Mal wieder OS 10048

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Mal wieder OS 10048

Postby svebal » 21. December 2006 11:56

Moin Forum,

ich habe mir den XAMP installiert und das allseits bekannte Problem mit
dem Apachen.

(OS 10048)Normalerweise darf jede Socketadresse (Protokoll, Netzwerk-
adresse oder Anschluss) nur jeweils einmal verwendet werden.
: make_sock: could not bind to address 0.0.0.0:80 no listening sockets
available, shutting down
Unable to open logs


FAQ wrote:Der Apache will auf meinen System nicht starten!!!
Das kann mehrere Gründe haben.
(1) Du hast parallel noch einen anderen Webserver gestartet (IIS,
Sambar, ZEUS usw.). Es kann aber nur immer ein Webserver den Port 80
belegen. Folgende Fehlermeldungen des Apache unter Windows sind ein
Indiz dafür:
"(OS 10048)... make_sock: could not bind to adress 0.0.0.0:85
no listening sockets available, shutting down"

Habe ich defintiv nicht, der Taskmanager zeigt mir auch keinen anderen
Apachen oder dergleichen an.

FAQ wrote:(3) Dein Winsocks 2 wurde durch weitere Internetprogramme (Würmer,
Viren) so verändert, das der Apache nicht startet. Für 95,98 und ME gibt
es hierfür ein Winsock2 Fix geschrieben von Tom Kynch. Ein Danke für
diesen Hinweis geht an Mathias Magdowski!

Irgendwelche Malware will ich mal ausschließen, der Virenscanner läuft
jede Nacht durch und findet zumindest nix. Außerdem bewege ich mich
schon vorsichtig im Netz.
Gibt es sowas auch für XP SP2 oder ist das da nicht nötig? Vielleicht hat
ja ein anderes Programm die Sockets verändert - falls das unter XP geht.

FAQ wrote:(4) Bei dir läuft eine Firewall, die den Apache blockt. Das ist nicht selten
die Ursache dafür, dass unter HTTP keine Bilder in den aufgerufenen Sei-
ten angezeigt werden, unter HTTPS aber schon.

Ich habe eine Firewall in der Fritz!Box, die dürfte nicht weiter stören.
Die WinXP eigene Firewall habe ich testweise mal deaktiviert, ohne Erfolg.

FAQ wrote:(6) Du hast einen Virenscanner von McAffee. Dieser bereitet leider
manchmal Probleme. Zum testen besser McAffee kurz deaktivieren und
dann XAMPP starten.

Ich hatte mal die komplette McAffee-Suite drauf, habe ich aber alles de-
installiert und bin auf AVG 7.5 umgestiegen.

FAQ wrote:(7) Du hast weitere Software wie z.B. das Internettelefon "SKYPE", das
aus welchen Gründen auch immmer den Port 80 blockt. (danke Peter!)
Den SKYPE-Port kann man aber ändern: Dazu geht man in Skype auf
Aktionen --> Optionen... --> Verbindung --> Häkchen bei "Port 80 als
Alternative für eingehende Verbindungen verwenden." entfernen und
Skype neustarten, dann sollte es auch funktionieren. (danke Monty!)

Hab ich zwar installiert, läuft aber im Moment nicht. Sicherheitshalber
habe ich aber das Häkchen mal entfernt - man weiß ja nie - auch hier
kein Erfolg

FAQ wrote:Tip: Im Paket ist nun auch eine "xampp-portcheck.exe", die den Status
aller für den XAMPP wesentlichen Ports anzeigt. Der Status "free" ist frei
und damit ok.

Der Portcheck läuft leider nicht richtig. Wenn ich die EXE ausführe, blitzt
kurz ein Fenster auf und verschwindet wieder. Per Commandline tritt das
selbe Phänomen auf.

Nun habe ich mal per netstat geschaut, was an Ports belegt ist:
Code: Select all
C:\>netstat

Aktive Verbindungen

  Proto  Lokale Adresse         Remoteadresse          Status
  TCP    sven:4027              localhost:4028         HERGESTELLT
  TCP    sven:4028              localhost:4027         HERGESTELLT
  TCP    sven:4029              localhost:4031         HERGESTELLT
  TCP    sven:4031              localhost:4029         HERGESTELLT
  TCP    sven:3743              64.12.24.126:5190      HERGESTELLT
  TCP    sven:3746              64.12.31.96:5190       HERGESTELLT
  TCP    sven:3952              by2msg2104811.phx.gbl:1863  HERGESTELLT
  TCP    sven:4030              145.253.66.18:http     WARTEND
  TCP    sven:4108              bu-in-f93.google.com:http  HERGESTELLT
  TCP    sven:4111              stylegala.com:http     WARTEND
  TCP    sven:4120              feeds.feedburner.com:http  WARTEND

C:\>

Scheint erstmal nach meinem laienhaften Verständnis nix dabei zu sein,
was das Problem erklärt.

Wie kann ich den Apachen doch noch zum Laufen bewegen? Welche Infos
benötigt ihr noch für eine Hilfe?

Danke schonmal für eure Antworten.

Gruß
Sven
svebal
 
Posts: 7
Joined: 21. December 2006 10:10

Postby deepsurfer » 21. December 2006 15:19

Code: Select all
netstat -a -n -o

Benutzen dann werden auch programme angezeigt die nur am horschen sind und derzeit keine aktive Verbindung haben.

Laut der Fehlermeldung versucht der Apache sich für an Port 85 zu starten, ist das gewollt ??
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby svebal » 21. December 2006 15:36

deepsurfer wrote:Laut der Fehlermeldung versucht der Apache sich für an Port 85 zu starten, ist das gewollt ??

Die Meldung mit Port 85 ist aus der FAQ - keine Ahnung, warum der Autor dort diesen Port verwendet.

Bei mir kommt
(OS 10048)Normalerweise darf jede Socketadresse (Protokoll, Netzwerkadresse oder Anschluss) nur jeweils einmal verwendet werden.
: make_sock: could not bind to address 0.0.0.0:80 no listening sockets available, shutting down
Unable to open logs

Nun erhalte ich folgende Liste mit netstat

Code: Select all
C:\>netstat -a -n -o

Aktive Verbindungen

  Proto  Lokale Adresse         Remoteadresse          Status           PID
  TCP    0.0.0.0:135            0.0.0.0:0              ABHÖREN         1116
  TCP    0.0.0.0:445            0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:1037           0.0.0.0:0              ABHÖREN         268
  TCP    0.0.0.0:4167           0.0.0.0:0              ABHÖREN         268
  TCP    0.0.0.0:49001          0.0.0.0:0              ABHÖREN         1872
  TCP    127.0.0.1:1047         0.0.0.0:0              ABHÖREN         2900
  TCP    127.0.0.1:10110        0.0.0.0:0              ABHÖREN         1856
  TCP    192.168.178.20:3432    72.14.217.91:80        WARTEND         0
  TCP    192.168.178.20:3435    82.165.108.117:80      WARTEND         0
  TCP    192.168.178.20:3743    64.12.24.126:5190      WARTEND         0
  TCP    192.168.178.20:3952    207.46.111.64:1863     WARTEND         0
  UDP    0.0.0.0:445            *:*                                    4
  UDP    0.0.0.0:500            *:*                                    860
  UDP    0.0.0.0:1026           *:*                                    1376
  UDP    0.0.0.0:1131           *:*                                    1376
  UDP    0.0.0.0:1132           *:*                                    1376
  UDP    0.0.0.0:1434           *:*                                    268
  UDP    0.0.0.0:1900           *:*                                    1872
  UDP    0.0.0.0:3545           *:*                                    1376
  UDP    0.0.0.0:3546           *:*                                    1376
  UDP    0.0.0.0:3547           *:*                                    1376
  UDP    0.0.0.0:3548           *:*                                    1376
  UDP    0.0.0.0:3549           *:*                                    1376
  UDP    0.0.0.0:4500           *:*                                    860
  UDP    127.0.0.1:123          *:*                                    1212
  UDP    127.0.0.1:1035         *:*                                    1212
  UDP    192.168.178.20:123     *:*                                    1212

C:\>
svebal
 
Posts: 7
Joined: 21. December 2006 10:10

Postby deepsurfer » 21. December 2006 18:21

Da wird sich der Author aber lange in die ecke stellen müssen ;)
----------------

Bei mir kommt
(OS 10048)Normalerweise darf jede Socketadresse (Protokoll, Netzwerkadresse oder Anschluss) nur jeweils einmal verwendet werden.
: make_sock: could not bind to address 0.0.0.0:80 no listening sockets available, shutting down
Unable to open logs

Benutzt du Skype oder ein ools das einen eigenen Webserver mitbringt ??
Denn der Apache startet bei dir weil etwas den Port 80 blockiert und
daher nicht seiner Arbeit nachgehen kann.

mach mal http://localhost , wenn du erkennst was es ist kannst du dieses Übel abschalten und der XAMPP-Apache wird dann laufen.

dazu auch diesen Thread komplett durchlesen:
http://community.apachefriends.org/f/viewtopic.php?t=3807
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby svebal » 21. December 2006 18:54

deepsurfer wrote:Benutzt du Skype oder ein ools das einen eigenen Webserver mitbringt ??

Ja, wie ich oben bereits schrieb, habe ich Skype installiert. Allerdings be-
nutze ich es derzeit nicht. Das Häkchen in den Skype-Settings habe ich
vorsichtshalber mal entfernt, wie es in der FAQ geraten wird.
Andere Tools, die Port 80 belegen könnten, habe ich (zumindest wissent-
lich) nicht laufen.

Denn der Apache startet bei dir weil etwas den Port 80 blockiert und
daher nicht seiner Arbeit nachgehen kann.

Das ist mir bewußt, deswegen habe ich ja netstat verwendet.
Von einem Bekannten bekam ich den Tip, daß man damit erkennen kann,
welcher Prozess an diesem Port lauscht oder ihn verwendet.

Da der Port aber nicht in netstat-Liste auftaucht, bin ich ratlos, was nun
noch faul sein könnte.

mach mal http://localhost , wenn du erkennst was es ist kannst du dieses Übel abschalten und der XAMPP-Apache wird dann laufen.

Dort erhalte ich im Firefox lediglich ein leeres Browserfenster - was wohl
letztendlich heißen dürfte, daß da nix läuft?

Welche Möglichkeiten außer netstat habe ich denn noch, um zu überprü-
fen, WAS da auf PORT 80 zugreift?

Letzte Möglichkeit wäre dann, den Standardport von XAMP zu ändern.
Das löst aber letztendlich das Problem nicht, da ich nicht weiß, was da
verquer im System hängt.
svebal
 
Posts: 7
Joined: 21. December 2006 10:10

Postby deepsurfer » 21. December 2006 20:13

Dort erhalte ich im Firefox lediglich ein leeres Browserfenster - was wohl
letztendlich heißen dürfte, daß da nix läuft?

Keine Fehlermeldung ?? nur eine leere weisse seite...

hhmm...

führe bitte mal diese beiden BAdateien aus, danach dann dein system mal rebooten.

\xampp\apache\ apache_uninstallservices.bat
\xampp\mysql\ mysql_uninstallservices.bat

Nach dem reboot, mittels dem XAMPP-controll.exe den Apache starten lassen (nicht den MySQL, es geht hier ums testen),sollte der Indikator im controllpanel grün bleiben dann mit http://localhost nochmal checken ob der XAMPP-Willkommenscreen erscheint.

testen und melden
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby svebal » 21. December 2006 20:32

deepsurfer wrote:führe bitte mal diese beiden BAdateien aus, danach dann dein system mal rebooten.

\xampp\apache\ apache_uninstallservices.bat
\xampp\mysql\ mysql_uninstallservices.bat


Ich fürchte, daß dies das Problem nicht löst, da ich die Services nicht instal-
liert habe.

Ich habe die Batchdateien jedoch mal ausgeführt und erhalte erwartungs-
gemäß folgend Meldungen[/code]

Code: Select all
C:\Programme\xampp\apache\apache_uninstallservices.bat


Are you sure you wan't this?
now stopping Apache2 when it runs
Systemfehler 1060 aufgetreten.

Der angegebene Dienst ist kein installierter Dienst.

Time to say good bye to Apache2 :(
[Thu Dec 21 20:22:44 2006] [error] (OS 2)Das System kann die angegebene Datei nicht finden.  : No installed service named "Apache2".
Drücken Sie eine beliebige Taste . . .


und

Code: Select all
C:\Programme\xampp\mysql\mysql_uninstallservices.bat

now stopping MySQL when it runs
Systemfehler 1060 aufgetreten.

Der angegebene Dienst ist kein installierter Dienst.

Uninstalling MySql-Service
The service doesn't exist!
Remove C:\WINDOWS\my.ini
Drücken Sie eine beliebige Taste . . .


Nun werde ich mein System mal noch rebooten. Mal gucken, was passiert.
svebal
 
Posts: 7
Joined: 21. December 2006 10:10

Postby deepsurfer » 21. December 2006 20:40

Ich hab das extra geschrieben, weil ich (ehrlich gesagt) keine Lust habe noch weitere 15 Fragen zu stellen und es würde sich irgendwann mal rausstellen das es noch einen alten XAMPP-Apache prozess am laufen ist.

Wenn es jetzt nicht funktioniert, Skype "aus" schalten, also das ganze programm herunterfahren.

XAMPP testen, wenns geht dann glücklich sein.

Wenn es nicht geht und die Port 80 Meldung immer noch vorhanden ist, dann schau mal in deiner DIENST Liste ob der "inetinfo.exe" = IIS am laufen ist.
Diesen dann abschalten, xampp-apachen testen.

Wenn es danach immer noch zu einer Port 80 Meldung kommt dann bleibt dir nix anderes Übrig jedes noch so kleine Tool das im hintergrund läuft ab zu schalten, bis du den Übeltäter gefunden hast.

Benutzt du Produkte von AVM ?? (hierbei gab es Probleme)
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby svebal » 21. December 2006 21:33

So, da bin ich wieder :) - Problem besteht weiterhin.

Im Control Panel leuchte beim Startversuch das Running kurz grün und
geht dann wieder aus.

deepsurfer wrote:Ich hab das extra geschrieben, weil ich (ehrlich gesagt) keine Lust habe noch weitere 15 Fragen zu stellen und es würde sich irgendwann mal rausstellen das es noch einen alten XAMPP-Apache prozess am laufen ist.

Verständlich

Wenn es jetzt nicht funktioniert, Skype "aus" schalten, also das ganze programm herunterfahren.

Vielleicht habe ich mich unglücklich ausgedrückt? "Ich benutze Skype der-
zeit nicht" heißt, daß ich es nicht ausführe, es sich daher nicht im Speicher
befindet und somit hoffentlich auch nicht die Ursache für das Problem sein
kann. Den Autostart bei Windowsboot habe ich abgeschalten und starte es
nur bei Bedarf, weil ich sonst genügsam mit meinen Ressourcen umgehe
und nicht unnötig Verbindungen zum Netz herstellen muß.

Wenn es nicht geht und die Port 80 Meldung immer noch vorhanden ist, dann schau mal in deiner DIENST Liste ob der "inetinfo.exe" = IIS am laufen ist.

Die einzigen Dienste mit I sind:
  • Indexdienst - deaktiviert
  • InstallDriver Table Manager - manuell - läuft derzeit nicht
  • Intel NCS NetService - manuell - läuft derzeit nicht
  • Intel(R) Matrix Storage Event Monitor - automatisch - gestartet
  • Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst - manuell - läuft derzeit nicht
  • IPSEC-Dienste - automatisch - gestartet

Benutzt du Produkte von AVM ?? (hierbei gab es Probleme)

Meinst Du mit AVM den Hersteller der Fritz!Box? Dort verwende ich das
Fritz!DSL Sartcenter (das ist nur ein Menü, was unten im Systray sitzt)
und Fritz!DSL Protect (das ist die Ansteuerung für die Firewall der Box.
Desweiteren sehe ich hier gerade einen Dienst namens AVM IGD CTRL Service
(C:\Programme\FRITZ!DSL\IGDCTRL.EXE).
Sämtliche Software-Komponenten von Fritz!DSL (wie "Fritz!DSL Protect")
verwenden diesen zur Kommunikation mit der Box über UPnP (der win-
dowseigene UPnP-Dienst wird dabei abgeschalten).
svebal
 
Posts: 7
Joined: 21. December 2006 10:10

Postby svebal » 21. December 2006 22:08

Okay, Fritz!DSL Protect war wohl der Übeltäter, der XAMP läuft jetzt.
Hoffentlich funktioniert die Firewall der Fritz!Box auch ohne dieses Tool.

Danke nochmal für Deine Hilfe.
svebal
 
Posts: 7
Joined: 21. December 2006 10:10

Postby svebal » 22. December 2006 13:39

Nachtrag: Als ich heute morgen mit XAMP weitermachen wollte, trat das
Problem wieder auf.

Zuerst habe ich Fritz!DSL Protect deaktiviert, doch der Apache lies sich
nicht starten. Dann beendete ich den Dienst AVM IGD CTRL Service und
voila, diesmal ging es.

Nun habe ich versucht, mit laufendem Fritz!DSL Protect und Dienst den
Apachen hoch und runterzufahren. Klappt problemlos.

Nach dem nächsten Reboot werde ich zuerst den Dienst beenden und
dann mal den Apachen starten. Wenn das funktioniert, ist der Dienst
wohl die endgültige Ursache und kann in die Liste der Fehlerquellen mit
aufgenommen werden.

Die Frage ist nun, ob ich damit möglicherweise die Systemsicherheit kom-
promitiere, diese wird sich bestimmt im AVM-Forum klären lassen.
svebal
 
Posts: 7
Joined: 21. December 2006 10:10

Postby deepsurfer » 22. December 2006 17:08

Was du noch testen kannst ist dieses Omnisöse Teil nach dem starten des XAMPP erneut in betrieb zu setzen, wenn dann XAMPP weiterhin einwandfrei läuft dann kannst du auch versuchen die startreihenfolge der Services zu ändern, sodass der XAMPP immer vor dem AVM-Teil startet.

Sicherheit wäre wieder hergestellt, xampp läuft und du wärst zufrieden.

Abe rauf jedenfall ein Mail an den AVM-Support schicken, die müssen sich darum kümmern.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: wodim and 4 guests