cgi-bin bei Virual Hosts

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

cgi-bin bei Virual Hosts

Postby Yogi62 » 03. August 2011 00:44

Hallo zusammen!
Da ich nun ausser Perl/Ajax auch php einsetzen möchte, habe ich meinen Xitami-Server eingemottet und xampp installiert.
Alles funktioniert so ganz gut, nur einem Virtual Host ein separates cgi-bin Verzeichnis zuzuweisen, will nicht gelingen.
Was, bitte geht schief?

Code: Select all
<VirtualHost *:80>
   ServerAdmin postmaster@yogazentrum-dinslaken.localhost
   DocumentRoot "e:/internet/httpd/yogazentrum-dinslaken.de"
   ScriptAlias /cgi-bin/ "e:/internet/httpd/yogazentrum-dinslaken.de/cgi-bin"
   ServerName yogazentrum-dinslaken.localhost
   ServerAlias www.yogazentrum-dinslaken.localhost
   ErrorLog "logs/yogazentrum-dinslaken.localhost-error.log"
   CustomLog "logs/yogazentrum-dinslaken.localhost-access.log" combined
   AddHandler cgi-script .cgi .pl .asp
   <Directory "e:/internet/httpd/yogazentrum-dinslaken.de/cgi-bin">
      AllowOverride None
      Options ExecCGI MultiViews
      Order allow,deny
      Allow from all
   </Directory>
</VirtualHost>


Mit Dank für eine dezidierte Antwort,
Barbara
Yogi62
 
Posts: 10
Joined: 03. August 2011 00:24

Re: cgi-bin bei Virual Hosts

Postby Pitze » 06. August 2011 15:14

Mensch leuds war lange nicht hier aber hier herscht ja mitlerweile ein Ton!!
Kleiner Tip für den Fragesteller falls der oder die noch mal auftaucht, mal die httpd.conf diesbezüglich durcharbeiten einfach mal die Kommentare entfernen und sich den Aufbau der Configuration ansehen vielleicht wird es dann etwas klara.
Der grösste Vertrauensbruch ist der Blitzableiter auf der Kirchturmspitze
User avatar
Pitze
 
Posts: 210
Joined: 20. November 2003 21:38
Location: Huskvarna-Schweden
Operating System: Windows Vista

Re: cgi-bin bei Virual Hosts

Postby Yogi62 » 06. August 2011 20:28

@wole

Damit da mal Klarheit geschaffen wird, veröffentliche ich hier anonymisiert eine Privatmail, die alles klar stellt.

Hallo xxx,

in der Tat gehe ich bei Unhöflichkeiten im Netz schnell die Wände hoch!

Ich bin in diesem Forum Mitglied geworden, da ich eine funktionierende, Apache-basierte Testumgebung brauche.

Nach intensiver(!) Einarbeitung und Recherche habe ich eine Anfrage gestellt. Allein am Zeitpunkt der Anfrage erkennt man, dass ich mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen hatte :-)

Wenn man aus einem Forum etwas herausholen will, muß man auch bereit ein, etwas zu geben.

Ich habe deshhalb einige Anfragen mithilfe meiner schwachen Apache-Kenntnis und meiner ansonsten fundierten IT-Erfahrungen versucht, zu beantworten bzw. Hilfe zu geben.

Das da zwei Fragen nach Deiner Meinung wenig zielführernd waren, mag sein, ich bin und werde auch kaum ein Apachespezi, ich wollte eben nur höflich sein.

Nun gibt es dankenswerter Weise Spezialisten, die derartige Foren regelmäßig besuchen und helfen. Das tue ich hier und da auch.

Man sollte dann jedoch ein dickes Fell haben, denn allzu oft sieht man auf einen Blick, dass da jemand agiert (anfragt), der keinerlei Ahnung hat und definitiv zu faul ist, auch nur ein bißchen zu lesen. Solche Zeitgenossen gehören ignoriert und fertig.

Was jedoch dieser Wole treibt, ist für Foren extrem schädlich. Nachdem ich eine Antwort von ihm gerügt hatte, wurde meine eigene Anfrage in gleicher Weise beantwortet. Ok, in meinem Fall war in der Tat ein Hinweis bzw. Link zum guten alten selfhtml dabei, der auch geholfen hat. Aber der Ton. Und die Frechheit zu behaupten, ich sei zu faul zur Recherche. Geht gar nicht! Das schreckt Anfänger ab, überhaupt eine Frage zu stellen.

Dabei gehe ich davon aus, dass ich mich bereits mit IT (hieß damals noch EDV) beschäftigt habe, als Wole noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum stolziert ist. Jedenfalls hat er die soziale Kompetenz eines Alligators und dieser Umstand ist bei Menschen meines Alters kaum verbreitet.

Sei's drum, meine letzte Frage, nämlich, wie man mod_perl los wird, habe ich in meinem Perlforum gestellt. (edit: ist gelöst) Das Apacheforum ist mir ein Graus.

Liebe Grüße
Barbara

Anmerkung: Suche mal Wole im Forum: Nur blanker Zynismus, grausam.
Yogi62
 
Posts: 10
Joined: 03. August 2011 00:24

Re: cgi-bin bei Virual Hosts

Postby Altrea » 07. August 2011 18:05

wole wrote:Das stellt nichts klar sondern ist Teil deiner Kampagne. Diese Mail hast du geschrieben an ...
Und dann noch nichtmals den Mum haben zu sagen an wen.

Das hat mit Mumm nichts zu tun. Das ist eine PM-Antwort auf eine PM von mir.
Diese werde ich hier aber nicht veröffentlichen, denn es hat einen Grund, warum dies per PM abgelaufen ist. Ich denke, dass Anliegen mit persönlichem Charakter ohne Mehrwert für die Community nichts in Thread posts zu suchen haben. Und genau das ist es hier, ein persönlicher Kleinkrieg einzelner Parteien.
Habt zumindest den Anstand persönliche Anfeindungen in öffentlichen posts zu vermeiden und regelt das privat. Der ganze "aber der hat ein rotes Förmchen, ich will auch ein rotes Förmchen" Kinderkram nervt nurnoch. Und da seid ihr beide keine Unschuldslämmchen. Benehmt euch zumindest eurem Alter entsprechend. :roll:
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8294
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: cgi-bin bei Virual Hosts

Postby Nobbie » 07. August 2011 19:32

Yogi62 wrote:Da ich nun ausser Perl/Ajax auch php einsetzen möchte, habe ich meinen Xitami-Server eingemottet und xampp installiert.


Nachdem nun jeder jeden beleidigt hat, sollten wir vielleicht versuchen, das Problem sachlicher anzugehen (wobei ich den guten wole absolut nicht in Schutz nehme, er verfügt allenfalls über Halbwissen, was nicht so einen aggressiven Tonfall rechtfertigt und die verworrene Darstellung über sein Alter halte ich schlicht für erfunden). Aber Schwamm drüber.

Zunächst einmal in Sachen Xitami: ich habe den auch (vor gut 10 Jahren) betrieben - wenn Du Dich dort sicherer fühlst, wieso bist Du nicht dabei geblieben? Xitami kann selbstverständlich PHP Scripte ausführen und Xitami kennt auch VirtualHosts, nur ist die Konfiguration natürlich vollkommen anders.

Aber egal, Apache ist ja auch gut und sicherlich deutlich verbreiteter. Diese Frage hier brachte mich übrigens unmittelbar zum Schmunzeln:

Yogi62 wrote:Was, bitte geht schief?


Verkehrte Welt - Du musst UNS doch sagen, was schief geht. Hier weiß niemand, welche Probleme Du hast. Deine implizite Vermutung, Du hättest einen wilden Konfigurationsfehler, trifft sicherlich nicht zu. Aus der Konfiguration alleine kann hier niemand erkennen, ob irgendetwas bei Dir falsch läuft oder nicht. In Anbetracht Deiner langjährigen Berufserfahrung bin auch ich mittelmäßig über diese vollständig fehlende Beschreibung der Fehlersituation erstaunt (und habe bewusst Anfangs deswegen gar nichts dazu geschrieben). Du solltest doch eher mehr als andere wissen, dass zu einem Fehlerfall eine vollständige Beschreibung der Situation, inkl. aller Meldungen gehört. "Remote Debugging" ist ohnehin unendlich schwer - aber auch noch ohne jegliche Fehlermeldung?

So bleibt mir im Moment nur die Möglichkeit, ein paar Vermutungen anzustellen und ein paar Denkanstöße zu geben:

a) ist das Laufwerk e: ggf. ein NAS Laufwerk o.ä., dass es für Apache in diesem Kontext ggf. nicht erreichbar ist?

b) ist ggf. irgendwo ein Schreibfehler drin?

c) gibt es ggf. ein Rechteproblem unter Windows, dass das Verzeichnis geschützt ist?

e) ScriptAlias ist eigentlich eine Lösung, wie sie mir persönlich nicht sonderlich gefällt. Wieso willst Du die Ausführung von PHP Scripten auf ein einziges Verzeichnis beschränken? Es ist unter Apache problemlos möglich, PHP Scripte an jedem Ort ausführen zu lassen.

Möglicherweise sind meine Fragen blöd (oder kommen so herüber) - aber ich weiß leider überhaupt nichts von Deinem Server, nur, dass irgendetwas schief geht.
Nobbie
 
Posts: 8772
Joined: 09. March 2008 13:04


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests