Mercury wie konfigurieren...

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Postby CromStudios » 12. October 2004 06:28

Bei dir kam wenigstens mal was brauchbares abgesehen davon das du den provider nicht gleich genannt hast! was auch noch ne kleine macke von ein paar leuten hier ist aber ich will mich jetz darüber nich weiter aufregen! es ist ein neuer tag angebrochen den wollen wir mit frieden starten oda :roll:
CromStudios
 
Posts: 14
Joined: 11. October 2004 14:23
Location: Braunschweig

Postby Kristian Marcroft » 12. October 2004 07:34

Hi,

da du so wunderschön kritisieren kannst... und ja nun auch brauchbare Infos erhalten hast...

Wie schon in einem vorherigem Posting von mir erwähnt, hat es bisher noch keiner geschafft ein HowTo zu schreiben. Um andere in Zukunft davon abzuwenden, ständig auf den Provider verwiesen werden zu müssen, wäre das sehr hilfreich. Denn immer nur nehmen.. nie was zurück geben, so funktioniert das nicht.

Also alle Poster hier....
Ein HowTo, das leichtverständlich und sachlich ist...ist gewünscht.
Es muss ja nicht gleich perfekt sein.... Sofern man es unter einen "freien Lizenz" veröffentlicht, kann jeder den Text wieder verwenden und verbessern...

Ich hoste das auch gerne für euch... Kein Problem...
http://apf.kwm-web.info/downloads gibts schon so einige Dinge...

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby CromStudios » 12. October 2004 11:37

Danke für das kompliment das ich so schön kritisieren kann :wink:

Denn immer nur nehmen.. nie was zurück geben, so funktioniert das nicht.


Wenn ich grade etwas lesen kann, wo ich helfen kann dann tu ich das auch! Nur da ich im Gebiet XAMPP leider nur ganz leicht an den Status Fortgeschritten rankomme kann ich nich so wirklich viel helfen! ich helfe gerne wenn ich irgendwo kann!

Ich kann mich gerne versuchen ein wenig in Mercury einzuarbeiten!
Ob es klappt weis ich nich! Auf jeden Fall werd ich es hier dann veröffentlichen wenn ich ein brauchbares How-To erstellt hab!

Es war ja auch nich als persönlicher angriff oder so gesehen nur diese antworten immer sind einfach nur "nervig"... dann postet doch bitte einfach nicht! ich höre lieber garnichts als google :o :wink:

Naja sorry für den aufstand nochmal nur ich musste es grad loswerden!
Auf friedliches miteinander noch *prost* ;)

mfg,
CromStudios
CromStudios
 
Posts: 14
Joined: 11. October 2004 14:23
Location: Braunschweig

Postby Heini_net » 12. October 2004 11:46

ich würde ja gern ma ein how to schreiben.. nur leider fehlen mir die fragen, die ich in nem howto beantworten könnte und ich finde das man im Mercury nur was lesen bräuchte um dann festzustellen was man machen muss. (learning by doing)

aber wie bereits geschrieben, würde ich eins schreiben, wenn man mir die fragen zu stellen würde, da ich meistens nur mitbekommen habe, das welche mails verwenden wollen, dies dann eh auf normalen wege nicht geht.

Mfg. Heini
User avatar
Heini_net
 
Posts: 520
Joined: 25. July 2003 15:43
Location: hier

Postby Kristian Marcroft » 12. October 2004 11:50

Hi,

hier mal eine Frage die du so umfassend mit einem HowTo beschireben kannst bis Mercury funktionstüchtig ist:

"Wie muss Mercury eingestellt werden damit ich mittels eines PHP-Scriptes Mails verschicken kann?"

das ist eine FAQ! Wennst die mittels eines HowTos löst, wäre vielen Usern hier geholfen.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Heini_net » 12. October 2004 12:53

Frage:
Wie muss Mercury eingestellt werden damit ich mittels eines PHP-Scriptes Mails verschicken kann?



Antwort:
Zuerst muss natürlich Mercury installiert werden, wer es noch nicht hat , oder bereits drauf hat, sollte darauf achten, das man die Variante E installiert bzw. hat.


Punkt 1:
Im Menü auf "Configuration/Mercury Core Module" klicken und im Textfeld
"Internet Name for this system" die Domain angeben.

Danach auf Register "Local domains" die domains angeben, die in den mail Adressen auch angegeben sind.

z.b. wenn die E-Mail Adresse „webmaster@domain1.de“ lautet muss man eine neue Domain in der Tabelle mit dem Namen domain1.de erstellen.

Also auf "New domain" und im darauf hin geöffneten Fenster im Textfeld "Local host or server" den Servernamen bzw. domain Namen angeben (z.b "domain1") und im Textfeld "Internet Name die domain angeben (z.b. "domain1.de")
Anschließend das Fenster mit einem Klick auf "OK" unten schließen.


