Apache mit Router klappt einfach nicht...

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Postby Mystik_One » 28. March 2004 18:55

Sodele, will ich mich auch noch mir reinmengen *g*

Du hast den Apache auf einem PC laufen und die restlichen PC's sollen einfach nur so zum Surfen ect. benutzt werden?

Wie bei mir *g* (T-Kom Router Sinus DSL ... oder so *g* auch mit WLan)

Selber habe ich die IP meines PC und die meines Servers FEST eingestellt.

Somit ist die IP des Server-PC bekannt (sonst in der Netzwerksteuerung nachschauen)

Als GateWay und DNS-Server habe ich die IP der Routers eingestellt (die T-Kom DNS-IP's sind bei mir im Router eingestellt, also im Grunde das Gleiche wie schon geschrieben wurde)

Dein Server ist lokal zu erreichen?
Ist schon mal schön, dann läuft der pache zumindest schon mal !!

Im Router gibst du unter Virtual-Server die IP deines Server-PC ein und das Port 80 (extern und intern)

Somit werden alle Informationen, die den Router auf Port 80 erreichen und nicht aus deinem LAN angefordert wurden, zu deinem Server-PC weitergeleitet, der damit dann arbeiten kann (also Seite rausgeben ect)

Das war es schon im Router, diese Einstellungen übernehmen und im Router ausloggen.

Zu XP:
Hast du die FireWall noch aktiviert?
Vieleicht liegt es nur an der XP eigenen Firewall, daß die diese eintreffenden Anfragen vom Router blockt.

Wie du diese deaktivierst ... ka, steht aber in der Win eigenen Hilfe (ja, darin kann man sogar was finden *g*)

MfG

Edit:
Hab gerade ein ähnliches Problem bei einem Bekannten:
Sein Update-Tool hat die INTERNE IP übertragen, so kam er selber auf seinen Server, aber von außen kein anderer, da die locale IP (192.168.x.x) im INet nicht vergeben wird ... und in deinem eigenem Netzwerk wohl kein Server dort zu finden sein wird.
In dem Tool ggf. 'hinter NAT-Firewall' oder 'Serverseitig IP feststellen' einstellen
Mystik_One
 
Posts: 13
Joined: 23. February 2004 23:08

Postby Fragone » 29. March 2004 14:02

Sorry, aber ich denke es liegt am Router!

Wenn du von deinen PC's auf deinen Server mit Apache kommst und vom Internet nicht, dann ist wahrscheinlich NAT auf dem ADSL-Router aktiviert (ist auch gut so!). Jetzt weiss der Router aber nicht automatisch, wem er einkommende Pakete weiterleiten soll. Darum musst du im Router das Port forwarding oder den Standardserver angeben!

Vernünftigerweise gibtst du nur die Ports 21,25,80 und 110 frei. (evtl. 4662/4672 :) ) Und stellst die interne Adresse deines Servers in deinem Netz ein. Installier zur Sicherheit noch ne FW! Dann ,läuft's aohne viruelle server und desgleichen.


Fragone
Fragone
 
Posts: 5
Joined: 29. March 2004 13:48

Postby Wiedmann » 29. March 2004 14:15

Fragone wrote:dann ist wahrscheinlich NAT auf dem ADSL-Router aktiviert

Naja. wie will man bei Dial-Up-Zugängen mit nur einer IP (ohne eigenes Subnetz/IP-Range) auch sonst mehrere Rechner ins Internet bringen.? Abgesehen von einem Proxy.

Fragone wrote:Darum musst du im Router das Port forwarding oder den Standardserver angeben!
...
Dann läuft es auch ohne viruelle server und desgleichen.

Portforwarding wird bei vielen Routern unter dem Punkt "virtuelle Server" konfiguriert (was hier wohl gemeint war).

Mit "Standardserver" meinst du das, was oft unter DMZ konfiguiert wird? Eher eine schlechte Idee (Sicherheitstechnisch)

Fragone wrote:Vernünftigerweise gibtst du nur die Ports 21,25,80 und 110 frei.

Wenn man nur seine Webseiten (Apache) ins Internet stellen will, sollte Port 80 langen. Warum mehr Ports öffnen als man benötigt? Gerade beim Port 25 sollte man sich dann schon sicher sein, daß man seinen SMTP-Server auch richtig konfiguriert hat (offenes Relay).
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby Fragone » 31. March 2004 08:51

Wiedmann wrote:
Fragone wrote:dann ist wahrscheinlich NAT auf dem ADSL-Router aktiviert

Naja. wie will man bei Dial-Up-Zugängen mit nur einer IP (ohne eigenes Subnetz/IP-Range) auch sonst mehrere Rechner ins Internet bringen.? Abgesehen von einem Proxy.

Drum ist auch gut so :)

Wiedmann wrote:
Fragone wrote:Darum musst du im Router das Port forwarding oder den Standardserver angeben!
...
Dann läuft es auch ohne viruelle server und desgleichen.

Portforwarding wird bei vielen Routern unter dem Punkt "virtuelle Server" konfiguriert (was hier wohl gemeint war).

Mit "Standardserver" meinst du das, was oft unter DMZ konfiguiert wird? Eher eine schlechte Idee (Sicherheitstechnisch)


Wenn mit virtuelle Server dies gemeint war, dann ist dem so. Hatte das aber als virtuelle Apache-server verstanden, bei denen ein Dämon mehrere Domains (be)liefert.

Jein, es ist zwar eine Art DMZ, aber nicht im üblichen Sinn, hat ja auch nur 1 Router. Aber prinzipbedingt ist's das gleiche. Gemeint ist die Option, welche z.B. bei Zyxelrouter die ankommenden Pakete, falls nicht in der NAT oder SUA-Tabelle gefunden, an einen standardserver weiterleitet.

Wiedmann wrote:
Fragone wrote:Vernünftigerweise gibtst du nur die Ports 21,25,80 und 110 frei.

Wenn man nur seine Webseiten (Apache) ins Internet stellen will, sollte Port 80 langen. Warum mehr Ports öffnen als man benötigt? Gerade beim Port 25 sollte man sich dann schon sicher sein, daß man seinen SMTP-Server auch richtig konfiguriert hat (offenes Relay).


OK, stimme ich dir zu :)

Fragone
Fragone
 
Posts: 5
Joined: 29. March 2004 13:48

Postby L4k4i » 02. April 2004 16:56

Alsooo... danke ertsmal für die Antworten....
im Moment sieht es so aus, das:

-Ich ins Internet gehen kann mit allen rechnern am router.

-Der Router anscheinend einwandfrei funktioniert(also bei status ist alles so wie es sein sollte)

-DHCP funktioniert(ich habe bei dem Router bei fixed IP 192.168.1.11 eingegeben.. und bei meinem Serverrechner habe ich das auf automatisch gestellt und jetzt wird bei Netzwerkverbindung angezeigt, das der server die IP 192.168.1.11 hat und das das funktioniert und automatisch zugewiesen wird)

-ich bei Virtual Server den Port 80 freigegeben habe zu der IP 192.168.1.11 (scheint zu funzen)

-ich bei der Xp Fierwall auch Port 80 freigegeben habe.

-Apache funktioniert(wenn ich mim explorer auf 127.0.0.1 zugreife steht da das es klappt.aber nicht wenn ich auf meine momentane WAN IP zugreifen will(die vom Router))

-Direct Update anzeigt das alles in ordnung ist und die IP übertragen(die vom Router)(auch force update klappt)

-wenn ich bei dyndns.com in meinen account gehe da die richtige geupdatete IP (vom Router) steht

-es nicht klappt wenn ich im Internet Explorer meine Domain eingebe.

.thx im vorraus.
L4k4i
L4k4i
 
Posts: 8
Joined: 14. March 2004 23:15

Postby Kristian Marcroft » 02. April 2004 17:04

DJ DHG wrote:Moin Moin

schau auch du bitte in den FAQ .

mfg DJ DHG

Hi,

ich verweise wie DJDHG auf die FAQ!
Lies dir das mal durch....
und komme zu dem schluss das dein Router das auch nicht kann.
Also Poste mal deine WAN IP oder deine Dyndns domain, so das es hier mal jemand für dich testen kann.

So long
KriS
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby L4k4i » 06. April 2004 03:09

YEAHH... ES KLAPPT!!!!!!*gg*
also ich hab jetz nochmal alles neu drauf gemacht und nochmal von forne eingestellt.(eigentlich genau wie vorher)
und jetz klappts...
also vielen dank für die hilfe.
l4k4i
L4k4i
 
Posts: 8
Joined: 14. March 2004 23:15

Postby Mystik_One » 06. April 2004 17:46

Super !!!

Sowas hört man doch gerne.

MfG
Mystik_One
 
Posts: 13
Joined: 23. February 2004 23:08

Postby pv_fanatic » 17. January 2005 13:56

Hey,

Ich sitze auch mit allen Client PCs hinter einem Router, nur das Problem ist im Moment folgendes:

Ich darf den Clients keine eindeutige IP zuweisen, da diese sonst nichtmehr aufs Internet zugreifen können.
Der Router hat die IP 192.168.1.33.
Nun habe ich auf PC2 Apache (+ PHP) installiert.
Von eben diesem PC2 aus, komme ich auch über http://localhost/ auf meinen lokalen "Webserver". Von PC1 aus nur, wenn ich die IP von PC2 festlege (http://192.168.1.155/). Folglich kann dieser aber auch nicht mehr aufs Internet zugreifen, der Server ist nur lokal verfügbar.

Leider kenn ich mich schlecht bei der Routerkonfiguration aus. zB Wenn ports freigeschaltet werden müssen, auf welche IP forwarden? Ist DHCP nötig um von außen auf den Webserver zugreifen zu können? Bzw. um es überhaupt zum Laufen zu bekommen?

Kann mir jemand sagen, was in diesem Fall zu tun ist?

MfG, pv_fanatic
pv_fanatic
 
Posts: 2
Joined: 17. January 2005 13:40

Postby Mystik_One » 17. January 2005 21:24

pv_fanatic wrote:Hey,

Ich sitze auch mit allen Client PCs hinter einem Router, nur das Problem ist im Moment folgendes:

Ich darf den Clients keine eindeutige IP zuweisen, da diese sonst nichtmehr aufs Internet zugreifen können.

Verstehe ich nicht so ganz.
Um mit den Rechner ins INet zu kommen, reicht es eigendlich, wenn du bei den PC's als Gateway den Router (also dessen IP) angibst.
Der Router hat die IP 192.168.1.33.
Nun habe ich auf PC2 Apache (+ PHP) installiert.
Von eben diesem PC2 aus, komme ich auch über http://localhost/ auf meinen lokalen "Webserver". Von PC1 aus nur, wenn ich die IP von PC2 festlege (http://192.168.1.155/). Folglich kann dieser aber auch nicht mehr aufs Internet zugreifen, der Server ist nur lokal verfügbar.

Leider kenn ich mich schlecht bei der Routerkonfiguration aus. zB Wenn ports freigeschaltet werden müssen, auf welche IP forwarden? Ist DHCP nötig um von außen auf den Webserver zugreifen zu können? Bzw. um es überhaupt zum Laufen zu bekommen?

Kann mir jemand sagen, was in diesem Fall zu tun ist?

MfG, pv_fanatic

Wie bereits gesagt, selber bin ich mit 3 Rechner im Moment über Router on.
Ok, kein Server mehr bei, aber hatte ich auch schon laufen.
Im Normalfall bekommt dein Rechner vom Router bei jeder Einwahl die gleiche IP (War zumindest bei mir so).

Selber nutze ich nur feste IP's und hab den DHCP deaktiviert.

Ich schreib jetzt mal am Besten, wie ich das Einstellen würde:
1. Der Server bekommt eine feste IP (bei Netzwerkeinstellungen)
- SubNet-Mask 255.255.255.0
- die IP sollte außerhalb der DHCP-Bereich liegen, da ansonsten der DHCP die IP selber vergeben könnte und 2 gleiche IP's Ärger machen.
2. Im Router kannst du unter 'Virtual Server' die Port's angeben, die Du weiterleiten möchtest.
- Z.B. das Port 80 für HTTP (normale Web-Seiten), 21 für FTP, ....

Dazu trägst Du die (LAN-) IP Deines Servers und die Port-Nummer ein.

Wenn jetzt jemand die (WAN-) IP deines Routers anwählt, schaut dieser nach, ob das Port weitergeleitet wird.
Wenn ja -> werden die Anfragen direkt an die eingetragene LAN-IP weitergeleitet, Dein Server macht irgendwas mit den Daten und antwortet.

Die LAN-IP ist die IP, die Du in Deinem heimischen LAN hast.
Im Normalfall 192.168.X.Y
Die WAN-IP ist die IP, die Du beim Einwählen ins INet bekommen hast, und an dieser IP lauscht dein Router.

Ach ja, Du kommst auf Deinen Server drauf, wenn du im Browser die IP des Server-Rechners eingibst (deshalb ist es auch hier einfacher, wenn man eine feste IP benutzt).

Hoffe, ich hab Dich jetzt nicht zu sehr verwirrt.

Kau den Post mal durch ... vll passt davon ja einiges zu Deinem Problem.

MfG
Mystik_One
Mystik_One
 
Posts: 13
Joined: 23. February 2004 23:08

Postby Ceelight » 18. January 2005 09:08

Öh, was willst Du denn genau machen? Momentan sieht ja alles normal aus. Webserver im Netz erreichbar. Dass PC1 nicht mehr ins Internet kann, glaub ich nicht.

Willst Du, dass Dein Server, also Deine Webinhalte vom Internet aus erreichbar sind? Dann arbeite mit port forwarding wie von Mystik_One beschrieben.
There's no place like 127.0.0.1
User avatar
Ceelight
 
Posts: 295
Joined: 31. January 2004 19:57
Location: Pfälzer im niedersächsischen Exil ;-)

Postby pv_fanatic » 24. January 2005 06:33

Danke jungs, es hat funktioniert.
pv_fanatic
 
Posts: 2
Joined: 17. January 2005 13:40

Previous

Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests