Apache mit Router klappt einfach nicht...

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Apache mit Router klappt einfach nicht...

Postby L4k4i » 14. March 2004 23:25

Hi.
ich versuche nen server zu machen mit ne dynamischen IP (dyndns.org)
um die IP zu updaten benutze ich den Direct Update Client...
das funzt alles Perfekt.. mein Router ist Online , die IP von dem Router wird an dyndns gesendet und beim zugriff auf die Domain von dydns kommt eine meldung in Direct Update...
Mit meinen beiden Computern die ich angeschlossen habe komme ich auch ohne probleme ins Internet...

Auch Apache zeigt auf meinem Server keine Probleme an, und wenn ich im Explorer auf 127.0.0.1 oder die IP vom Server gehe, steht da auch das das klappt und ich kann ganz normal auf Ordner,Dateien,html-Seiten usw.
zugreifen...
das geht allerdings nicht übers internet...
also eigentlich müsste das funzen...

nur warum????

wenn einer weiter weiß, dann bitte hier Posten
thx im vorraus , L4k4i
L4k4i
 
Posts: 8
Joined: 14. March 2004 23:15

Postby DJ DHG » 14. March 2004 23:50

Moin Moin

schau auch du bitte in den FAQ .

mfg DJ DHG
User avatar
DJ DHG
AF Moderator
 
Posts: 2455
Joined: 27. December 2002 13:50
Location: Kiel

router -> Portweiterleitung aktivieren

Postby brandelh » 15. March 2004 01:46

Hallo,

normalerweise blockt ein DSL Router alle Anfragen von außen ab.
Im Setup des Routers kann man aber virtuelle Server oder Weiterleitung von Ports an PC-s im Netzwerk einstellen.
Port 80 (bei SSL zusätzlich noch 443) muß auf die IP Adresse des Servers weiterleiten.
Da hierzu eine feste IP Adresse des PC nötig ist, habe ICH meinen DHCP Server im Router so eingestellt, dass er mir für die MAC Adresse immer die gleiche IP zuweist.

Tschüß
Hubert
brandelh
 
Posts: 8
Joined: 10. March 2004 12:13

Postby L4k4i » 15. March 2004 01:53

also...
ich blicke überhaupt nicht durch was da im f.a.q. steht...
aber ich glaube was da steht ist auch das problem was ich habe...
nur.. wie löse ich das ganze jetzt???

kann man apache nicht einfach irgendwie mitteilen, das es den server so startet als ob er auf der (WAN) IP vom router läuft?
wenn ich mit dem computer über den router ins internet gehe dann erhält der Computer doch die IP vom Router(??), also wenn ich mit einem freund z.b. ein Computerspiel übers internet spielen wollte bei dem er zu meiner IP connecten muss muss er die IP von meinem router angeben.
Das kann doch garnicht sein , oder??? denn der router weis ja nicht mit welchem computer , der an ihn angeschlossen ist er die verbindung aufbauen soll.
also ich raff garnichts.........
ich werde noch verrückt...*gg*
trotzdem schonmal danke für die Antwort...
L4k4i
L4k4i
 
Posts: 8
Joined: 14. March 2004 23:15

Postby L4k4i » 15. March 2004 02:16

hhhmmm.....
Also muss ich einen virtuellen Server für den port 80 zu der (LAN)IP von dem rechner mit apache drauf auf meinem router einrichten???
scheint zu funktionieren...(wie kann ich das testen)

habe ich gemacht.... nur was war jetzt mit der festen IP im
DHCP was muss ich bei IP Address eintragen und was bei MAC Address
(wias sind MAC Addressen?)
...
L4k4i
L4k4i
 
Posts: 8
Joined: 14. March 2004 23:15

Postby oover » 15. March 2004 02:54

Bei IP gibst du die Adresse deiner Netzwerkkarte ein, die diese am Router hat. MAC Intressiert dich nicht.

Finde deine Adresse der Netzwerkarte raus, Start ausführen, cmd eingeben und dann ipconfig.
dann kommt sowas in der Art:

Ethernetadapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.100
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . :
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1

Also meine Karte hat dann z.B. die 192.168.0.100

Die Harte Methode :
Geh in deine Routerconfiguration, mache die Ports 80 und 443 auf.
Wenn du nix zu verbergen hast, dann kannste ganz aufmachen.

Beispiel für deine Eingabezeile im Router für die Ports:

22,23,80,443,1080,10000

Wenn du keinen Schiss hast, dann geht die rabiate Methode:
22-10000

Sobald diese Ports offen sind, müsste es gehen.
Ebenfalls vieleicht wie schon gesagt, einen Haken bei "Virtual Server" an der Adresse deiner Karte im Router rein, damit der Router die Pakete weiterleitet.

Dein Router gibt dir Aufschluss darüber welche Adresse du gerade im Netz hast.

Gib die im Browser ein mit http:// davor und du solltest Ihn haben.
oover
 
Posts: 2
Joined: 15. March 2004 02:34

Postby L4k4i » 15. March 2004 07:51

thx für die Antwort..
soo... den Virtual Server hab ich jetzt für die ganzen Ports gemacht,
aber das funzt trotzdem nicht...
gibt es noch eine andere möglichkeit rauszufinden ob das forwarding klappt als über i-net drauf zu zugreifen??
und was war jetzt nochmal mit der DHCP configurierung?
das hab ich nämlich auch noch nicht...
(ich habe einen AT-AR220E Router von Allied Telesyn)
L4k4i
 
Posts: 8
Joined: 14. March 2004 23:15

Postby Ceelight » 15. March 2004 08:21

Es sollte jemand anderes testen - also ein Freund oder so, weil es sein kann, dass Du mit Deinem Router nicht selbst übers Internet auf den Server zugreifen kannst. Also Du kannst nicht "raus" und wieder "rein"...

DHCP vergibt beim Anmelden an den Router die IP-Adresse dynamisch, so dass es sein kann, dass der Server immer ne andere IP bekommt, was dann beim Port-Forwarding Probleme macht, da man die Ports normalerweise nicht komplett öffnet, sondern nur auf einen Rechner im Netz weiterleitet. (<- was'n Satz ;) )

Um das nun zu vermeiden, kannst Du dem DHCP sagen, dass er sich auch die MAC-Adressen, die bei den Netzwerkkarten fest "eingebrannt" sind, anschauen soll und jeder MAC-Adresse, also jeder Netzwerkkarte, immer die selbe IP geben soll. That's all ;)

Frag ruhig, was Du wissen willst ;)

Cee
User avatar
Ceelight
 
Posts: 295
Joined: 31. January 2004 19:57
Location: Pfälzer im niedersächsischen Exil ;-)

Rooter configurieren

Postby brandelh » 15. March 2004 09:29

Hallo,

nochmals: Wenn du die IP Adressen auf dem lokalen Rechner fest vergibst, weißt du zwar diese automatisch, aber bei mir hat es dann nicht mit dem DNS (Namensauflösung) funktioniert.

Daher stellt man alle Rechner auf IP etc automatisch über DHCP beziehen ein !

Nun weiß man aber nicht welche IP Adresse jeder Rechner bekommt. Diese Info ist aber nötig, damit die virtuellen Server (im Router) richtig auf den Rechner mit Apache zeigen.

Das aufmachen aller Ports ist nicht nur unnötig sondern auch gefährlich !

Also wird im Router in der Sektion DHCP ... auf feste Zuweisung eingestellt. Mit IPConfig /all > config.txt kannst du bei jedem Rechner die Adressen abfragen. In config.txt stehen möglicherweise mehrere Netzwerkkarten (z.B. auch von DVB-S Karten oder Modems etc.), suche deine LAN Karte und dort den Eintrag
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-E0-00-4A-2F-54
00-E0-00-4A-2F-54 ist die MAC-Adresse der Netzwerkkarte. Diese sind weltweit eindeutig !
Diese MAC Adresse kannst du im Router einer IP Adresse fest zuordnen, somit wird dein Rechner trotz DHCP - Automatik immer die gleiche IP Adresse bekommen.
Nun stellts du den Virtuellen Server auf diese IP Adresse ein.
DYNDNS mußt du natürlich auch noch deine WAN (vom Provider zugewiesen) Adresse bekannt geben, das geht mit einigen Programmen, du mußt aber prüfen, ob diese erkennen was deine WAN und was deine lokale IP Adresse ist. Viele können das nicht.
http://www.whatismyip.com/ zeigt deine aktuelle WAN Adresse an.
Oder im Statusmenü des Routers.

Wenn nun in Dyndns deine WAN IP steht, UND mit DHCP deine Rechner alle nötigen Routinginfos haben, dann kannst du sehr wohl vom internen Netz (jeder Rechner !) über deine DYNDNS Adresse auf deinen Webserver zugreifen (natürlich geht es auch direkt).

Ich mache dies bei mir ja auch (http://hubert-brandel.dyndns.org)

Ich hatte früher auch eine AT220 (oder AT210 ?), kaufte mir aber einen anderen (etwa 50 Euro bei Atelco), da dieser sowohl einen Druckeranschluß (Druckserver) als auch die automatische Einwahl und bekanntgabe der WAN-IP Adresse bei dyndns beherscht. Damit geht es viel einfacher.
Man muß nämlich noch das automatische Abschalten durch den Provider berücksichtigen, dies erfolgt normalerweise alle 24 Stunden. Danach kann man sich sofort wieder einwählen, hat aber eine andere WAN - IP Adresse. Also muß auf dem eigenen Server ein Programm laufen, welches regelmäßig trafic erzeugt und man muß regelmäßig die WAN IP überprüfen und an Dyndns weitergeben.

Wenn es nicht funktioniert, kannst du den Server als DMZ einrichten, dann geht aber alles auf diesen Server (kein Schutz) ob andere dann noch serven können weiß ich nicht.

Ein Zugriff (auch auf dem Server selbst) auf http://xyz.dyndns.org geht immer über den Router zu dyndns.org (dein Server weiß nichts von seinem Psydonamen), dann von dort zu deinem Provider (mit WAN Adresse) kommt auf den Router zurück und geht dann entweder auf den DMZ (falls eingerichtet) oder den virtuellen Server auf Port 80 (falls eingerichtet) oder wird geschluckt.

Tschüß
Hubert

PS: JEDER hat auf seinem Rechner was zu verbergen !
Und wenn es nur die Ports sind, über die die Würmer kommen und Trojaner lauschen.
brandelh
 
Posts: 8
Joined: 10. March 2004 12:13

Postby L4k4i » 18. March 2004 00:00

Hallo, und vielen dank erstmal....
also... eitdemich das DHCP configuriert habe , funzt irgendwie garnichts mehr...
aus irgendeinem grund kann ich jetzt ab und zu(anscheinend per zufall) nicht mehr über den i.e. ins internet.
auch scheint der router die änderungen nicht wirklich zu speichern(manchmal sind die Fixed IPs die ich eingestellt habe beim nächsten besuch der router statuspage weg und wenn ich dann auf delete drücke wieder für kurze zeit da, manchmal sind sie angezeigt usw.....)
anscheinend kann ich nur bei BOOTP IP Adressen reinschreiben, die auch gespeichert werden....
komischerweise klappt das teilweise.., also wenn ich IPConfig mache ist bei meinem rechner die 192.168.1.166 angezeigt(die ich auch so zugewiesen habe) und bei meinem Serve 192.168.1.11 (obwohl ich das auf 192.168.1.66 eingestellt hatte)
.......
dann bekomme ich das auch nicht gebacken, das das IP Update programm die momentane IP aus der Statuspage vom router liest....
(weder mit Direct Update, noch mit anderen Clients)

naja.... weil mich das alles irgendwie ankotzt und ich sowieso denke, das das alles an dem bösen windows XP liegt mache ich mir jetzt erstmal auf beide Computer windows 2000 drauf...
dann werde ich das alles nochmal von forne einstellen und gucken ob es klappt (wenn nicht melde ich mich vieder hier)...
also... nochmal vielen dank für die netten und hilfreichen antworten(wahrscheinlich würde das eh klappen wenn ich nicht zu dumm wäre *gg)...

L4k4i
L4k4i
 
Posts: 8
Joined: 14. March 2004 23:15

Postby Baloo » 18. March 2004 07:59

Hallo L4k4i
Die ganze Sache ist relativ einfach. In den Beiträgen ist einiges richtig und auch einiges Falsch.
Als erstes gehst du in deinen Router und stellst DHCP ab (ganz wichtig). Ports brauchen keine extra freigegeben werden da Der Router die interne IP autom. in die deines Anbieters wandelt. Um einen FTP zu betreiben mußt du natürlich den Port 21 freigeben.
So, DHCP ist im Router aus. Nun gehts ans Netzwerk.
Geh zu deiner Netzwerkverbindung, rechte Maustaste auf die Lanverbindung und dann auf Eigenschaften.
Dann auf "Internetprotokoll (TCP/IP)" , Button Eigenschaften.
Dein Router hat eine vom Werk aus eingestellte IP, ich sage mal 192.168.0.1 (haben die Netgier-Router z.B.).

Makiere "Folgende IP-Adresse verwenden"
da kommt deine ausgesuchte Home-IP rein, sie darf nicht die vom Router sein.
Also nehmen wir die
192.168.0.2
- Subnetzmaske:
255.255.255.0
- Standartgateway:
hier kommt die IP des Routers rein, in unserem Fall die:
192.168.0.1

Nun kommen die DNS-Server, angenommen du bist bei der Telekom:
- oben
194.25.2.129
- unten
194.25.2.134

Mehr ist nicht zu machen und es läuft garantiert. Hier noch die anderen DNS-Adressen:
http://www.fli4l.de/german/dns.htm

Der zweite Rechner ist genau das gleiche, nur er bekommt als erste IP nicht die 192.168.0.2 sondern dann die 192.168.0.3

PS
Mit Win2000 oder Win XP hat das garnichts zu tun, die Schritte sind auf beiden OS die selben.
Baloo
 
Posts: 1
Joined: 18. March 2004 07:34

Postby brandelh » 18. March 2004 10:23

Hallo,

> Als erstes gehst du in deinen Router und stellst
> DHCP ab (ganz wichtig).

ich habe erst saubere Namensauflösung seit ich DHCP nutze, aber man muß es natürlich richig einstellen.

> Ports brauchen keine extra freigegeben werden
> da Der Router die interne IP autom. in die deines Anbieters wandelt.

Für ausgehende Nutzung (Browser FTP Client) mag das stimmen, vorausgesetzt der Server steht nicht schon auf blockieren ...

Aber er möchte einen WEB Server im LAN nach drausen freigeben, und dazu muß im Router ein virtueller Server auf Port 80 eingerichtet werden

Fixe Adressen sind narürlich möglich, aber nicht immer auch wirklich fix, so ist eine Änderung der Telekom DNS Server nicht ausgeschlossen... daher nehme ich die automatische DNS-Auflösung über DHCP.

> Mit Win2000 oder Win XP hat das garnichts zu tun,
> die Schritte sind auf beiden OS die selben.

Ich habe Win98, Win2000 und OS/2 alle auf 'Adressen automatisch beziehen' und am PC sonst nichts eingestellt, gerade weil ich nicht jeden meiner PCs einstellen möchte.

Tschüß
Hubert

Gibt es nicht eine Bedienungsanleitung deines Routers als PDF File ?
Dann könnte ich dir genau sagen, was eingestellt werden muß.
Wichtig ist zuerst die saubere Einstellung der Rechner ins Internet.
Danach kommt dann der Webserver.
Allerdings habe ich kein XP deshalb kann ich dort nicht genau sagen wo man was einstellt.
brandelh
 
Posts: 8
Joined: 10. March 2004 12:13

Postby L4k4i » 28. March 2004 14:53

So....
ich werde das nochmal versuchen.....
aber ich habe mir überlegt,das ich mir nen neuen router mit W-Lan zulegen werde....
jetzt habe ich das angebot von t-com gesehen, wo ein w-lan router dabei ist...
Woran sehe ich ob der das so macht wie dein neuer (hubert) also automatisch, so das das ganz einfach einzurichten ist :)...

UPnP autom. Portvorwarding vieleicht??

L4k4i
L4k4i
 
Posts: 8
Joined: 14. March 2004 23:15

Postby Kristian Marcroft » 28. March 2004 15:30

L4k4i wrote:UPnP autom. Portvorwarding vieleicht??

Hi,

wie soll das den funktionieren?
Nehmen wir an du hast 5 PCs im LAN.
Woher soll der router wissen auf welchen er forwarden soll?
Aber dir ist schon klar, das dieses Angebot von T-Online nur gilt, wenn du einen neuen Tarif anmeldest? Also es gilt nicht für Bestandskunden!

So long
KriS

P.S: Hab bei nem Kollgen diesen W-Lan Router erst vor kurzem eingerichtet, ist nicht so der Hammer, also wenn ich mirn W-Lan Router/AP hole, dann muss der en bissi mehr können als der von der Terrorcom
User avatar
Kristian Marcroft
AF Moderator
 
Posts: 2962
Joined: 03. January 2003 12:08
Location: Diedorf

Postby Wiedmann » 28. March 2004 17:22

L4k4i wrote:UPnP autom. Portvorwarding vieleicht??

Geht nicht, da der Apache kein UPnP kann, und daher über diese Funktion beim Router kein Portforwarding auf sich anfordern kann.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Next

Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 12 guests