Punkt 2:
Nun im Menü auf "Configuration/MercuryS SMTP Server" klicken und im Textfeld "Announce myself as" den domain Namen angeben. (z.b "domain1.de")

Wichtig ist nun das man im Register "Connection Control" die Haken in den Zeilen "Don not permit SMTP relaying of non-local mail" und "Authenticated smtp connections may relay mail" setzt.
Anschließend das Fenster mit einem Klick auf "OK" unten schließen.


Für die, die keinen Relay Service nutzen möchten, machen bitte ab Punkt 4 weiter.

Punkt 3:
Wer nun einen Relay Service verwenden möchte, muss im Menü unter "Configuration/Protocol modules" den Haken in "MercuryC SMTP Relaying client" setzen.

Anschließend folgende Einstellungen vornehmen:


Im Menü auf "Configuration/MercuryC SMTP Client" klicken
und folgende Textfelder dabei ausfüllen:

In "Smart host name" Servername des Relay Hosters angeben,
In "Announce myself as" Domainname eingeben.. (z.b. "domain1.de")

Und nun im "SMTP Authentication" bereich den Benutzernamen und Kennwort eingeben, was man beim jeweiligen Relay Service angefordert hat.
Und je nach Anbieter die Pop2 Authentisierung aktivieren und den pop-server abgeben.


Punkt 4:
Im Menü auf "Configuration/MercuryE SMTP Client" klicken und im Textfeld "Announce myself as" den domain Namen angeben. (z.b "domain1.de")

Und im Textfeld "Name Servers" den Servername oder die IP des jeweiligen Servers angeben. (wenn dieses Feld leer gelassen wird, sucht sich Mercury automatisch die IP, was jedoch abhängig von den Netzwerkeinstellungen ist)

Anschließend das Fenster mit einem Klick auf "OK" unten schließen.


Punkt 5:
Zum Schluss müsst ihr noch die Usern angeben, dazu klickt man im Menü auf "Configuration/Manage local Users.“
Und klickt im folgenden Fenster auf "Add" um einen User hinzuzufügen.

Hierbei müssen nur die Felder Username, Personal Name und Password ausgefüllt werden.
z.B.:

Username: Webmaster
Personal Name: domain1.de Webmaster
Password webmaster12345

Und zu letzt mit Close bestätigen.




Ich hoffe, ich habe es leicht erklären können und möchte noch darauf hinweisen das meine Angaben nicht 100%ig korrekt sein können und würde mich ggf. über Korrekturen bzw. Verbesserungen freuen.


Mfg. Heini
Last edited by Heini_net on 12. October 2004 14:09, edited 1 time in total.
User avatar
Heini_net
 
Posts: 520
Joined: 25. July 2003 15:43
Location: hier

Postby Kristian Marcroft » 12. October 2004 13:26

Hi Heini,

danke...
sowas in der art habe ich mir vorgestellt...
Habe auch gleich ein PDF daraus gemacht...
http://apf.kwm-web.info/downloads/wampp/howtos
Dort ist es zu finden...

Werde es auch noch auf meine Page verlinken...

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Heini_net » 12. October 2004 14:06

hi..

hatte noch paar fehlern korrigiert und ebenfalls eine ernetute pdf datei erstellt..

hier der link : http://heini-net.de.vu/apachefriends/mercury.pdf

Mfg. Heini
User avatar
Heini_net
 
Posts: 520
Joined: 25. July 2003 15:43
Location: hier

Postby CromStudios » 12. October 2004 14:10

Hey nicht schlecht! geht doch... muss man also erstmal radau machen ;)

ich hätt mich auch nachher dran gemacht aber wies scheint haben wir ja schon ein gutes!

mfg,
CromStudios
CromStudios
 
Posts: 14
Joined: 11. October 2004 14:23
Location: Braunschweig

Postby Jpsy » 11. November 2004 22:59

Tja, da bin ich nun - wie so manch anderer hier im Forum - über den c't Artikel bei Xampp gelandet, erfreut über die elegante und umfangreiche Installation (filezilla allerdings wegen Featuremangel durch Serv-U ersetzt) und dann in der Endphase der Einrichtung frontal gegen Mercury geknallt. :|

Schon schwer frustriert, aber noch lange nicht soweit, einen anderen Mailtransporter zu installieren. Daher hier ein paar Fragen, die ich mit Heinis HowTo (danke dafür!) noch nicht beantworten konnte:

Zu Punkt 1:
'Im Menü auf "Configuration/Mercury Core Module" klicken und im Textfeld "Internet Name for this system" die Domain angeben.'
Ich versuche Mercury auf einem dedicated Webserver zu betreiben, der über VirtualHosts eine ganze Reihe von Domains bedient. Welche trage ich in "Internet Name for this system" ein?

Im Register "Local domains" schreibt Heini: 'im Textfeld "Local host or server" den Servernamen bzw. domain Namen angeben (z.b "domain1") und im Textfeld "Internet Name die domain angeben (z.b. "domain1.de")'.
Was genau soll im ersten Feld stehen? Die Secondlevel-Domain ohne .de oder .com? Oder der Windows-Servername (wie unter Systemsteuerung-->System-->Computername eingetragen)? Oder genügt hier vielleicht "localhost" und im zweiten Feld dann die volle Domain (mit Toplevel-Domain)? Und kann ich die bestehenden Einträge "localhost localhost" " localhost.net localhost.net" usw. löschen?

Zu Punkt 2:
'...im Textfeld "Announce myself as" den domain Namen angeben...'
Hier wieder die Frage: Welchen der zu diesem Server gehörenden Domain-Namen? Kann ich mir einen davon aussuchen?

Zu Punkten 3 und 4:
Auch hier zu "Announce myself as" wieder die gleiche Frage.


All diese Fragen gehen übrigens auch nicht aus der Mercury-Doku hervor. Dort fehlen insbesondere Beispiele für Einträge in den einzelnen Feldern. Der Begriff "Domain" z.B. kann vieles bedeuten: Second-Level, Fully Qualified, ...

Hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.
Wenn ich die Vhost-Installation zum Laufen bekomme, bin ich gerne bereit, meine Erkenntnisse hier ins HowTo einfließen zu lassen.
Jpsy
Jpsy
 
Posts: 8
Joined: 01. March 2004 23:13

Postby Heini_net » 11. November 2004 23:32

Hi..

Ich verwende auf meinem Server auch mehrere Domains und es funktionieren alle..

Zu Punkt 1:

ich habe eine Domain von mehreren die ich benutze angegeben.. hierbei ist es meine hauptdomain für den Server direkt.. ist aber theoretisch egal welche man angibt..

Im Register "Local domains" habe ich den domainnamen sowie server namen angegeben..
z.b. :
Local Host or Server      |        Internet Name
-------------------------------------------------------
server1                          |        server1
server1                          |        server1.de
server1                          |        server2
server1                          |        server2.de


Zu Punkt 2-4:

siehe Punkt 1.

mfg. Heini
User avatar
Heini_net
 
Posts: 520
Joined: 25. July 2003 15:43
Location: hier

Postby Jpsy » 12. November 2004 00:33

Hallo Heini,

mit diesen Einstellungen funktionieren Versand und Empfang von Mail einwandfrei. Prima! ... und vielen Dank für die superschnelle Antwort.

Nun hab ich - als nächsten Schritt - im Forum recherchiert, wie ich Mercury als Service starten kann... und finde die Info, dass das nicht geht. Das darf doch wohl nicht wahr sein, oder?!? Dann war die ganze Äktschen eh umsonst. Ich kann schließlich auf einem Win2003-Server nicht immer erst einen User einloggen, um den Mailserver zu starten.
Jpsy
Jpsy
 
Posts: 8
Joined: 01. March 2004 23:13

Postby Jpsy » 12. November 2004 00:38

Ok, hab jetzt ein weiteres Posting gefunden, dass das Starten von Mercury als Service mit einer Software namens Firedaemon gehen soll. Habt Ihr da Infos? Insbesondere frage ich mich, ob ich - wenn Merc per Firedaemon gestartet wurde, ihn immer noch irgendwie administrieren kann. Prinzipiell scheint er ja nicht auf diese Startweise ausgelegt zu sein, und ist z.B. wohl nicht in einen Dämon (sprich Service) und ein Verwaltungstool gesplittet, das sich mit dem Service verbindet.
Jpsy
Jpsy
 
Posts: 8
Joined: 01. March 2004 23:13

Postby Heini_net » 12. November 2004 00:41

hi..

ich lasse mercury mit hilfe des taskplaners beim system mitstarten.. allerdings sieht man dann die symbole nicht in der taskleiste.. sodas ich es über den taskmanager jedes mal wieder beenden und anschließend neustarten muss..

dazu brauche ich keine zusatzprogramme die es starten. vielleicht hat man den service-mode in der nächsten mercury version mit integriert.

Mfg. Heini
User avatar
Heini_net
 
Posts: 520
Joined: 25. July 2003 15:43
Location: hier

Link für Einstellungen - Mercury

Postby gere1 » 21. November 2004 16:08

Hallo,
habe hier eine Anleitung auf Deutsch gefunden:

http://www.tecchannel.de/software/854/1.html

mfg
gere1
gere1
 
Posts: 9
Joined: 21. November 2004 15:20

PreviousNext

Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 16 guests