mysqldump mit der Option drop table verwenden, aber wie?

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

mysqldump mit der Option drop table verwenden, aber wie?

Postby frankenfurt » 27. May 2004 09:50

Guten Morgen,

habe es x-mal versucht die Option drop table in den mysqldump Befehl richtig zu integrieren, leider ohne Erfolg. Ich verwende den Befehl so (ohne drop table).

mysqldump -h localhost -u B8877 -p PAUL > test1.sql

Die Sicherung funktioniert genauso wie in der Zeile oben beschrieben unter Windows und Linux. Um die Rücksicherung zu vereinfachen möchte ich den drop table Befehl in meinen mysqldump Befehl richtig einfügen.

Auf dem Webserver läuft MySQL 4.0.12
localhost läuft MySQL 4.0.18-max

Bitte um Hilfe - Besten Dank
frankenfurt
 
Posts: 3
Joined: 23. May 2004 07:03

Postby Rolidor » 27. May 2004 10:45

Hallo.
Funtioniert:
Code: Select all
mysqldump -h localhost -u B8877 -p PAUL -a --add-drop-table> test1.sql

oder pauschal für alle Datenbanken
Code: Select all
mysqldump -h localhost -u B8877 -p PAUL --all-databases -a --add-drop-table> test1.sql

?
Rolidor
 
Posts: 406
Joined: 20. April 2004 10:17
Location: Dreieich - Hessen

Postby frankenfurt » 27. May 2004 11:11

Danke für die schnelle Antwort, aber auf dem

Webserver ( MySQL 4.0.12 - Unix? - Strato Premium) bekomme ich die Meldung invalid option -- a

auf dem localhost (XAMPP - MySQL 4.0.18-max - Win2K) bekomme ich die
Medung Can´t get CREATE TABLE for table ´-a´ (Table ´PAUL.-a´ doesn´t exist)

Was nun? Gibt es noch eine andere Möglichkeit.
Einen Tippfehler schließe ich aus!?

Gruß
Michael
frankenfurt
 
Posts: 3
Joined: 23. May 2004 07:03

Postby Rolidor » 27. May 2004 11:38

Hallo.
Ich habe im Moment nicht so viel Zeit zum Testen (Chefin guckt). Meine aber, dass der erste Vorschlag funktionieren müsste. Die Option '-a' weist mysqldump meiner Erinnerung nach an, 'create' statt 'insert' zu verwenden. Ich gehe in diesem Fall davon aus, dass du das bisherige Backup komplett leeren möchtest. Möglicherweise müssen die Tabellen angegeben werden.
... die Meldung invalid option -- a ...

Hast du '-a' oder '--a' angegeben? Darf nur ein Bindestrich vor, ohne Leerzeichen zwischen dem und dem 'a'. Ansonsten würde ich dir empfehlen, dich mal an den Strato-Service zu wenden. Die sind meiner Erfahrung nach immer sehr hilfsbereit. Lässt sich bei dir im Konfigurationsmenü nichts dergleichen machen/einrichten?
Wenns sich bis dahin nicht erledigt, werde ich heute abend bei mir zu Hause mal gucken.

Gruß
Rolo
Rolidor
 
Posts: 406
Joined: 20. April 2004 10:17
Location: Dreieich - Hessen

Postby frankenfurt » 27. May 2004 13:27

Sorry .... aber

jetzt habe ich es 3x Versucht ! Negativ
Entferne ich aus dem Befehl den Zusatz -a (Mit nur einem Bindestrich und keinem Leerraum zum a) --add-drop-table oder --opt (siehe oben) so funktioniert die Sicherung ohne Probleme.

Eben erreicht mich folgende eMail:
STRATO AG - Technische Kundenbetreuung <technischehotlinestratoag@strato.de>
........ vielen Dank für Ihre Anfrage vom 27.05.2004

Die Option drop table steht bei den Premium-Paketen nicht zur Verfügung.

Naja und nun?
frankenfurt
 
Posts: 3
Joined: 23. May 2004 07:03

Postby Wiedmann » 27. May 2004 13:59

Die Option drop table steht bei den Premium-Paketen nicht zur Verfügung.

Naja und nun?

Dann lass den Parareter weg weg...

Vor dem Restore könntest du ja ein "DELETE FROM tabelle" machen. Wobei, der Befehl fehlt doch bestimmt nur in mysqldump? Du mußt ja auch bei 1&1 deine angelegte Tabellen entfernen können. Probiers mal mit phpMyAdmin.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Rolidor » 27. May 2004 17:02

Servus.
Auch wenns jetzt nicht mehr so direkt zu XAMPP gehört: Die größeren Hoster (1&1, Strato, ...) lassen umfangreichere Manipulationen der Datenbanken von außen nicht immer ohne weiteres zu. Statements wie 'drop table' oder 'drop database' sind für Zugriffe von außen in der Regel gesperrt. Manchmal darf man entsprechendes dort auf dem Server sogar nur mit dem paketeigenen Konfigurationstool erledigen. Da hilft nur das Backup über das Konfigurationsmenü, Manipulation über phpMyAdmin oder die Anfrage beim Support, ob der Zugriff von außen oder entsprechende Optionen auf dem Server freigeschaltet werden können.
Ich könnte an dieser Stelle auch einen Wechsel des Providers vorschlagen, den ich schon vor längerer Zeit vorgenommen habe, weil das freischalten gewünschter Funktionen bei meinem Paket nicht möglich war.

Gruß
Rolo
Rolidor
 
Posts: 406
Joined: 20. April 2004 10:17
Location: Dreieich - Hessen


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests