Seite nicht erreichbar

Irgendwelche Probleme mit XAMPP für Windows? Dann ist hier genau der richtige Ort um nachzufragen.

Seite nicht erreichbar

Postby core-design » 16. December 2006 13:46

Grüß euch!

Hab ein großes Problem, habe einen Server auf Windows 2000 mit Apachefriends rennen.

Adresse: www.ff-korneuburg.at

Nun mein Problem, es kommt in letzter Zeit des öfteren vor das die Seite nicht erreichbar ist?!

An was kann das liegen?

Internetanbindung ist ein KABELMODEM von Kabelsignal mit 1A Leitung
Infos: www.kabsi.at

Zugriffe auf der Seite sind rund 200 pro Tag die Größe mit allen Bildern usw. liegt bei 4,3GB(!)


Danke für eure Hilfen!

MFG

WEBER CH.
FF-Korneuburg
Webmaster
core-design
 
Posts: 19
Joined: 23. November 2004 22:07

Postby martinpre » 16. December 2006 14:11

(1) Mienst du mit 4,3 GB die Größe der Daten auf der HD oder den Trafik pro Ta/Woche/Monat?
(2) Welches Tarifmodell hast du? (Was mich genau interessiert ist die Uploadrate)
martinpre
 
Posts: 405
Joined: 22. May 2006 16:14
Location: Nähe Tulln / Österreich

Postby core-design » 16. December 2006 14:18

kabel@net speed 5120down 512up

Ne meinte die Dateigröße von der HP ist 4,3GB
core-design
 
Posts: 19
Joined: 23. November 2004 22:07

Postby deepsurfer » 16. December 2006 15:47

Zunächst einmal..

BRAVO !!! was ihr da Infotechnisch und Design mässig hervorbringt ist ein tolle Leistung.
Da macht es spass sich über das Leben als Feuerwehr zu Informieren

hochachtungsvoll ein gruss an eure Webleute die das Aktuell halten.
Deep

------------------------

Zum Thema:
Aufgrund der Datenmenge und deiner Aussage das bis zu 200 Abrufe pro tag wären würde ich euch eher zu einem Webspace/Server provider empfehlen.

Denn aufgrund der Masse ist euer UPstream sehr gering.

Vielleicht wäre da mal eine Kosten Aufstellung angebracht in bezug auf meine Empfehlung und der möglichkeit bei eurem Kabelanbieter eine in eine höhere Vertragsklasse zu kommen wo mehr upstream vorhanden ist.

z.b.
http://www.kabsi.at/kabelnet/select.asp Punkt 4

Im ersten augenblick schreckt natürlich der monatliche Preis ab.

In bezug darauf wäre auch eine vorsprache beim eurem Bürgermeister annehmbar. Da diese Herren nicht in Monaten rechnen sondern in 2 bis 4 Jahres Hochrechnungen wäre dementsprechend das mal vor zu legen.
Sicher ist auch eine Vorsprache bei eurer Kabsi-AG möglich um auf "Gemeinnütziger" Basis eine bessere Anbindung zu einem noch besseren Preis zu erhalten.

Im gegensatz dazu wären die Kosten für ein Serverprovider geringer und die timouts eigentlich nicht mehr vorhanden.
Eine Auslagerung eurer INTRANET Anwendung kann dann weiterhin über eure jetzige Leitung laufen.

Ist im grunde nur eine Konzeptionelle Frage und wenn sich sogar noch einige dazu finden würden, die Überegional bericht erstatten, würde das euer Webangebot um einiges Bereichern (Kontinuität vorrausgesetzt).

Sogar ein gemeinschafts Portal mit der FW im Nachbarort würde sicherlich das Informationsangebot um einiges Aufwerten.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby core-design » 16. December 2006 18:15

Werd es mal mit unserer EDV Abteilung abcheken wie das ganze ausschaut!

Das mitn Preis ist nicht so, da wir andere Preise haben als normal :wink:

Danke nochmals für dein Lob.

Ist alleine mein Verdienst, Wartung, Design und Programmierung!
Sogar den Server hab ich selbst gmacht *stolzaufmichbin*

Naja werd es morgen mal abchecken mit dem Upload!

Und es ist sicher nur der Upload oder kann da was mit dem server auch sein?

Welche Maschine würdet ihr empfehlen? MHZ, Arbeitsspeicher usw...


Danke
core-design
 
Posts: 19
Joined: 23. November 2004 22:07

Postby sari42 » 16. December 2006 20:28

jo, sieht gut aus, lädt auch ganz flott, vielleicht sagen die logs, woran es manchmal hapert. Vielleicht könnte man die seiten komprimiert ausliefern.

btw
du benutzt php 5.16 , da sind noch gravierende bugs drin:
http://bugs.php.net/bug.php?id=39036
(z.b. segfaults mit phpmyadmin 2.9.x)
sari42
 
Posts: 800
Joined: 27. November 2005 18:28

Postby martinpre » 16. December 2006 20:33

AUs was bestehen denn die 4,3 GB?
Kommt mir aber ziemlich viel vor.
Sind das die Videos oder was?
Schau vielleichtmal welche Seiten/Dateien oft aufgerufen werden. Vielleicht könnte man da auch mal was ausschließen ;)

btw: Auch von mir großes Lob: Die Seite shaut super aus ;) Man sieht, dass Niederösterreicher was drauf haben ^^
martinpre
 
Posts: 405
Joined: 22. May 2006 16:14
Location: Nähe Tulln / Österreich

Postby core-design » 18. December 2006 10:20

Folgendes

Downloadgeschwindigkeit ist 2949 KB/S
Uploadgeschwindigkeit ist 838 KB/S

Homepage ist 73,7 MB groß
Bildarchiv 1,30 GB groß

(Hab die Bilder verkleinert das es schneller geht)


Der Servercomputer ist ne Windows2000 Maschine mit 261MB Ram
lt. Systemhinweis ist es ein x86 (?)

Liegt es daran dass die Maschine zu schwach auf der brust ist?

Danke für eure Hilfe!!! :D
core-design
 
Posts: 19
Joined: 23. November 2004 22:07

Postby deepsurfer » 18. December 2006 12:21

Liegt es daran dass die Maschine zu schwach auf der brust ist?

Eigentlich nicht, es liegt eher an dem Upstream deiner Leitung (die 838 K/b dürfte eine Mittelwert ausgabe sein die in etwa hinkommt bei einem 512KB Upstream im Textmodus)
Es sei denn dieser Server wird in der Feuerwache auch noch für den Alltäglich Dienstgebrauch benutzt, dann solltes ihr euch um neue Technik bemühen.

Daher auch die Äusserung den kabsi Vertrag zu erweitern (mehr Upstream) oder besser sogar auf einen rooty/vserver Provider zu wechseln, da deren Upstream jenseits von gut und böse sind und etliches mehr an Anfragen verkraftet.

Verständigungsbeispiel:
Ich komme um 12 uhr auf eure Seite und schaue (downloade) mir eins von den Videos und lese mittels zweitem Browser noch weiter euren Content.
Technisch gesehen bekomme ich nun dieses Video mit der vollen Upstreamleistung eures kabsi Vertrages. (512KB)

Jetzt kommen bis zu zehn leute hinzu (die haben Mittagspause und zeigen Bekannten was die Feuerwehr so alles kann) und fangen an auch die Videos an zu schauen.

Milchmädchenrechnung 512KB : 10 = 51KB (unter ISDN geschwindigkeit)
Somit wird die Versorgung der Leute immer langsamer da euer Upstream nicht mehr leistet.

Jetzt kommt der Fall das auf diese Belastung nicht nur die Videos versorgt werden müssen und der Webserver kurzerhand angeforderte Pakete nicht mehr übermittelt weil alles belegt ist, der User draussen bekommt dies mit einem "Timeout der Anfrage quitiert".

Dies ist nun eine sehr vereinfachte Erklärung und soll im grunde verdeutlichen was passieren kann wenn soviel User gleichzeitig vorhanden sind.
Da Du von bis zu 200 Abrufen pro Tag sprichst, gehe ich von spitzen Abfrufen um Mittags und den Abendstunden (bis 20 Uhr) aus. Und wenn man nun diese ca. 200 Abrufe in einen solchen Zeitrahmen legt, sieht man das durchaus mehr als nur 10 Leute gleichzeigt bei euch sind.

Eine Aufstockung des RAMs könnte ein wenig an performance hergeben, aber dazu solltest du mal die Prozessliste immer wieder anschauen um zu sehen ob der Server bei den Spitzenzeiten überlastet ist.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian

Postby core-design » 18. December 2006 13:14

naja folgendes jetzt.

Hab mir jetzt nen Fernwartung zum Server eingerichtet und schau ma wie es weitergeht.

Sollte die HP mal down sein dann log ich mich von zhaus ein und schau mal was da los ist!

Das einzige halt wenn ich keine Verbindung zum Server kriege dann kann es nur an der schwachen Leitung liegen.

##

Nein der PC ist rein als Server unterwegs und steht auch im Serverraum!

Wir habn ein KABELModem des geht weiter auf ne Firewall nach der Wall gehts weiter auf den Server zu mir und dann auf die Gatway usw..

Somit wird der Server nur rein als webserver verwendet!
core-design
 
Posts: 19
Joined: 23. November 2004 22:07

Postby core-design » 18. December 2006 20:35

Also der Upload kann es nicht sein

Download haben wir ne 4mb/s und upload haben wir 2400kb/s

Andere Frage kann es daran liegen dass ich neben bei die Firewall "Zonelabs" rennen habe, dass sie probleme verursachen kann?
core-design
 
Posts: 19
Joined: 23. November 2004 22:07

Postby deepsurfer » 18. December 2006 22:10

Also der Upload kann es nicht sein

Download haben wir ne 4mb/s und upload haben wir 2400kb/s

Anscheinend hast du noch nicht so richtig ausgemacht was mit Upstream gemeint ist.

Wenn der Server einen Download tätig so benutzt er den DownStream der von kabsivertrag gegeben ist.
Wenn ich als Internetsurfer auf eure Webseite komme so erhalte ich die Webseite in der Geschwindigkeit die von eurem kabsivertrag als "Upstream" definiert ist.
Desweiteren benutzt du Programme (Monitore) die Dir drei unterschiedliche Variationen der Transfergeschwindigkeit anzeigen.

Du hast geschrieben das ihr kabel@net -speed- benutzt.
Downstream = 5120 KByte (= 5,1 MB = 51200kbit)
Upstream=512 KByte (= 0,5MB = 5120kbit)

Und hier ist dein Flaschenhals, nach deiner letzten Äusserung hattest du in diesem Augenblick als du nachgeschaut hattest einen Upstream von 2400kbit (=240KB = 0,24MB), jetzt ist zu wissen wieviel Leute zu diesem Zeitpunkt auf dem Server waren (mod_status in der httpd.conf einschalten) oder den XAMPP für Windows Webalizer anschauen.

Von daher nocheinmal...
Wenn die Prozessorlast/RAM (Prozessliste) bei zugriffen in die merklich in die höhe geht wäre RAM nachkauf eine gute Wahl.

Was aber wohl am wichtigsten ist, und das ist ja deine Frage als solches,
WANN kommt es zu den Timouts ??
- wenn zuviele leute abrufen und der Upstream "verstopft" ist
- wenn keine Leute da sind und die Timeout willkürlich auftreten

-------------------
Andere Frage kann es daran liegen dass ich neben bei die Firewall "Zonelabs" rennen habe, dass sie probleme verursachen kann?

Eigentlich sollte diese Software keine Probleme bereiten.

Hier bin ich geteilter Meinung und sicherlich wäre ZoneLabs nicht unbedingt die Software die gut ist. (Aber das muss jeder selber Feststellen)

Konzeptionell ist die Anwendung einer Desktopfirewall auf einem Serversystem nur als unterstützung angebracht, es sollte VOR dem ganzen inneren Netz eine eigenständige Firewall laufen. Desweiteren läuft euer Server inneralb eurer Netzwerkstruktur und nicht in einer so genannten DMZ, damit bei einer Kompromitierung das innere Netz vom Server getrennt ist.
chirio Deep
Wie sagte einst der MCP aus Tron auf dem Bildschirm zu schreiben Pflegte
" ... end of communication ... "
User avatar
deepsurfer
AF Moderator
 
Posts: 6440
Joined: 23. November 2004 10:44
Location: Cologne
Operating System: Win-XP / Win7 / Linux -Debian


Return to XAMPP für Windows

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 14 guests