Hohe CPU-Last mit php-Fotogalerie

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

Hohe CPU-Last mit php-Fotogalerie

Postby robertws » 09. October 2005 21:34

Auf meinem Windows-XAMPP benutze ich das Script phpAutoGallery (http://phpautogallery.sourceforge.net/). Es erstellt sozusagen "on the fly" die Fotogalerien, sobald sie aufgerufen werden. Ich habe zu Testzwecken zwei Rechner mit dem XAMPP installiert.

a) Mein Heim-Rechner, AMD Athlon 2000+, HDD 10GB und 100GB, Win2000 Prof. SP4 UR1.

b) Ein Fujitsu-Siemens Scenic S2 mit Pentium 4 1600 MHz, HDD 18 GB, Win2000 Prof. SP4 UR1.

Auf dem Rechner a) läuft alles super. Auf dem zweiten Rechner, der eine etwas langsame CPU hat, hat der eine Apache-Prozess manchmal über 30 bis 60 Sekunden eine CPU-Auslastung von 90 bis 99 Prozent - immer wenn eine Foto-Galerie lokal als Localhost oder auch von einem anderen Rechner im Netz aufgerufen wird. Während dieser hohen CPU-Last werden keine Daten übers Netz übertragen. Das Script liest wohl die Fotos im Ordner aus und erstellt die Vorschaubilder, allerdings ist es nicht normal, dass dies manchmal soooo lange dauert.

Ich habe schon:

- den eAccelerator ein/ausgeschaltet
- den Zend Optimizer ein/ausgeschaltet
- die Option Win32DisableAcceptEx ein/ausgeschaltet
- EnableSendfile und EnableMMAP ein/ausgeschaltet
- noch mehr gemacht

Nichts half, es waren keine Veränderungen bemerkbar. Irgendwelche Ideen??? Es liegt doch nicht wirklich an der kleineren CPU, oder??
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Postby deepsurfer » 10. October 2005 13:46

Ich habe schon:

- den eAccelerator ein/ausgeschaltet
- den Zend Optimizer ein/ausgeschaltet
- die Option Win32DisableAcceptEx ein/ausgeschaltet
- EnableSendfile und EnableMMAP ein/ausgeschaltet
- noch mehr gemacht <<-- WAS ???

Nichts half, es waren keine Veränderungen bemerkbar. Irgendwelche Ideen??? Es liegt doch nicht wirklich an der kleineren CPU, oder??


Welche Speichergrösse hat denn der "kleine PC" ?
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Was?!

Postby robertws » 10. October 2005 18:10

Hallo Vielen Dank für Deine Hilfestellung.

Z. B. Habe ich schon mal den Apache als Dienst installiert, um zu sehen ob er dann etwas flotter wird. Aber alles negativ, keine Veränderung. Der "kleine" Rechner hat 256 MB SD-RAM. Der große Rechner hat 512 MB DDR(1)-RAM.
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Keine Ideen?

Postby robertws » 11. October 2005 15:39

Hat niemand mehr eine Idee? Oder benötigt Ihr mehr Infos? Nun, das ist wirklich schlecht, sehr schlecht wenn das Teil nicht in akzeptabler Geschwindigkeit laufen will... :x

Kann mir denn jemand sagen, ob ich die gleichen Probleme haben werde, wenn ich das ganze nicht auf Windows- sondern auf Linux-Basis mache, also ein LAMPP/Linux-XAMPP mit phpAutoGallery???

Bin hanz schön enttäuscht von XAMPP, wenn sich nichts ändert.
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Postby Wiedmann » 11. October 2005 15:44

- die Option Win32DisableAcceptEx ein/ausgeschaltet

Was meinst du da damit?

Auf meinem Windows-XAMPP benutze ich das Script phpAutoGallery.

Und was sagen die dazu das ihr Script Probleme macht?
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby robertws » 11. October 2005 18:55

Hallo Wiedmann,

- die Option Win32DisableAcceptEx ein/ausgeschaltet
Was meinst du da damit?



Wie? Na ich habe dies eben ausgeschaltet. Neee, also mal im Ernst: Von Euch Moderatoren wird man grundsätzlich angesch**sen, dass man sich doch bitte unbedingt vor dem Posten dummer Fragen die FAQs durchlesen soll und die bisherigen Forenbeiträge durchsuchen soll und nun sowas.

Aber die Antwort sollst Du haben. Da steht es:

http://www.apachefriends.org/de/faq-xam ... s.html#cpu


Auf meinem Windows-XAMPP benutze ich das Script phpAutoGallery.
Und was sagen die dazu das ihr Script Probleme macht?


Wer ist "die"? Der Coder von phpAutoGallery ist nicht erreichbar. Schon vor einem Jahr (als ich mich schon mal _kurz_ damit befasst habe) hab ich diesem eine E-Mail geschickt, dann ab und zu nochmal angefragt, aber nie eine Antwort bekommen. Ein offizielles Forum für dieses Script gibt es nicht.
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Postby robertws » 11. October 2005 19:01

Und was sagen die dazu das ihr Script Probleme macht?


Wieso denn _deren_ Script?

Für mich liegt es näher, dass hier der XAMPP erhebliche Probleme macht. Ich habe schon Dutzende Fotogalerien gesehen, bei denen phpAutoGallery einwandfrei funktioniert. Diese laufen dann aber meines Wissens alle mit LAMP-Servern bei bezahlten Webhostern.

Der Grund, weshalb ich dies aber auf einem Home-Server installieren möchte ist, dass ca. 3 GB (stark ansteigend) nicht ganz billig ist und die professionellen Webhoster es meist auch nicht hinbekommen, dem speziellen Wunsch des Kunden nachzukommen, in diesem Fall ein PHP-Script, das nicht nur installiert werden sonern auch funktionieren muss.

Das dazu.
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Postby deepsurfer » 12. October 2005 14:37

Mal Probiert auf PHP4 umzuswitchen...?
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

PHP4

Postby robertws » 12. October 2005 18:25

Ja, ich habe mal auf PHP4 umgestellt, das hat auch geklappt, aber das Verkalten insgesamt war unverändert. Ich habe zwar nicht die Sekunden gezählt, die das Script zum Erstellen einer Galerie benötigt (Zeit vom Mausklick bis zur Bildschirmansicht), aber es waren immernoch "gefühlte" 30 Sekunden und mehr. Zudem wird unter jeder Galerie auch angezeigt: "Processimg Time: xx Seconds".

Leider nicht die Lösung...

Wer mir in irgendeine Richtung weiterhelfen :idea: kann: Schreiben, bitte! :?
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Postby clevercom » 18. October 2005 12:41

256 MB erscheint mir zu wenig Speicher, da dürfte die Festplatten-LED gar nicht mehr ausgehen.
Wenn möglich, gönn dem "Kleinen" doch mehr Speicher.
clevercom
 
Posts: 15
Joined: 07. March 2005 16:53

RAM Speicher

Postby robertws » 18. October 2005 18:05

Hallo,

danke für Deine Antwort. Aber ich glaube kaum, dass 256 zu wenig sind. Auf dem Rechner ist lediglich Win2000 mit SP4, IE6 und das letzte Rollup installiert, und eben XAMPP.

Wenn XAMPP mehr Speicher benötigt, warum nimmt es dann nicht einfach mehr? Ich glaube, der eine Apache-Prozess schluckt ""nur"" 20 MB RAM oder so. Ich kann mir kaum vorstellen dass dies die Lösung sein soll - aber dennoch danke für Deinen Tipp. Es schadet ja nichts wenn ich es mal ausprobiere.

Gruß
Robert
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Postby clevercom » 19. October 2005 08:22

Nach meiner Erfahrung reichen 256 MB gerade mal für Windows selbst. Jede weitere Applikation führt zum Auslagern von vermeindlich nicht benötigten Speicherbereichen auf Festplatte. Mein alter Laptop mit 256 MB swappt sich mit XP SP2 beinahe zu Tode, wenn man eine Applikation startet.

Als weitere mögliche Bremse fällt mir sonst noch ein Virenscanner ein. Evt. sind verschiedene VS installiert, oder unterschiedliche Optionen eingestellt (alle Dateien oder nur bestimmte).
clevercom
 
Posts: 15
Joined: 07. March 2005 16:53

Virenscanner

Postby robertws » 19. October 2005 18:29

Hallo,

wie bereits geschrieben, ist auf dem PC _kein_ Virenscanner und auch ansonsten keine weitere residente Software, die ich separat installiert habe. OK, ein Defragmentierungsprogramm ist mit einem Prozess im Speicher (weil als Dienst gestartet), aber es tut nichts außer wenn man das Programm selbst aufruft. -> Dieses Defrag-Programm namens O&O Defrag v8 habe ich aber zwischenzeitlich deaktiviert.

Du magst dennoch mit Deinem Hinweis auf dem RAM Recht haben. Deshalb werde ich dieses in jedem Fall noch testen und dann wieder an dieser Stelle bescheid geben.

Gruß
Robert
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Jetzt mehr RAM

Postby robertws » 03. November 2005 22:54

Hallo clevercom,

wie ich schon geschrieben hatte: Es sind auf dem PC keinerlei Virenscanner und auch keine Firewall installiert. Kurzum, absolut garnichts resistentes, außer den üblichen Windows-Prozessen und eben Xampp.

Ich habe nun einen zweiten Speicherriegel eingebaut, habe auch peinlich genau darauf geachtet dass der Speicher vom gleichen Hersteller mit den gleichen Typenbezeichnungen und technischen Angaben ist. So hat der PC nun insg. 512 MB RAM. Dann hab ich natürlich auch die Auslagerungsdatei von Windows angepasst.

Effekt: Keiner (wie ich es vermutet hatte).

Für das Generieren einer simplen Galerie braucht der Apache bis zu 33 Sekunden, die CPU-Last liegt währenddessen zwischen 80 und 99 Prozent. Ist es eigentlich normal, dass die Installerversion dex XAMPP im Rühezustand des Servers ca. 2 Prozent CPU-Last verbraucht? In der Summe habe ich im Ruhezustand fast permanent 7 Prozent!!!

Ich finde es ganz schön billig, diese Probleme einfach auf möglicherweise installierte Virenscanner zu schieben. Da mir auch offenbar niemand sagen kann, ob diese Probleme mit einem Linux-System die gleichen sind, liegt es sicherlich am XAMPP. Vielen Dank.
robertws
 
Posts: 16
Joined: 08. October 2005 09:13

Postby nattl » 04. November 2005 08:15

schnucki, für die tatsache, dass du einer ziemlich guten software, die du gratis aus dem web runtergeladen hast, die schuld gibst, dass *du* ein php-script nicht zum laufen bringst und bist dann noch ziemlich harsch mit den leuten, die dir hier im forum ebenfalls gratis versuchen, dein problem zu helfen, lehnst du dich ganz schön weit raus...

wenn du glaubst, dass dies die richtige methode ist, von anderen leuten hilfe zu bekommen, dann wünsch ich dir viel glück.
User avatar
nattl
 
Posts: 22
Joined: 26. October 2005 07:50
Location: Vienna

Next

Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests