gelöst - vhosts - mal wieder

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

gelöst - vhosts - mal wieder

Postby BulliBaer » 03. February 2008 01:09

Hallo,

nachdem ich hier im Forum fast alles was vhosts betrifft gelsen habe, aber noch immer keine Lösung gefunden habe, möchte ich mal hier eine Frage stellen.

Ich habe mir die neueste Version von Xampp installiert und würde gerne zum Testen mehrere virtuelle Host einrichten. Zu Anfang funktionierte kein Eintrag in der http-vhosts.conf, also habe ich Tante Google und dieses Forum bemüht. Bei Google bin ich auch fündig geworden und habe mir aus einigen Seiten, die speziell auf die Konfiguration von Apache -V-Hosts eingingen einige Versionen kopiert und ausprobiert. Leider ohne Erfolg. Ich konnte auf die Hosts nicht zugreifen. Dann habe ich mir direkt von der Apache Seite die Konfiguration angesehen und diese in meine .conf eingetragen und siehe da: 4 von sieben Einträgen funktionieren ohne Probleme!

Nun zu meiner Frage: Warum klappte es bei den restlichen dreien nicht?

Die Einträge sind die gleichen wie bei den funktionierenden, nur der Servername und das Verzeichnis wurde angepasst. Es kann doch nicht sein, dass Apache nur 4 VHosts verwalten kann, oder?

Hier mal ein Auszug aus meiner vhosts.conf:

Code: Select all

#
NameVirtualHost *:80

#

#Diese Hosts funktionieren

<VirtualHost *:80>

ServerName pcbintra
ServerAlias pcbintra *.pcbintra
DocumentRoot W:/htdocs/xampp

</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>

ServerName rudigut
DocumentRoot W:/htdocs/xampp/vhosts/rudigut/htdocs

</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>

      ServerName osc
      DocumentRoot W:/htdocs/xampp/vhosts/osc/htdocs/catalog

</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>

      ServerName wanderziel
      DocumentRoot W:/htdocs/xampp/vhosts/wanderziel/htdocs

</VirtualHost>

#Diese Hosts funktionieren nicht

<VirtualHost *:80>

      ServerName fwsiedelsbrunn
      DocumentRoot W:/htdocs/xampp/vhosts/fwsiedelsbrunn/htdocs

</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>

    ServerName pcbcomp
    DocumentRoot W:/htdocs/xampp/vhosts/pcbcomp/htdocs

</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>

ServerName portal
DocumentRoot W:/htdocs/xampp/vhosts/portal/htdocs

</VirtualHost>


Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruß ... Rudi ...
Last edited by BulliBaer on 04. February 2008 19:01, edited 1 time in total.
BulliBaer
 
Posts: 6
Joined: 01. February 2008 13:48

vhosts - mal wieder

Postby BulliBaer » 03. February 2008 01:13

Nochmal Hallo,

ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich Windows Vista Ultimate 64bit verwende. Auch habe ich mir auf meinem Rechner einen Bind-Nameserver eingerichtet und erst nach dessen Installation hat es mit den 4 Hosts funktioniert.

Gruß ... Rudi ...
BulliBaer
 
Posts: 6
Joined: 01. February 2008 13:48

Postby Scory » 03. February 2008 10:23

Fehlermeldungen sind dazu da, tunlichst verschwiegen und geheim gehalten zu werden: sonst könnte noch jemand zu einer Lösung beitragen.

Oder tue ich Dir Unrecht und die Originalmeldung von Apache lautet: "dieser virtuelle Host tut es nicht"?
Scory
 

vhosts - mal wieder

Postby BulliBaer » 03. February 2008 11:30

Uuupss --> Vor die Stirn klatsch ...

Ich wusste doch, dass ich etwas vergessen hatte. Naja, war auch schon spät ...

Nachdem ich mir die Error.log angesehen hatte, musste ich feststellen, dass dort ein anderer Pfad angegeben ist:

Code: Select all
Warning: DocumentRoot [N:/vhosts/fwsiedelsbrunn/htdocs] does not exist


Dies ist natürlich bei den anderen nicht funktionierenden VHosts genauso.

In der ..vhotst.conf habe ich als Pfad mein Laufwerk w:/, dass extra für Webseiten erstellt wurde, eingetragen.

Nun frage ich mich, warum wird meine Pfadangabe ignoriert? Ich habe in der httpd.conf unter

Code: Select all
ServerRoot "N:/server/xampp/apache"


und unter

Code: Select all
DocumentRoot "W:/htdocs/xampp"


eingetragen. Also sollte doch m. E. der Pfad auch auf LW W: gesucht werden? Dort sind natürlich auch die entsprechende Ordner vorhanden. Ich werde mal austesten, was passiert wenn ich die Ordner auf das andere LW kopiere, ob er dann die entsprechenden Seiten aufmacht?

Gruß ... Rudi ...
BulliBaer
 
Posts: 6
Joined: 01. February 2008 13:48

Postby Scory » 03. February 2008 12:07

Diese Frage ist hier schon x-fach besprochen worden:


die Angabe des DocumentRoots wird bei Start von Apache überprüft, bei Nichtexistenz entsprechend angemeckert. Wird Apache als Dienst beim booten gestartet, so stehen gemappte Netzlaufwerke zu diesem Zeitpunkt noch nicht zur Verfügung.

Im Klartext: Apache kannt nicht als Dienst (automatisch) gestartet werden, wenn Netzlaufwerke als DocumentRoot dienen. Es muss dann erst der Bootvorgang abgeschlossen sein, danach kann man Apache starten. Ein Start als Dienst ist dann zwar (manuell) immer noch möglich, aber eigentlich nicht mehr sinnvoll. ACHTUNG: wird Apache nicht als Dienst gestartet, so startet der Prozess mit der BenutzerID des aktuellen Users. Das ist aber in aller Regel eher ein Vorteil, weil sonst oft Netzwerkberechtigungen fehlen.
Scory
 

Postby BulliBaer » 03. February 2008 12:22

Hallo,

Diese Frage ist hier schon x-fach besprochen worden:


Sorry, konnte ich leider nichts finden, dass speziell mein Problem betraf.

die Angabe des DocumentRoots wird bei Start von Apache überprüft, bei Nichtexistenz entsprechend angemeckert. Wird Apache als Dienst beim booten gestartet, so stehen gemappte Netzlaufwerke zu diesem Zeitpunkt noch nicht zur Verfügung.


Es handelt sich nicht um ein Netzlaufwerk, sondern um ein zusätzliches Laufwerk in meinem Computer. Ich habe dort drei LW eingebaut (1 PATA, 2 SATA) wobei auf einem SATA-LW eine Partition für VHosts eingerichtet wurde.

Im Klartext: Apache kannt nicht als Dienst (automatisch) gestartet werden, wenn Netzlaufwerke als DocumentRoot dienen. Es muss dann erst der Bootvorgang abgeschlossen sein, danach kann man Apache starten. Ein Start als Dienst ist dann zwar (manuell) immer noch möglich, aber eigentlich nicht mehr sinnvoll. ACHTUNG: wird Apache nicht als Dienst gestartet, so startet der Prozess mit der BenutzerID des aktuellen Users. Das ist aber in aller Regel eher ein Vorteil, weil sonst oft Netzwerkberechtigungen fehlen.


Nun, Berechtigungen sind entsprechend vergeben, aber da es sich ja nicht um ein Netzlaufwerk handelt, dürfte dies m. E. hinfällig sein.

Es ist doch so, dass 4 von 7 virtuellen Hosts funktionieren, die alle auf dem gleichen Laufwerk liegen. Deiner Ausführung nach dürfte doch dann überhaupt kein VHost funktionieren. Oder liege ich da falsch?


Gruß ... Rudi ...
BulliBaer
 
Posts: 6
Joined: 01. February 2008 13:48

Postby Scory » 03. February 2008 13:52

>Nun, Berechtigungen sind entsprechend vergeben, aber da es sich ja nicht um ein Netzlaufwerk handelt, dürfte dies m. E. hinfällig sein.

Kann ich nicht sagen - ich weiß nicht, was Du eingebaut hast und ab welchem Zeitpunkt die Laufwerke wirklich gemountet sind.

>Es ist doch so, dass 4 von 7 virtuellen Hosts funktionieren, die alle auf dem gleichen Laufwerk liegen

Das ist (für mich und dieses Forum) eine neue Mitteilung, weiter oben sehe ich sowohl N: als auch W: als Laufwerksbuchstaben.

"Remote Debuggen" ist schon schwer genug, aber wenn Du mit den Informationen so geizt wie hier, ist leider weitere Hilfe total unmöglich. Ich für meinen Teil gebe auf, der einzige Mensch, der Deine Hardware und die Konfiguration kennt, sitzt auf Deinem Stuhl.
Scory
 

Postby BulliBaer » 04. February 2008 17:01

Hallo,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort.

Wei Du mitteilst besteht noch einiges an Informationsbedarf und dem will ich hiermit gerne nachkommen.

>Nun, Berechtigungen sind entsprechend vergeben, aber da es sich ja nicht um ein Netzlaufwerk handelt, dürfte dies m. E. hinfällig sein.

Kann ich nicht sagen - ich weiß nicht, was Du eingebaut hast und ab welchem Zeitpunkt die Laufwerke wirklich gemountet sind.


Ich arbeite mit Windows Vista Ultimate 64bit Edition (habe ich in meinem 2. Posting angegeben). In dieser Version werden beim Hochfahren die Laufwerke vor dem Starten der Autostartprogramme bzw. Diensten geladen. Ausserdem wird der Rechner nie heruntergefahren, es sei denn, ich bin für mehrere Tage mal nicht zu Hause.

>Es ist doch so, dass 4 von 7 virtuellen Hosts funktionieren, die alle auf dem gleichen Laufwerk liegen

Das ist (für mich und dieses Forum) eine neue Mitteilung, weiter oben sehe ich sowohl N: als auch W: als Laufwerksbuchstaben.


Dies habe ich direkt in meiner ersten Anfrage mitgeteilt. Das die vHosts auf einem LW liegen ist auch aus der dem ersten Posting beigefügten http-vhosts.conf ersichtlich.

"Remote Debuggen" ist schon schwer genug, aber wenn Du mit den Informationen so geizt wie hier, ist leider weitere Hilfe total unmöglich. Ich für meinen Teil gebe auf, der einzige Mensch, der Deine Hardware und die Konfiguration kennt, sitzt auf Deinem Stuhl.


Nun, wenn es Dir besser hilft, hier meine komplette Rechnerkonfiguration:

Code: Select all
Prozessor AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+   
Arbeitsspeicher (RAM) 1,93 GB 
Grafik NVIDIA GeForce 6100 nForce 405 
Grafik (Spiele) 799 MB insgesamt verfügbarer Grafikspeicher 
Primäre Festplatte 4GB frei (20GB Gesamt) 
Windows Vista (TM) Ultimate 64bit

System   
--------------------------------------------------------------------------------
 
  Hersteller MSI
  Modell MS-7309
  Gesamter Systemspeicher 1,94 GB RAM
  Systemtyp 64 Bit-Betriebssystem
  Anzahl der Prozessorkerne 2
 
Speicher   
--------------------------------------------------------------------------------
 
  Gesamtgröße der Festplatte(n) 653 GB
  Datenträgerpartition (C:) 4 GB frei (20 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (D:) 16 GB frei (19 GB gesamt)
  Medienlaufwerk (E:) CD/DVD
  Datenträgerpartition (F:) 17 GB frei (29 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (G:) 20 GB frei (29 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (H:) 19 GB frei (20 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (I:) 98 GB frei (98 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (J:) 32 GB frei (33 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (K:) 20 GB frei (28 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (L:) 14 GB frei (28 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (M:) 4 GB frei (29 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (N:) 28 GB frei (29 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (P:) 28 GB frei (31 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (S:) 54 GB frei (78 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (V:) 77 GB frei (98 GB gesamt)
  Datenträgerpartition (W:) 81 GB frei (84 GB gesamt)
 
Grafiken   
--------------------------------------------------------------------------------
 
  Grafikkartentyp NVIDIA GeForce 6100 nForce 405
  Insgesamt verfügbarer Grafikspeicher 799 MB
        Dedizierter Grafikspeicher 64 MB
        Dedizierter Systemarbeitsspeicher 0 MB
        Gemeinsam genutzter Systemspeicher 735 MB
  Grafikkarten-Treiberversion 7.15.11.6925
  Auflösung des primären Monitors 1024x768
  DirectX-Version DirectX 9.0 oder höher
 
Netzwerk   
--------------------------------------------------------------------------------
 
  Netzwerkadapter NVIDIA nForce Networking Controller
  Netzwerkadapter Microsoft Tun-Miniportadapter
  Netzwerkadapter Realtek RTL8187 Wireless 802.11g 54Mbps USB 2.0 Network Adapter


An Software laufen im Hintergrund:

Kaspersky Internet Security 7.0
Windows Defender
xampp (Apache und MySQL, FTP- und Mailserver sind nicht aktiviert)
MS-SQL-Server
Adabas-Server
StarOffice 8.0
Faxprogramm für Conceptronic-Modem
und diverse für Windows benötigte Dienste, die ich hier nicht einzeln aufführen möchte, da sie auf jedem Computer entsprechend laufen.

Wie schon vorher beschrieben, habe ich LW W:\ als Host-Laufwerk eingerichtet, auf dem nur die Webdokumente gespeichert sind. LW N:\ ist als Laufwerk für die Serverprogramme (Apache, MySQL, DNS, MS-SQL, Hamster-Mail-Server (der allerdings z. Zt. nicht gestartet wird) u. a.) eingerichtet.

So, ich hoffe nun alle Unklarheiten über mein System beseitigt zu haben. Falls Dir nochwas fehlt, kannst Du mir ja Bescheid geben, allerdings kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum ich die Hardwarekonfiguration angeben muss, da m. E. das Problem beim Apache liegen müsste.

Gruß ... Rudi ...
BulliBaer
 
Posts: 6
Joined: 01. February 2008 13:48

vhosts - mal wieder

Postby BulliBaer » 04. February 2008 18:59

Hallo,

ich habs geschafft. Es funktioniert.

Schuld war ein nicht vorhandener Eintrag in der Hosts - Datei von Windows. Nachdem ich die Einträge dort hinzugefügt habe, funktioniert es ohne Probleme.

Was ich jetzt allerdings noch nicht verstehe ist, dass ich auf meinem Name-Server die Zonen dort entsprechend eingetragen habe, diese trotz Eintrags des DNS-Servers ignoriert werden ... Aber das finde ich auch noch heraus.

Gruß ... Rudi ...
BulliBaer
 
Posts: 6
Joined: 01. February 2008 13:48


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests