;)


So....hoffe ich hab aus dem Kopf jetzt nix vergessen und das Konstrukt fuktioniert so.
Bitte, bevor du nun die VHOST übernimmst, erstmal ein backup deiner httpd.conf... warum... ganz einfach, damit kannst du innerhalt einer Sekunde alles wieder so hinstellen wie es zur zeit funktioniert.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Murmel64 » 31. December 2005 17:28

Moin,

ich klink mich mal hier mit ein.

Absoluter Newbie in Sachen Xampp, aber er läuft schon mal local :D

Zum Problem, ich habe einen Winserver mit 2 Nic, die eine hängt im localnet die andere in der DMZ von der Hardwarefirewall.

2 Nic, also 2 getrennte Netze. Die DMZ soll von aussen über Dyndns erreichbar sein. Mein Portmapp mache ich direkt auf die 2te Nic, z.B. 192.168.192.200.
Was muss ich unter httpd eintragen das er auf die IP und den dyndns namen reagiert.

Portfreigaben usw sind hier nicht das Problem sondern mein Verständniss zur Materie Vhost.
Ich hoffe es ist verständlich :shock:

Wünsche einen Guten Rutsch und ein Gesundes Neues 2006 und bedanke mich schon mal für die Hilfe

Gruß Rainer
Murmel64
 
Posts: 2
Joined: 31. December 2005 17:08

Postby msmcse » 02. January 2006 21:50

hallo
danke @deepsurfer
soweit alles klar :wink:

Nun ich habe im englishen Forum gelesen :-) , das du Zend verwendest
dazu habe ich eine Frage in Sachen zend studio server.

Also die Installation hat soweit geklappt, damit meine ich das ich
per localhost/..../zendstudioserver keine direkte Fehlermeldung erhalte ( Pfade angepasst )

Nun aber kommts :roll: ..
rufe ich localhost/zendstudioserver auf kommt die fehlermeldung
Zend Optimizer not installed
daher hab ich dann die aktuelle Version von Zend gezogen.
diese local installiert, kein Erfolg die Fehlermeldung kommt immer noch.

die ini Dateien im apache\bin\php.ini und die php5.ini sowi htpd.conf hab ich schon angepasst ( Pfade :?

xampp neueste version ( zip )

wo kann das problem vergraben sein?????

guß
msmcse
msmcse
 
Posts: 24
Joined: 08. November 2005 20:18

Postby deepsurfer » 03. January 2006 16:12

Nun ich habe im englishen Forum gelesen Smile , das du Zend verwendest
dazu habe ich eine Frage in Sachen zend studio server.

hhmmmm, hast du eine Quell-URL dafür ?
Ich wüsste nicht das ich ZEND benutze oder darüber etwas geschrieben habe ;)
(bestimmt habe ich da wohl wieder zuviel von mir abgelassen, ich sollte mehr auf das hören was ich auch anderen immer rate
Ahnung.avi )

Mit ZEND als solches arbeite ich nicht, weils für mich unnötig ist.
Wenn ich mich aber jetzt nicht all zu sehr irre (schielt zu Wiedmann rüber) ist der ZEND im XAMPP sowieso Aktiviert (phpinfo sagt es zumindest)

Soweit ich mich entsinne geht der ZEND-Studio-Server beim Installieren von einem festen Pfad aus, wo er den php-Parser finden kann.
Dieser Eintrag meine ich muss mann für XAMPP manuell Ändern.
-- Wie gesagt, alles Theorie, weil ich das Ding nicht benutze und auch kein Geld habe mir diesen ZEND-Studio-Server zu holen --

Was mich aber jetzt irretiert ist die Tatsache, das du etwas einbauen willst ohne hier mitzuteilen ob das Konstrukt was ich da für dich gebastelt auch nach deinen Wünschen funktioniert.
Denn wenn das erstmal so läuft, dann kann man sich über andere gegebenheiten unterhalten ;)
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby deepsurfer » 03. January 2006 16:45

@Murmel64
2 Nic, also 2 getrennte Netze.

NIC LAN: 192.168.191.100 (beispiel zum sehen des Unterschiedes)
NIC DMZ: 192.168.192.200


Die DMZ soll von aussen über Dyndns erreichbar sein.
Mein Portmapp mache ich direkt auf die 2te Nic, z.B. 192.168.192.200.

Also im router hast du für dmz.dyndns.org den Portforward x.x.192.200
eingetragen und der Apache auf diesem PC mit zwei Nic reagiert auch darauf !?!?

Was muss ich unter httpd eintragen das er auf die IP und den dyndns namen reagiert.

Das verstehe ich nicht ganz ?


Portfreigaben usw sind hier nicht das Problem sondern mein Verständniss zur Materie Vhost.

Wie ich es für msmcse versucht habe es so weinfach wie möglich zu erklären.
Wenn du eine httpd.conf ohne jeglichen VHOST hast, so nimmt der Apache dies als Absoluten wert an.
Sobald ein VHOST eingesetzt wird, geht der Apache hin und deklariert diesen "ersten" VHOST als Server vorgabe und alles was er nicht interpretieren kann wird zu diesem ersten VHOST übergeben.


Ich hoffe es ist verständlich

Jaein....
Du möchtest also es so hinbekommen das du von LAN auch auf die DMZ gelegene Webpräsenz zugreifen möchtest, oder willst du generell für LAN etwas anderes zur Verfügung stellen ?
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Murmel64 » 03. January 2006 21:12

Hi,

Jaein....
Du möchtest also es so hinbekommen das du von LAN auch auf die DMZ gelegene Webpräsenz zugreifen möchtest, oder willst du generell für LAN etwas anderes zur Verfügung stellen ?


Nein, das geht alles.

Der Zugriff vom I-Net kommt bis auf den Webserver, das war es dann. Ping alles da, nur er zeigt keine Seite an. Die einzige Firewall die läuft ist die Harwarefirewall und da sehe ich auch den Zugriff auf den Webserver von außen. Steh komplett auf dem Schlauch :idea:

Gruß Rainer
Murmel64
 
Posts: 2
Joined: 31. December 2005 17:08

Postby msmcse » 10. January 2006 19:17

@deepsurfer

danke für die ausführliche Hilfe

nun nachdem ich alles soweit eingerichtet habe Vhost ect.....
ergibt sich nur noch ein Problem und zwar in Bezug auf die internen Aufrufe

wenn ich das richtig verstanden habe, ist durch die Angabe des VZ /htdocs
die Flexibilität gegeben das ich alles darunter aufrufen kann.

wenn ich aber nun versuche die Alias aufzurufen also z.B intern dann komme ich auf den lokalen login des Apache, rufe ich z.B. wptest auf
dann komme ich ebenfalls auf den lokalen login des Apache.

Eigentlich sollte ja die Alias den Sinn haben das im Browser nur mehr
z.B intern oder wptest eingegeben werden muss und die seiten sollten erreichbar sein die ich unter DocumentRoot x:\......\xampp\htdocs
angegeben habe oder ?.

In der Hosts Datei habe ich
nach folgendem Schema die IP eingetragen

xxx.xxx.xxx.xxx extern.dyndns.org extern erreichbar klappt super
xxx.xxx.xxx.xxx intern.dyndns.org extern ok ,

Was muss ich nun ändern damit bei der Eingabe z.B. wptest im Browser
nicht der login zum lokalen apache aufgerufen wird sondern wptest??

danke schon mal im voraus

gruß
msmcse
msmcse
 
Posts: 24
Joined: 08. November 2005 20:18


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests