Virtueller Host

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Virtueller Host

Postby Zeromancer » 09. June 2004 09:20

Hallo zusammen,

für meinen Verein überarbeite ich die Homepage. Aufgrund der Vielzahl der Seiten habe ich mich nach Recherche im Netz für den Einsatz von SSI für Fußzeilen und Navigation entschieden.

Um dies lokal (auf meinem Notebook mit WinXP) zu testen, habe ich mir minixampp gezogen und installiert. Läuft super und auch die SSI werden erkannt und eingefügt.

Zu meinem Problem: Ich möchte die Struktur der Seite meines Vereins simulieren und somit die absoluten Pfade vom Hoster testen. Dies benötige ich zum Beispiel für die 'Fehler 404'-Seiten und die Referenzierung von Grafiken. Somit möchte ich, dass ich bei der Eingabe von z.B. 'www.verein.de' in die Adresszeile nicht das WWW aufgerufen wird, sondern meine lokalen Seiten.

Ist dies möglich? Finde ich dazu irgendwo eine Anleitung? Brauche ich dazu das ganze minixampp-Paket oder reicht es aus, wenn ich nur Apache installiere? PHP und andere Sachen (mySQL) werden in dem von uns genutzten Paket nicht unterstützt.

Ich bin zwar firm in HTML und CSS, bei Servern hört es aber langsam auf.

Vielen Dank für jede Hilfe.

Gruß

André
Zeromancer
 
Posts: 6
Joined: 23. March 2004 08:35

Postby Wiedmann » 09. June 2004 10:16

Zu meinem Problem: Ich möchte die Struktur der Seite meines Vereins simulieren und somit die absoluten Pfade vom Hoster testen. Dies benötige ich zum Beispiel für die 'Fehler 404'-Seiten und die Referenzierung von Grafiken.

Somit möchte ich, dass ich bei der Eingabe von z.B. 'www.verein.de' in die Adresszeile nicht das WWW aufgerufen wird, sondern meine lokalen Seiten.

Was ist für dich ein "absoluter Pfad"? Du meinst Referenzen die mit "/" beginnen? Dazu mußt du deine Seiten/Order nur in das Verzeichnis "htdocs" tun. Dieses Verzeichnis ist der DocumentRoot.
Wenn alles auf einem Server liegt, fällt mir nichts ein, wieso man Grafiken mit einer kompletten URI (inkl. "www.verein.de") referenzieren sollte. Ebenso bei der Konfiguration des ErrorDocument

Es sollte also unerheblich sein, ob deine deine Seiten mit "http://localhost/"oder "http://www.verein.de/" aufrufst.

Wenn es dir wirklich so wichtig ist, dann trage in der Datei "HOSTS" diese Zeile ein (im Verzeichnis "C:\WINDOWS\system32\drivers\etc"):
127.0.0.1 www.verein.de

Brauche ich dazu das ganze minixampp-Paket oder reicht es aus, wenn ich nur Apache installiere? PHP und andere Sachen (mySQL) werden in dem von uns genutzten Paket nicht unterstützt.

Hm, da sollte eigentlich schon der pure Apache direkt von http://httpd.apache.org/ langen für deine Zwecke.
Wobei auch schon die in Windows enthaltenden Server SSI unterstützen...
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Zeromancer » 09. June 2004 13:22

Wiedmann wrote:Was ist für dich ein "absoluter Pfad"? Du meinst Referenzen die mit "/" beginnen? Dazu mußt du deine Seiten/Order nur in das Verzeichnis "htdocs" tun. Dieses Verzeichnis ist der DocumentRoot.
Wenn alles auf einem Server liegt, fällt mir nichts ein, wieso man Grafiken mit einer kompletten URI (inkl. "www.verein.de") referenzieren sollte. Ebenso bei der Konfiguration des ErrorDocument


Einen absoluten Pfad hat für z.B. die eigene Fehlerseite in der.htaccess, da man referenziert 'http://www.domain.de/fehlerseiten/404.html', so dass sie von jeder Ebene aufgerufen werden kann.

Bisher referenziere ich dies mit: 'http://localhost/projekt1/fehlerseiten/404.html'

Ich möchte die .htaccess aber schon auf meinem Rechner für den späteren Gebrauch im WWW konfigurieren, ohne vor dem Upload nach mal ändern zu müssen. Analog verhält es sich mit den in den Fehlerseiten referenzierten Grafiken, die ich absolut referenziere 'http://www.domain.de/bilder/404.jpg', so dass sie auch in jeder Ebene angezeigt werden.

Vielleicht geht es ja auch einfacher? Wichtig ist mir, dass ich die .htacces nicht vor jedem Upload umschreiben muss und auch die Grafiken passen.

Wiedmann wrote:Es sollte also unerheblich sein, ob deine deine Seiten mit "http://localhost/"oder "http://www.verein.de/" aufrufst.
Wenn es dir wirklich so wichtig ist, dann trage in der Datei "HOSTS" diese Zeile ein (im Verzeichnis "C:\WINDOWS\system32\drivers\etc"):
127.0.0.1 www.verein.de


Wiedmann wrote:Hm, da sollte eigentlich schon der pure Apache direkt von http://httpd.apache.org/ langen für deine Zwecke.
Wobei auch schon die in Windows enthaltenden Server SSI unterstützen...


Schon mal vielen Dank, verbunden mit der Hoffnung auf weitere Anregungen und Problemlösungen sagt

André
Zeromancer
 
Posts: 6
Joined: 23. March 2004 08:35

Postby Wiedmann » 09. June 2004 13:35

Einen absoluten Pfad hat für z.B. die eigene Fehlerseite in der.htaccess, da man referenziert 'http://www.domain.de/fehlerseiten/404.html', so dass sie von jeder Ebene aufgerufen werden kann.

Das wäre eine komplette URI.
Das ErrorDocument kannst du in der .htaccess auch mit dem absoluten Pfad:
ErrorDocument 404 /fehlerseiten/404.html
referenzieren. Da muß kein Server hin!

Sofern das Verzeichnis "fehlerseiten" ein Unterverzeichnis von dem als DokumentRoot definierten ist, also i.d.R. htdocs, funktioniert das ohne Änderung auf jedem Server.

Ebenso Referenzen für Grafiken:
<img src="/ordner/test.jpg" />
Macht keinen Sinn da auch noch "http://servername" davorzuschreiben (wenns eh immer der selbe Server ist)

"/" am Anfang ist immer der Ordner der als DocumentRoot spezifiziert ist.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Zeromancer » 09. June 2004 13:51

Ach mensch, wem soll man denn da noch glauben?
Ich probiere es natürlich gleich aus. Ich hatte mich halt im Vorfeld schon mal informiert:

http://www.exine.de/server/fehlerseite_individuell.htm

und auch

http://www.ideenreich.com/htaccess/404error.shtml

um nur einige zu nennen.

Vielen Dank schon mal.

Gruß

André
Zeromancer
 
Posts: 6
Joined: 23. March 2004 08:35

Postby Wiedmann » 09. June 2004 14:02

Zeromancer wrote:Ach mensch, wem soll man denn da noch glauben?
Ich probiere es natürlich gleich aus. Ich hatte mich halt im Vorfeld schon mal informiert:

Im Zweifel der Apache-Doku:
http://httpd.apache.org/docs-2.0/mod/co ... ordocument
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests