VHosts laufen überhauptnicht!?!

Alles, was den Apache betrifft, kann hier besprochen werden.

VHosts laufen überhauptnicht!?!

Postby page6 » 04. August 2005 10:33

Moin!

Ich versuche jetzt schon seit einigen Tagen unter Suse 9.0 mit Apache 2.0.47 endlich mal zumindest einen VHost ersteinmal zu laufen zu bekommen. Aber es läuft ganz und garnicht!

Bis jetzt habe ich folgendes getan:

etc/hosts um folgenden Eintrag erweitert:

Code: Select all
192.168.0.18     srv.loc



etc/apache2/vhosts.d/vhost.conf erstellt bzw. umbenannt und folgendes hinzugefügt:

Code: Select all
<VirtualHost *>
   DocumentRoot /dir1/dir2/dir3
   ServerAdmin root@server
</VirtualHost>

#NameVirtualHost 192.168.0.18
<VirtualHost 192.168.0.18>
   ServerName srv.loc
   DocumentRoot /srv/www/htdocs

   <Directory "/srv/www/htdocs">
      Options Indexes MultiViews
      AllowOverride None
      Order allow,deny
      Allow from all
   </Directory>
</VirtualHost>


Wenn ich jetzt aber srv.loc im Browser eingebe auf meinem Win-Laptop, kommt immer nur die Standart Fehlerseite, oder werde gleich zur MSN Suche weitergeleitet.

Hat Irgendwer eine Ahnung, wo mein Fehler liegen könnte???


Gruß!

page6
page6
 
Posts: 8
Joined: 30. July 2005 12:57

Postby deepsurfer » 04. August 2005 10:56

Wenn ich jetzt aber srv.loc im Browser eingebe auf meinem Win-Laptop, kommt immer nur die Standart Fehlerseite, oder werde gleich zur MSN Suche weitergeleitet.


Weil dein Laptop den namen svr.loc nicht auflösen kann.
Entweder du benutzt einen eigenen DNS-Server oder editierst die HOSTS datei im Laptop.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby page6 » 04. August 2005 11:08

Oh man!
Genau das hatte ich mie schon gedacht, habe nur gehofft, das dies nicht das Prob. sei.

Da wir den Server hier mit mehreren Leuten nutzen wollen, heist das denn,. dass ich entweder einen DNS einrichte, oder auf jedem Rechner hier jeden VHost in den host Dateien eintragen muss, sehe ich das richtig???

Wie groß ist der Aufwand, einen DNS einzurichten, und mit welchen Komplikation kann man da rechnen???

Muss man dann auch auf jedem Rechner im Netzwerk den DNS angeben, oder würde es reichen, das der DNS sich einfach im selben Netzwerk befindet???
page6
 
Posts: 8
Joined: 30. July 2005 12:57

Postby deepsurfer » 04. August 2005 11:31

Oh man!
Genau das hatte ich mie schon gedacht, habe nur gehofft, das dies nicht das Prob. sei.

Alles halb so schlimm :o


Da wir den Server hier mit mehreren Leuten nutzen wollen, heist das denn,. dass ich entweder einen DNS einrichte, oder auf jedem Rechner hier jeden VHost in den host Dateien eintragen muss, sehe ich das richtig???

Ja


Wie groß ist der Aufwand, einen DNS einzurichten, und mit welchen Komplikation kann man da rechnen???

Aufwand eigendlich sogut wie keiner, ein Rechner in der Firma der in der
Ecke steht und 24h an ist reicht.

Bevor ich aber weiter drauf eingehe... Benutzt ihr in der Firma einen eigenen Windows-Server ? (Netzwerksharing / ExchangeServer etc.)
Falls ja, so sollte das Problem sich von selbst auflösen, denn damit hättet ihr schon einen DNSserver im Netz worauf alle zugreifen.

Falls nicht:
es gibt einige Freeware DNSserver programme, habe aber jetzt keine Empfehlung.
Ist dieses Tool auf einen Rechner installiert, so muss nur jedem anderen Rechner im LAN in der Netzwerkeinstellung dieser Rechner als "DNS Verwalter" eingetragen werden.
In den Einstellungen des DNS-Programmes wird dann die Liste der Domainnamen eingetragen die verwaltet werden sollen, damit wäre der eintrag svr.loc auf IP xxx.xxx.xxx.xxx gemeint.
Als weitere Einstellung ist das man dem DNS-Programm mitteilt, das er bei nicht auffinden einer Domain halt die Anfrage über die Internetleitung verschickt.

Muss man dann auch auf jedem Rechner im Netzwerk den DNS angeben, oder würde es reichen, das der DNS sich einfach im selben Netzwerk befindet???

Ja, und dann, Nein

nachdem man aber den DNS eingetragen hat ist die weitere Verwaltung dann nur noch auf ein Programm bezogen.
Das bedeutet wenn du mal eine weitere Domain anlegst, so musst du nicht jeden Rechner neu Editieren, sondern nur dem DNS-Programm die neue Domain mitteilen und schon greift das ganze LAN drauf zu.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby page6 » 04. August 2005 12:56

Aha!

Ersteinmal Vielen Dank für Deine Antworten!

Also, bis jetzt haben wir hier noch Keinen DNS laufen.

Wie schaut es aus mit BIND DNS Server???
Der sollte dafür doch eigentlich wie gemacht dafür sein, oder? :D

Oder hast Du vielleicht eine andere/bessere Empfehlung?

Der BIND ist auf jeden Fall schon auf meiner Linux Kiste installiert, hab mich damit nur noch nicht auseinander gesetzt.


Gruß!

page6
page6
 
Posts: 8
Joined: 30. July 2005 12:57

Postby deepsurfer » 04. August 2005 14:08

Der BIND ist auf jeden Fall schon auf meiner Linux Kiste installiert, hab mich damit nur noch nicht auseinander gesetzt.


Kanst du auch benutzen, vorrausgesetzt diese ist wie erwähnt zumindest so lange erreichbar bis der letzte Mitarebeiter geht bzw. der erste kommt.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian


Return to Apache

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests