Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby SuperEngineer 64 » 22. September 2017 09:05

Hey Leute :) Bin zum ersten mal hier.

Unglücklicherweise ist der Anwendungsfall, zwischen PHP-Versionen switchen zu müssen, bis heute in xampp als nicht unterstützbar (oder unnötig?) eingestuft worden. Vermutlich hat es dafür auch nachvollziehbare Gründe bzgl. interne Kompatibilität etc.

Allerdings ist es halt schon oft einfach notwendig.

- Die Anleitungen die ich finde, geben einem das Gefühl die halbe Software umschreiben zu müssen. Das ist nun auch keine Lösung. :D
- Das Installieren von 2 Versionen führt dazu, dass die ältere Version dennoch die aktuelle PHP-Version nutzt.

Hab ich irgendetwas verpasst? Gibt es heute einfache und simple Lösungen, oder wird das Thema immer noch stiefmütterlich behandelt? :)
Ich will mich ungern den Sprüchen beugen "Wer ernsthaft entwickeln möchte, nutzt Linux." Auch wenn ich langsam das Gefühl bekomme. ^^


Habt Dank ich bin gespannt,
SE64
SuperEngineer 64
 
Posts: 4
Joined: 22. September 2017 08:50
Operating System: Windows 7

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Altrea » 22. September 2017 11:32

Hallo,

SuperEngineer 64 wrote:Unglücklicherweise ist der Anwendungsfall, zwischen PHP-Versionen switchen zu müssen, bis heute in xampp als nicht unterstützbar (oder unnötig?) eingestuft worden. Vermutlich hat es dafür auch nachvollziehbare Gründe bzgl. interne Kompatibilität etc.

Der Hauptgrund ist denke ich, dass jede Erweiterung auch ausgiebig getestet werden muss was den Entwicklungsaufwand sehr erhöht. XAMPP wird mittlerweile wieder in sehr kurzen Zyklen released (und das obwohl Bitnami noch zig andere Projekte entwickelt und betreut).
Der Bedarf mehrere PHP Versionen einsetzen zu können schätze ich an Hand der wenigen Supportanfragen hier auch nicht als so groß ein.
Der Supportaufwand wäre auch das dritte Argument. Es ist ja so schon schwer herauszubekommen welche Konfiguration jemand bei einem Problem einsetzt, wenn man nun noch drauf achten müsste welche PHP Version genau bei einem Problem verwendet wird... Die Komplexität ist für Anfänger einfach nicht händelbar.

SuperEngineer 64 wrote:- Die Anleitungen die ich finde, geben einem das Gefühl die halbe Software umschreiben zu müssen. Das ist nun auch keine Lösung. :D

Ohne Konfigurationsanpassungen geht es nunmal nicht. XAMPPs PHP wird als Apache Modul eingebunden, und diese Einbindungsmethode bietet halt nur eine PHP Version gleichzeitig. Du müsstest PHP also über eine CGI Schnittstelle einbinden, hierfür sind nunmal eine ganze Reihe von Einstellungen notwendig.

SuperEngineer 64 wrote:- Das Installieren von 2 Versionen führt dazu, dass die ältere Version dennoch die aktuelle PHP-Version nutzt.

Da du uns komplett verschweigst was du genau getan hast (wo wir wieder bei Schwierigkeiten der Informationsgewinnung sind), kann hier niemand etwas zu sagen.

SuperEngineer 64 wrote:Hab ich irgendetwas verpasst? Gibt es heute einfache und simple Lösungen, oder wird das Thema immer noch stiefmütterlich behandelt? :)

einfach ist relativ. Ich finde es nicht wirklich schwierig. Aber das hängt auch immer vom eigenen Hintergrund ab.
Wenn du hier eine Grafische Oberfläche erwartest wo du nur einen Knopf drücken musst, soetwas wird es in XAMPP wohl nie geben.

Ich hatte hier mal eine Schritt für Schritt Anleitung geschrieben, die immernoch funktionieren sollte: Re: verschiedene PHP Versionen per per php handler

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8942
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Nobbie » 22. September 2017 15:30

SuperEngineer 64 wrote:Allerdings ist es halt schon oft einfach notwendig.


Sehe ich nicht so, es gibt so gut wie keinen Provider, der zwei PHP Versionen anbietet. Notfalls kann man immer noch mit VirtualBox beliebige Umgebungen installieren, jede mit eigenem Xampp und eigenem PHP.

SuperEngineer 64 wrote:Hab ich irgendetwas verpasst? Gibt es heute einfache und simple Lösungen, oder wird das Thema immer noch stiefmütterlich behandelt? :)
Ich will mich ungern den Sprüchen beugen "Wer ernsthaft entwickeln möchte, nutzt Linux." Auch wenn ich langsam das Gefühl bekomme. ^^


Es ist nun einfach mal schwierig. Kannst Du einen Plasmafernseher bauen? Oder hast Du da auch etwas verpasst? Das Thema wird auch nicht stiefmütterlich behandelt, allenfalls hast Du selbst es stiefmütterlich behandelt. Es ist Dein Wissen, welches fehlt. Es gibt keine einfache Lösung, weil es nicht einfach ist. Man muss schon ziemliche Kenntnisse besitzen und Xampp nimmt Dir wenigstens die grundsätzlichen Konfigurationssschritte ab, um überhaupt einen Webserver selbst zu betreiben. Ansonsten machen das gerne die vielen Provider, die schon für kleines Geld ihre Dienste anbieten.

Altrea wrote:Ich finde es nicht wirklich schwierig. Aber das hängt auch immer vom eigenen Hintergrund ab.


Wenn man schon jahrelang in gewissen Dingen geübt ist, geht typischerweise das Gefühl dafür verloren, wieviele Kenntnisse eigentlich zusammen kommen, bis man diese Fertigkeiten besitzt. Das ist ein typisches Spezialistenproblem (gilt für alle Fachbereiche) und ich muss mich selbst auch immer wieder daran erinnern, dass ich mal keine Ahnung davon gehabt habe. In der Summe der Dinge braucht man durchaus einige Systemkenntnisse, bis man es fertig bringt und verschiedene PHP Versionen in einem sinnvollen Kontext auf einem lokalen Server einbindet.
Nobbie
 
Posts: 9689
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Altrea » 22. September 2017 16:27

Nobbie wrote:Sehe ich nicht so, es gibt so gut wie keinen Provider, der zwei PHP Versionen anbietet. Notfalls kann man immer noch mit VirtualBox beliebige Umgebungen installieren, jede mit eigenem Xampp und eigenem PHP.

Da habe ich wiederum andere Erfahrungen gemacht. Nahezu jeder große Webhosting Anbieter in Deutschland bietet Möglichkeiten aus verschiedenen PHP Versionen per .htaccess oder Weboberfläche und/oder Domainabhängig die PHP Version zu wählen - Strato, DomainFactory, All-Inkl, um nur ein paar zu nennen.

Nobbie wrote:
Altrea wrote:Ich finde es nicht wirklich schwierig. Aber das hängt auch immer vom eigenen Hintergrund ab.


Wenn man schon jahrelang in gewissen Dingen geübt ist, geht typischerweise das Gefühl dafür verloren, wieviele Kenntnisse eigentlich zusammen kommen, bis man diese Fertigkeiten besitzt. Das ist ein typisches Spezialistenproblem (gilt für alle Fachbereiche) und ich muss mich selbst auch immer wieder daran erinnern, dass ich mal keine Ahnung davon gehabt habe. In der Summe der Dinge braucht man durchaus einige Systemkenntnisse, bis man es fertig bringt und verschiedene PHP Versionen in einem sinnvollen Kontext auf einem lokalen Server einbindet.

Genau das wollte ich eigentlich damit sagen. Wie einfach oder schwierig einem eine Tätigkeit erscheint ist immer abhängig von den eigenen Fähigkeiten und Kenntnissen.
Jemand der es schafft mehrere PHP Versionen in XAMPP einzubinden und die benötigten Direktiven auch versteht hat aber eigentlich auch alles Handwerkzeug beisammen die Webserver Stack Einzelkomponenten unabhängig voneinander zu installieren und auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Mit den Kenntnissen kann man für gewöhnlich auf XAMPP ganz verzichten.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8942
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby SuperEngineer 64 » 23. September 2017 08:54

Danke für eure Antworten.

Dann geb ich das mit xampp leider erstmal auf. Aber es hat Jahre treu funktioniert. :)

Zum Thema Brauchbarkeit:
Zumindest wenn du mehrere große und vor allem komplexe Projekte am laufen hast, welche aus finanziellen Gründen auf unterschiedlichen CMS-Systemen & Core-Versionen laufen, die du nicht mal einfach so mit ihren unzähligen Modulabhängigkeiten updaten kannst, sind mehrere PHP-Versionen notwendig.

Ich hab mir jetzt eine xampp-Alternative installiert, dessen Namen ich niemals preisgeben werde :D. Damit geht das erstmal

Habt Dank!
SE64
SuperEngineer 64
 
Posts: 4
Joined: 22. September 2017 08:50
Operating System: Windows 7

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Nobbie » 23. September 2017 09:09

SuperEngineer 64 wrote:Ich hab mir jetzt eine xampp-Alternative installiert, dessen Namen ich niemals preisgeben werde :D.


Das interessiert hier ja auch keinen. Ich weiß,wie es geht und ich kann es auch ohne Xampp.
Nobbie
 
Posts: 9689
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Nobbie » 23. September 2017 09:15

Altrea wrote:Da habe ich wiederum andere Erfahrungen gemacht. Nahezu jeder große Webhosting Anbieter in Deutschland bietet Möglichkeiten aus verschiedenen PHP Versionen per .htaccess oder Weboberfläche und/oder Domainabhängig die PHP Version zu wählen - Strato, DomainFactory, All-Inkl, um nur ein paar zu nennen.


Speziell bei All-inkl habe ich das nicht gesehen und schon gar nicht einfach per .htaccess umschaltbar. Die haben im konkreten Fall eine PHP4 Seite mit Gewalt auf PHP5 umgestellt, weil PHP4 ganz rausgeflogen ist. Und PHP7 gibt es meines Wissens nach nirgendwo, hier im aktuellen Fall geht es sicherlich um PHP7 / PHP5, und da kenne ich noch keinen Provider, der das abietet. Also ganz so einfach sehe ich das nicht.
Nobbie
 
Posts: 9689
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Altrea » 23. September 2017 11:15

Nobbie wrote:Speziell bei All-inkl habe ich das nicht gesehen und schon gar nicht einfach per .htaccess umschaltbar. Die haben im konkreten Fall eine PHP4 Seite mit Gewalt auf PHP5 umgestellt, weil PHP4 ganz rausgeflogen ist. Und PHP7 gibt es meines Wissens nach nirgendwo, hier im aktuellen Fall geht es sicherlich um PHP7 / PHP5, und da kenne ich noch keinen Provider, der das abietet. Also ganz so einfach sehe ich das nicht.

Bei all-inkl scheint es immer davon abzuhängen, auf welchem Server man sich mit seinem Paket befindet. Ich musste vor 3 Jahren noch den Server migrieren um PHP 5.4 zur Verfügung zu haben, dafür konnte ich danach PHP 4 nichtmehr verwenden.
Auf meinem all-inkl Server kann ich derzeit wählen zwischen PHP 5.5 (als Apache Modul), 5.5, 5.6, 7.0 oder 7.1 über CGI/FPM. Das kann ich im KAS auswählen entweder für die second level domain oder eine beliebige subdomain.

Bei domainfactory stelle ich gerade einen Multidomain Auftritt von PHP 5.3 auf PHP 7 um. Dort kann ich über das Kundenmenu PHP Versionen für Domains oder Subdomains zwischen PHP 4 und PHP 7.1 wählen, über htaccess kann ich Ordnerweit PHP Versionen per htaccess festlegen zwischen Version 5.2 und 7.0.

SuperEngineer 64 wrote:Zumindest wenn du mehrere große und vor allem komplexe Projekte am laufen hast, welche aus finanziellen Gründen auf unterschiedlichen CMS-Systemen & Core-Versionen laufen, die du nicht mal einfach so mit ihren unzähligen Modulabhängigkeiten updaten kannst, sind mehrere PHP-Versionen notwendig.

Sind sie nicht. Im Optimalfall hast du für jedes kommerzielles Projekt eine eigene Entwicklungsumgebung die möglichst nahe an die Produktivumgebung herankommt. Für solche Anwendungsfälle empfehle ich immer gerne Vagrant (https://www.vagrantup.com/). Aber da hat sicher jeder für sich das Tool der Wahl.

SuperEngineer 64 wrote:Ich hab mir jetzt eine xampp-Alternative installiert, dessen Namen ich niemals preisgeben werde :D. Damit geht das erstmal

Könntest du ruhig nennen. XAMPP möchte diese Lücke nicht füllen und daher ist es nur legitim ein anderes Produkt zu nehmen.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8942
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Nobbie » 23. September 2017 11:32

Altrea wrote:Ich musste vor 3 Jahren noch den Server migrieren um PHP 5.4 zur Verfügung zu haben, dafür konnte ich danach PHP 4 nichtmehr verwenden.


So war das auch im von mir genannten Fall (ist nicht meine Domain, ich habe nur jemandem geholfen). Wobei mich beim "Server" den Du hier nennst das dann schon wundert (bei uns war es nur ein billiger Webspace). Bei meinen Servern kann ich im Zweifelsfall ein neues Linux aufspielen, wenn mir danach ist. Das ist natürlich etwas anderes. Aber bei Massenhostern (und mehr kommt für den kleinen Mann eigentlich nicht in Frage) ist man abhängig davon, was angeboten wird und dann passieren eben so Dinge wie bei All-inkl. und einer "Zwangsumstellung". Finde All-inkl. aber dennoch recht gut, wir sprechen hier über ein paar Euro im Monat, da kostet ein Heimserver allein vom Stromverbrauch schon mehr.
Nobbie
 
Posts: 9689
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Altrea » 23. September 2017 11:40

Mit "Server" meinte ich hier, dass mein Managed Webspace von einem all-inkl Server zu einem anderen migriert werden musste.
Ich habe seit über 10 Jahren bei all-inkl ein Managed Webspace Paket gemietet. Das reicht für meine Zwecke mehr als aus.
Zwischenzeitlich hatte ich mal andere Anbieter ausprobiert, doch am wohlsten fühle ich mich noch immer bei all-inkl.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8942
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby SuperEngineer 64 » 25. September 2017 09:51

@Altera:

Du schreibst dass mehrere PHP-Versionen nicht nötig seien, da man eigene Entwicklungsumgebungen pro Projekt hätte.
Die Aussage widerspricht sich. Denn mehrere PHP-Versionen sind genau ein Grund für mehrere Entwicklungsumgebungen...
Darüber hinaus gibt es warscheinlich noch viele Gründe mehr.

Aber habt nochmal Dank für eure Anteilnahme,
inzwischen funktioniert alles. :)
SuperEngineer 64
 
Posts: 4
Joined: 22. September 2017 08:50
Operating System: Windows 7

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby Altrea » 25. September 2017 19:17

SuperEngineer 64 wrote:Du schreibst dass mehrere PHP-Versionen nicht nötig seien, da man eigene Entwicklungsumgebungen pro Projekt hätte.
Die Aussage widerspricht sich. Denn mehrere PHP-Versionen sind genau ein Grund für mehrere Entwicklungsumgebungen...

Das widerspricht sich ganz und garnicht. Du gehst offenbar davon aus, dass die PHP Version das einzige Unterscheidungsmerkmal von Entwicklungs- und Produktivumgebungen ist. Wenn das bei dir so ist, dann gratuliere ich dir zu einer solch homogenen Projektstruktur und den zugehörigen Kunden die für die stetige Aktualisierung bereit sind zu bezahlen.
Es fängt ja schon dort an, dass du bei mehreren PHP Version (sofern du diese zeitgleich laufen lassen möchtest) eine als Apache Modul und die andere als CGI eingebunden wird. Dies allein ist schon ein so eklatanter Unterschied der es unmöglich machen kann ein auf dem Produktivsystem auftretendes Problem lokal reproduzieren zu können. Und was machst du erst, wenn du auch zwei unterschiedliche Apache Versionen benötigst? oder Gar ein IIS und ein Apache?
Meine Kundenprojektspezifische Entwicklungsumgebung soll so nahe wie möglich an die Produktivumgebung herankommen. Alles andere ist viel zu unflexibel.

Aber letztendlich gibt es hier keine richtige Antwort. Man sollte das benutzen was für einen selbst am besten funktioniert :)
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8942
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Mal wieder: Mehrere PHP Versionen

Postby SuperEngineer 64 » 06. October 2017 11:36

Du gehst offenbar davon aus, dass die PHP Version das einzige Unterscheidungsmerkmal von Entwicklungs- und Produktivumgebungen ist.


Ne. :) Schrieb ja: ein Grund. Darüber hinaus bin ich heil froh, dass es Software wie xampp und co im Privatbereich gibt, und auf Arbeit Kollegen, die mir den ganzen Server-Linux Stress halbwegs abnehmen. :D

Bis die Tage,
SE64
SuperEngineer 64
 
Posts: 4
Joined: 22. September 2017 08:50
Operating System: Windows 7


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 14 guests