64-Bit-Version

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

64-Bit-Version

Postby Vince42 » 16. December 2017 00:20

Moin,

ist eine 64-Bit-Version von XAMPP für Windows geplant?

Cheers
Vince
Vince42
 
Posts: 3
Joined: 16. December 2017 00:00
XAMPP version: 7.1.12
Operating System: Windows 10

Re: 64-Bit-Version

Postby Nobbie » 16. December 2017 14:07

Nein.
Nobbie
 
Posts: 10421
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: 64-Bit-Version

Postby Vince42 » 16. December 2017 20:41

Gibt es dafür einen Grund? Eigentlich sollten doch alle Komponenten auch als 64-Bit-Varianten vorliegen, oder?
Vince42
 
Posts: 3
Joined: 16. December 2017 00:00
XAMPP version: 7.1.12
Operating System: Windows 10

Re: 64-Bit-Version

Postby Nobbie » 16. December 2017 22:09

Vince42 wrote:Eigentlich sollten doch alle Komponenten auch als 64-Bit-Varianten vorliegen, oder?


Nein. Worauf beziehst Du dein Wissen?

Fakt ist, dass das Apache Development Team selbst überhaupt keine Binaries ausliefert, sondern nur Sourcecode. Es ist den einzelnen Distributionen überlassen, 64bit oder 32bit Kompilierungen zu erzeugen. Und Bitnami (Distributor von Xampp) stellt keine Windows 64bit Version her. Das ist auch schon alles.

Es hat zugegebenermaßen auch noch nie irgendjemand eine stringente Antwort auf die Frage gewusst, wieso man unter Windows eine 64bit Apache Enwicklungsumgebung (und nichts anderes ist Xampp) haben muss? Was kann man unter 32bit nicht entwickeln, woran scheitert die 32bit Entwicklungsumgebung?
Nobbie
 
Posts: 10421
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: 64-Bit-Version

Postby Vince42 » 16. December 2017 23:27

Moin,

mir ist durchaus bewußt, daß nur Source Code bereitgestellt wird. Ich habe mich nur gewundert, warum es für Linux zB beide Versionen gibt, während es für Windows nur die 32-Bit-Version gibt.

Generell kann man mit einem 32-Bit-XAMPP sicherlich alles entwickeln, was man auch mit einem 64-Bit-XAMPP machen könnte und umgekehrt. Ich frage mich nur, ob es nicht sinnvoll wäre auf einem 64-Bit-Betriebssystem auch 64-Bit-Software laufen zu lassen, damit es nativ läuft.

Die Diskussion "diese Software braucht man nicht als 64 Bit" kenne ich von allen Arten von Anwendungen - und sie enden dann regelmäßig, sobald die 64-Bit-Version angeboten wird. Zu diesem Zeitpunkt stellt dann niemand mehr die Frage, warum es die Software nicht weiterhin nur als 32-Bit-Variante geben könnte bzw was man mit der 32-Bit-Version nicht machen konnte, was man mit der 64-Bit-Version machen könne.

Aber letztlich ist meine Frage beantwortet: es gibt kein Interesse an einer 64-Bit-Version von XAMPP für Windows.

Danke!
Vince42
 
Posts: 3
Joined: 16. December 2017 00:00
XAMPP version: 7.1.12
Operating System: Windows 10

Re: 64-Bit-Version

Postby Nobbie » 17. December 2017 11:24

Auch nicht richtig. Für Linux ist es genau anders herum, da gibt es keine(!) 32bit Version. Und auch da enden die Diskussionen nicht(!), es wìrd genau so herum gejammert, dass man unbedingt eine 32bit Version haben muss. Aktuell gerade in den letzten Tagen kam im englischen Teil genau diese Frage auf.

Letztendlich ist es doch völlig wurscht, was man installiert, es läuft beides einwandfrei und wenn man es nicht weiss, erkennt man nichts, was da eigentlich installiert ist. Xampp bietet eben nur diese Versionen an (das ist die Entscheidung von Bitnami) und wem das nicht reicht, muss eine andere Distribution nehmen.
Nobbie
 
Posts: 10421
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: 64-Bit-Version

Postby Altrea » 17. December 2017 13:29

Hallo,

Es gibt für Linux keine aktuellen 32 Bit builds von XAMPP mehr. Bitnami hat die Entwicklung dort ausschließlich auf 64 Bit ausgelegt, um die Entwicklungszeit zu optimieren. Ausschlaggebend hierfür waren die Minimalen Downloadzahlen für 32 Bit Linux XAMPP versionen. Dennoch gibt es immerwieder Benutzer hier die gerne eine 32 Bit Version für Linux hätten.

Auf Windows gibt es andere Voraussetzungen die eine 64 Bit Version (noch) nicht zwingend notwendig machen.
Zum einen lassen sich 32 Bit Anwendungen auf einem 64 Bit Windows sehr wohl und problemlos ohne irgendwelche Änderungen vornehmen zu müssen ausführen. Die Voraussetzungen dafür schafft das Betriebssystem und das sogar ziemlich gut.

Zum Anderen ist der Verbreitungsgrad von 32 Bit Betriebssystemen bei Windows noch relativ hoch, bedeutend höher als bei Linux Installationen.

Zum dritten kommen die Vorteile von 64 Bit Anwendungen bei Webserver Software nicht so zum Tragen wie bei anderen Berechnungsintensiven oder Arbeitsspeicherintensiven Anwendungen.

Mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 9247
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: 64-Bit-Version

Postby My1 » 16. January 2018 11:44

Nobbie wrote:
Vince42 wrote:Es hat zugegebenermaßen auch noch nie irgendjemand eine stringente Antwort auf die Frage gewusst, wieso man unter Windows eine 64bit Apache Enwicklungsumgebung (und nichts anderes ist Xampp) haben muss? Was kann man unter 32bit nicht entwickeln, woran scheitert die 32bit Entwicklungsumgebung?


wenn man bspw in PHP sachen mit SEHR großen (oder kleinen zahlen macht ist 64 bit schön nötig.
My1
 
Posts: 2
Joined: 11. November 2016 18:25
XAMPP version: 1.8.3
Operating System: Win8

Re: 64-Bit-Version

Postby My1 » 16. January 2018 11:47

Altrea wrote:Es gibt für Linux keine aktuellen 32 Bit builds von XAMPP mehr. Bitnami hat die Entwicklung dort ausschließlich auf 64 Bit ausgelegt, um die Entwicklungszeit zu optimieren.


mal ganz doof gefragt: braucht 64 bit so viel extra entwicklungsaufwand im vergleich zu 32 bit? eigentlich geht es doch nur darum, von PHP und co die 64 bit binaries zu nehmen und apache eben mit 64 bit zu compilieren (und 64 bit apache gibts ja bspw auch bei apachelounge, also es ist kein ding der unmöglichkeit.)
My1
 
Posts: 2
Joined: 11. November 2016 18:25
XAMPP version: 1.8.3
Operating System: Win8

Re: 64-Bit-Version

Postby Altrea » 16. January 2018 13:12

My1 wrote:mal ganz doof gefragt: braucht 64 bit so viel extra entwicklungsaufwand im vergleich zu 32 bit? eigentlich geht es doch nur darum, von PHP und co die 64 bit binaries zu nehmen und apache eben mit 64 bit zu compilieren (und 64 bit apache gibts ja bspw auch bei apachelounge, also es ist kein ding der unmöglichkeit.)

Der Aufwand ist derselbe wie das Erstellen der 32Bit Versionen. Man kann also guten Gewissens sagen, dass der Entwicklungsaufwand für die Windows Windows verdoppelt würde.

My1 wrote:wenn man bspw in PHP sachen mit SEHR großen (oder kleinen zahlen macht ist 64 bit schön nötig.

Schätz' mal wieviele der 20000 Downloads pro Woche der aktuellsten XAMPP Version diese Anforderung tatsächlich haben.
XAMPP deckt nicht alle Anforderungen ab. Das hat es noch nie und das wird es auch nie können.
Einzelanforderungen können nicht berücksichtigt werden, der Aufwand (egal wie hoch dieser auch sein mag) ist vom Nutzen nicht gerechtfertigt.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 9247
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: 64-Bit-Version

Postby Nobbie » 16. January 2018 14:53

My1 wrote:wenn man bspw in PHP sachen mit SEHR großen (oder kleinen zahlen macht ist 64 bit schön nötig.


Sehr sehr abstrakt gesehen wäre das ein Grund. Aber was macht man in einer Entwicklungsumgebung mit solchen Daten? Wo kommen die her? Die Grenzen sind auch in 32bit schon ziemlich hoch, da müssen schon richtig richtige Kaventzmänner her, um 64bit zu benötigen. Aber sei es drum, gibt es vielleicht.

ABER: wenn man schon so ehrgeizig solche Mammutprojekte hochzieht, dann ist doch sowieso Windows nicht die richtige Serverumgebung für Apache, MySQL und Co. Nicht aus Versehen werden diese Tools alle unter Linux entwickelt und unter Linux stehen die 64bit Versionen allesamt zur Verfügung. Spätestens an dieser Stelle ist ein Umstieg auf Linux sicherlich der geeignetste Weg. Wer lieber mit Microsoft Produkten arbeiten will, kann ja auf IIS setzen und auf ASP, Microsoft SQL Server usw.. Anstatt hier immer und immer wieder nach 64bit Windows zu fragen, wäre (bzw. bin) ich längst auf Linux umgestiegen. Zumindest für den eigenen Webserver auch die bessere Lösung, wenn er auf Apache und Co. basieren soll. Das ist doch eine wunderbare Lösung des Problems!
Nobbie
 
Posts: 10421
Joined: 09. March 2008 13:04


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests