htaccess: probleme mit 'Options -Indexes' und den pfaden

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

htaccess: probleme mit 'Options -Indexes' und den pfaden

Postby martinl » 13. September 2005 18:44

hi,

ich habe auf meinem webspace das dirctory listing verboten.
wenn das jetzt einer versucht, bekommt er standardmäßig einen 403 error,
für den ich in der htaccess auch eigene dokumente definiert hab.

das ganze funktioniert ganz gut, wenn ich mich im / verzeichnis befinde.
wenn ich aber dann ein verzeichnis höher gehe, und dort einen 403-error proviziere,
bringt er mir auch die eigene error-seite, aber ohne bilder und mit kaputten links,
da ich die meisten meiner links relativ definiert habe.

wie könnte ich dieses problem lösen, ohne überall absolute pfade verwenden zu müssen?

wie bekommt man es hin, dass bei einem fehler, das fehlerdocument im rootverzeichnis in der adresszeile erscheint?

mfg,
martin
martinl
 
Posts: 9
Joined: 13. September 2005 16:51

Postby Wiedmann » 13. September 2005 18:57

das ganze funktioniert ganz gut, wenn ich mich im / verzeichnis befinde. wenn ich aber dann ein verzeichnis höher gehe,

Du meinst tiefer? "/" ist ja schon die oberste Ebene.

und dort einen 403-error proviziere, bringt er mir auch die eigene error-seite, aber ohne bilder und mit kaputten links, da ich die meisten meiner links relativ definiert habe.

Gerade bei den ErrorSeiten muss man deshalb URI's vom DocumentRoot "/" aus angeben.
--> man weiss ja nicht in welchem (Unter-)Verzeichnis der Fehler erzeugt wird.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby martinl » 13. September 2005 19:13

Wiedmann wrote:Du meinst tiefer? "/" ist ja schon die oberste Ebene.


ich denke immer andersrum, blöde gewohnheit :)

Gerade bei den ErrorSeiten muss man deshalb URI's vom DocumentRoot "/" aus angeben.
--> man weiss ja nicht in welchem (Unter-)Verzeichnis der Fehler erzeugt wird.


das wollte ich ja gerade verhindern, weil ich es dann immer für den testserver und den server, auf dem es veröffentlicht wird, anpassen muss.

gibt es nicht eine einfach umleitung dafür, dass die errorseite im root verzeichnis als pfadangabe in der adressleiste steht
martinl
 
Posts: 9
Joined: 13. September 2005 16:51

Postby Wiedmann » 13. September 2005 19:17

weil ich es dann immer für den testserver und den server, auf dem es veröffentlicht wird, anpassen muss.

Wieso musst du was anpassen? Der Pfad in der URI dürfte doch bei beiden Servern der Selbe sein?
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby martinl » 13. September 2005 19:34

Der Pfad in der URI dürfte doch bei beiden Servern der Selbe sein?


nein. aufm server daheim liegt es unter /verzeichnis/, aufm server auf dem veröffentlicht wird, liegt alles unter /
martinl
 
Posts: 9
Joined: 13. September 2005 16:51

Postby deepsurfer » 13. September 2005 21:04

nein. aufm server daheim liegt es unter /verzeichnis/, aufm server auf dem veröffentlicht wird, liegt alles unter /


Was hindert dich daran die htaccess mit den error-definitionen auf dem "daheim" server auch in das oberste htdocs-verzeichnis zu legen, dann gelten die definitionen für alle unterverzeichnisse.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby Wiedmann » 13. September 2005 21:31

Deepsufer wrote:Was hindert dich daran die htaccess mit den error-definitionen auf dem "daheim" server auch in das oberste htdocs-verzeichnis zu legen, dann gelten die definitionen für alle unterverzeichnisse.

Das bringt ihm nichts. Wo die ".htaccess" liegt ist hier uninteressant.

martinl wrote:nein. aufm server daheim liegt es unter /verzeichnis/, aufm server auf dem veröffentlicht wird, liegt alles unter /

Das hatte ich schon fast befürchtet...

Wenn du nicht jedesmal die Pfade anpassen willst, müsst du auch lokal die Webseite über "/" betreiben.

Hast du mehrere Projekte, leg dir dafür einen VHost an.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby martinl » 13. September 2005 21:40

VHost


hört sich gut an. wird das auf irgendeiner seite auch für dumme erklärt? :-)
martinl
 
Posts: 9
Joined: 13. September 2005 16:51

Postby deepsurfer » 14. September 2005 00:14

hört sich gut an. wird das auf irgendeiner seite auch für dumme erklärt?

http://community.apachefriends.org/f/viewtopic.php?t=2717
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby martinl » 14. September 2005 11:43

danke
martinl
 
Posts: 9
Joined: 13. September 2005 16:51


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests