Probleme mit Sessioncookies

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Probleme mit Sessioncookies

Postby dbosli » 10. September 2004 13:17

Ich habe folgendes Problem:
Wir haben zwei XAMP unter Win2k Pro auf zwei getrennten PC's am laufen.
Server A steht direkt im Internet.
Server B steht im Firmennetz. Vom Internet nicht erreichbar.

Ich teste PHP-Skrips teilweise mit mySQL-Zugriffen auf beiden Servern von einem PC (Win2k, IE6.0) aus, der am Firmennetzwerk. angeschloessen ist.

Skripts die Sessioncookies verwenden, laufen auf dem XAMB B nicht. Ich bin seit Wochen am suchen des Problems, und konnte bis jetzt nirgends Hilfe finden!

Es betrifft unterschiedlichste Skripts. Das was gemeinsam ist. Sie verwenden alle Sessioncookies...
Für mich ist das äusserst akut. Und wir bekommen es einfach nicht hin.

Ins Internet steht eine Firewall und ein Proxy dazwischen. Im Firemnetz nichts... Die DNS und die Revers-DNS stimmen für Server B. Im IE habe ich schon alles mögliche mit Vertrauenswürdigen Seiten und Cookieeinstellungen vorgenommen. Ich habe die httpd.conf, und die php.ini überprüft. Und vieles mehr (weis wohl bald selbst nicht mehr alles). Alles schon unzählige Mal, aber ich kann nichts finden..

Kennt jemadn diesen Effekt. Wie kann ich die Skripts auf XAMP B zum laufen bringen?

Bin wirklich für jede Hilfe dankbar.

Grüsse Dieter
User avatar
dbosli
 
Posts: 8
Joined: 01. March 2004 16:06

Postby Wiedmann » 10. September 2004 14:58

Skripts die Sessioncookies verwenden, laufen auf dem XAMB B nicht

Und wie äussert sich das?

Die DNS und die Revers-DNS stimmen für Server B.

?

Wie startest du die Sesssion in deinen Scripts und wie greifst du darauf zu?

Wie ist die Grundkonfiguration für Sessions auf beiden Rechnern und wie ist auf beiden register_globals eingestellt? --> phpinfo()
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby dbosli » 10. September 2004 15:14

Das ist nicht richtig angekommen. Es sind nich meine Skripts. Das dringendste Problem ergibt sich im Moment bei der Installation des CMS Typo3.
Vor einigen Monaten wollte ich einen Formmailer installieren, der die Sessencookies wie folgt starten wollte:
session_start();
Dort konnte ich die Sache regeln, indem ich die entsprechenden Zeilen einfach auskommentierte - nicht gerade sauber. Das geht jetzt bei Typo3 nicht mehr, da es wohl zu komplex ist.

register_globals = on

session.auto_start Off Off
session.bug_compat_42 Off Off
session.bug_compat_warn On On
session.cache_expire 180 180
session.cache_limiter nocache nocache
session.cookie_domain no value no value
session.cookie_lifetime 0 0
session.cookie_path / /
session.cookie_secure Off Off
session.entropy_file no value no value
session.entropy_length 0 0
session.gc_divisor 100 100
session.gc_maxlifetime 1440 1440
session.gc_probability 1 1
session.name PHPSESSID PHPSESSID
session.referer_check no value no value
session.save_handler files files
session.save_path .;C:\xampp\tmp .;C:\xampp\tmp
session.serialize_handler php php
session.use_cookies On On
session.use_only_cookies Off Off
session.use_trans_sid Off Off

Helfen dies Infos?
User avatar
dbosli
 
Posts: 8
Joined: 01. March 2004 16:06

Postby hmundt » 10. September 2004 16:17

Check mal deinen "Session Save Path" in der php.ini.
Das ist kein Suchpfad, sondern der Pfad, in dem Session-Daten gespeichert werden. Da sollte iegntlich nur ein Vezeichnis drin stehen.

Was für eine Fehlermeldung bekommst Du, wenn das session_start() aufgerufen wird?
hmundt
 
Posts: 15
Joined: 12. July 2004 10:43

Postby dbosli » 16. September 2004 13:12

Session_Save_Path ist auf beiden Servern gleich eingestellt. Von Server A aus läuft es einwandfrei, von Server B (Firmennetzwerk) läuft es anscheinen nicht korrekt.
Will heissen, ich habe eine einfache PHP-Page mit einem Session_Start() gebaut. Dabei wurde auf dem Server unter C:\xampp\tmp ein Sessioncookie angelegt und es gab auch keinen Fehlermeldung oder einen eintrag im Error.log.

Unterdessen habe ich auf die DB von Typo3 auf meinem mySQL-Server manuell angelegt und eine entsprechende Typo3-Konfigurations-Datei manuell auf die Installation kopiert. Wenn ich jetzt in den Backend-Bereich von Typo3 einlogen will kommt der folgende freundliche Hinweis:

Login-error

Yeah, that's a classic. No cookies, no TYPO3.

Please accept cookies from TYPO3 - otherwise you'll not be able to use the system.


Das geschieht aber nur auf dem oben beschriebenen Server B innerhalb des Firmennetzwerks.
In den Backend-Bereich der Typo3-Installation von Server A (im Internet) kann ich von der selben Workstation aus problemlos einlogen, ohne diese Fehlermeldung.

Kann mir einfach schlecht vorstellen, dass Cookies von intern abgelehnt werden, während Cookies von extern unseres Netzwerks angenommen werden. Im IE habe ich Cooiekies voll freigegeben, und sogar unser Nerzwerk spetziell für die Annahme von Cookies eingetragen.

Was macht den Unterschied in der Cookiebehandlung aus???

Ich brauche diese Seite dringend, und bin deshalb für jede Hilfe wirklich sehr dankbar. Ist echt ein wenig zum verzweifeln.
User avatar
dbosli
 
Posts: 8
Joined: 01. March 2004 16:06

Postby Wiedmann » 16. September 2004 14:25

Hmmm,
deine Angaben oben, hast du die aus der Ausgabe von "phpinfo()" oder direkt aus der "php.ini"?

Speicher mal folgende Datei auf dem Server ab:
Code: Select all
<?php
ini_set('error_reporting', E_ALL);
ini_set('display_errors', 'On');
session_start();
$_SESSION['text'] = 'Test';
echo '<pre>'."\n";
echo var_dump($_SESSION)."\n";
echo '</pre>'."\n";
echo '<br />'."\n";
echo '<pre>'."\n";
echo var_dump($_COOKIE)."\n";
echo '</pre>'."\n";
echo '<br />'."\n";
echo '<a href="'.$_SERVER['PHP_SELF'].'?'.SID.'">'.$_SERVER['PHP_SELF'].'?'.SID.'</a>';
?>

- schliesse alle Browser
- öffne einen Browser
- lade die Datei "http://..."
- klicke 2x auf den Link
- schliesse den Browser
- öffne einen Browser
- lade die Datei "http://..."

Was wird jeweils (4x) ausgegeben?

(Hast du einen Proxy eingetragen? Wann ja, was passiert ohne?)
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby dbosli » 16. September 2004 15:00

Ich hab sie mit phpinfo() gewonnen.

Und ich habe soeben mein Problem lösen können.

Im IE6 gibt es anscheinen einen Bug, der dazu führt, dass Cookies abelehnt werden, wenn sie von einer Webseite kommen die einen Underscore "_" im Namen führen. Und genau das war bei mir der Fall. Als ich die Seite direkt über die IP aufgerufen habe, lief sie tadellos. Und nun habe ich sie umbenannt. Und alle Probleme haben sich in Luft aufgelöst.

Ein "dickes Dankeschön" an Microsoft. Hat mich rund drei Arbeitstage gekostet. :evil: :evil: :evil:

An alle die sich hier meinem Problem angenommen haben ein herzliches Dankeschön :D :D :D

Grüsse aus der Schweiz
Dieter
User avatar
dbosli
 
Posts: 8
Joined: 01. March 2004 16:06

Postby Wiedmann » 16. September 2004 15:20

Im IE6 gibt es anscheinen einen Bug, der dazu führt, dass Cookies abelehnt werden, wenn sie von einer Webseite kommen die einen Underscore "_" im Namen führen.

Hauptsache die Lösung gefunden :-)

Der Bug saß allerdings vor der Tastatur als der Hostname festgelegt wurde *g*. DNS-Namen dürfen nur "a-z", "A-Z", "0-9" und "-" enthalten (im Gegensatz zu NETBIOS-Namen).
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 15 guests