Erfahrungsbericht XAMPP / Mercury

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Erfahrungsbericht XAMPP / Mercury

Postby ff77 » 28. June 2004 12:05

Hi,

motiviert durch den XAMPP Artikel in der c't habe ich mich am Wochenende mit XAMPP 1.4.3 (Installer) beschäftigt.

Mein erster Eindruck - ich hatte vorher von dem Projekt noch nichts bewusst mitbekommen - war durchweg positiv. Aufgeräumt, ansprechendes Webfrontend, keine wesentlichen Probleme während der Installation und Konfigurierung der "Basis"elemente (httpd, php, MySql, ftp, ssl).

Zum Schluss widmete ich mich Mercury, dem eigentlichen Sinn und Zweck des Ganzen für mich: ich möchte einen über DynDNS erreichbaren IMAP Server mit vernünftigem Webmail Frontend für meine persönlichen Mails aufsetzen.

So einfach und flüssig wie die Installation der XAMPP Pakete bisher war, wurde es bei Mercury kompliziert. Grund: erst nach längerer Recherche wurde klar, dass es unzählige User gibt, bei denen die Änderungen im Mercury Frontend nicht in die mercury.ini übernommen werden und man sich den Aufbau der mercury.ini aus diversen Quellen im Internet zusammenreimen muss.

Nachdem alles behelfsmäßig stand und ich mich über Outlook mit dem Mercury IMAP Server verbinden konnte, die letzte Ernüchterung: der Mercury IMAP Server kann keine Unterordner erstellen bzw. verwalten und man ist somit auf eine relativ flache Ordnerstruktur festgelegt. Und das ist irgendwie nicht so richtig zufriedenstellend.

Ich denke, dass man vielen XAMPP Neulingen eine Menge Arbeit ersparen kann, wenn man entweder diese beiden Informationen kommuniziert oder (besser!) gleich einen anderen IMAP Server mit ssl support dem Paket beilegt. Denn die schlechte Konfigurationsfähigkeit und Leistung von Mercury (in Bezug auf IMAP) ist sehr ernüchternd!

Testweise habe ich statt Mercury Hamster installiert. Und obwohl dieser im Prinzip meinen Ansprüchen genügt: gibt es eine Alternative zu diesem Server? Was setzt ihr ein, wenn es nicht Mercury sein soll?

ff77

ps: meinen Beitrag bitte nicht als "motzen" interpretieren :wink:
ff77
 
Posts: 7
Joined: 27. June 2004 09:01

Postby Spartacus » 29. June 2004 10:12

Hallo ff77,

da ich vor ähnlichen Problemen stehe, würde ich gerne
wissen, aus welchen "diversen Quellen im Internet" Du Dir denn
die mercury.ini-Struktur zusammen gereimt hast.

Meine Suchen bei Google waren diesbzgl. leider erfolglos.

Gruß

Olaf
Spartacus
 
Posts: 3
Joined: 29. June 2004 10:06

Weitere Frage zu Mercury

Postby Marcus_1971 » 29. June 2004 12:20

Hallo,

mit großem Interesse habe ich in der CT den Beitrag über Mercury gelesen.

Da ich, wie meine Vor-Schreiber nicht so der Crack bin, habe ich eine Frage:

Ich habe mehrere Email-Accounts bei verschiedenen Providern. Wenn ich Mercury die Emails abholen lasse, und ich dann in Outlook meine Emails von meinem Mercury Server abholen möchte, ziehe ich die Mails dann von einem einzigen Mercury-Konto?

Im Augenblick hole ich die Mails getrennt und so werden sie auch in meine Outlook Ordner einsortiert. das ist praktisch und will ich auch so beibehalten.

Wäre das bei Mercury auch der Fall? Oder ziehe ich die Mail dann aus einem Konto und die Verteilung auf die Ordner wäre hinfällig?

Gruß

Marcus
Marcus_1971
 
Posts: 2
Joined: 29. June 2004 12:14

Postby ff77 » 29. June 2004 14:48

Hi Olaf,

Spartacus wrote:da ich vor ähnlichen Problemen stehe, würde ich gerne wissen, aus welchen "diversen Quellen im Internet" Du Dir denn
die mercury.ini-Struktur zusammen gereimt hast.

Meine Suchen bei Google waren diesbzgl. leider erfolglos.


ich habe über Google Groups im Usenet spärliche Informationen zur Basis-Konfiguration des IMAP Moduls von Mercury gefunden. Allerdings habe ich diese Links nicht gespeichert :( und mittlerweile Mercury gelöscht.

Wirklich interessante Einstellungen - wie man z.B. im SMTP Modul die SMTP AUTH Datei über die mercury.ini lädt - habe ich auch nicht herausgefunden.

ff77
ff77
 
Posts: 7
Joined: 27. June 2004 09:01

Re: Weitere Frage zu Mercury

Postby ff77 » 29. June 2004 14:55

Hi,

Marcus_1971 wrote:Weitere Frage zu Mercury

hier wäre ja fast ein neuer Thread angebracht gewesen :wink:

Ich habe mehrere Email-Accounts bei verschiedenen Providern. Wenn ich Mercury die Emails abholen lasse, und ich dann in Outlook meine Emails von meinem Mercury Server abholen möchte, ziehe ich die Mails dann von einem einzigen Mercury-Konto?

Du kannst bei jedem Account den Du über POP3 abrufst definieren welcher Mercury Account die Mail erhalten soll.

Somit kannst Du entweder
* alle externen Accounts in einen Mercury Account schieben oder
* jeden externen Account in einem eigenen Mercury Account verwalten oder
* eine Mischform mit gruppierten externen Accounts
realisieren.

ff77
Last edited by ff77 on 29. June 2004 15:52, edited 1 time in total.
ff77
 
Posts: 7
Joined: 27. June 2004 09:01

Postby Marcus_1971 » 29. June 2004 14:56

Hallo ff,

lieben Dank für Deine Antwort. dann probier ich das mal am Wochenende.


Gruß

Marcus
Marcus_1971
 
Posts: 2
Joined: 29. June 2004 12:14

Postby Spartacus » 29. June 2004 14:57

Hi ff77,

[quote="ff77"]Wirklich interessante Einstellungen - wie man z.B. im SMTP Modul die SMTP AUTH Datei über die mercury.ini lädt - habe ich auch nicht herausgefunden.[/quote]

ich habe irgendwo in den FAQs (Preventing 3rd-party relaying through Mercury) von mercury die folgenden Einstellungen dazu gefunden:

[MercuryS]
...
SMTP_Authentication : 3
Auth_File : AUTH.MER
...

Und das ist dann aber auch schon praktisch alles.

Wie man die IMAP-Einstellungen, die in der c't 14/04 auf S. 144 beschrieben sind, dann auch im Mercury.ini-File erledigt, ist mir leider bisher auch noch nicht klar geworden.

Olaf
Spartacus
 
Posts: 3
Joined: 29. June 2004 10:06

Postby ff77 » 29. June 2004 15:06

Spartacus wrote:Wie man die IMAP-Einstellungen, die in der c't 14/04 auf S. 144 beschrieben sind, dann auch im Mercury.ini-File erledigt, ist mir leider bisher auch noch nicht klar geworden.

Ich denke, wenn Du wirklich was mit IMAP machen möchtest, solltest Du aus den von mir im obersten Beitrag genannten Gründen *nicht* Mercury verwenden. Oder möchtest Du keine Hierarchie in Deinen IMAP Ordnern anlegen? :wink:

ff77
Last edited by ff77 on 29. June 2004 15:51, edited 1 time in total.
ff77
 
Posts: 7
Joined: 27. June 2004 09:01

Postby Spartacus » 29. June 2004 15:36

ff77 wrote:Ich denke, wenn Du wirklich was IMAP machen möchtest, solltest Du aus den von mir im obersten Beitrag genannten Gründen *nicht* Mercury verwenden. Oder möchtest Du keine Hierarchie in Deinen IMAP Ordner anlegen?


So, jetzt aber ;-)

Ich habe einfach das MercuryMail-Verzeichnis aus dem xampp-Pfad entfernt, Mercury noch einmal von pmail.com heruntergeladen und dieses dann noch einmal in das Verzeichnis \apachefriends\xampp\MercuryMail installiert.

Und JETZT speichert er auch die Änderungen an der Konfiguration in der INI-Datei *mpf*

Was'n Akt

So jetzt schau ich erst einmal in Ruhe weiter...

Olaf
Spartacus
 
Posts: 3
Joined: 29. June 2004 10:06


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests