Perl-cgi ohne Shebang?

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Perl-cgi ohne Shebang?

Postby gigo » 08. January 2009 19:43

Mahlzeit!

Ich hab ein bisschen komplexes Problem und hoffe hier endlich eine Lösung zu finden.

Folgendes ist das ziel:

Ich will ein und das selbe perl-script (selbe datei!) über verschiedene vhosts mit verschiedenen perl-interpretern aufrufen. System ist Win32, Apache2.2, mod_cgi.

Nun bietet cgi mir ja normalerweise nur die möglichkeiten das über die shebang zeile zu lösen (das fällt natürlich aus, da ich in einer datei nicht verschiedene shebang zeilen für verschiedene vhosts setzen kann) oder per ScriptInterpreterSource auf Registy über die file-endung (das ist natürlich auch käse, da die file-endung einer datei natürlich auch immer die selbe ist).

Ich brauch irgendwie eine möglichkeit das ganze für die vhosts zu setzten.

Kann mir da irgendjemand helfen? google hat es zumindest nicht geschafft. ( bin ich echt der erste der das will???)

MfG Gigo
gigo
 
Posts: 3
Joined: 08. January 2009 19:34

Re: Perl-cgi ohne Shebang?

Postby Nobbie » 08. January 2009 23:33

>Nun bietet cgi mir ja normalerweise nur die möglichkeiten das über die shebang zeile zu lösen (das fällt natürlich aus, da ich in einer datei nicht verschiedene shebang zeilen für verschiedene vhosts setzen kann)

Warum nicht?
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Perl-cgi ohne Shebang?

Postby gigo » 08. January 2009 23:58

Nobbie wrote:>Nun bietet cgi mir ja normalerweise nur die möglichkeiten das über die shebang zeile zu lösen (das fällt natürlich aus, da ich in einer datei nicht verschiedene shebang zeilen für verschiedene vhosts setzen kann)

Warum nicht?


wie soll denn das gehen?

die perl datei fängt meinetwegen mit

"#!c:/perl5.10/bin/perl.exe"
an und soll stattdessen bei vhost xyz.localhost stattdessen die perl.exe auf c:/perl5.6/bin/ nutzen.

Es ist leider wichtig das es sich um ein und dieselbe datei handelt!
gigo
 
Posts: 3
Joined: 08. January 2009 19:34

Re: Perl-cgi ohne Shebang?

Postby Nobbie » 09. January 2009 10:41

Gleiche Datei, verschiedene vhosts und verschiedene Interpreter (letzteres hatte ich übersehen)? Da brauchst Du nicht zu wundern, dass das noch niemand gemacht hat.

Eine Idee habe ich aber noch, allerdings nicht getestet. Ich kann mich ja noch erinnern, als ich PHP.EXE nicht als Modul (und auch nicht via Shebang) sondern mit dem Addhandler/Action Syntax eingebunden habe. Wenn das pro vhost ein anderer Handler sein darf (weiß ich nicht, warum aber nichtt?!), dann ist das einfach.

Schaue Dir mal dieses Posting an http://lists.phpbar.de/pipermail/php/We ... 29822.html da ist ein Beispiel wie man für *.php3 und *.php4 und *.php5 jeweils einen anderen PHP-Interpreter aufruft (ohne Shebang).

Das kannst Du ja als Grundlage nehmen und definierst jeweils in einem vhost für die jeweils gleiche Endung (*.pl oder *.cgi) dann eine andere Action - das Addhandler ist immer das gleiche, aber die Action nicht. Wie gesagt, nicht getestet, aber müßte gehen. Wobei sich der Sinn nicht erschließt...
Nobbie
 
Posts: 8779
Joined: 09. March 2008 13:04

Re: Perl-cgi ohne Shebang?

Postby gigo » 09. January 2009 13:04

Nobbie wrote:Schaue Dir mal dieses Posting an http://lists.phpbar.de/pipermail/php/We ... 29822.html da ist ein Beispiel wie man für *.php3 und *.php4 und *.php5 jeweils einen anderen PHP-Interpreter aufruft (ohne Shebang).

Das kannst Du ja als Grundlage nehmen und definierst jeweils in einem vhost für die jeweils gleiche Endung (*.pl oder *.cgi) dann eine andere Action - das Addhandler ist immer das gleiche, aber die Action nicht. Wie gesagt, nicht getestet, aber müßte gehen. Wobei sich der Sinn nicht erschließt...


Hmm. leider funktioniert das ganze bei mir nicht so wie im beispiel. auch nicht für php. apache ignoriert meine
> Action egalwas-script "c:/perl/bin/perl.exe"
Angaben, und versucht ein "perl"-verzeichnis im cgi-bin verzeichnis zu finden.

Ansich schaut das beispiel ja recht verheissungsvoll aus, allerdings lässt sich auch die apache2-doku irgendwie nicht dazu aus die Action-direktive auf .exe dateien zu mappen.
gigo
 
Posts: 3
Joined: 08. January 2009 19:34


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 15 guests