Fragen zur Konfiguration

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Fragen zur Konfiguration

Postby silentcreek » 14. January 2005 15:45

Hallo allerseits,

ich hätte da ein paar Fragen zur Konfiguration meines neuen Xampp Lite.

Mein größtes Problem:
Ich habe mehrere Webseiten zu betreuen. Ich will für jede ein eigenes Rootverzeichnis anlegen und sie sollen via virtuelle Hosts ansprechbar sein. Also das erste Projekt bleibt localhost und dann sollen noch 2 dazu kommen.
Jetzt kenne ich mich mit virtuellen Hosts nicht so gut aus. Ich brauche für die beiden eigene TopLevel-Adressen - also nicht einfach http://localhost/projekt1 und http://localhost/projekt2 (was ich ja auch mittels Aliasen realisieren könnte). Da ich den Server ja nur lokal betreibe, kann ich ja schlecht echte TLDs verwenden. Deshalb dachte ich an IP-Nummern. So nach dem Motto 127.0.0.1=localhost (erstes public-Verzeichnis), dann 127.0.0.2 verweist auf projekt1 (zweites public-Verzeichnis) und 127.0.0.3 als dritten vHost.
Ist sowas möglich? Wie konfiguriere ich das?
Was ist mit mySQL dabei zu beachten?

Vorher hatte ich das einfach so gelöst, dass ich für jedes Projekt eigens einen Webserver installierte. Aber ich hab gehofft, dass würde irgendwie einfach gehn.


So, dann noch was anderes. Ich habe in der httpd.conf des Apache den Passus
Code: Select all
Listen 80

durch folgendes ersetzt,
Code: Select all
Listen 127.0.0.1:80

um meinen Server nur lokal zu betreiben.

Beim Sicherheitscheck wird mir dennoch angezeigt, dass der Server von außen erreichbar sei. Ich gehe davon aus, dass dies falsch ist. Oder waren meine Einstellungen wirkungslos?

Gibt es zudem eine Möglichkeit, den Server komfortabel für den Zugriff einerseits zu öffnen und andererseits nach außen hin abzuschotten. Sozusagen wenn ich normal starte, dass er dicht ist und wenn ich mit ner Option starte, dass er dann aufmacht, damit ich jemandem die Projekte zeigen kann, ohne jedesmal die httpd.conf zu ändern?

Danke im Vorraus,

Timo
silentcreek
 
Posts: 14
Joined: 24. May 2004 18:23

Postby deepsurfer » 14. January 2005 16:00

Zum 1 Bereich:

Dein Vorhaben ist mit den VHOST einträgen in der httpd.conf umsetzbar.
Da ist es im grunde auch egal welchen namen du nimmst.

Damit du innerhalb deines Netzwerkes mit ""richtigen"" Domain namen spielen kannst, wäre ein eigener NameServer vonnöten.
Dies ist aber Administrativ jetzt etwas zu hoch gegriffen und man nehme eine einfachere art in Angriff.

Daher wäre der Eintrag der gewünschten domainnamen in der HOSTS datei in deinem PC ratsam (c:\windows\system32\drivers\etc).
Einfach mit einem Editor öffnen und du siehst schon ein beispiel.

Thema fundstellen in der httpd.conf
der "Listen" Befehl besagt nur "auf welchem Port der apachen horschen soll.
Deine Änderung bewirkt nichts, da der apache aus netzwerktechnischer Betrachtungsweise mindestens zwei IP adressen benutzt.
Zum einen die 127.0.0.1 die ihn als localhost ausweist und
zum anderen die IP der Netzwerkkarte die eingestellt ist (entweder Manuell oder per DHCP bzw. automatischer vergabe von Windows).

Hier im Forum gebit es etliche Threads zum Thema VHOST und darunter auch ein Thread der serh anschaulich gehalten wurde um zu verstehen wie es funktioniert.

chirio
Deep
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby silentcreek » 15. January 2005 23:29

Erstmal Danke!

Das mit den vHosts hab ich jetzt hinbekommen.

Zu der Sache in der httpd.conf. Das hab ich hier im Forum gefunden, mit der Behauptung, das würde den Server nach außen hin absichern. Das der Server nur auf meine IP reagieren soll, klang dann recht logisch.
Wenn dem aber nicht so ist, würde ich gerne wissen, wie ich den Server nach außen hin absichern muss.

Kann mir jemand dazu mehr verraten?

Danke,
Timo
silentcreek
 
Posts: 14
Joined: 24. May 2004 18:23

Postby Wiedmann » 16. January 2005 11:10

Listen 127.0.0.1:80

Beim Sicherheitscheck wird mir dennoch angezeigt, dass der Server von
außen erreichbar sei. Ich gehe davon aus, dass dies falsch ist.

Yup. Das Script ist da nicht sonderlich "intelligent"....

Dein Hauptserver ist damit auf Port 80 nur noch an das Loopback-Device gebunden. Solltest dann nicht vergessen, dieses in der "ssl.conf" auch zu ändern:
Listen 443 => Listen 127.0.0.1:443

(Mit dem Programm netstat kant du den Erfolg deiner Änderungen ja überprüfen)
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 16 guests