xampp auf Netzlaufwerk

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

xampp auf Netzlaufwerk

Postby wolfram_fs » 16. October 2007 20:02

Hallo Community,

ich bin neu hier und leider absoluter DAU in dieser Materie und nachdem ich jetzt hier stundenlang (leider ohne Erfolg - wahrsch. weil ich auch nicht mal die Hälfte des Geschriebenen kapiere ;-) gesucht habe, wage ich es jetzt doch mal, zu fragen.
Die Entschuldigung dür die dumme Frage kommt gleich mit ;-)

Ich wollte mal etwas PHP programmieren, und nachdem ich lange Zeit immer alles zum Testeten jedesmal auf den Webserver hochgeladen habe, habe ich mich dann doch endlich mal getraut, mir auf einen Tip den XAMPP (win32-1.6.3a-installer-version) zu installieren, und habe dann erstmal einen Freudentanz gemacht, dass alles auf Anhieb und so problemlos lief (deshalb erstmal dickes Kompliment an die Authoren).

Problem ist jetzt, dass ich ein Netzwerk mit 2 PCs habe, und nicht beide immer rund um die Uhr am Laufen haben möchte.Deshalb habe ich mir eine Netzwerk-Festplatte (Freecom) geholt, habe das ganze xampp-Verzeichnis einfach drauf kopiert, die setup_xammp.bat laufen lassen, und gehofft, dass es so funktioniert (vorher mit USB-Stick probiert: klappte problemlos).

Jetzt ist es so, dass ich xampp zwar allem Anschein nach starten kann (xampp_start.exe ODER xampp_control.exe) und er ohne Fehlermeldungen anscheinend auch den Apache und Mysql startet, aber ich komme irgendiwe nicht mit dem Browser an die im htdocs-Verzeichnis liegenden Dateien (auch die "xampp-willkommes-datei" nicht) heran.

Das Netzlaufwerk hat ja eine eigene IP bzw. den DNS-Namen "fnd". Normalerweise müsste ich doch jetzt statt "localhost" bzw. 127.0.0.1 im Browser die IP des Netzlaufwerks bzw. dessen Namen ("fnd") eingeben, um z.B. die xampp-index.html im Browser anzeigen zu lassen.
Gebe ich das aber in der Browserzeile ein, ruft er mir lediglich das interne Konfigurationsmenü der Festplatte (durch das ich ja gar nicht durchsteige :-() auf.

Irgendwie habe ich das Gefühl (sorry - hab KEINE Ahnung), dass die Festplatte irgendwie schon selbst als Server läuft und dem xampp in die Quere kommt ... ???????

Die Festplatte wird mir im Explorer (auf beiden Rechnern) als Laufwerk Z: angezeigt und ich habe den xampp dort in z:/xampp/ liegen.
In meiner httpd.conf habe ich folgendes drin:

ServerRoot "Z:/xampp/apache"

Listen 80

ServerAdmin admin@localhost

ServerName localhost:80

DocumentRoot "Z:/xampp/htdocs"

<Directory />
Options FollowSymLinks
AllowOverride None
Order deny,allow
Deny from all
</Directory>

<Directory "Z:/xampp/htdocs">
Options Indexes FollowSymLinks Includes ExecCGI
AllowOverride All
Order allow,deny
Allow from all
</Directory>

Ich hoffe, das sind die ggf. notwendigen Parameter, damit ich hier nicht nerve, und die ganze Datei poste.

Was ich, wie gesagt, ar nicht begreife ist, dass der xampp problemlos zu laufen scheint, ich nur nicht mit dem Browser an die Dokumente herankomme.
Wahrsch. ist alles ganz einfach ... dann helft mir biiiiiiiiiiiite.

Im voraus schon mal vielen Dank
Wolfram
wolfram_fs
 
Posts: 8
Joined: 16. October 2007 19:51

Postby glitzi85 » 16. October 2007 20:58

Hallo,

schöner Versuch, wird leider nichts ;-)

Die Festplatt hat kein richtiges Betriebssystem auf dem XAMPP laufen könnte (vielleicht doch, das wär aber ein heftiger Hack). Daher kannst du XAMPP höchstens auf der Platte lagern, laufen wird es dennoch auf dem PC. Was du willst, geht so nicht. XAMPP läuft auch nicht auf dem USB-Stick, es wird auf dem Rechner, auf dem der USB-Stick liegt gestartet. Was du vorhast geht so nicht.

Du könntest höchstens die htdocs-Dateien auslagern und auf jedem Rechner in den Apachen einbinden. Dazu muss aber auf jedem Rechner XAMPP laufen. Dann hast du aber immerhin deine Daten Zentral gespeichert.

Wenn du willst, kann ich dir gerne eine Anleitung für die Auslagerung der htdocs schreiben.

mfg glitzi
User avatar
glitzi85
 
Posts: 1920
Joined: 05. March 2004 23:26
Location: Dahoim

Postby wolfram_fs » 16. October 2007 23:15

Hi Glitzi,

danke für die prompte Auskunft!

Mit dem USB-Stick hat es allerdings funktioniert, ohne dass ich den xampp überhaupt auf dem Rechner hatte.
Xampp und htdocs nur auf dem Stick - und xampp auch vom Stick gestartet.

Da mir das Netzlaufwerk unter WinXP auch gar nicht als eigenständige Netzwerkkomponente angezeigt wird, sondern auf beiden Rechnern einfach als Laufwerk Z: im jeweiligen Arbeitsplatz, hatte ich gehofft, dass es mit dem Netzlaufwerk ähnlich funktioniert, wie mit dem USB-Stick.

Deine Lösung, den xampp auf beide Rechner zu packen, und lediglich die htdocs auf das Netzlaufwerk, ist zwar vielleicht nicht so schick ;-), reicht mir aber für meine Arbeit völlig aus, und ich würde mich super freuen, wenn Du mir sagst, wie das geht.

Vielen Dank für Dein Angebot *freu*

mfg
Wolfram
wolfram_fs
 
Posts: 8
Joined: 16. October 2007 19:51

Postby Wiedmann » 16. October 2007 23:40

Mit dem USB-Stick hat es allerdings funktioniert, ohne dass ich den xampp überhaupt auf dem Rechner hatte.

Natürlich hattest du XAMPP "auf deinem Rechner" (gestartet). Der USB-Stick ist ja Teil deines Rechners.

Der XAMPP wird von dem Betriebsystem auf deinem Rechner ausgeführt und nicht von einem Betriebssystem auf dem USB-Stick. Ob die XAMPP - Dateien auf einer lokalen Festplatte, einem lokalen USB-Stick (was ja auch ein lokales Laufwerk ist) oder einem gemappten Netzwerklaufwerk (oder Netzwerkshare) liegen ist dabei unerheblich.

Das Netzlaufwerk hat ja eine eigene IP bzw. den DNS-Namen "fnd". Normalerweise müsste ich doch jetzt statt "localhost" bzw. 127.0.0.1 im Browser die IP des Netzlaufwerks bzw. dessen Namen ("fnd") eingeben, um z.B. die xampp-index.html im Browser anzeigen zu lassen.

da der XAMPp nach wie vor von deinem Rechner ausgeführt wird, ändert sich natürlich auch die IP (localhost) nicht.

hatte ich gehofft, dass es mit dem Netzlaufwerk ähnlich funktioniert, wie mit dem USB-Stick.

Tatsächlich funktioniert es jetzt mit dem Netzlaufwerk also nicht anders als mit dem USB-Stick:
Es muss ein Rechner laufen der den XAMPP ausführt.

und lediglich die htdocs auf das Netzlaufwerk,

Indem man das DocumentRoot passend ändert.
--> siehe XAMPP FAQ
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby wolfram_fs » 17. October 2007 01:10

Hallo,

vielen Dank für die Info.
Leider habe ich jetzt nach langem Suchen den entsprechenden Punkt zur Anpassung der DocumentRoot nicht in den FAQ gefunden :cry:

Aber wenn es mit dem Netzlaufwerk genau so läuft, wie mit dem USB-Stick, müsste meine Konfiguration eigentlich korrekt sein:
In der httpd.config habe ich ja:
Code: Select all
DocumentRoot "Z:/xampp/htdocs"
stehen.
Das Netzlaufwerk ist als Z. deklariert und der Pfad ist auch korrekt.

Den Apachekann ich auch (genau wie vom Stick) vom Netzlaufwerk starten (klar: Es ist der PC, der den auf dem Netzlaufwerk liegenden xampp startet), nur wenn ich dann im Browser http://localhost/ eingebe, versuchen die Browser endlos lange, die Seite zu öffnen, als würden sie sich aufhängen. :cry:
Beim USB-Stick war das kein Problem.

Ich habe hier im Forum was gefunden, dass man bei einem Netzlaufwerk (war aber ein anedrer Zusammenhang) evtl. zusätzlich zum Pfad noch etwas wie ein Password o.ä. angeben muss. Hat es viell. damit zu tun??

Sollte das in der FAQ irgendwo beschrieben sein, wäre ich superdankbar, wenn mir jemand hilft, wo ich es finde, oder mir viell. sogar die URL durchgibt.

Aber auch wenn ich noch nicht am Ziel bin, finde ich es schon mal toll, dass man hier solche Hilfe bekommen kann. :D

Grüsse
Wolfram
wolfram_fs
 
Posts: 8
Joined: 16. October 2007 19:51

Postby Wiedmann » 17. October 2007 02:44

Den Apachekann ich auch (genau wie vom Stick) vom Netzlaufwerk starten

Das hast du mit dem Taskmanager überprüft?

nur wenn ich dann im Browser http://localhost/ eingebe, versuchen die Browser endlos lange, die Seite zu öffnen, als würden sie sich aufhängen.

http://www.apachefriends.org/de/faq-xam ... s.html#cpu

Ansonsten: "error.log"?

Ich habe hier im Forum was gefunden, dass man bei einem Netzlaufwerk (war aber ein anedrer Zusammenhang) evtl. zusätzlich zum Pfad noch etwas wie ein Password o.ä. angeben muss. Hat es viell. damit zu tun??

Kommt darauf an, wie genau du den Apachen startest.
Wiedmann
AF Moderator
 
Posts: 17106
Joined: 01. February 2004 12:38
Location: Stuttgart / Germany

Postby wolfram_fs » 17. October 2007 10:49

Hallo,

Das hast du mit dem Taskmanager überprüft?

Der Taskmanager zeigt mir den Apache sowohl als Anwendung als auch als Prozess an.
Der Unterschied zum Stick ist bei der FP aber, dass wenn der Browser eine PHP-Datei vom Stick abruft, die CPU-Auslastung durch den Apachen erstmal gut hoch geht, während beim Netzlaufwerk nur eine minimale CPU-Belastung von 1% vom Apachen ausgeht. Er scheint also nicht wirklich aktiv werden zu können.
... was mich auf die Frirewall-Idee bringt ...

Die xampp_portckeck.exe zeigt mir an, dass der xampp an Port 80 und 443 (HTTPS) liegt, und dass die übrigen Ports frei sind. Das spricht doch eigentlich gegen einen Firewall-Block?!
Auch finde ich im Protokoll der Firewall (Fritz!Box) keinen Hinweis für einen Block - lediglich die Bestätigung, dass Ports 80+443 für den Apache offen sind.
Bliebe die WindowsXP-Firewall. Aber auch hier ist der Apache HTTP-Server als "Ausnahme" aktiv.
Ausserdem dürfe es, falls es an einer Firewall liegt, doch auch mit dem USB-Stick genauso nicht funktionieren?!

Ansonsten: "error.log"?

Das ist genau das Problem: Es gibt keinerlei Fehlerhinweise, damit man wüsste , wo man suchen soll.
Der Browser "wartet sich einen Wolf" auf den localhost, schafft es aber offenbar nicht, eine Verbindung herzustellen. Wenn ich dann in dieser Zeit den Apache stoppe, bricht der Browser auch sofort ab, und gibt an, er können keine Verbindung herstellen.
Also sagt mir meine Logik auch hierdurch, dass der Apache läuft, der Browser nur irgendwie nicht dran kommt.

Irgendwie habe ich immer wieder den Eindruck, dass es irgendwie an dieser komischen Freecom-Netzwerkfestplatte liegt, deren eigene Konfiguration dem xampp reinpfuscht.
Zitat aus dem Katalog: "Sicherer Datenzugriff sowohl innerhalb des Netzwerks als auch über das Internet".
Was mich völlig irritiert ist, dass eine Festplatte einen eigenen "Hostname" hat. Leider kriege ich aus dem mageren Benutzerhandbuch der Platte auch nicht die für mich notwenigen Infos :(

Tja .. Latein war schon früher nicht mein Fach ... aber jetzt bin ich mit meinem def. am Ende ...

mfg
Wolfram
wolfram_fs
 
Posts: 8
Joined: 16. October 2007 19:51


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests