Control Panel vs. apache conf

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Control Panel vs. apache conf

Postby mueben » 04. May 2011 15:09

Hallo allerseits,

zuerst ein paar Systemdetails:

Win Server 2003 R2 Standard Edition SP2
XAMPP Version: 1.7.4 VC6 (installer)

Installiert als Administrator.
Vor dem Abschluss der Installation und dem Versuch das Control Panel zu starten trat ein Component Status Check failure auf, siehe Bild:

Image

Nun, installiert ist Xampp wirklich auf einer physikalischen Festplatte D: und das ist damit aber auch das XAMPP root directory, oder irre ich?
Ich hatte auch schon nach Deinstallation, Neustart und Installation unter C: ähnliche Fehlermeldung (ob der Fehlercode wie oben 24 war, kann ich nicht sicher sagen), aber der Verweis auf das Root Directory war gleich.

Wie auch immer läuft das Control Panel, und die nicht als Dienst installierten Server (Apache, MySQL, FileZilla) lassen sich starten und stoppen.
Da ein anderer Server Port 80 belegt, habe ich zuerst die httpd.conf und deren SSL Version dahingehend geändert, dass der http port auf 8181 hört, und https auf 8182.
Soweit so gut, Apache starten klappt, ebenso die Anzeige der Indexseite von Xampp auf localhost:8181.
Noch schnell die Server als Dienste installiert, lediglich das Controlpanel zeigt mir folgendes:

Image

Nun ist doch meine Frage: warum zeigt mir das Controlpanel trotz erfolgreich gestarteter Server und geänderter httpd.conf trotzdem in seinem Status an, dass der httpd einen running status mit listen port 80 anstatt 8181 hat?
Die zweite Frage: lässt sich die seltsame Erscheinung mit dem component status check failure beseitigen, wenn ich das control panel starte?

MfG
Ben

P.S.: Falls ich wichtige Informationen vergessen habe, bitte kurz bescheid geben.
mueben
 
Posts: 2
Joined: 04. May 2011 14:45

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby Altrea » 04. May 2011 15:19

Hallo Ben,

Deine Fehlerbeschreibung ist vorbildlich, daher fasse ich mich kurz:

zu 1.) Die Ports die unten im Statusfeld ausgegeben werden sind im Control Panel Hardcoded hinterlegt und werden nicht aus der httpd.conf gezogen. Diese Angaben kannst du also getrost ignorieren.
zu 2.) Der Fehler mit dem root directory ist bei der aktuellen Version leider alzu bekannt. Es gibt drei Möglichkeiten dem Problem entgegenzuwirken.
- Statt der Installer Version einfach die Zip-Version verwenden. Dort tritt der Fehler nicht auf.
- die zweite Möglichkeit ist hier beschrieben viewtopic.php?f=16&t=44320&start=15#p174507
- eine ältere XAMPP Version verwenden, zum Beispiel XAMPP 1.7.3 (zu finden hier auf sourceforge) , die deutlich stabiler und funktionsreicher lief als XAMPP 1.7.4

mit freundlichen Grüßen,
Altrea
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8286
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby mueben » 04. May 2011 15:32

Hey Altrea,

danke für das Lob und auch die schnelle Antwort.

Ich wundere mich (wie wohl auch viele andere) warum 1.7.4 überhaupt released wurde. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich selbst nach listening port Änderungen nie auf deren correcte Anzeige im control panel geachtet habe, aber das wäre für nicht fachkundige Anwender sicher ein Anfang dort nicht hart hinterlegte Angaben zu verwenden.

Ich denke, ich werde mich an deine 3. Alternative halten und downgraden. Immerhin war meine letzte XAMPP Installation 1.6.6a und damals habe ich niemals Probleme behabt (auch wenn ich vorher jahrelang mit stand alone apaches/tomcats zu tun hatte, was sicherlich geholfen hat)

MfG
Ben
mueben
 
Posts: 2
Joined: 04. May 2011 14:45

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby dmsclz » 06. May 2011 04:09

Zur zweiten Frage habe ich vorhin etwas gepostet, scheint ein dämlicher Bug im xampp-control.exe zu sein.
viewtopic.php?f=16&t=44320&start=45#p178987

Kurzfassung:
entweder neue korrigierte exe runterladen von: http://arloh.de/xampp_control.zip
oder workaround um den bug:
Löschen / Umbenennen / Ändern von "Install_Dir" in der registry, Pfad:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\xampp [for 64bit systems]
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\xampp [for 32bit systems]



Allerdings wunderts mich echt wieso hier so viele "Programmierer" unterwegs sind, dieser Bug schon "soo lange bekannt ist" und keiner diesen vollkommen offensichtlichen fehler bemerkt hat...


gruß,
Steffen
dmsclz
 
Posts: 35
Joined: 05. May 2011 22:41

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby Altrea » 06. May 2011 12:51

dmsclz wrote:Allerdings wunderts mich echt wieso hier so viele "Programmierer" unterwegs sind, dieser Bug schon "soo lange bekannt ist" und keiner diesen vollkommen offensichtlichen fehler bemerkt hat...

Mich wundert das weniger. Nicht jeder Webprogrammierer ist auch C-Programmierer und umgekehrt.
Deshalb ist dieses Forum hier auf User angewiesen, die mit ihrem Wissen das Projekt verbessern können. Ich finds super, dass du den Fehler gefunden und eine Lösung dazu anbieten kannst.

Dieser Fehler existiert übrigens auchnoch in der XAMPP 1.7.5 for Windows beta2, auch wenn das hier nochnicht ins Gewicht fällt, da es dafür noch keine Installer-Version gibt.
Vielleicht magst du dich ja noch an einen der anderen Probleme des XCP von XAMPP 1.7.4 versuchen!? Der Sprung von 1.7.3 zu 1.7.4 war gerade für das XCP ein größerer Rückschritt (MySQL Admin Button ohne Funktion, keine Shell mehr).
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8286
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby dmsclz » 06. May 2011 23:59

Klar, wenn ich dann nachher nach ein paar Bierchen wieder über die Pöbler pöbeln darf mach ich das glatt :)
Also, den Admin-Button für Apache habe ich mal von http://localhost auf http://localhost/xampp/ verbogen.
Der Admin-Knopf für MySQL will <current-dir>\mysql\mysql-gui-tools\MySQLAdministrator.exe starten - gibts nicht mehr. Habe ich mal auf http://localhost/phpmyadmin/ gesetzt.
Oder soll der lieber auf das <current-dir>mysql\bin\mysqladmin.exe zeigen? damit wären die meisten sicher überfordert...
Was meinst Du mit Shell? Gab es da noch irgendwo eine weitere Funktion oder mienst du die mysql-shell?

Habe eben versucht noch eine Funktion einzubauen, die die Standard-Ports (zb 80) checkt und sagt, was darauf läuft - und eine Funktion, die sagt, auf welchem Port der apache nun wirklich läuft... aber dafür ist mein c dann doch zu schlecht fürchte ich... Könnte das höchstens mal komplett neu schreiben, aber das ist leider nicht sooo fix erledigt :(

Hier erstmal eine Version mit den oben genannten Admin-Knöpfen, inkl neuem Source
http://arloh.de/xampp_control.zip

Gruß,
Steffen Strüber
Last edited by dmsclz on 07. May 2011 19:47, edited 1 time in total.
dmsclz
 
Posts: 35
Joined: 05. May 2011 22:41

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby Altrea » 07. May 2011 00:31

Wenn du dir das XAMPP Control Panel von XAMPP 1.7.3 mal anschaust, werden dir einige Änderungen direkt auffallen. Nur leider hat der damalige Verantwortliche fürs XAMPP for Windows die Quellen entgegen dem Open Source Gedanken des XAMPP Pakets nicht offengelegt und hat danach (wohl nicht ganz in gütlicher Einigung) das Team der XAMPP Programmierer verlassen. Und seitdem gibt es so einige Funktionalitäten die mit ihm verlorengegangen sind.
Der Admin Button von MySQL war in 1.7.3 ebenfalls auf phpmyadmin geleitet so wie du es auch getan hast. Die Shell war eine Windows Eingabeaufforderungen mit den binaries von zum Beispiel mysql und apache eingebunden, so dass man deren Kommandos nutzen konnte ohne sich vorher mühsam durch die Ordnerstrukturen zu den Binaries dirigieren zu müssen, auch ganz praktisch.

Zu Verändern, beziehungsweise erstmal um wieder auf den Stand von XAMPP 1.7.3 zu kommen, gibt es sicher genug. Es muss nur jemand Interesse daran haben :D
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8286
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby dmsclz » 07. May 2011 19:49

Altrea, hab mich doch mal eben an nen eigenens, komplett neues xampp_control_v2 gemacht.
Hier ist das Ergebnis: http://arloh.de/xampp_control_v2.zip

Keine Serive (de-)/installierbar, aktuell nur Apache steuerbar.

Gefällt das so, sollte man weitermachen oder das lieber von der Platte löschen? :)

Gruß,
Steffen
dmsclz
 
Posts: 35
Joined: 05. May 2011 22:41

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby Altrea » 07. May 2011 20:31

Hat auf jeden Fall Potential.

Gut gefällt mir:
- Einbinding der PID und Ports
- weniger widersprüchliche Statusmeldungen
- konfigurationsmöglichkeit seines Lieblingseditors
- Einbindung von Logfiles
- Einbindung von Konfigurationsfiles
- Netstat

Verbesserungsvorschläge:
- Konfigurationsmöglichkeit seines Lieblingsbrowsers für die Admin-Buttons (ich habe zwar Firefox als Standardbrowser eingestellt, weil es sich zum Entwickeln anbietet, viele Dinge wie das XAMPP Administration Panel surfe ich aber lieber mit Chrome an)
- Hervorhebung oder Filtermöglichkeit der eingestellten Ports im netstat (um schneller zu sehen, ob alle benötigten Ports frei sind)
- verbesserung der Statusmeldungen. Vielleicht ist es ja möglich dem User mitzuteilen aus welchem Grund der Apache nicht gestartet werden konnte
- Zusätzliche Einbundung der Apache Konfigurationsdateien im \xampp\apache\conf\extra\ Ordner
- Vielleicht kann man die Liste der einzubindenen Log- und Konfigurationsdatene über eine .ini oder .xml Datei definieren. So könnte man Beispielsweise auch Logfiles die von Webanwendungen erstellt werden mit einbinden.

so mal als erster Eindruck. Und das ganze dann als Open Source und für alle XAMPP Komponenten, dann würd ichs nutzen :D
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8286
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby dmsclz » 08. May 2011 02:59

Hallo,

zu den Verbesserungsvorschlägen
- Lieblingsbrowser: implementiert
- Filtermöglichkeit netstat: seh ich keinen Sinn drin. Port 80 ist zb. für httpd standard. Wenn der port belegt ist, warnt das Programm sowieso! wenn nicht, sieht man es auch nicht im netstat :)
- Statusmeldungen: wurden verschönert und detailierter gemacht; eine genaue Fehlermeldung ist aber nicht möglich. Der httpd wird asynchron gestartet, ob er irgendwann abbricht, ist nicht so leicht zu erkennen. Selbst wennn ist es für eine Software sehr schwer zu erkennen, was der grund sein könnte. der User muss da mal selber im error.log oder so nachschauen.
- mehr Konfigurationsdateien: auf den ersten Blick nette Idee, auf den zweiten Blick gibt es aber viel zu viele davon. Würden ja ellenlange Menüs werden.... :(

MySQl und Mercury sind jetzt auch über das xampp-controlcenter steuerbar.

Allgemeine Vorteile gegenüber dem klassischen Programm:
- diese version ist schneller (weniger CPU!)
- Weniger Fehler :)
- Autostartmöglichkeit für die Module
- Genaue Fehlermeldungen
- Implementierung von einer netstat fkt: Es können direkt alle listening-sockets inkl. "schuligem" programm anngezeigt werden; ausserdem wird bei modul-start automatisch geprüft, ob der port frei ist

Nachteile gegenüber dem Original:
- Dieses Programm ist größer (1MB)
- Es werden noch keine Service unterstützt

Diesmal ist der Source inklusive...

http://arloh.de/xampp_control_v2_1.zip

Viel Spass beim Testen :=)
Gruß,
Steffen
dmsclz
 
Posts: 35
Joined: 05. May 2011 22:41

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby Altrea » 08. May 2011 05:06

dmsclz wrote:mehr Konfigurationsdateien: auf den ersten Blick nette Idee, auf den zweiten Blick gibt es aber viel zu viele davon. Würden ja ellenlange Menüs werden.... :(

Okay, dann vielleicht die, die man am ehesten ändern wird:
- httpd-vhosts.conf
- httpd-xampp.conf
- httpd-ssl.conf
- httpd-default.conf
- httpd-dav.conf

Dann ist mir noch ein gravierender Nachteil an deinem Ansatz aufgefallen: Du nutzt zum Speichern der Einstellungen die Registry. Das steht im Gegensatz zum XAMPP Ansatz ein möglichst portables Paket zu schnüren, dass man zum Beispiel auch auf einem USB-Stick verwenden kann. Ich möchte ja nicht mit meinem USB-Stick in der Registry von irgendeinem Kunden irgendetwas ablegen. Hier auch die Frage, wie würde dein Programm mit wechselnden Laufwerksbuchstaben umgehen? Beispiel: Ich habe mein Notepad++ immer aufm Stick mit dabei, aber der Laufwerksbuchstabe des Sticks kann sich laufend ändern.

Daher mein Vorschlag: Konfigurationsdateien statt Registry. Und wenn man dort auchnoch die Logfiles definieren könnte, kann ja jeder User für sich selbst entscheiden, wie lang er die Auswahlliste gerne hätte :D

Natürlich immer hinter dem Hintergrund, dass ich keine Ahnung habe inwieweit sich das alles bewerkstelligen lässt.

P.S.: Vielleicht solltest du dazu einen eigenen Thread im Forum XAMPP Addons aufmachen. Dort passt das Thema am ehesten hin.
We don't provide any support via personal channels like PM, email, Skype, TeamViewer!

It's like porn for programmers 8)
User avatar
Altrea
AF Moderator
 
Posts: 8286
Joined: 17. August 2009 13:05
XAMPP version: several
Operating System: Windows 10 Pro x64

Re: Control Panel vs. apache conf

Postby dmsclz » 08. May 2011 20:44

So, neue Version da, neues Thema da :)

http://community.apachefriends.org/f/viewtopic.php?f=4&t=46647

Gruß,
Steffen
dmsclz
 
Posts: 35
Joined: 05. May 2011 22:41


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests