howTo: xampp, vista und symbolicLinks

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

howTo: xampp, vista und symbolicLinks

Postby DocFR » 22. December 2007 18:09

Howdy zusammen.

Habe in den letzten Tagen mal wieder öffter in diesem Forum gestöbert, da ich xampp auf einem Vista-Notebook aufsetzen mußte - und natürlich prompt ein paar Schwierigkeiten hatte :( .

Letztendlich hat es aber doch funktioniert, mit Hilfe dieses Forums und einiger alter Aufzeichnungen mit bleistift.exe :wink: . Mittlerweile läuft die neueste xampp-Version auf der Kiste und ich konnte sogar erfolgreich symbolische Links setzen, was ja unter Windows nicht soooo leicht geht wie unter Linux.

Daher möchte ich meine Erfahrungen hier weitergeben, vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen :idea: :?:
Wer die Tipps ausprobiert handelt auf eigene Verantwortung - ich übernehme keine Garantie!

System und Software:
Windows Vista 32bit
Firewall/Virenscanner GData 2008
HardLink Shell Extension - gibt es hier

...und natürlich das xampp-Paket

Systembeschreibung:
Ich arbeite mit einem Standard-User-Account mit eingeschränkten Rechten und einem Admin-Account, ähnlich wie unter Linux. Daher muss ich auch Programmen evtl. per Passwortabfrage höhere Rechte erteilen. Der Admin-Account ist der Vista-Eigene, den ich mir freigeschaltet habe, um wirklich bei Bedarf alle Rechte zu erhalten.

Punkt 1: Installation HardLink Shell Extension
Nach Anweisung mit Adminrechten installieren - nicht als Standard-User!
WICHTIG: SymLinks können nur auf Admin-Ebene erstellt werden.

Punkt 2: Installation xampp
Ich habe es mit dem Installer umgestetzt, da die meisten Meinungen im Forum dahin gingen, unter Vista wäre das am besten. Denke aber, mit den anderen Varianten geht es letzlich genauso gut. WICHTIG: Daran denken nach C:\xampp\ installieren. Keine Bange, das Web-Verzeichnis htdocs lagern wir später auf eine eigene Partition aus.
Apache und MySQL können während der Inst. als Dienst festgelegt werden. Dabei tragen sie sich mit der Stareinstellung "automatisch" ein, dies kann bei Bedarf in der Win-Dienst-Verwaltung auf manuell gestellt werden. Muss jeder selbst entscheiden, ich bevorzuge den manuellen Start über die Konsole, da unter Vista schon genug andere Dienste laufen und ich gerne selbst entscheide, was gerade läuft.

Punkt 3: Erster Test - Firewall-/Virenscanner-Einstellungen

Bevor wir jetzt den xampp starten bitte in den Virenscannereinstellungen nachsehen, ob HTTP-Inhalte gescannt werden. Dies macht die Verarbeitung im Browser extrem langsam und kann sogar zum TimeOut führen. Dieser "Fehler" ist hier im Forum schon öfter angesprochen worden. Laut GData kann der Haken in den Einstellungen ohne Gefahr entfernt werden, bei anderer Software bitte nach ählichen Einstellungen suchen.
Zum ersten Test: Ist man als Standard-User unterwegs, sollte die xampp-control.exe als Admin ausgeführt werden, da man sonst nicht die Rechte hat Dienste zu starten, oder zu stoppen. Wie der xampp administriert wird entnehmt einfach der guten Doku - dazu gibt es mehr als genug Stuff. So, hier sollte der xampp eigentlich laufen - zumindest ist es bei meinem System so :o

Punkt 4: htdocs auslagern mit symLinks
4.1. Um die htdocs aus zu lagern erstellt man entweder mit Windows Bordmittlen oder diversen Tools eine Partition (anderer Ordner außerhalb des xampp-Verzeichnisses funktioniert ebenfalls - einfach Pfade anpassen). Nennen wir die Partition einfach mal W:\ (könnt Ihr auch gerne anders nennen - nur auf die Pfade achten!) Hierhin können z.B. bestehende Projekte (Websites, Typo3-Projekte u.ä.) hin kopiert werden. Ich habe zum Beispiel eine Datei in der root liegen, die mir alle Verzeichnisse listet und über die ich einzelne Typo3-Projekte aufrufen kann.
4.2. Jetzt in der http.conf des Apache die Pfade zur DocRoot anpassen. Es sind zwei Einträge zu ändern. Einfach die alte Zeile auskommentieren, und die neue eintragen. So kann man bei Bedarf den Urzustand leicht wieder herstellen. WICHTIG: Nach den Änderungen den Apache neu starten, sonst nimmt er die Änderungen nicht! Liegt in der root der neuen Partition eine index.html oder ähnliches sollte die jetzt über den Browser auf zu rufen sein. Alles klar soweit?
Dann 4.3. Jetzt kann man den Apachen nicht mehr konfigurieren, da der Aufruf
Code: Select all
localhost://xampp/
ins Leere läuft. So holen wir uns die Möglichkeit zurück: Einloggen als Admin, dann zum Verzeichnis htdocs unter C:\xampp\, dort gibt es vier Ordner, zu den wir SymLinks erstellen wollen (contrib, forbidden, restricted, xampp). Es läuft bei allen gleich, daher nur einmal das Ganze :wink: .
Im originalen Verzeichnis Rechts-Klick auf den Ordner xampp, Auswahl "Pic Link Source". Dann Rechts-Klick auf die neue Partition (oder den Ordner der Wahl), Auswahl "Drop as.. -> Junction". Fertig! Schon haben wir einen neuen Ordner "xampp" in unseren neuen htdocs-Verzeichnis, der auf den Ursprung verweist. WICHTIG: Die SymLinks werden immer unterhalb der Ebene erstellt, auf die man den Rechts-Klick setzt! Klickt man jetzt im Explorer auf den neuen Ordner wird der Inhalt des Stamm-Ordners angezeigt. Der neue, symbolische Ordner erhält zur Kennzeichnung ein kleines Kettenglied :!: Die Prozedur wiederholen wir für die anderen Ordner im Original-Verzeichnis. Haben fertig!
WICHITG: Alle SymLinks werden über Rechts-Klick Auswahl "Delete Junction" (z.B.) entfernt -NICHT im Explorer! Siehe Doku.

Bitte genau die Doku zu HardLink Shell Extension lesen !!! Dort werden ausführlich alle Link-Arten erklärt. Einfach erstmal an Test-Ordnern und Test-Dateien ausprobieren.

Ich hoffe, dies kleine HowTo hilft einigen hier. Ist mein erstes, daher kann es durchaus verbessert werden. Bin für Tipps dankbar. Momentan glaube ich nichts vergessen zu haben, alles weitere wird dann nach gereicht.


Frohes Fest und guten Rutsch
DocFR
Every landing you walk away is a good landing.
User avatar
DocFR
 
Posts: 9
Joined: 24. July 2003 16:38
Location: Earth->Dortmund

Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests