Apache 1.6.4 erfolgreich installiert

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Apache 1.6.4 erfolgreich installiert

Postby nextlevel » 08. November 2007 22:17

Hallo alle zusammen,

Ich wollte mich mal erkunden wie es mit dem Apache Server funktioniert undzwar habe ich den Apache Webserver erfolgreich auf meinem Computer BS--> Windows 2000 installiert und möchte nun nicht mehr von http://localhost/ starten sondern direkt mit dem Internet verbunden werden so dass die User auf die Webseite gelangen können z.B durch http://www.meine-seite.de/index.htm Was wäre zumachen bsw was muss ich umstellen, ändern, beachten ? eine Domain ohne Webspace/Hosting habe ich bereits und möchte die Daten direkt auf dem Webserver weiterleiten. Wer kann mir dabei ausführliche Hilfe geben. Vielen Dank
nextlevel
 
Posts: 4
Joined: 08. November 2007 22:02

Postby Scory » 09. November 2007 12:21

Die Frage verstehe ich nicht so recht.

Du hast lokal (auf Deinem PC) einen Webserver installiert.
Weiterhin hast Du (bei einem Provider) Webspace und eine Domain angemietet.

Auf dem Webspace befinden sich Dateien, auf Deinem lokalen Rechner befinden sich Dateien. Momentan kann von extern niemand auf Deinen lokalen Rechner zugreifen, nur Du selbst via localhost.

Was möchtest Du nun genau erreichen, was soll ein Anwender eingeben und welche Daten (von welchem der beiden Rechner) soll er angezeigt bekommen?

Grüße
Scory
Scory
 

Postby Scory » 09. November 2007 12:35

Upps - sorry - ich habe es falsch gelesen.

Du hast eine Domain und Du möchtest, dass dieser Domainname auf Deinen Rechner verweist?

Du hast keinerlei Webspace auf der Domain (was einfacher wäre, Du könntest dort einen Redirect einrichten).

Du brauchst einen sog. "DNS"-Eintrag, der auf Deinen Rechner verweist, bzw. die Domain mit Deinem Rechner (IP) verknüpft. Bei www.dyndns.org kannst Du so etwas beantragen.

Dazu gibt es zwei Varianten:

1) Du besitzt momentan eine "dynamische" IP, d.h. Du hast alle 24 Stunden eine neue IP, weil Du vom Provider zwangsgetrennt wirst. Wenn Du einen Router besitzt, der Dich automatisch bei www.dyndns.org anmelden kann (beispielsweise die Fritz! Geräte können das alle und viele andere Geräte mehr), dann mußt Du dieses Feature aktivieren.

Wenn Du keinen Router besitzt, mußt Du ein entsprechendes Programm auf Deinem Rechner installieren, welches Dich bei einem Connect zum Internet auch mit www.dyndns.org verbindet und dort mitteilt, wie jetzt die IP lautet (das ist das Problem).

2) Du besitzt eine statische IP. Das ist technisch einfacher, weil Du selbst jetzt nichts mehr machen mußt, falls Du bei dyndns schon die Domain mit dieser IP verknüpft hast. Aber statische IPs werden nur von wenigen Providern vergeben (s. www.onlinekosten.de) und sind oft relativ teuer.

Falls Du die erste Lösung bevorzugst (dynamische IP) und besitzt einen Router, mußt Du außerdem im Router ein sog. "Portforwarding" aktivieren für den Port 80 (das ist der Standardport für HTTP). Dort mußt Du einstellen, dass alle Requests von außen auf deinen PC (den wirst Du dort in einer Auswahl finden) weitergeleitet werden. Das Problem ist da nämlich, dass die "externe" IP, die Du vom Provider bekommst, nicht Deinem Rechner, sondern Deinem Router zugeordnet wird. Dein Rechner ist aber im LAN (und nicht im WAN) angeschlossen und hat eine andere IP (meistens a la 192.168.178.10 bei Fritz-Boxen).

Das ganze ist, wie Du siehst, nicht trivial. Aber es ist lösbar, wichtig wäre, dass Du erklärst, was für eine Hardware- und Netzwerkumgebung zu Hause hast.

Grüße
Scory
Scory
 

Postby Scory » 09. November 2007 13:12

Noch ein Nachtrag: ich habe gerade gesehen, dass dyndns keine *.de Domains registriert.

Am besten fragst du mal den Provider, wo Du die Domain angemeldet hast, was der für Dich machen kann. Denn der hat sicherlich die Domain registrieren lassen und es gibt wahrscheinlich schon DNS-Einträge dafür.

Wo ist die Domain denn registriert?

Grüße
Scory
Scory
 

RE

Postby nextlevel » 09. November 2007 20:09

Hallo Scory vielen Dank für deine Antworten :)


Also ich habe eine Domain bei Evanzo registriert 0,19 cent im Monat und habe die Auswahl für die Web-Weiterleitung A.) Frames B.) Serverredirect diese Optionen erfolgen über Redirect. Ich habe für die Domain folgende Angaben bei network-tools ausgegeben bekommen.

DNS servers
ns2.evanzo.com
ns1.evanzo.com


Du hast eine Domain und Du möchtest, dass dieser Domainname auf Deinen Rechner verweist?

Du hast keinerlei Webspace auf der Domain (was einfacher wäre, Du könntest dort einen Redirect einrichten).
genau

So ich habe einen Router Hersteller T-com Speedport W 701V

Als nächstes habe ich mal im Dos Modus ( Ausführen -->cmd ) den Befehl

ipconfig angegeben und folgende Daten wurden mir ausgegeben

Code: Select all
 Windows 2000-Ip Konfiguration

Hostname: pc2400
Primäres DNS Suffix :
Knotentyp: Hybridadapter
IP-Routing aktiviert: Nein
Wins-Proxy-aktiviert: Nein

Ethernetadapter: LAN_Verbindung
DHCP aktiviert :ja
IP Adresse : 192.168.2.20
Subnetmaske: 255.255.255.0
Standartgateway: 192.168.2.1
DNS Server :192.168.2.1


Da es ansatzweise alles Neuland ist bitte ich um ein wenig Verständnis..
nextlevel
 
Posts: 4
Joined: 08. November 2007 22:02

RE

Postby nextlevel » 09. November 2007 20:18

Nachtrag zusätzliche Netzwerk Einstellung Speedport W 701V

Code: Select all
Netzwerk
Netzwerkeinstellungen
>> Internetzugang    T-Online
>> LAN    IP-Adresse: 192.168.2.1
>> DHCP-Funktion       Ein
>> Wireless LAN (WLAN)    Aus
>> Repeater
   
>> PPPoE Pass-Through    Aus
>> NAT & Portregeln       Ein
>> Dynamisches DNS      Aus
nextlevel
 
Posts: 4
Joined: 08. November 2007 22:02

Postby Scory » 10. November 2007 15:33

Die beste Lösung wäre eigentlich, einen echten DNS-Eintrag für Dich zu beantragen. Aber das wird Evanzo wohl nicht machen.

Also mußt Du die Weiterleitung aktivieren. Welche von beiden Möglichkeiten, mußt Du selbst wissen. Dazu später mehr.

Zunächst mußt Du zu www.dyndns.org surfen und Dir eine Domain (kostenlos) registrieren. Dort mußt Du einen Account anlegen (oben rechts "Create Account"), und dann mußt Du Dir eine Domain bei "Add Hostservices" reservieren. Die Auswahl ist relativ groß, für Dich könnte sie beispielsweise so aussehen: nextlevel.dyndns.org, oder auch nextlevel.homeip.net oder wie auch immer. 50 Domainnamen stehen zur Verfügung, Du mußt dazu einen freien Benutzernamen fügen (hier habe ich "nextlevel" angenommen).

Wenn Du den Service angelegt hast, kannst Du unter "My Hosts" die Domain auswählen (anklicken) und bearbeiten.

Dort muss als "Service Type" die Auswahl "Host With IP Address" aktiviert sein, darüber diese Wildcard-Geschichte brauchst Du nicht.

Nun kommt (ganz wichtig) in das IP-Feld Deine aktuelle IP im Internet. Die bekommst Du NICHT mit dem ipconfig Befehl heraus, denn das ist die IP von Deinem Rechner - was Du aber brauchst, ist die IP von Deinem Router. Ich kenne den Router leider nicht, aber er besitzt todsicher eine Adminoberfläche, die man über den Browser erreichen kann. Im LAN hat der Router die IP 192.168.2.1, gibt einfach mal dieses im Browser ein (kannst auch hier einfach drauf klicken): http://192.168.2.1

Dort sollte eine Adminoberfläche erscheinen, ggf. mit Passwort geschützt. Irgendwo mußt Du dort Statusinformationen finden, u.a. welche IP Du hast. Wenn es gar nicht geht, kann Dir auch im Internet geholfen werden, viele Seiten zeigen Deine IP an, das ist genau die IP vom Router. Klick hier drauf, da wird sie auch angezeigt: http://www.wie-ist-meine-ip.net/

Genau diese IP mußt Du nun bei DynDNS in Deiner Domain angeben. Dann bist Du dort fertig. Das Problem ist, dass diese IP nicht immer gilt, sondern nur im Moment, morgen wirst Du eine andere IP haben. Dann mußt Du das morgen wieder anpassen usw. - also lästig, aber anders geht es nicht - zumindest im Moment. Dazu kommen wir später.

Nun kommen wir zum schwersten Teil: Du mußt im Adminbereich der Routers eine sog. "Portforwarding" o.ä. finden. Notfalls mußt Du mit Screenshots hier weitermachen, wenn Du es nicht findest. Dort mußt Du einstellen, dass für Deinen Rechner (hier die IP 192.168.2.20) der Port 80 durchgereicht wird. Noch besser wäre (weil Du DHCP aktiviert hast) wenn Du statt einer IP den Namen Deines Rechners dort findest (pc2400 o.ä.) und für diesen den Port 80 weiterreichst.

Wenn Du alles richtig gemacht hast, und Xampp läuft auch, und Du hast bei DynDNS die Konfigurtion fertig gestellt, dann kannst Du im Browser eingeben: http://nextlevel.dyndns.org (oder welche Domain auch immer Du dort besitzt) und dann muss dort Dein Xampp erscheinen (was sonst bei localhost angezeigt wird). Ab sofort ist Dein Rechner weltweit unter der vorgenannten Domain zu erreichen!

Als nächsten Schritt passt Du Deine httpd.conf an und trägst als ServerName nicht mehr localhost ein, sondern nextlevel.dyndns.org - das ist nicht unbedingt nötig, ist aber sauberer.

Nun kehren wir zu Evanzo zurück und aktivieren dort die Weiterleitung der Domain auf die neue Domain nextlevel.dyndns.org. Wenn Du "Web-Weiterleitung" wählst, dann "sieht" der Anweder jedesmal, wenn er Deine richtige Domain eintippt, dass die verändert wird in nextlevel.dyndns.org. Wenn Du stattdessen "Frame" angegeben hast, sieht er das nicht, es bleibt der "richtige" Domainname zu sehen, ABER alle Seiten laufen nun unterhalb eines Frames im Browser (das ist nicht zwingend ein Nachteil, das mußt Du selbst herausfinden, was besser ist).

Jetzt kehren wir noch zum Problem zurück, dass Du jeden Tag eine neue IP bekommst. Das mußt Du auch jeden Tag bei DynDNS neu eintragen. Zum Glück haben aber viele Router (hoffentlich Deiner auch) die Möglichkeit, dass man im Router die Benutzerdaten von DynDNS angeben kann (genau der Username und das Passwort, welches Du bei DynDNS besitzt) und der Router meldet automatisch mit diesen Benutzerdaten bei DynDNS die neue IP an, wenn er neu ans Internet verbunden wurde. Wenn das bei Deinem Router nicht geht (werden wir herausfinden), ist das ganze ziemlich lästig. Es gibt wohl auch PC-Programme, die bei Start des Computers automatisch diesen Eintrag vornehmen können, aber wenn beispielsweise Dein Rechner immer an ist, dann bekommt der Rechner selbst NICHT den Moment mit, an dem der Router zwangsgetrennt wird und neu sich einlogged - und das ist das Grundproblem, welches Du nicht einfach in den Griff bekommst. Aber das brauchen wir jetzt noch nicht zu lösen, vielleicht kann Dein Router das ja auch selbst.

Grüße
Scory

P.S.: Habe gerade ein wenig gegoogelt und gute Nachrichten: Dein Router kennt dyndns.org und Du kannst im Router die notwendigen Einträge machen!
Scory
 

RE

Postby nextlevel » 10. November 2007 23:22

Hallo Scory also vorab ich glaube so eine klasse und ausführliche beschriebene Hilfe hatte ich noch nirgendswo im Forum.
Echt Klasse und vorrallem sehr hilfreich. Vielen Dank

Also ich habe es sowie beschrieben gemacht und es funktioniert auch einwandfrei. Ein paar kleine Sicherheitsfragen hätte ich noch undzwar beginnend beim Dynamischen Domain Name Server kurz dyndns

-----------------------------------------------------------------------------------
Ich habe mich auf der Seite www.dyndns.org registriert ich wurde nach dem Username sowie nach der Email Adresse und Passwort gefragt.
Habe ich alles angegeben und ich habe einen aktivierungscode erhalten.
Soweit alles Super was mich dabei Wundert ist das keine Persönlichen Angaben gefragt wurden. Als nächstes habe ich den Sparten
Code: Select all
 "My Services"

wo sich
Code: Select all
Add Hostservices
befindet ausgewählt und den

A.) Hostnamen
Code: Select all
nextlevel.dyndnr.org
ausgewählt als nächstes habe ich die Auswahl für

B.)
Code: Select all
Wildcard: |_| Yes, alias "*.hostname.domain" to same settings.

Diesen Haken habe ich weggelassen. Wofür steht die Wildcard ??
Bsw wofür ist es Wichtig ?

C.) Dann habe ich die Optionen für den
Code: Select all
Service Type:


Code: Select all
1.) Host with IP address
     2.) WebHop Redirect
     3.) Offline Hostname


Ausgewählt habe ich wie du es beschrieben hast

1.)
Code: Select all
 Host with IP address
wofür stehen die anderen Optionen.

D.) Dann die Ip Adresse : Hier habe ich die Ip-Adresse wie unten beschrieben
Code: Select all
80.8.888.159.
angegeben da sie schon automatisch vorkonfiguriert gewesen ist. ( Die Ip ist nur ein Beispiel)

Code: Select all
 Use auto detected IP address 80.8.888.159.
                                        TTL value is 60 seconds. Edit TTL.


E.) Und zu gut letzt habe ich noch die Option

Code: Select all
Mail Routing: Yes, let me configure Email routing. die habe ich auch ausgelassen. also nicht ausgewählt.



Eine Frage betreffend des Accounts anlegen habe ich Wieviel Hosts darf ich kostenfrei anlegen ? Habe ausversehen 2 webhosting adressen angelgt und die zum testen habe ich jetzt auf Offline geschaltet.

-------------------------------------------------------------------------------------

Als nächstes habe ich den Router konfiguriert hatte die Option
Code: Select all
"Portforwarding" o.ä.
erst garnicht gefunden und bin wie folgt mit der Einstellung vorgegangen

1.)

Image

Image

Image

Image

Ab hier die Dynamischen DNS

Image

Image

------------------------------------------------------------------------------------


So :) Ich hoffe das ich nicht langsam anfange zu nerve aber wenn man einmal alles richtig macht dann klappt es auch :)

Wenn ich den Apache Local Starte sieht die Xampp ControllPanel so aus
[img][img]http://webeditdesign.we.funpic.de/short/xampp1.jpg[/img]

Muss bsw müsste noch etwas in der Einstellung geändert werden ? In der Konfigurationsdatei werde ich den Server localhost noch auf nextlevel.dyndns.org ändern

Zugut letzt habe ich noch einen Sicherheitcheck beigefügt..
Image

Wie kann ich die einzelnen Module auf Sicher stellen ?

So nun Schluss für Heute vielleicht bestehe die möglichkeit ja ein Tutorial daraus zumachen. Bsw Tutorial Thread. :)

Vielen Dank soweit ....
nextlevel
 
Posts: 4
Joined: 08. November 2007 22:02

Re: RE

Postby Scory » 11. November 2007 13:14

Hallo nextlevel,

vorab schon mal die Info, dass Du auf fast alle Fragen dyndns betreffend auch dort die Antworten findest. Klicke oben auf "Services" und in der Folgeseite auf "Dynamic DNS", dann kommst Du hierhin: http://www.dyndns.com/services/dns/dyndns/

nextlevel wrote:B.)
Code: Select all
Wildcard: |_| Yes, alias "*.hostname.domain" to same settings.

Diesen Haken habe ich weggelassen. Wofür steht die Wildcard ??
Bsw wofür ist es Wichtig ?


Wenn Du Subdomains zu Deiner Domain einrichten wolltest (dazu brauchst Du aber auch Kenntnisse über Apache insbesondere über VHOST). Wenn Du das Kreuzchen setzt, werden auch Anfragen a la http://forum.nextlevel.dyndns.org an Deinen Rechner weitergeleitet.

nextlevel wrote:C.) Dann habe ich die Optionen für den
Code: Select all
Service Type:


Code: Select all
1.) Host with IP address
     2.) WebHop Redirect
     3.) Offline Hostname


Ausgewählt habe ich wie du es beschrieben hast

1.)
Code: Select all
 Host with IP address
wofür stehen die anderen Optionen.


Das habe ich jetzt nur ganz kurz überflogen, im Prinzip scheint das eine Weiterleitung auf einen anderen Server im Internet zu sein. Ist für Deine Zwecke uninteressant, aber Du kannst es auch bei DynDNS selbst nachlesen, steht alles auf der Seite von Dynamic Services erklärt.

nextlevel wrote: Eine Frage betreffend des Accounts anlegen habe ich Wieviel Hosts darf ich kostenfrei anlegen ? Habe ausversehen 2 webhosting adressen angelgt und die zum testen habe ich jetzt auf Offline geschaltet.


Steht direkt ganz oben bei Dynamic Services: jeder Account hat 5 Hosts frei. Ich selbst benutze das auch und brauche aber auch nur einen (man hat ja auch nur einen Internetzugang zu Hause).

nextlevel wrote:So :) Ich hoffe das ich nicht langsam anfange zu nerve aber wenn man einmal alles richtig macht dann klappt es auch :)


Ist immer so: kaum macht man's richtig, funktioniert's auch schon. Es war mir klar, dass das bei Deinem Router nicht genau "Portforwarding" heißen würde, deswegen halte ich diese Stelle auch für die schwerste, weil da jeder Routerhersteller sein eigenes Süppchen kocht. Aber Du hast es dennoch gefunden.

nextlevel wrote:Wenn ich den Apache Local Starte sieht die Xampp ControllPanel so aus
[img][img]http://webeditdesign.we.funpic.de/short/xampp1.jpg[/img]


Da stimmt irgendetwas mit einem Pfadnamen nicht (Du siehst die Warnung?!) - das ist nichts sehr schlimmes, aber ich vermute, Du hast eine alte Xampp-Umgebung nicht richtig deinstalliert. Vielleicht findest Du selbst heraus, was da noch "hängt", ist aber nicht sooo wild.

nextlevel wrote:Muss bsw müsste noch etwas in der Einstellung geändert werden ? In der Konfigurationsdatei werde ich den Server localhost noch auf nextlevel.dyndns.org ändern


Dort im Xampp-Fenster kannst Du nicht viel ändern, Du müßtest in den einzelnen Werkzeugen etwas ändern.

nextlevel wrote:Wie kann ich die einzelnen Module auf Sicher stellen ?


Du mußt im Unterordner phpMyAdmin die Datei config.inc.php editieren, dort findest Du diese Zeile:

Code: Select all
$cfg['Servers'][$i]['auth_type']     = 'config';    // Authentication method (config, http or cookie based)?


Dort musst Du das Wort 'config' durch das Wort 'cookie' ersetzen. Danach probiere mal aus, was passiert, wenn Du phpmyadmin anklickst (im Browser in der Xampp Oberfläche). Wenn es richtig ist, ist dort dann eine Eingabeform für Benutzer und Passwort (dort gibst Du 'root' und das Passwort des MySQL-Users 'root' an - das steht auch in config.inc.php ein paar Zeilen höher als die o.g. Zeile).

Das "Problem", PHP nicht im "Safe Mode" läuft, ist für Dich kein Problem und solltest Du so lassen. Das ist nur dann ein Problem (kann ein Problem sein, besser gesagt), wenn Du einen Webserver mit anderen Personen teilst (wie es klassisch Provider machen). Aber Du nutzt Deinen Rechner zu Hause sicherlich alleine. Der "Safe Mode" hat auch massive Nachteile und ist nicht empfehlenswert.

Und die allererste Meldung "Xampp ist über das Netzwerk erreichbar", ist halb gewollt (Du willst ja, dass Dein Rechner erreichbar ist), aber Du solltest es abstellen, dass man automatisch auf die Xampp Startseite kommt. Im htdocs-Verzeichnis gibt es eine index.html, dort steht eine Weiterleitung auf den Xampp-Ordner drin (wie META-Tag). Nimm diese index.html da weg und baue Dir eine kleine andere, wo nur Minimaltext drin steht, beispielsweise "Willkommen bei Nextlevel!". Da viele Menschen Xampp kennen, könnten sie natürlich auf die Idee kommen, einfach http://nextlevel.dyndns.org/xampp einzugeben - dann sehen sie auch Deine Seite. Benenne einfach den Ordner xampp um, beispielsweise in myxxx oder so - das bekommt kein Mensch heraus und Du kommst ab sofort via http://nextlevel.dyndns.org/myxxx hinein.

Wobei ich ehrlich bin - noch besser wäre es, wenn Du via VHOSTs zwei Domains auf Deinem Rechner einrichtest, nämlich einmal localhost, die bleibt die alte Umgebung, und zum zweiten nextlevel.dyndns.org - dann ist es blitzsauber. Wer von "außen" kommt, kriegt eine andere Umgebung als Du, wenn Du via localhost kommst. Wenn Du das machen willst und nicht weißt, wie das geht, frage hier nochmal. Das ist nicht schwer.

Grüße
Scory
Scory
 


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests