[gelöst]DB für Joomla anlegen

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

[gelöst]DB für Joomla anlegen

Postby vinnim » 03. January 2012 17:34

Hallo,
als Neuzugang und unerfahrener Nutzer habe ich eine Herausforderung mit XAMPP und Joomla.
Im Forum war die Frage zwar schon, aber der für mich wichtige Part war für mich noch nicht verstehbar. Sorry.
Ich will mir mit Joomla eine HP erstellen. Dafür möchte ich zunächst lokal üben. Deshalb habe ich XAMPP 1.7.7 auf eine alte Maschine (P4; 1gb RAM; Win XP 32 bit) geladen. Der PC wurde nur mit XP, allen Updates, Mozilla und natürlich XAMPP und Joomla geladen und läuft super.
Auf dem localhost habe ich den Statuscheck erfolgreich durchlaufen und den Sicherheitscheck durchgeführt. Dabei habe ich auch die Security (wie empfohlen) mit Passwords hochgesetzt.
Joomla habe ich in der Version 1.7 in ein neues Verzeichnis unter .htdocs geladen. Unter localhost lässt sich Joomla aufrufen und die Installationsabfrage läuft bis zum Punkt 4 - Datenbank - durch.
Dort kommt die Herausforderung für mich - die ich mit eurer Hilfe lösen möchte. Der Fehler liest sich: der Konnektor gab folgenden Fehler zurück: 2
Ich habe keine Ahnung wie ich eine DB für Joomla "erschaffe". Anscheinend braucht Joomla das?
Vielleicht für eure Information:
Controlpanel: grün bei Apache, MySQL, FileZilla, Mercury
phpMyAdmin (3.4.5): log-in o.k.
Fehler beim Versuch testweise die CD-Verwaltung im localhost/xampp/ auzurufen. Dort dann: Warning: mysql_connect: access denied for user root@localhost (using password:NO) in c:\xampp\htdocs\xampp\cds.php on line 78 Kann die Datenbank nicht erreichen!
Vielen Dank, wenn ich bei euch Hilfe bekomme, auch wenn ich mich doof anstelle. Bitte schickt Anleitung für Dummies.
Vinni
vinnim
 
Posts: 3
Joined: 03. January 2012 14:27
Operating System: xp

Re: DB für Joomla anlegen

Postby Altrea » 03. January 2012 20:30

Hallo Vinni,

vinnim wrote:Controlpanel: grün bei Apache, MySQL, FileZilla, Mercury

FileZilla und Mercury kannst du stoppen. FileZilla wäre dafür da, Dateien per FTP (einem Protokoll, das speziell auf Dateiübertragung ausgelegt ist) auf den "Server" (in dem Fall deine XP Maschine) zu laden. Da du aber auf deinem eigenen Rechner über den Windows Explorer viel komfortabler Dateien hin- und herschubsen kannst, ist FileZilla nicht nötig.
Mercury ist ein vollständiger und nicht wirklich einfach zu konfigurierender E-Mail Server. Aufgrund seiner Komplexität und vorallem auch weil von nicht registrierten lokalen Rechnern verschickte Mails von fast allen Mailsystemen verworfen werden, ist auch Mercury nicht nötig.

vinnim wrote:Dabei habe ich auch die Security (wie empfohlen) mit Passwords hochgesetzt.
[...]
Fehler beim Versuch testweise die CD-Verwaltung im localhost/xampp/ auzurufen. Dort dann: Warning: mysql_connect: access denied for user root@localhost (using password:NO) in c:\xampp\htdocs\xampp\cds.php on line 78 Kann die Datenbank nicht erreichen!

Lass dich davon nicht verunsichern. Dies ist eine Auswirkung davon, dass du das Security Script ausgeführt hast. Damit hast du das Passwort für den gottähnlichen (weil übermächtigen) Datenbankbenutzer root gesetzt. Das neue Passwort wird der CD-Verwaltung aber nicht automatisch mitgeteilt, weshalb sie jetzt jammert, dass sie sich nichtmehr mit der Datenbank verbinden kann.

vinnim wrote:Ich habe keine Ahnung wie ich eine DB für Joomla "erschaffe". Anscheinend braucht Joomla das?
[...]
Vielen Dank, wenn ich bei euch Hilfe bekomme, auch wenn ich mich doof anstelle. Bitte schickt Anleitung für Dummies.
Vinni

Ja, Joomla braucht das. Im Laufe der Zeit wirst du sicher feststellen, dass es sehr viele PHP-Scripte gibt, die eine Datenbank benötigen. In Datenbanken werden Rohdaten abgelegt. Im Falle von Joomla sind das also zum Beispiel Seiten, Blogeinträge oder User. Der PHP-Teil von Joomla ist für die dynamik da. PHP sucht sich also genau die Daten aus der Datenbank zusammen, mit denen es gerade etwas tun möchte, also zum Beispiel die Impressum-Seite auszuliefern.

MySQL selbst ist ein DBMS (Datenbank Management-System). Das bedeutet soviel wie, dass MySQL Datenbanken verwaltet, und zwar in unbestimmter Anzahl. Jedes Script kann seine eigene Datenbank haben, du kannst aber auch mehrere Scripte dieselbe Datenbank nutzen lassen (Damit dies möglich ist, kannst du bei nahezu allen PHP-Scripten ein Präfix definieren. Diese Zeichen, die du in dieses Feld bei der Joomla-Installation einträgst, wird jeder Datenbanktabelle, die Joomla anlegt, vorangestellt. Joomla setzt dieses Feld schon von sich aus auf einen Standardwert, das brauchst du also nicht selbst zu tun.

Gut, genug allgemeine Themen, gehen wir in die Praxis. Was wir brauchen ist mindestens eine Datenbank. Zusätzlich dazu werden wir aber auch einen neuen Datenbankuser erstellen. Wir könnten zwar den User root verwenden, doch dieser hat zu viele Rechte, was wiederum ein Sicherheitsrisiko werden könnte.

Fast alles, was du jemals mit MySQL Datenbanken machen wirst, kann das Datenbankadministrationsprogramm phpMyAdmin. Deshalb:

1) phpMyAdmin öffnen
Das kannst du entweder über die orangene XAMPP Administration Page (XAP) tun, denn dort befindet sich ein Link dorthin. Oder du gibst die Adresse direkt in der Adresszeile des Browsers ein: http://localhost/phpmyadmin

Da du über das Security-Script ein Passwort für den User root vergeben hast, musst du dich damit authentifizieren
2) mit User root und dem von dir vergebenen Passwort einloggen

Jetzt siehst du die eigentliche Verwaltungsoberfläche von phpmyadmin. Diese besteht aus mehreren Reitern (Tabs), Eingabefeldern und Buttons. Wir legen einen Benutzer an:
3) klicke auf das Tab "Rechte"

4) klicke auf "Neuen Benutzer hinzufügen"

Jetzt siehst du mehrere Eingabefelder.
5) Folgende Werte gibst du dort ein:
Benutzername: joomla
Host: hier bitte das Auswahlfeld auf "lokal" umstellen, daraufhin erscheint im Textfeld "localhost"
Passwort Hier bitte ein selbstgewähltes Passwort eintippen
Wiederholen: das gewählte Passwort nochmals eintippen

Darunter im Bereich "Datenbank für Benutzer" wählst du bitte den zweiten Punkt (Erstelle eine Datenbank mit gleichem Namen und gewähre alle Rechte) aus.

Abschließend klickst du jetzt auf den Button "Benutzer anlegen". Daraufhin wird sowohl der Benutzer joomla angelegt, als auch eine neue Datenbank mit dem Namen joomla erstellt. So haben wir beide Aufgaben mit nur einer Aktion erfüllt.

Sehen wir uns jetzt nochmal das Formular aus Schritt 4 der Joomla Installation an. Dort benötigst du genau die Daten, die wir in dem Formular zur Benutzererstellung eingegeben haben.

Datenbanktyp und Servername sind schon vorausgewählt und müssen nicht geändert werden.
Benutzer ist joomla
Passwort ist das von dir selbst gewählte
Datenbankname ist wieder joomla

Danach kannst du den Dialog mit "weiter" bestätigen.
Schritt 5 (FTP konfiguration) kannst du einfach überspringen.

In Schritt 6 musst du etwas aufpassen, und zwar bei dem Punkt, wo du Beispieldaten installieren könntest. Dies wird dort Anfängern sogar dringend empfohlen. Dumm nur, dass Joomla an diesem Punkt etwas schlampig programmiert ist. Damit du erfolgreich Beispieldaten hinzufügen kannst, musst du vorher die Fehlerausgabe etwas herunterschrauben. Wie du das machen kannst, habe ich hier beschrieben:
viewtopic.php?t=49224#p189790

Ich hoffe, es war alles soweit verständlich erklärt. Falls nicht, einfach nachhaken, dann gehe ich da noch näher drauf ein 8)

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8293
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: DB für Joomla anlegen

Postby vinnim » 04. January 2012 09:26

Altea, du bist mein Held.
Läuft ! , na ja, fast.
Jetzt hänge ich am Schritt 6 der JoomlaInstallation. Du hast es ja bereits geahnt.
Ich finde 2 .ini (php.ini-development und php.ini-production) und die php Konfigurationseinstellungen. Bei Letzterem öffnet sich der Editor - die .ini geben eine Meckermeldung und ich traue mich nicht ran. Will ja nichts verschlimmbessern.
Sicher gibt es da auch noch eine Anleitung für mich, der mehr will als er kann?
Vielen Dank.
Vinni
vinnim
 
Posts: 3
Joined: 03. January 2012 14:27
Operating System: xp

Re: DB für Joomla anlegen

Postby Altrea » 04. January 2012 11:11

vinnim wrote:Ich finde 2 .ini (php.ini-development und php.ini-production) und die php Konfigurationseinstellungen.

Das sind beides nur Vorlagen. Die sind es also nicht.

Ganz genau ist folgende Datei gemeint: C:\xampp\php\php.ini. Davon machst du dir erstmal eine Kopie und speicherst sie weg. Falls du dann etwas verkonfigurieren solltest und Apache nichtmehr startest, kannst du diese Kopie dann einfach zurückkopieren.
Dann öffnest du die original php.ini mit einem Klartexteditor (Windows Notepad zum Beispiel) oder besser noch Notepad++ und suchst nach der Zeichenfolge
Code: Select all
error_reporting = E_ALL | E_STRICT


und änderst diese Zeile um zu
Code: Select all
error_reporting = E_ALL


Pass nur etwas auf. In der php.ini gibt es das Wort error_reporting mehrmals. Alle Zeilen die mit einem Semikolon beginnen sind nur Kommentare, die dir Beispiele oder Erklärungen zu den jeweiligen Einstellungen geben sollen. Also such einfach nach der Zeile, wo dieses error_reporting ohne Semikolon am Anfang steht.

Danach Datei speichern, Apache neustarten und es sollte funktionieren.

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8293
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: DB für Joomla anlegen

Postby vinnim » 04. January 2012 12:21

Läuft, läuft, läuft.
Problem für mich war: im Explorer hatte die \php keine Endung .ini - daher die Verunsicherung
Notepad ++ habe ich heruntergeladen, eine Sicherung der .ini weggespeichert und dann "mutig" in Zeile 516 die Anpassung vorgenommen.
Der Teufel steckt für mich DAU halt im Detail. Ihr lacht darüber warscheinlich, ich bin aber unheimlich dankbar für die Hilfe.
Thread kann geschlossen werden.
Danke Altrea
vinnim
 
Posts: 3
Joined: 03. January 2012 14:27
Operating System: xp

Re: DB für Joomla anlegen

Postby Altrea » 04. January 2012 14:44

Freut mich, dass es funktioniert hat :D

vinnim wrote:Der Teufel steckt für mich DAU halt im Detail. Ihr lacht darüber warscheinlich, ich bin aber unheimlich dankbar für die Hilfe.

Wenn du deiner Dankbarkeit Ausdruck verleihen möchtest, ich bin bestechlich, am liebsten mit Schokokeksen und Gummibärchen :lol:

Wissen ist wie ein Gebäude. Um mehrere Stockwerke bauen zu können, benötigst man erstmal ein solides Fundament.
Außerdem lernt man nie aus, das kann ich dir als Webentwickler mit jahrelanger Erfahrung versichern 8)

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8293
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests